Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 AWD SE Leder Navi / 36 Monate / 10.000km
306°Abgelaufen

Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 AWD SE Leder Navi / 36 Monate / 10.000km

12.788€24.999,48€-49%Leasingtime Angebote
30
eingestellt am 1. Aug
Mal endlich ein Deal auch für Privatkunden und wie ich finde, mit einem schicken Auto.
Zwar ein Diesel, aber nicht von VW
Dazu gibt es auch noch eine umfangreiche Ausstattung mit Automatik, Navi, Leder, Sitzheizung, 18 Zoll Leichtmetallfelgen usw. und volle Garantie über die 36 Monate bzw. bis 100.000km.
Hat einen Kilometerstand von 150 km, aber das sollte man vertreten können.

Hier die wichtigsten Infos im Überblick:

Preise ( brutto / netto):
Leasingrate: 328€ / 275,63€
Fahrzeuglistenpreis: 48500€ / 40756,30€
Sonderzahlung: 0€
Leasingfaktor: 0,68
Überführungskosten: 980€ / 823,53€
Gesamtkosten: 12788€ / 10746,22€
Gesamtkosten / Monat: 355,22€ / 298,51€
Gesamtkostenfaktor: 0,73
Laufzeit: 36 Monate
Jährliche Fahrleistung: 10.000 Kilometer

Ein vergleichbare Land Rover Discovery Sport bei Sixt, liegt bei unglaublichen 694,43€ Brutto pro Monat
In folgenden Farben erhältlich:
- Fuji White
- Corris Grey
- Santorini Black
- Narvik Black
weitere Farben auf Anfrage verfügbar

Versicherung (Vollkasko, Teilkasko und Haftpflicht) ab 59 EUR/Monat möglich.
GAP extra Versicherung für 16 EUR/Monat
Zusätzliche Info
Leasingtime Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
dieselfanvor 12 m

Cold wegen langweiligem VW Bashing. Ansonsten hot.



Hot wegen zutreffendem VW-Bashing.
Überführungskosten für bereits zugelassene Fahrzeuge zu verlangen, ist eine Frechheit.
Bearbeitet von: "jobe" 1. Aug
30 Kommentare
Cold wegen langweiligem VW Bashing. Ansonsten hot.
Und was ist daran jetzt Sport? 0-100 km/h: 11,7s VMax: 190 km/h...
Ich finde dieses Angebot gut - mit dem Weiterverkauf eines Diesel-SUV ohne weitere Garantie usw. hat man dann
auch nichts mehr zu schaffen!
Für die Leute, die sich nicht binden/bzw. nichts mit dem Teil mehr nach Rückgabe (s.o.) an Risiken usw. zu schaffen
haben wollen top = sie fahren einen teuren neuen Wagen mit fixen Gesamtkosten.....
(Vielleicht wären ein paar mehr Details zum Auto/zur Ausstattung hilfreich)
Gibt es die Option "Ganzjahresreifen"?
dieselfanvor 12 m

Cold wegen langweiligem VW Bashing. Ansonsten hot.



Hot wegen zutreffendem VW-Bashing.
Cold, weil 150 PS AWD einfach lahm ist. So ein teures Auto muss unter 10 Sek auf 100 sind und über 200 fahren.
Rykervor 3 m

Cold, weil 150 PS AWD einfach lahm ist. So ein teures Auto muss unter 10 …Cold, weil 150 PS AWD einfach lahm ist. So ein teures Auto muss unter 10 Sek auf 100 sind und über 200 fahren.


Gibt es doch auch mit mind. 180 PS, ist dann halt ab 398 €/mtl. aufwärts...
Joerg_Lippmannvor 2 m

Gibt es doch auch mit mind. 180 PS, ist dann halt ab 398 €/mtl. aufwärts...

Genau das ist das Problem
Rykervor 8 m

Cold, weil 150 PS AWD einfach lahm ist. So ein teures Auto muss unter 10 …Cold, weil 150 PS AWD einfach lahm ist. So ein teures Auto muss unter 10 Sek auf 100 sind und über 200 fahren.



Na-ja... Cold würde ich deswegen nicht geben = wir reden hier von einem noch recht gutem Preis-/Leistungs-Verhältnis
und wer mehr möchte, wird wohl ziemlich sicher auch (deutlich) mehr zahlen müssen!
Ich fahre selber einen ähnlichen SUV und komme gut voran und finde, Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen = weil Du
ziemlich sicher mit einer höheren Preisklasse vergleichst.....
(Es ist ja hier sogar ein sogenannter Design/Lifestyle-SUV, den sich als Kauf-Neuwagen die wenigsten leisten wollen -
einmal weil Diesel-Wiederverkauf und allgemein wegen des hohen Neuwagen-Preises - da würde ich eher meinen KIA
empfehlen..... )
Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 1. Aug
Joerg_Lippmannvor 10 m

Gibt es doch auch mit mind. 180 PS, ist dann halt ab 398 €/mtl. aufwärts...



