Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Laderegler sehr kräftig (100 A) für die Inselanlage im Garten
183° Abgelaufen

Laderegler sehr kräftig (100 A) für die Inselanlage im Garten

98
eingestellt am 11. AugBearbeitet von:"DSLsucher"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Der Laderegler ist sehr kräftig mit 100 A und verträgt Eingangsspannungen von bis 50 V und kann 12 oder 24 V- Batterien bedienen.
Dann braucht man noch einen Wechselrichter und kann mit 230 V arbeiten.

Für den Schrebergarten ohne Stromanschluß.

An sich hatte ich auch gedacht und es steht ja auch ganz groß drauf,





dass es ein MPPT- Typ wäre. Jetzt glaube ich aber nicht mehr so recht





dran. Wird ja öfters mal geschrieben, wäre ein PWM- Typ.

Auch von





der Spannung her. Da stand allgemein 50 V maximal. Jetzt lese ich nur





bei 24 V Batterie wäre 50 V und bei 12 V nur 25 V.

Jetzt gefällt mir das Teil sehr viel weniger.

Kennt jemand einen richtigen MPPT- Typ, der für max 50 V bei 12 V Akku geht?

Bei einer Modulspannung von 30 V würde ich einen DC- DC- Wandler vorschalten, dann erhöht sich der Strom aufs Doppelte:

de.aliexpress.com/ite…_52


Der scheint ein echter MPPT Laderegler zu sein:

de.aliexpress.com/ite…ath
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Das sind genau die Sachen, die man aus China bestellen sollte, hot!
Da brennt die Hütte
mbraun11.08.2019 17:33

Das sind genau die Sachen, für die man 17€ bezahlen sollte.



Das sind die Sachen, die man hier bereits "importiert" für den 3-4fachen Preis angeboten bekommt.

Wer glaubt eigentlch noch daran, etwas Elektronisches zu bekommen, was nicht aus Fernost stammt
Aus der Beschreibung:
"...5. eingebaute überhitzung, ...

Na wenigstens schreiben sie es schon rein ...
98 Kommentare
Das sind genau die Sachen, die man aus China bestellen sollte, hot!
Da brennt die Hütte
Jetzt noch ein paar solar Platten oder Panels dafür und wir können was zusammen schustern
Hier das selbe Produkt für 15,64€ --> Klick.
"Der Laderegler ist sehr kräftig mit 100 A und verträgt Eingangsspannungen von bis 50 V und kann 12 oder 24 V- Batterien bedienen.
Dann braucht man noch einen Wechselrichter und kann mit 230 V arbeiten."

den Akkupuffer brauchen wir vermutlich diesmal nicht.
Was Sie Erhalten:
1 x Männer unterwäsche leggings


Top Übersetzung, aber keine Ahnung, was die Beschreibung im Link aussagen soll.
Bearbeitet von: "einmesser" 11. Aug
Aus der Beschreibung:
"...5. eingebaute überhitzung, ...

Na wenigstens schreiben sie es schon rein ...
originally11.08.2019 17:14

Das sind genau die Sachen, die man aus China bestellen sollte, hot!


Das sind genau die Sachen, für die man 17€ bezahlen sollte.
mbraun11.08.2019 17:33

Das sind genau die Sachen, für die man 17€ bezahlen sollte.



Das sind die Sachen, die man hier bereits "importiert" für den 3-4fachen Preis angeboten bekommt.

Wer glaubt eigentlch noch daran, etwas Elektronisches zu bekommen, was nicht aus Fernost stammt
Daniel_081511.08.2019 17:37

Das sind die Sachen, die man hier bereits "importiert" für den 3-4fachen …Das sind die Sachen, die man hier bereits "importiert" für den 3-4fachen Preis angeboten bekommt.Wer glaubt eigentlch noch daran, etwas Elektronisches zu bekommen, was nicht aus Fernost stammt


Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen wir Reis.
schwachkopp311.08.2019 17:42

Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen … Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen wir Reis.


sozusagen aus Fernwest
schwachkopp311.08.2019 17:42

Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen …Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen wir Reis.



Manch mal meint man DInge zu lesen, die gar nicht geschrieben wurden, so wie man sich
auch DInge einredet, die gar nicht der Wahrheit entsprechen. Und ganz schnell werde
so Dinge dann sogar zu unwiederlegbaren Tatsachen
schwachkopp311.08.2019 17:42

Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen … Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen wir Reis.


Aktualisiere dann doch bitte den Wikipedia Eintrag, Japan gehört ja nun scheinbar nichtmehr in den fernen Osten
22567344-tll6b.jpg
Daniel_081511.08.2019 17:37

Das sind die Sachen, die man hier bereits "importiert" für den 3-4fachen …Das sind die Sachen, die man hier bereits "importiert" für den 3-4fachen Preis angeboten bekommt.Wer glaubt eigentlch noch daran, etwas Elektronisches zu bekommen, was nicht aus Fernost stammt



Darum geht es gar nicht. Wenn du hier in D/EU etwas kaufst, wird die Wahrscheinlichkeit, dass man einen Flammenwerfer angedreht bekommt, etwas geringer sein, da hier ein Unternehmen für das Produkt verantwortlich ist.

