274°
ABGELAUFEN
Kyocera FS-1041 für 49,90€ - S/W Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten

Kyocera FS-1041 für 49,90€ - S/W Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten

ElektronikComputeruniverse Angebote

Kyocera FS-1041 für 49,90€ - S/W Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten

Redaktion

Preis:Preis:Preis:49,90€
Zum DealZum DealZum Deal
61€ kostet der Drucker im Preisvergleich.

4 Sterne gibt es bei Amazon: amazon.de/dp/…D54

1 Testbericht mit Note 1,3: testberichte.de/p/k…tml

Hauptkritik - WLAN hat er nicht. Das Teil kostet noch mehr.

Format: A4 • Typ: S/W-Laser • drucken: 1200x1200dpi - 20 S/min (A4) • Papierzufuhr: 250 Blatt • Speicher: 32MB (RAM) • Anschlüsse: USB 2.0 • Wireless: N/A • Display: N/A • Emulation: GDI • Abmessungen (BxHxT): 358x241x262mm • Gewicht: 6.00kg • Verbrauchsmaterial: TK-1115 • Farbsystem: 1-farbig • Herstellergarantie: zwei Jahre

21 Kommentare

Zitat: Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten

Und die wären???

Critter21

Zitat: Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten Und die wären???



Ca. 1500 Seiten ca. 15-20 Euro.

Ohne Duplex - daher bleibe ich bei meinem gebrauchten Kyocera FS-1020D, der hat mich um die 30-40€ gekostet und hat zumindest Ethernet und Duplex. Und druckt und druckt und druckt ....

basinga88

Ohne Duplex - daher bleibe ich bei meinem gebrauchten Kyocera FS-1020D, der hat mich um die 30-40€ gekostet und hat zumindest Ethernet und Duplex. Und druckt und druckt und druckt ....


Hab den FS-1030D gebraucht fürs Geschäft gekauft und der druckt und druckt.
Ich kauf mir keine Consumerprodukte (Endverbraucher/Heimanwender) mehr. Lieber ordentliche Drucker (gebrauchte) für den prof. Einsatz, die halten ewig.

basinga88

Ohne Duplex - daher bleibe ich bei meinem gebrauchten Kyocera FS-1020D, der hat mich um die 30-40€ gekostet und hat zumindest Ethernet und Duplex. Und druckt und druckt und druckt ....


mal eine frage! hat der FS-1030D Lan?

Critter21

Zitat: Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten Und die wären???



Hast Du einen Link oder so?

Critter21

Zitat: Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten Und die wären???



amazon.de/s/r…115

Critter21

Zitat: Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten Und die wären???


Meiner Ansicht nach hat fast jeder Laserdrucker für Wenignutzer geringe Betriebskosten!

Ich hatte genug Tintendrucker. Gerade wenn man solche Dinger nur alle paar Tage mal benutzt kommen die extrem teuer. Bei jedem EInschalten reinigen die und jedes Mal geht Unmenge an Tinte weg. Ich habe kaum drucken können mit einer Patrone soviel haben die Mistdinger gereinigt.

Habe Sie ALLE entsorgt. Jetzt ein Laser, der reinigt NICHT mehr. Gottseidank! Ruhe im Schacht....

Habe noch einen Kyocera FS1350 DN mit 2 Papierkassette der läuft und läuft . Kyocera ist nicht kaputt zu kriegen .

Critter21

Zitat: Laserdrucker mit niedrigen Betriebskosten Und die wären???



Hast ja recht, und deckt sich auch mit meinen Erfahrungen, aber so ne Aussage da mal eben so hinknallen ohne mal mit günstigen Zubehör link oder so, finde ich jetzt recht zweifelhaft.

Hättest gleich z.B. den alternativen Toner für 20€ mit verlinkt Der z.B., wäre das auch nachvollziehbar!

Wenn man sich noch alles selber suchen muss, um dann zu merken ob es wirklich günstig ist, oder nicht, das finde ich nicht so recht Ideal!

basinga88

Ohne Duplex - daher bleibe ich bei meinem gebrauchten Kyocera FS-1020D, der hat mich um die 30-40€ gekostet und hat zumindest Ethernet und Duplex. Und druckt und druckt und druckt ....


Ne. Habe den auch. Kannst aber ne Lan Karte einsetzen. Ich habe den anne Fritz dran. Läuft top.Allerdings über USB dann bei mir

basinga88

Ohne Duplex - daher bleibe ich bei meinem gebrauchten Kyocera FS-1020D, der hat mich um die 30-40€ gekostet und hat zumindest Ethernet und Duplex. Und druckt und druckt und druckt ....


danke!
hab mir gerade 2 bestellt!
KYOCERA FS-1300D inkl. neuem kompatiblen OEM Toner X) ich glaube, ist ein schnapper!!!

