Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
KRK RP6 G3 Aktiv-Studio-Monitor für 139 € +1,5% Cashback bei iGraal
363° Abgelaufen

KRK RP6 G3 Aktiv-Studio-Monitor für 139 € +1,5% Cashback bei iGraal

139€177€-21%Bax Shop Angebote
16
eingestellt am 5. MaiBearbeitet von:"run-Kroko-run"
Beliebter aktiver Nahfeldmonitor

Der KRK Rokit Monitor in der dritten Generation verfügt über einen 6 Zoll Woofer und adäquate Bi-Amp-Verstärkung mit 75 Watt. Das Gehäuse hat sich dahingehend verändert, dass es weniger Verzerrung hervorruft und dafür die Klangprojektion verbessert. Die Form des Bassreflex-Ports wurde ein wenig geglättet, was sich positiv auf die Wiedergabe der Tiefen auswirkt. Auch die Front wurde an den Gehäusekanten ein wenig anders abgeschrägt als man es von den vorigen Generationen her gewohnt war und verspricht die Minderung von Strömungsgeräuschen. Der Textil-Hochtöner ist ein anderer, wurde aber nach wie vor in einen Waveguide gebettet.

Aktivmonitor

  • 6" Glas-Aramid-Tieftöner
  • 1" Textil-Hochtöner
  • Leistung: 73 W
  • Class A-B Verstärker: LF 48 W, HF 25 W
  • Frequenzbereich: 38 - 35.000 Hz
  • Eingang: Cinch, XLR und 6,3 mm Klinke
  • magnetisch abgeschirmt
  • Auto Standby-Funktion
  • Abmessungen (H x B x T): 332 x 226 x 290 mm
  • Gewicht: 8,4 kg
  • Farbe: Schwarz
  • Bestückung (gerundet): 1x 6"
  • Verstärkerleistung pro Stück (RMS): 73 W
  • Magnetische Abschirmung: Ja
  • Analoger Eingang XLR: Ja
  • Analoger Eingang Klinke: Ja
  • Analoger Eingang Miniklinke: Nein
  • Analoger Eingang Cinch: Ja
  • Digitaleingang: Nein
  • Manuelle Frequenzkorrektur: Ja

ACHTUNG: es handelt sich natürlich nur um ein Stück

KRK RP6 G3: Charakter
Der Aktiv-Monitor ist besonders ausgewogen und befindet sich größentechnisch etwa im Mittelfeld. Nicht zu klein, nicht zu groß, perfekt für einen guten Klang im (Home-)Studio.Durch das Bi-Amp-Verstärkermodul werden Hoch- und Tieftöner separat gespeist – für eine transparente Klangwiedergabe unerlässlich. Drückende
Bassfrequenzen kommen sich so nie mit der Ansteuerung des Tweeters in die Quere, keiner nimmt den anderen etwas weg, keiner kommt zu kurz. Und damit der Bass weiterhin ungehindert sein Ziel verfolgen kann, sorgt der frontseitige (!) Bassport für freie Bahn. Die Unterseite wurde mit einer Antirutschschicht aus Neopren bestückt, die gleichzeitig auch Vibrationen auffängt.

Benutzerkomfort

Der Rokit G3 ist mit gut acht Kilogramm Gesamtgewicht von der leichteren Sorte, was dem Umstellen und Positionieren auf kleineren Möbeln entgegenkommt. Die Anschlüsse und Filter an der Rückseite orientieren sich am heutigen Standard. Es gibt einen unsymmetrischen Cinch-, einen XLR- und 6,3 mm Klinke-Anschluss, außerdem einen Regler für die Lautstärke, und je einen für den vierstufigen Hochpass- und den Tiefpassfilter. Bei diesem KRK RP6 G3 sitzt alles am rechten Fleck. Der RP6 G3 bietet das optimale Klangerlebnis zu einem mehr als fairen Preis. Worauf also noch warten?