Bei den 100 A hier, habe ich meine Zweifel. Für eine/zwei Platte/n und eine kleine Autobatterie dürfte sich der Regler vermutlich durchaus eignen.
Ja, man wird ihn meist wohl nicht bis zum letzten Ampere ausreizen.
Die hohe PV- Spannung von 50 V ermöglicht den Anschluß von gewöhnlichen 60- Zellern, die so um 40 Volt Leerlaufspannung haben.
Bearbeitet von: "DSLsucher" 13. Aug
Um 100 Ampere Strom fliessen zu lassen benötigt man schon 25mm² Querschnitt bei Verwendung von Kupferkabeln.
Etwas weniger vielleicht bei kurzschlussfestem Kabel, aber wer hat das schon .
Die Klemmen sehen nicht so aus als on da 25MM² reinzuwürgen gehen auch 6mm² NSGFAÖU glaub ich wird schwer.
Das gibt ordentliches Feuerwerk sollte jemand ernsthaft 100A darüberjagen wollen.
DSLsucher11.08.2019 18:14

Ja, man wird ihn meist wohl nicht bis zum letzten Ampere ausreizen.Die …Ja, man wird ihn meist wohl nicht bis zum letzten Ampere ausreizen.Die hohe PV- Spannung von 50 V ermöglicht den Anschluß von gewöhnlichen 60- Zellern, die so um 40 Volt Leerlaufspannung haben.



Habe eben gelesen, dass das 100A Modell nur 30A schaffen soll und die Leitungen recht dünn sein sollen.
Ein andere Kunde behauptet, dass es kein MPPT sondern ein PWM-Regler sei. Das dürfte allerdings kein Weltuntergang sein.
DSLsucher11.08.2019 18:14

Ja, man wird ihn meist wohl nicht bis zum letzten Ampere ausreizen.Die …Ja, man wird ihn meist wohl nicht bis zum letzten Ampere ausreizen.Die hohe PV- Spannung von 50 V ermöglicht den Anschluß von gewöhnlichen 60- Zellern, die so um 40 Volt Leerlaufspannung haben.



Was aber vorraussetzt, man betreibt die Anlage denn sekundärseitig mit 24V
einkaeufer10011.08.2019 18:20

Um 100 Ampere Strom fliessen zu lassen benötigt man schon 25mm² Q …Um 100 Ampere Strom fliessen zu lassen benötigt man schon 25mm² Querschnitt bei Verwendung von Kupferkabeln.Etwas weniger vielleicht bei kurzschlussfestem Kabel, aber wer hat das schon .Die Klemmen sehen nicht so aus als on da 25MM² reinzuwürgen gehen auch 6mm² NSGFAÖU glaub ich wird schwer.Das gibt ordentliches Feuerwerk sollte jemand ernsthaft 100A darüberjagen wollen.


25² braucht es aber nicht auf "Kurzstrecke", 10² paßt als Adernendhülse luftig hinein.
Hätte dennoch auch meine Bedenken, wo das Teil bei diese Baugröße seine Verlustwärme lassen möchte.
Habe selber nur ein 20A-Regler in ähnlicher Bauform und der wird schon gut warm.
Bearbeitet von: "Daniel_0815" 11. Aug
Daniel_081511.08.2019 17:37

Das sind die Sachen, die man hier bereits "importiert" für den 3-4fachen …Das sind die Sachen, die man hier bereits "importiert" für den 3-4fachen Preis angeboten bekommt.Wer glaubt eigentlch noch daran, etwas Elektronisches zu bekommen, was nicht aus Fernost stammt


ja, vlt., aber die anderen Dinge sind zumindest getestet, und nicht einfach so unter der Hand am Zoll und jeglicher Prüfung vorbei-importiert.

Fackelst du dir damit was ab, dein Pech.

Fackelst du dir mit Nicht-heimlich-importiert-sondern-regulär-gekaufter Elektronik was ab, dann zahlt die Versicherung.
Daniel_081511.08.2019 18:33

25² braucht es aber nicht auf "Kurzstrecke", 10² paßt als Adernendhülse luf …25² braucht es aber nicht auf "Kurzstrecke", 10² paßt als Adernendhülse luftig hinein.Hätte dennoch auch meine Bedenken, wo das Teil bei diese Baugröße seine Verlustwärme lassen möchte.Habe selber nur ein 20A-Regler in ähnlicher Bauform und der wird schon gut warm.



