Lastenrad kostenlos mieten in Berlin (bis zu 3 Tagen) [fLotte-berlin.de]
786°Abgelaufen

Lastenrad kostenlos mieten in Berlin (bis zu 3 Tagen) [fLotte-berlin.de]

49
lokaleingestellt am 3. Jul
Am 04.07.18 startet ja die Förderung von Lastenrädern in Berlin - Zuschuss bis 33% vom Kaufpreis:
berlin.de/sen…er/

1197170.jpg
Wer sich noch unsicher ist, ob sich die Investition lohnt, der kann bei fLotte-berlin.de kostenlos ein Lastenrad mieten (bis zu 3 Tage).

Warum Freie Lastenräder?
Das Lastenrad ist eine umweltfreundliche, kostengünstige und platzsparende Lösung für den Wochenendeinkauf, den Kindertransport oder den kleinen Umzug. Mit dem Verleihsystem fLotte werden Lastenräder an verschiedenen Standorten in Berlin kostenlos verfügbar und so können viele Menschen erleben, wie einfach Lastenräder zu fahren sind und wie sehr das Umsteigen Spaß macht. Mit jeder Lastenradtour geht unsere Stadt einen Schritt weiter in Richtung einer menschengerechten Stadt für alle und weg von zugeparkten Straßen, schlechter Luft und Klimabelastung. „Freie Lastenräder“ sind zu einer breiten Bewegung geworden: In mehr als 50 deutschen Städten gibt es mittlerweile freie Lastenräder. Oft mit Unterstützung des örtlichen ADFC stehen die Räder an Kiezeinrichtungen, Biomärkten und Fahrradläden zur kostenlosen Ausleihe bereit.
Zusätzliche Info
Hier gibt es mehr Infos zu dem Zuschuss: mydealz.de/dea…967

Gruppen

Beste Kommentare
Wer Fahrräder als Hindernis sieht hat eine falsche Einstellung und nix auf der Strasse verloren.
Billisch_will_ichvor 7 m

Dann gibt es noch mehr von den Verkehrsbehinderungen.


Nein weniger, die die Fahrrad fahren sind ja nicht mehr mit dem Auto unterwegs.
Billisch_will_ichvor 9 m

Dann gibt es noch mehr von den Verkehrsbehinderungen.


Das Gegenteil ist der Fall. Fahrräder verbrauchen sehr viel weniger Platz auf der Straße als Autos. Guck Dir mal alleine die Blechmassen an, die an den Straßenrändern stehen, alleine schon die blockieren viel zu viel Platz im öffentlichen Raum.
Dann gibt es noch mehr von den Verkehrsbehinderungen.
49 Kommentare
Dann gibt es noch mehr von den Verkehrsbehinderungen.
Billisch_will_ichvor 7 m

Dann gibt es noch mehr von den Verkehrsbehinderungen.


Nein weniger, die die Fahrrad fahren sind ja nicht mehr mit dem Auto unterwegs.
Vgl. dies
Billisch_will_ichvor 9 m

Dann gibt es noch mehr von den Verkehrsbehinderungen.


Das Gegenteil ist der Fall. Fahrräder verbrauchen sehr viel weniger Platz auf der Straße als Autos. Guck Dir mal alleine die Blechmassen an, die an den Straßenrändern stehen, alleine schon die blockieren viel zu viel Platz im öffentlichen Raum.
Wer Fahrräder als Hindernis sieht hat eine falsche Einstellung und nix auf der Strasse verloren.
Hannes_Schneidervor 5 m

Wer Fahrräder als Hindernis sieht hat eine falsche Einstellung und nix auf …Wer Fahrräder als Hindernis sieht hat eine falsche Einstellung und nix auf der Strasse verloren.


Nicht als Hindernis, viele nur als Suizid gefährdete. Aber das ein anderes Thema.

Hier sehe ich nur das Problem, das so ein Ding für einen Ungeübten, echt gefährlich werden kann
Hannes_Schneidervor 5 m

Wer Fahrräder als Hindernis sieht hat eine falsche Einstellung und nix auf …Wer Fahrräder als Hindernis sieht hat eine falsche Einstellung und nix auf der Strasse verloren.


Oder wohnt in einer großen Stadt und hat die geflogenheiten auf dem bike erlebt
Billisch_will_ichvor 17 m

Dann gibt es noch mehr von den Verkehrsbehinderungen.


