Kyocera FS-1041 für 39€ durch 10€ Cashback von Kyocera - Günstiger S/W-Laserdrucker *UPDATE*

ElektronikCyberport Angebote

Kyocera FS-1041 für 39€ durch 10€ Cashback von Kyocera - Günstiger S/W-Laserdrucker *UPDATE*

Admin

Update 2

Mein Lieblingsdrucker ist mal wieder im Angebot, diesmal hat Neal darauf hingewiesen und diesmal ist er dank Cashback sehr günstig:



Update 1

Wer gerade einen günstigen Drucker für zuhause sucht, der freut sich vielleicht, dass Cyberport den Kyocera FS-1041 heute wieder für 49,90€ anbietet:



Ursprünglicher Artikel vom 16.05.2014:


Auch heute gibt es nochmal einen günstigen S/W-Laserdrucker für zuhause oder kleine Büros. Diesmal hat Search85 den Kyocera FS-1041 bei Cyberport entdeckt:



Kyocera hatte sich ja lange aus dem Segment der günstigen Laserdrucker für zuhause rausgehalten, hat mit dem FS-1041 dann aber doch den Schritt gewagt und dabei ein durchaus solides Produkt auf den Markt gebracht.


 kyocera_fs_1041.jpg


So wurde auf vieles verzichtet, was Heimanwender in den meisten Fällen sowieso nicht benötigen, z.B. PCL- oder Postscript-Unterstützung. Auch die Bedienung ist dank nur drei Tasten auf das wesentliche beschränkt. Immerhin gibt es aber eine integrierte Duplexeinheit, was in dieser Preisklasse ja nicht unbedingt selbstverständlich ist. Dafür muss man leider auf eine Netzwerkschnittstelle verzichten. Testberichte finden sich bei laserdrucker-tester und digital home. Neben der guten Druckqualität werden die – gemessen am Anschaffungspreis – recht niedrigen Druckkosten von ~ 3,7 Cent pro Seite und der noch akzeptable Standby-Verbrauch von 5 Watt gelobt. Der Umstand, dass kein Mac-Treiber mitgeliefert wird und dass es nur wenig Zubehör gibt, wird kritisiert, ist aber meiner Meinung nach zu verschmerzen. Das sehen die Besitzer offensichtlich ähnlich und so bekommt der Drucker bei Amazon im Schnitt 4,2 Sterne.


Technische Daten (Herstellerhomepage):



Format: A4 • Auflösung: 1200x1200dpi • 20 S/min (A4) • Papierzufuhr: 250 Blatt • Speicher: 32MB (RAM) • Anschlüsse: USB 2.0 • Display: N/A • Emulation: GDI • Leistungsaufnahme: keine Angabe • Schalldruckpegel: keine Angabe • Abmessungen (BxHxT): 358x241x262mm • Gewicht: 6kg • Verbrauchsmaterial: TK-1115 • Besonderheiten: keine Angabe • Herstellergarantie: zwei Jahre


86 Kommentare

Vergleich mit dem 1030fs?

Also ich würde bei Druckern mittlerweile auf eine Garantieverlängerung Wert legen, da in unserem Haushalt doch einer nach dem anderen nach der 2-jährigen Mindestgarantiezeit den Geist auf gegeben hat. Die ist bei Cyberport jedoch recht teuer. Hier kosten 3 Jahre Garantieverlängerung 40 €, während sie bei amazon.de nur 10,50 € kostet.

Habe das Teil bei der Amazon Stud. Freundschaftswebung gewonnen. Macht einen soliden Eindruck. Aber eher für den Zweitwohnsitz. Es kommt nichts an die guten alten gebrauchten FS-1020D Deals von Ebay... bestes Preis Leistungsverhältnis.

Toll, damit kostet der Toner mehr als der Drucker ;-)
Der ist nicht gerade billig (um die 60 Euro).
Am besten gleich mitbestellen oder einen Toner-Deal melden...

TK-1115:
Toner für 1.600 Seiten gemäß ISO/IEC 19752 (Der mitgelieferte Toner ist nach Erstbefüllung des Neugerätes noch ausreichend für 700 Seiten gemäß ISO/IEC 19752)

TWIMC, kein PCL/Postscript bedeutet GDI-Schrott und damit keine Linux-Unterstützung. FS-1061DN dito. Der Mehrheit aber vermutlich egal, aber für den einen oder anderen evtl. nützlich zu wissen.



TWIMC, kein PCL/Postscript bedeutet GDI-Schrott und damit keine Linux-Unterstützung. FS-1061DN dito. Der Mehrheit aber vermutlich egal, aber für den einen oder anderen evtl. nützlich zu wissen.



So sieht's aus. Habe damals den FS-720 neu gekauft. Der hatte nur XP-Treiber. Kyocera hat keine neuen Treiber mehr herausgebracht und das Gerät war quasi für die Tonne. XP-Treiber funktionier(t)en natürlich nicht unter Vista x64 (und neuer). Kyocera kann sich seinen "blauen Engel" und sonstiges Eco-Gewäsch sowas von in die Haare schmieren...



Chris2k: So sieht’s aus. Habe damals den FS-720 neu gekauft. Der hatte nur XP-Treiber. Kyocera hat keine neuen Treiber mehr herausgebracht und das Gerät war quasi für die Tonne. XP-Treiber funktionier(t)en natürlich nicht unter Vista x64 (und neuer). Kyocera kann sich seinen “blauen Engel” und sonstiges Eco-Gewäsch sowas von in die Haare schmieren…
FS-720 ist wie alt? inzwischen 10 Jahre? Habe meinen 2005 angeschafft, tuts immer noch halbwegs einwandfrei, nur der Einzug ist hin und wieder unzuverlässig. Toner kosten "ein apple und ein I ", XP-Treiber funktionieren unter 32bittigen Vista/Win7. Habe zwar erst knapp 45.000 Seiten gedruckt, doch m.E. ist die Ökobilanz recht anständig.