So kurz ist die Strecke nicht und ist für die max Strombelastung auch irrelevant. (Vgl Prinzip der Schmelzsicherung.) Da gibt es zudem Vorschriften. Die Strombelastbarkeit hängt auch noch etwas von der Verlegeart ab. @einkaeufer100 kennt das wohl 100 A braucht eine 25mm² Leitung. Bei 30 A sind es 4-6 mm²
schwachkopp311.08.2019 17:42

Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen … Ich! Mein Handy kommt aus Japan. Unser Auto ebenfalls und ab und zu essen wir Reis.


Welches Handy kommt denn aus Japan?
Daniel_081511.08.2019 18:33

25² braucht es aber nicht auf "Kurzstrecke", 10² paßt als Adernendhülse luf …25² braucht es aber nicht auf "Kurzstrecke", 10² paßt als Adernendhülse luftig hinein.Hätte dennoch auch meine Bedenken, wo das Teil bei diese Baugröße seine Verlustwärme lassen möchte.Habe selber nur ein 20A-Regler in ähnlicher Bauform und der wird schon gut warm.


sab-kabel.de/kab…tml
Memphi11.08.2019 18:58

So kurz ist die Strecke nicht und ist für die max Strombelastung auch …So kurz ist die Strecke nicht und ist für die max Strombelastung auch irrelevant. (Vgl Prinzip der Schmelzsicherung.) Da gibt es zudem Vorschriften. Die Strombelastbarkeit hängt auch noch etwas von der Verlegeart ab. @einkaeufer100 kennt das wohl 100 A braucht eine 25mm² Leitung. Bei 30 A sind es 4-6 mm²



Die Strecke kann wenige Zentimeter lang sein, von der Klemmstelle Regler zum Sammelklemmstein für die Module, da jedes Modul einzeln zum Regler geschickt wird.
Wir haben hier mit mehreren Modulen eine Paaralelschaltung, jedes Modul für sich und nicht wie bei einer Großanlage eine Reihenschaltung mit 1000V.
Daniel_081511.08.2019 19:13

Die Strecke kann wenige Zentimeter lang sein, von der Klemmstelle Regler …Die Strecke kann wenige Zentimeter lang sein, von der Klemmstelle Regler zum Sammelklemmstein für die Module, da jedes Modul einzeln zum Regler geschickt wird. Wir haben hier mit mehreren Modulen eine Paaralelschaltung, jedes Modul für sich und nicht wie bei einer Großanlage eine Reihenschaltung mit 1000V.


Das Problem der max. Strombelastbarkeit bleibt auch bei wenigen Zentimetern
Sambisi11.08.2019 18:55

Kommentar gelöscht


Du merkst schon, dass du in all deinen Aussagen maßlos übertreibst?
da weiß man garnicht, wo man zuerst widersprechen und relativieren soll.
Kein mppt. Cold da irreführend
Daniel_081511.08.2019 18:33

25² braucht es aber nicht auf "Kurzstrecke", 10² paßt als Adernendhülse luf …25² braucht es aber nicht auf "Kurzstrecke", 10² paßt als Adernendhülse luftig hinein.Hätte dennoch auch meine Bedenken, wo das Teil bei diese Baugröße seine Verlustwärme lassen möchte.Habe selber nur ein 20A-Regler in ähnlicher Bauform und der wird schon gut warm.


Hoffentlich nicht auf ne Spanplatte gespaxt.
Memphi11.08.2019 19:22

Das Problem der max. Strombelastbarkeit bleibt auch bei wenigen …Das Problem der max. Strombelastbarkeit bleibt auch bei wenigen Zentimetern


Je nachdem wieviele cm es sind bleibt das Problem eben nicht, der Widerstand eines Kabel ist eben Längen abhängig.
Die VDE Richtlinien haben wie du siehst keine Längenangaben, deswegen kann man die im Zweifelsfall eh vergessen.

10m und 100A mit 48V Gleichstrom mit max. 3% Spannungsabfall "braucht" 25mm²
1m und 100A mit 48V Gleichstrom mit max. 3% Spannungsabfall da sind es gerade mal 2,5mm²
1cm und 100A mit 48V Gleichstrom mit max. 3% Spannungsabfall und wir brauchen nur Klingeldraht mit 0,025mm²....


Auf PC Mainboards gehen Ströme von stellenweise >100A über die dünnen Leiterbähnchen mit weit unter 1mm²
Bearbeitet von: "Matrix110" 11. Aug
TBSTBS11.08.2019 20:03

Hoffentlich nicht auf ne Spanplatte gespaxt.