Wollen / können - klar würde ich (und jeder andere auch) zu dem potenteren PS-"Monsterchen" greifen, aber die
Vernunft und evtl. das Portemonnaie halten die meisten dann wohl auf dem Teppich - daher kann ja jeder für sich
entscheiden, ob ihm das normale SUVchen reicht, oder ob es unbedingt in Richtung "Dicke-Hose" gehen muss
(und dann die Wurst auf dem Brot nicht mehr bezahlt werden kann) = Bedarf und Möglichkeiten abwägen......
Kreuzfahrerinvor 12 m

Wollen / können - klar würde ich (und jeder andere auch) zu dem potenteren …Wollen / können - klar würde ich (und jeder andere auch) zu dem potenteren PS-"Monsterchen" greifen, aber die Vernunft und evtl. das Portemonnaie halten die meisten dann wohl auf dem Teppich - daher kann ja jeder für sich entscheiden, ob ihm das normale SUVchen reicht, oder ob es unbedingt in Richtung "Dicke-Hose" gehen muss (und dann die Wurst auf dem Brot nicht mehr bezahlt werden kann) = Bedarf und Möglichkeiten abwägen......


bit.ly/2Av…aWf

man muss gar nicht mehr bezahlen und bekommt trotzdem bessere Fahrleistung in einem vergleichbaren Auto (bei zugegebenermaßen mehr Laufzeit)
Bearbeitet von: "Ryker" 1. Aug
Rykervor 8 m

https://bit.ly/2AvmaWfman muss gar nicht mehr bezahlen und bekommt …https://bit.ly/2AvmaWfman muss gar nicht mehr bezahlen und bekommt trotzdem bessere Fahrleistung in einem vergleichbaren Auto



Nicht jeder würde einen """Renault""" (insbesondere Optik-Vergleich) mit dem hier gebotenen in einem Satz nennen wollen/ernsthaft gleichstellen und - bei 36Monaten zahlt man anscheinend schon 50% des """Renault""" und bzgl. Überführungs-Kosten schweigt sich der Anbieter aus.....
(Für einige ist Privat-Leasing insb. deswegen interessant, weil sie sich anstatt eines KIA oder Renault oder Dacia einen "stylischen" Luxus-Design-SUV vor die Türe stellen können)
Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 1. Aug
Shebangvor 46 m

Hot wegen zutreffendem VW-Bashing.


Nein sorry, shebang, auch wenn deine Qualitätsbeiträge ansonsten ohne Fehl und Tadel sind, hier bist du offensichtlich, wie so viele, der Fake Presse aufgesessen, oder meinst du wirklich, VW ist die große Ausnahme und es geht bei der Kampagne auch nur ansatzweise um sauberere Luft?
dieselfanvor 2 m

Nein sorry, shebang, auch wenn deine Qualitätsbeiträge ansonsten ohne Fehl …Nein sorry, shebang, auch wenn deine Qualitätsbeiträge ansonsten ohne Fehl und Tadel sind, hier bist du offensichtlich, wie so viele, der Fake Presse aufgesessen, oder meinst du wirklich, VW ist die große Ausnahme und es geht bei der Kampagne auch nur ansatzweise um sauberere Luft?



3-2-1 off-topic geht los = klärt das doch separat per PN.....
Kreuzfahrerinvor 9 m

3-2-1 off-topic geht los = klärt das doch separat per PN.....


Ach, so off topic ist das gar nicht, zumal der Dealersteller ja extra im Dealtext ausdrücklich darauf kapriziert hat.
Wie gesagt, der Deal an sich ist trotzdem hot.
süßer kleiner Stadtflitzer
Wenn Land Rover, dann Defender:

18158075-Y1MI2.jpg
Und der hat in Deutschland ungefähr so viel zu suchen wie ne Puffotter in der Arktis.
Die Karre ist halt nen billiger Abklatsch vom Range Design. Allerdings auch ein ziemlich hässlicher Abklatsch. Ne danke
kng_bnvor 11 m

Wenn Land Rover, dann Defender:[Bild] Und der hat in Deutschland ungefähr …Wenn Land Rover, dann Defender:[Bild] Und der hat in Deutschland ungefähr so viel zu suchen wie ne Puffotter in der Arktis.


Warum? Super um den Berg voller Quatsch platt zu fahren, den man sich dank MyDealz gekauft hat
Überführungskosten für bereits zugelassene Fahrzeuge zu verlangen, ist eine Frechheit.
Bearbeitet von: "jobe" 1. Aug
Kein HSE?

