158°
Landmann/Grillchef™ - Dreibein-Schwenkgrill für €22,22 [@MeinPaket.de]

Landmann/Grillchef™ - Dreibein-Schwenkgrill für €22,22 [@MeinPaket.de]

Home & LivingAllyouneed Angebote

Landmann/Grillchef™ - Dreibein-Schwenkgrill für €22,22 [@MeinPaket.de]

Preis:Preis:Preis:22,22€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis (Idealo.de) €29,90 (Ersparnis 26 Prozent bzw. €7,68).
(Amazon.de 4,0 von 5 Sterne bei 70 Bewertungen).

Lieferung zum Vatertag könnte knapp werden...bei MeinPaket.de erhaltet Ihr gerade einen Landmann/Grillchef™ Dreibein-Schwenkgrill für günstige €22,22 (Versandkostenfrei).

Um auf den Preis zu kommen müsst Ihr im letzten Bestellschritt den Gutscheincode "7SPAREN" eingeben!

Beschreibung:
- Robustes Gestell aus pulverbeschichtetem Eisen
- Verchromter Grillrost, mit Kettenzug höhenverstellbar
- Feuerschale aus Emaille
- Dreibeinstativ für stabilen Stand

Material: Eisen, Emaille
Farbe: Schwarz Gewicht: 5 kg
Länge Kette: 170cm
50cm Grillfläche

Lieferumfang:
1 x Stativ-Holzkohle-Grill
1 x Montageanleitung mit Montageset

Beliebteste Kommentare

Achtung: Als Saarländer (somit schon aus genetischen Gründen Experte für Schwenker aller Art) kann ich euch von diesem und ähnlichen Schwenkgrills nur abraten. Während die Verarbeitung des Grills grundsätzlich noch recht in Ordnung sein mag, ist das Dreibein von der Konstruktion her eine totale Fehlkonstruktion, da die Beine viel zu eng sind.
Wie auf dem Bild zu erkennen, ist das Dreibein durch Querstreben fest arretiert und kann somit nur in gezeigter Weise aufgestellt werden. Dadurch stößt der Grillrost allerdings beim Schwenken permanent gegen die Beine beziehungsweise ist ein Schwenken am Anfang (wenn die Glut noch recht heiß und der Rost entsprechend weit oben festgestellt ist) gar nicht möglich. Am besten besorgt ihr euch ein ordentliches, breites Dreibein (oder baut euch eins selber) oder wenn ihr eine platzsparende Lösung sucht, greift auf einen Schwenker mit Galgen zurück.
Als Feuerschale eignet sich im Übrigen hervorragend eine alte Waschmaschinentrommel (kostenlos vom Schrott) - 1000 x besser als diese merkwürdigen Tellechen wie bei diesem Modell...

11 Kommentare

mpg9epm6.jpg32488877412577_image680x534.jpg

tolle Shop-Bewertungen.... oO

Achtung: Als Saarländer (somit schon aus genetischen Gründen Experte für Schwenker aller Art) kann ich euch von diesem und ähnlichen Schwenkgrills nur abraten. Während die Verarbeitung des Grills grundsätzlich noch recht in Ordnung sein mag, ist das Dreibein von der Konstruktion her eine totale Fehlkonstruktion, da die Beine viel zu eng sind.
Wie auf dem Bild zu erkennen, ist das Dreibein durch Querstreben fest arretiert und kann somit nur in gezeigter Weise aufgestellt werden. Dadurch stößt der Grillrost allerdings beim Schwenken permanent gegen die Beine beziehungsweise ist ein Schwenken am Anfang (wenn die Glut noch recht heiß und der Rost entsprechend weit oben festgestellt ist) gar nicht möglich. Am besten besorgt ihr euch ein ordentliches, breites Dreibein (oder baut euch eins selber) oder wenn ihr eine platzsparende Lösung sucht, greift auf einen Schwenker mit Galgen zurück.
Als Feuerschale eignet sich im Übrigen hervorragend eine alte Waschmaschinentrommel (kostenlos vom Schrott) - 1000 x besser als diese merkwürdigen Tellechen wie bei diesem Modell...

Hatten uns so ein Ding für den See gekauft; ich würde es keinem Empfehlen damit zu Braten. Ein laues Lüftchen oder während des Bestückens etc. das Zeug wackelt hin und her. Außerdem kaum Luftzufuhr bzw. keine von unten, sodass es länger zum Starten dauert.

bei mir sind nach einem feuer alle 3 beine abgekracht^^



was is denn was ordentliches? benötige ein Dreibein, wo ich sowohl einen grill als auch Kessel rein hängen kann. feuerschale habe ich. wäre auch gut, wenn das ding möglichst transportabel ist



Sowas lässt man sich noch original von der Dillinger Hütte anfertigen

OK...und Studenten, die nicht von ihren Eltern finanziert werden und im Geld schwimmen, aber trotzdem etwas cooles beim zelten haben wollen?



Die kaufen dann doch lieber nen kleinen Kugel- oder Standgrill oder eben nen Son. Mit diesem Teil hier wird man leider nicht viel Spaß haben. Erst recht nicht beim Zelten



und kann man in einem von den teilen kesselgulasch machen?

Wenn du kein Geld hast für nen Grill, geh in den Baumarkt oder aufn Schrottplatz, besorg dir paar alte Rohre oder Dachlatten und bau dir selbst nen Galgen. Schraubste noch ne Umlenkrolle dran und bist für maximal 5 Euro mit dem Grill durch. Dann brauchste halt noch nen Rost, wie viel du da investieren willst musst du selber wissen, am besten sind halt möglichst massive Gusseisendinger (z.B. von der Dilliger Hütte, siehe oben X) ) Ist einfacher zu transportieren und selbst gebaut ist immer cooler, soviel ist sicher.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text