Leider keine Treiber für mein Win 2000 Rechner vorhanden.

Drucker hat keine Duplex-Einheit, nur ein Pseudo-Duplexverfahren, das über den Treiber gesteuert wird. Ich hatte den Drucker zuhause, hab ihn aber zurückgeschickt. Mir war er selbst für den Preis zu dürftig. Druckbild ist gerade noch OK, was aber immens stört, ist dass er sehr heiß wird und jedes Blatt extrem gewellt herauskommt. Das geht auch nicht mehr weg. Damit unbrauchbar für Schriftstücke, die nach außen gehen... Wen das nicht stört, der bekommt aber einen günstigen Drucker ohne Ansprüche

mapkc:

Chris2k: So sieht’s aus. Habe damals den FS-720 neu gekauft. Der hatte nur XP-Treiber. Kyocera hat keine neuen Treiber mehr herausgebracht und das Gerät war quasi für die Tonne. XP-Treiber funktionier(t)en natürlich nicht unter Vista x64 (und neuer). Kyocera kann sich seinen “blauen Engel” und sonstiges Eco-Gewäsch sowas von in die Haare schmieren…
FS-720 ist wie alt? inzwischen 10 Jahre? Habe meinen 2005 angeschafft, tuts immer noch halbwegs einwandfrei, nur der Einzug ist hin und wieder unzuverlässig. Toner kosten \"ein apple und ein I \", XP-Treiber funktionieren unter 32bittigen Vista/Win7. Habe zwar erst knapp 45.000 Seiten gedruckt, doch m.E. ist die Ökobilanz recht anständig.

Der gute FS720... auch bei mir: läuft und läuft und läuft... Original-Toner über ebay, dann druckt man richtig billig und gut.
Leider keine Win7 64bit Treiber und kein Linux, muss nun immer über n andern PC drucken - aber der druckt eben so günstig, dass ich mich nicht trennen kann. Öko-Bilanz super, Treiber-Politik frech:/

imBannDerIndustrie

Seitdem ich weiß das der Toner sehr schädlich ist, rate ich vor laserdruckern ab. Es sei den man hat einen seperaten raum für sowas.

Ich hätte da eine Idee zu eurem Treiberproblem. Ist aber auch nur eine Bastellösung. Virtualbox installieren, Windows XP als virtuelle Maschine aufsetzen und das USB Gerät durchschleifen (VB kann das wenn mich nicht alles täuscht).

Da hier ja einige erfahrene Nutzer am Werk sind erlaube ich mir eine Frage :-)
Kennt jemand einen günstigen All in One schwarz weiß Laser von Kyocera. müsste Fax haben und sollte einen ergiebigen Toner besitzen. Bin von meinem FS2000 verwöhnt
Danke

Keine PCL- oder Postscript-Unterstützung? Ne, danke :-P

Bei Ebay gibts doch immer noch zuhauf die Kyocera FS-2000D (oder baugleich als
Triumpf Adler gelabelt) für ca. 30 Euro mit wenigen Seiten und Toner. Der FS2000D hat Duplexdruck und meistens wird sogar die DN Version verkauft mit Netzwerk. Das ist ein
solider Drucker (meiner hat 91000) Seiten und druckt wunderbar.

Teilweise gibts sogar den Nachfolger FS2020 total günstig wie beispielsweise hier:
ebay.de/itm…8ca
für nur 59 Euro!!! Daher eher sowas kaufen als schlechteren FS1041

Avatar

Anonymer Benutzer

Amazon - 49,96 €

Bearbeitet von: "" 19. Mai

Dieser Drucker hat KEIN DUPLEX!

Laser mit Duplexdruck gibt es derzeit ab ca. 130 € von Kyocera, zu erkennen am Kürzel D hinter der Modellbezeichnung.

Meinen FS-1020D habe ich vor mehr als einem Jahr für knapp 40€ incl. Versand bei eBay geschossen. Mehr braucht man nach wie vor nicht zu zahlen. Hatte nur 36000 Ausdrucke auf der Uhr und noch eine halbvolle Tonerkartusche. Die Netzwerkkarte war auch schon eingebaut.

Hatte ihn mir gekauft, weil mein Brother MFC kein Duplex hat und beim manuellen Dublex über Fineprint sehr Fehleranfällig ist. Oft musste ich ein Dokument 2, 3 mal drucken, bis alles fehlerfrei war. Die Zeiten sind zum Glück vorbei!

Auch wenn ich Kyocera generell einen guten Ruf nachsagen würde, das Angebot ist nicht zu empfehlen. Drucker ohne PCL / PostScript sind alter Schrott und gehören recycelt. man ist an den Hersteller gebunden wegen Treiber. Kein Linux oder Mac möglich. Also ich würde auch lieber gebraucht kaufen.

man kann mich jetzt für bescheuert halten.

aber 3.4 Cent pro seite?

ich drucke für unter 2 Cent mit meinem Tintendrucker von HP.

der hat Duplex und dank dem System vom HP kann ich von überall zuhause ausdrucken.

das ist durchaus praktisch wenn man viel unterwegs ist und oft per Mail die Rechnung bekommt.

Ich War auch damals am überlegen aus Laser zu gehen. aber der Preis Leistung Verhältnis passt nicht. Wenn man ca. 500 Seiten im Monat Druckt!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text