-> cold
cold weil er einfach zu teuer ist, brauchen so ein angebot wie der tuscon von sixt.
Das Problem ist aber die Fahrleistung von 10K pro Jahr. Das extrem wenig für das Auto.
Mike_Schumakvor 14 m

Das Problem ist aber die Fahrleistung von 10K pro Jahr. Das extrem wenig …Das Problem ist aber die Fahrleistung von 10K pro Jahr. Das extrem wenig für das Auto.


Du hast es auch noch nicht begriffen, oder?
*kopftischkopftisch*
dieselfanvor 19 h, 54 m

Nein sorry, shebang, auch wenn deine Qualitätsbeiträge ansonsten ohne Fehl …Nein sorry, shebang, auch wenn deine Qualitätsbeiträge ansonsten ohne Fehl und Tadel sind, hier bist du offensichtlich, wie so viele, der Fake Presse aufgesessen, oder meinst du wirklich, VW ist die große Ausnahme und es geht bei der Kampagne auch nur ansatzweise um sauberere Luft?



Danke für das Kompliment. Sicherlich bescheißen vermutlich alle. Aber ein paar sind dreister und VW setzt allem noch die Krone auf.

VW hat mich direkt beim Kauf meines TDI beschissen, geschenkt. Aber auch später in der Fortführung - jedesmal mit Schreiben, die einen für doof verkaufen wollen.

Das Sahnetröpfchen obendrauf war jedoch ein Schreiben mit sinngemäßem Inhalt 'Unsere neue Garantieverlängerung zu höheren Preisen bietet schlechtere Leistungen. Weil Sie aber noch einen Vertrag mit günstigeren Preisen haben...' und jetzt Zitat "...kündigen wir Ihren Vertrag, damit Sie die Gelegenheit haben, unsere neuen Angebote erfahren können". Sie hatten durchaus das Recht zur Kündigung, aber verar*en kann ich mich alleine.

Daher ist VW von allen der dreisteste und ich frage mich, wie die 3,3 Milliarden Überschuss einfahren können. Leute wollen anscheinend betrogen werden.
jobevor 49 m

Du hast es auch noch nicht begriffen, oder? *kopftischkopftisch*



Ich bevorzuge die Schädel-schonende Variante:
18165736-nxzTE.jpg
Ganz ehrlich, wäre das ein Schalter statt Automatik, hätte ich ihn mir geholt. Ich finde das Design nicht schlecht, 150 PS reichen mir massig aus. Wo kann man heutzutage noch wirklich dauerhaft schneller als 140-160 fahren? Hier auf der A3 würde ich gerade jetzt zur Urlaubszeit alle 300m von "Fahrzeugen mit gelbem Nummernschild, die gerne ruckartig mit 110 nach links ziehen" wieder ausgebremst.
Shebangvor 3 h, 26 m

Danke für das Kompliment. Sicherlich bescheißen vermutlich alle. Aber ein p …Danke für das Kompliment. Sicherlich bescheißen vermutlich alle. Aber ein paar sind dreister und VW setzt allem noch die Krone auf.VW hat mich direkt beim Kauf meines TDI beschissen, geschenkt. Aber auch später in der Fortführung - jedesmal mit Schreiben, die einen für doof verkaufen wollen.Das Sahnetröpfchen obendrauf war jedoch ein Schreiben mit sinngemäßem Inhalt 'Unsere neue Garantieverlängerung zu höheren Preisen bietet schlechtere Leistungen. Weil Sie aber noch einen Vertrag mit günstigeren Preisen haben...' und jetzt Zitat "...kündigen wir Ihren Vertrag, damit Sie die Gelegenheit haben, unsere neuen Angebote erfahren können". Sie hatten durchaus das Recht zur Kündigung, aber verar*en kann ich mich alleine.Daher ist VW von allen der dreisteste und ich frage mich, wie die 3,3 Milliarden Überschuss einfahren können. Leute wollen anscheinend betrogen werden.


Du hast schon recht, dass das, was gerade mit deutschen Kunden abgezogen wird, unmöglich ist, insbesondere vor dem Hintergrund, dass VW hier seinen Stammsitz hat und in anderen Ländern voll entschädigt wird. Langfristig schießen die sich hier ein Eigentor, aber nur größere Märkte scheinen noch wichtig, was Kundenfreundlichkeit betrifft.