Vorsicht ist auch mit den GDI geboten! Im Klartext heißt das, dass der Druckauftrag komplett vom Treiber vorbereitet wird und dann dann erst an den Drucker geht. Normalerweise spricht der Drucker eine universelle Druckersprache und kommt daher mit weniger speziellen Treibern aus (grob vereinfacht, ich weiß).
Ich hatte das Problem mit Kyocera FS 730. Unter Windows XP war alles traumhaft, unter Windows 7 32bit lief er noch mit den Vista-Treibern, unter Win7 64bit ging dann garnichts mehr. Keine neuen Treiber - Schrott. Gleichalte und sogar ältere Drucker, die die Universaltreiber verwenden, arbeiten heute noch.
Das könnte bei einem kommenden Win 10 oder Win 11, bzw. bei einem Umstieg auf Linux oder Mac ein echtes Problem sein. Ich bin bei GDI jedenfalls vorsichtig geworden.
Ich habe mir letztendlich den FS 1030DN mit Duplex und Lan gebraucht für 50 Euro in der Bucht geschossen und bin damit glücklich.

mainke79

danke! hab mir gerade 2 bestellt! KYOCERA FS-1300D inkl. neuem kompatiblen OEM Toner X) ich glaube, ist ein schnapper!!!



Und hier gibts den passenden Toner für nen 10er, wenn deiner mal leer ist:
ebay.de/itm…516
Hab den Kyocera FS-1320D und den Toner vor kurzem bestellt, passt einwandfrei

Edit: Warum auf notebooksbilliger.de die Rede von "Farblaserdrucker" bei einem S/W Drucker ist?

mainke79

danke! hab mir gerade 2 bestellt! KYOCERA FS-1300D inkl. neuem kompatiblen OEM Toner X) ich glaube, ist ein schnapper!!!


danke

mainke79

danke! hab mir gerade 2 bestellt! KYOCERA FS-1300D inkl. neuem kompatiblen OEM Toner X) ich glaube, ist ein schnapper!!!


Ist doch super, wenn da Farbdrucker steht. Kaufen, reklamieren, Preis mindern. NBB verdienen nix anderes.

blade2

Edit: Warum auf notebooksbilliger.de die Rede von "Farblaserdrucker" bei einem S/W Drucker ist?

Vielleicht kann man ja auch eine Farbkartusche von einem Kyocera Farbdrucker einsetzen. Dann würde man ja farbig drucken, wenn auch weiterhin nur monochrom. "S/W-Drucker" ist sowieso widersinnig. Gedruckt wird ja ausschließlich Schwarz und wenn man rosa Papier nimmt, dann gibt's auch keinen Hauch von Weiß. <-;<

xabbu83

Vorsicht ist auch mit den GDI geboten! Im Klartext heißt das, dass der Druckauftrag komplett vom Treiber vorbereitet wird und dann dann erst an den Drucker geht. Normalerweise spricht der Drucker eine universelle Druckersprache und kommt daher mit weniger speziellen Treibern aus (grob vereinfacht, ich weiß). Ich hatte das Problem mit Kyocera FS 730. Unter Windows XP war alles traumhaft, unter Windows 7 32bit lief er noch mit den Vista-Treibern, unter Win7 64bit ging dann garnichts mehr. Keine neuen Treiber - Schrott. Gleichalte und sogar ältere Drucker, die die Universaltreiber verwenden, arbeiten heute noch. Das könnte bei einem kommenden Win 10 oder Win 11, bzw. bei einem Umstieg auf Linux oder Mac ein echtes Problem sein. Ich bin bei GDI jedenfalls vorsichtig geworden. Ich habe mir letztendlich den FS 1030DN mit Duplex und Lan gebraucht für 50 Euro in der Bucht geschossen und bin damit glücklich.



Hey, kannst du diesbezüglich was zum Kyocera 1300d sagen (wurde oben verlinkt)? Der scheint laut Datenblatt andere / mehrere Emulationen zu haben. Würde den eventuell auch mit Linux nutzen wollen.

mainke79

danke! hab mir gerade 2 bestellt! KYOCERA FS-1300D inkl. neuem kompatiblen OEM Toner X) ich glaube, ist ein schnapper!!!



Aber beachten, dass der 1300d dort nicht als kompatibel gelistet ist. Toner gibts für ihn aber trotzdem schon ab 14€ (14.000 Seiten) bei ebay

Ich finde es immer wieder beeindruckend, was bei einem Drucker bemängelt werden kann.... "Er hat kein Wlan" - Bitte was!? Das ist ein Mangel? Drucker neben Router stellen, 1 Meter-Kabel dran und fertig is der Lack, dann ist er im Netzwerk und auch übers Wlan erreichbar. Das einzige was ihr jetzt nicht machen könnt ist den Drucker mit ins Bett, auf die Couch, auf die Veranda oder ins Bad mitnehmen um dort euren Druckerlebnissen zu frönen. Ist ja ohnehin viel praktischer den federleichten Drucker von A nach B zu verfrachten, als sein tonnenschweres Endprodukt: Papier. Lalalalalalalala....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text