Vergleich: Thomann.de möchte 177€ (Stand: 05.05.2019)
Zusätzliche Info

Gruppen

16 Kommentare
Guter Deal! Wenn es jetzt noch die RP8 ins Angebot schaffen würden, hätte ich neue Lautsprecher am PC.
Wären die Lautsprecher für das "normale" Musikhören auch geeignet, oder nur für die Produktion?
Lercus05.05.2019 09:36

Wären die Lautsprecher für das "normale" Musikhören auch geeignet, oder nu …Wären die Lautsprecher für das "normale" Musikhören auch geeignet, oder nur für die Produktion?


Die KRK sind nicht dafür bekannst sonderlich linear zu spielen, sprich sind eher Richtung HIFI, die Spaß machen.
bestimmt top aber ich muss immer wieder sagen: hört auf jeden fall die JBL 305! die sind echt eine GRANATE!
jomo05.05.2019 09:55

Die KRK sind nicht dafür bekannst sonderlich linear zu spielen, sprich …Die KRK sind nicht dafür bekannst sonderlich linear zu spielen, sprich sind eher Richtung HIFI, die Spaß machen.


Benutze die Dinger unter anderem zum abmischen und glaube das man für das Geld bestimmt was geeigneteres für das normale Musik hören bekommt
lukas.padbergvor 23 m

Benutze die Dinger unter anderem zum abmischen und glaube das man für das …Benutze die Dinger unter anderem zum abmischen und glaube das man für das Geld bestimmt was geeigneteres für das normale Musik hören bekommt


Das auf jeden fall. Hab aber auch Jahrelang auf meinen Tannoys Musik gehört. Auf meinen neuen Genelecs würd ich das nicht machen
Der "Monitor"-Tag hier ist eigentlich für Displays gedacht.....
Ich habe die selbst in weiß im Einsatz und finde die für normale Musik (Radio, Spotify) auch echt gut.
Klasse - gerade gestern ein paar gekauft

Guter Deal - für den Preis sind die KRK klasse...
danke für den deal! wollte mir eigentlich die rp5 für den preis holen aber nehm natürlich viel lieber die rp6 für den selben preis.
Ganz ehrlich, wer linear will sollte sich die JBL LSR305 anschauen. Gibt mWn. nix unter 1000€ aufwärts was dermaßen glatt und linear spielt, auch der Waveguide Ist ungeschlagen. Ich hatte schon (passive) Lautsprecher für 1200€ hier die schlechter klangen als die JBL (KEF LS50).
Wer mehr Bass möchte kann bei den KRJ zuschlagen, Musikproduktion die sich nicht auf EDM etc. beschränkt würde ich damit aber nicht machen. Immer merken: Mehr Bass im EQ dazumischen ist einfach, einen Lautsprecher im Nachhinein per EQ manuell zu glätten ist deutlich schwieriger
Die JBL LSR sind tolle Lautsprecher. Aber die besten bis 1000€ denke ich nicht. Und ob nun die KEF oder JBL besser klingen, ist nun mal Geschmackssache.
Super Deal @run-Kroko-run schoen hier mehr Studiomonitore zu sehen.

Kann jemand etwas dazu sagen wie sich die KRK RP6 im Vergleich zu den iLoud Micro schlagen?
Scitch87vor 13 h, 19 m

Der "Monitor"-Tag hier ist eigentlich für Displays gedacht.....



Sorry, ich habe es soeben geändert,
Danke
falscher vergleichspreis... 157 euro laut idealo. somit nur ca. 11 % ersparnis.
Hurwitz05.05.2019 22:04

Super Deal @run-Kroko-run schoen hier mehr Studiomonitore zu sehen.Kann …Super Deal @run-Kroko-run schoen hier mehr Studiomonitore zu sehen.Kann jemand etwas dazu sagen wie sich die KRK RP6 im Vergleich zu den iLoud Micro schlagen?


solche vergleiche kann man nicht stellen...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text