Aber warum ist das in anderen Ländern so einfach und wird hier wie selbstverständlich verneint? Dass ein Unternehmen auf Gewinne schielt, ist das eine und letztlich normal, auch wenn das in diesem Fall der schlechteren Behandlung deutscher VW-Besitzer wirklich, wie du sagst, dreist und dazu auch kurzsichtig ist. Aber dass hiesige Politik und Medien da nicht auf Seiten der VW-Kunden sind, ist der eigentliche Skandal, denn die hätten es wirklich in der Hand. Stattdessen wird VW aus pseudogrünen Gründen allein und immer weiter an den Diesel-Abgass-Pranger gestellt und deren Käufer kriegen auch noch ein gehässiges "selber schuld" vorgeworfen.
Wie gesagt, dass es nur gegen VW geht und andere Marken höchstens mal am Rande erwähnt werden, lässt nur den Schluss zu, dass hier ökologische und verbraucherrechtliche Gründe nur vorgeschoben werden, um in Wirklichkeit wirtschaftliche Interessen gegen den Standort zu verfolgen. Die Stärke der deutschen (nicht nur) Autoindustrie ist vielen ein Dorn im Auge.

Korrekt wäre:
-Gleichbehandlung deutscher Autokäufer
-Einstellung des deutschen Anti-Diesel-Wahns (in Ost- und Südeuropa, sowie fast überall in Übersee lacht man uns aus)
-Stopp der verbrauchserhöhenden Softwareupdates
-Förderung sauberer Diesel, statt von Benzinern mit höherem Verbrauch
-Förderung von Wasserstoffantrieb und Brennstoffzellenfahrzeugen, statt den akkubedingt ökofeindlichen E-Autos

Aber das ist alles utopisch, denn die Interessen, leider auch der Grünen, liegen offenbar woanders.
dieselfanvor 11 m

Du hast schon recht, dass das, was gerade mit deutschen Kunden abgezogen …Du hast schon recht, dass das, was gerade mit deutschen Kunden abgezogen wird, unmöglich ist, insbesondere vor dem Hintergrund, dass VW hier seinen Stammsitz hat und in anderen Ländern voll entschädigt wird. Langfristig schießen die sich hier ein Eigentor, aber nur größere Märkte scheinen noch wichtig, was Kundenfreundlichkeit betrifft.Aber warum ist das in anderen Ländern so einfach und wird hier wie selbstverständlich verneint? Dass ein Unternehmen auf Gewinne schielt, ist das eine und letztlich normal, auch wenn das in diesem Fall der schlechteren Behandlung deutscher VW-Besitzer wirklich, wie du sagst, dreist und dazu auch kurzsichtig ist. Aber dass hiesige Politik und Medien da nicht auf Seiten der VW-Kunden sind, ist der eigentliche Skandal, denn die hätten es wirklich in der Hand. Stattdessen wird VW aus pseudogrünen Gründen allein und immer weiter an den Diesel-Abgass-Pranger gestellt und deren Käufer kriegen auch noch ein gehässiges "selber schuld" vorgeworfen.Wie gesagt, dass es nur gegen VW geht und andere Marken höchstens mal am Rande erwähnt werden, lässt nur den Schluss zu, dass hier ökologische und verbraucherrechtliche Gründe nur vorgeschoben werden, um in Wirklichkeit wirtschaftliche Interessen gegen den Standort zu verfolgen. Die Stärke der deutschen (nicht nur) Autoindustrie ist vielen ein Dorn im Auge.Korrekt wäre: -Gleichbehandlung deutscher Autokäufer-Einstellung des deutschen Anti-Diesel-Wahns (in Ost- und Südeuropa, sowie fast überall in Übersee lacht man uns aus)-Stopp der verbrauchserhöhenden Softwareupdates-Förderung sauberer Diesel, statt von Benzinern mit höherem Verbrauch-Förderung von Wasserstoffantrieb und Brennstoffzellenfahrzeugen, statt den akkubedingt ökofeindlichen E-AutosAber das ist alles utopisch, denn die Interessen, leider auch der Grünen, liegen offenbar woanders.



Zutreffend. Die Theorie, dass gegen die deutschen Autobauer geschossen wird, teile ich auch.
Die Politik hält die Hand über VW in Deutschland, weil die Kosten ein Vielfaches von dem in den USA wäre. Alle in einen Sack und beim Draufhauen triffst du keinen Falschen.
Shebangvor 5 m

Zutreffend. Die Theorie, dass gegen die deutschen Autobauer geschossen …Zutreffend. Die Theorie, dass gegen die deutschen Autobauer geschossen wird, teile ich auch. Die Politik hält die Hand über VW in Deutschland, weil die Kosten ein Vielfaches von dem in den USA wäre.


Jo, zudem erhofft man sich Side-Effects, wie mehr Neuverkäufe, wie bei der Abwrackprämie. Und mehr Benziner heisst letztlich auch mehr im Steuersäckl, denn Preis und Verbrauch sind ja höher, u.s.w.u.s.f..
Bearbeitet von: "dieselfan" 2. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text