Spanplatte im Freien die rottet doch gleich weg. Hab's an den 40 Jahre alten Kirschbaum getackert.
Da steht es dann der vielen Blätter trocken und schattig
Matrix11011.08.2019 20:06

....Auf PC Mainboards gehen Ströme von stellenweise >100A über die dünnen L …....Auf PC Mainboards gehen Ströme von stellenweise >100A über die dünnen Leiterbähnchen mit weit unter 1mm²


in dem Fall aber selten dauerhaft. Aber selbiges hat man ja auch zB im Modellbau, heute mit den Lipo-Akkus
und den Drohnen. Dünne Kabel für Kurzstrecke aber irrwitze Ströme.

Die 3% Spannungsabfall finden meine ich aber im Kleinspannungsbereich keine Anwendung, da möchte man schon
deutlich weniger haben.

Bei professionellen Solaranlagen werden normal nur bis 6² Leitungen gelegt, nicht aber um darüber 32A
zu transportieren, denn nicht immer kann man den Wandler unmittelbar bei den Solarpanels installieren, wobei
es auch Firmen gibt, die Hängen die Reglerkiste in den unisoierten Dachspeicher

Mir kommt aber die Lösung eine 12/24V Anlage mit 100A eh etwas seltsam vor.
Wenn man schon in solchen Dimmensionen plant, dann doch wohl nicht mit Kleinspannung
Für 230V Einspeisung dann doch lieber gleich einen Micro-Inverter WVC 300, 600 oder 1200. Dann ggfls. ein dazu erhältliches WVC Modem oder eine AVM DECT 200 / 210 zur Leistungsüberwachung und Dokumentation.
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 11. Aug
Matrix11011.08.2019 20:06

Je nachdem wieviele cm es sind bleibt das Problem eben nicht, der …Je nachdem wieviele cm es sind bleibt das Problem eben nicht, der Widerstand ist eines Kabel ist eben Längen abhängig.Die VDE Richtlinien haben wie du siehst keine Längenangaben, deswegen kann man die im Zweifelsfall eh vergessen.10m und 100A mit 48V Gleichstrom mit max. 3% Spannungsabfall da braucht es 25mm²1m und 100A mit 48V Gleichstrom mit max. 3% Spannungsabfall da "braucht" man gerade mal 2,5mm² Kabel...1cm und 100A mit 48V Gleichstrom mit max. 3% Spannungsabfall und wir brauchen nur Klingeldraht mit 0,025mm²....



Ja der Widerstand ist von der Länge abhängig und begründet den Spannungsabfall.
Die maximale Strombelastung ist wiederum vom Querschnitt abhängig. Das kann man sich einfach so vorstellen: Es passen durch einen bestimmten Querschnitt nur eine bestimmte Menge Elektronen gleichzeitig. Je mehr gleichzeitig durchfliessen müssen, umso näher rücken sie zusammen und umso höher ist die Reibung und damit Erwärmung.

Deinen 1cm Klingeldraht (0,025mm²) kannst du auch nicht mit 100A belasten.


Da du das noch angefügt hast: "Auf PC Mainboards gehen Ströme von stellenweise >100A über die dünnen Leiterbähnchen mit weit unter 1mm²"

Das Mainboard, wird schon mal gekühlt. Und die VDE-Richtline ist schon grosszügig ausgelegt, allenfalls müßte man ständig rechnen.
Bearbeitet von: "Memphi" 11. Aug
Memphi11.08.2019 18:20

Ein andere Kunde behauptet, dass es kein MPPT sondern ein PWM-Regler sei. …Ein andere Kunde behauptet, dass es kein MPPT sondern ein PWM-Regler sei. Das dürfte allerdings kein Weltuntergang sein.


Ich bezweifle auch dass der MPPT (mit StepDown-Wandler) kann. Das ist aber schon ein Problem mit normalen 36V-Zellen. Die schaffen sagen wir mal 32V und 8A. Wenn daran ein normaler PWM-Regler angeschlossen ist zieht der die PV-Spannung soweit ich weiss auf Akkuspannung (14V) runter, bleiben statt den möglichen 250W nur 110W übrig, nicht mal die Hälfte...
Bearbeitet von: "per48or" 11. Aug
Qualität ist die erste mit bestem service. Kunden alle sind unsere freunde.Mode-design, 100% Marke Neue, hohe qualität!


E.T. nach Hause telefonieren
Bearbeitet von: "Versuchender" 11. Aug
jaeger-u-sammler11.08.2019 18:35

ja, vlt., aber die anderen Dinge sind zumindest getestet, und nicht …ja, vlt., aber die anderen Dinge sind zumindest getestet, und nicht einfach so unter der Hand am Zoll und jeglicher Prüfung vorbei-importiert.Fackelst du dir damit was ab, dein Pech.Fackelst du dir mit Nicht-heimlich-importiert-sondern-regulär-gekaufter Elektronik was ab, dann zahlt die Versicherung.


Cool, das sich das Gerücht mit der nicht zahlenden Versicherung immer noch hält.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text