Die einzige Zielgruppe dieser Verkehrsbehinderungen sind die Verkehrsbehinderten.
barthongvor 9 m

Das Gegenteil ist der Fall. Fahrräder verbrauchen sehr viel weniger Platz …Das Gegenteil ist der Fall. Fahrräder verbrauchen sehr viel weniger Platz auf der Straße als Autos. Guck Dir mal alleine die Blechmassen an, die an den Straßenrändern stehen, alleine schon die blockieren viel zu viel Platz im öffentlichen Raum.


es wäre sehr erfreulich, wenn sich die Mehrheit der Fahrradfahrer an die Verkehrsregeln halten würde. Was ich als Fahrradfahrer jeden Tag beobachte ist erschreckend.
Platzsparend? Wenn ich mit meiner dreiköpfigen Familie los möchte zum Einkaufen, brauche ich 3 Fahrräder. Sehe da keinen Platzvorteil. Wenn man schon mal in Amsterdam war, sieht man, dass auch für Räder die Stellplätze endlich sind.
Bearbeitet von: "makawi" 3. Jul
woodzvor 15 m

es wäre sehr erfreulich, wenn sich die Mehrheit der Fahrradfahrer an die …es wäre sehr erfreulich, wenn sich die Mehrheit der Fahrradfahrer an die Verkehrsregeln halten würde. Was ich als Fahrradfahrer jeden Tag beobachte ist erschreckend.


Das gilt übrigens für alle Verkehrsteilnehmer, außer vielleicht Kinder im Grundschulalter. Von daher eine hohle Phrase die beliebig ist.
makawivor 17 m

Platzsparend? Wenn ich mit meiner dreiköpfigen Familie los möchte zum E …Platzsparend? Wenn ich mit meiner dreiköpfigen Familie los möchte zum Einkaufen, brauche ich 3 Fahrräder. Sehe da keinen Platzvorteil. Wenn man schon mal in Amsterdam war, sieht man, dass auch für Räder die Stellplätze endlich sind.


Stell dir mal die Anzahl der Räder in Autos vor, gerne auch geteilt durch vier (äußerst optimistisch, wahrscheinlich eher durch zwei).
Gordon_Gatrellvor 24 m

Oder wohnt in einer großen Stadt und hat die geflogenheiten auf dem bike …Oder wohnt in einer großen Stadt und hat die geflogenheiten auf dem bike erlebt



Und natürlich halten sich außer der Radfahrer ALLE anderen Verkehrsteilnehmer an ALLE Regeln, Schilder und Limits.....
makawivor 18 m

Platzsparend? Wenn ich mit meiner dreiköpfigen Familie los möchte zum E …Platzsparend? Wenn ich mit meiner dreiköpfigen Familie los möchte zum Einkaufen, brauche ich 3 Fahrräder. Sehe da keinen Platzvorteil. Wenn man schon mal in Amsterdam war, sieht man, dass auch für Räder die Stellplätze endlich sind.


Dann ersetz ma die Fahrräder in Amsterdam im Geiste durch Autos. Ganz schön voll oder? Ich sehe Fahrräder jedoch auch nicht als DIE Lösung für Verkehrsprobleme. Wenns Wetter Scheiße ist setzen sich die meisten doch eh wieder ins Auto.
uschan_deluccavor 2 m

Dann ersetz ma die Fahrräder in Amsterdam im Geiste durch Autos. Ganz …Dann ersetz ma die Fahrräder in Amsterdam im Geiste durch Autos. Ganz schön voll oder? Ich sehe Fahrräder jedoch auch nicht als DIE Lösung für Verkehrsprobleme. Wenns Wetter Scheiße ist setzen sich die meisten doch eh wieder ins Auto.


Die Lösung bieten halt moderne Mobilitätskonzepte: ÖPNV mit Sharingprodukten für die restlichen Meter.

PS: Hamburg ist da auf nem guten Weg (sage ich als regelmäßiger Touri).
Bearbeitet von: "Schneiper" 3. Jul
Schneipervor 6 m

Das gilt übrigens für alle Verkehrsteilnehmer, außer vielleicht Kinder im G …Das gilt übrigens für alle Verkehrsteilnehmer, außer vielleicht Kinder im Grundschulalter. Von daher eine hohle Phrase die beliebig ist.


Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.
Wann sieht man denn z.B. mal einen Autofahrer über eine bereits lange rote Ampel fahren? Bei Radfahrer ist das häufig. Sehe ich mehrmals täglich. Bei Autofahrern weiß ich gar nicht, ob ich das dieses Jahr überhaupt schon beobachtet habe.
Tonskiiivor 5 m

Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.Wann sieht man denn z …Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.Wann sieht man denn z.B. mal einen Autofahrer über eine bereits lange rote Ampel fahren? Bei Radfahrer ist das häufig. Sehe ich mehrmals täglich. Bei Autofahrern weiß ich gar nicht, ob ich das dieses Jahr überhaupt schon beobachtet habe.


Recht oft. Meistens mit grünen Pfeilen. Es spielt für mich keine Rolle, ob jemand bei rot fährt wenn die Straße frei ist. Das machen auch Fußgänger. Jeder Teilnehmer hat sein Steckenpferd. Und bei Autofahrern ist es das abbiegen ohne Fußgängern die Vorfahrt zu gewähren, das nicht abbremsen an Überwegen oder das nicht einhalten des Sicherheitsabstandes (zum Vordermann oder zu Radfahrern).

Es ist und bleibt eine Phrase.
Bearbeitet von: "Schneiper" 3. Jul
Tonskiiivor 13 m

Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.Wann sieht man denn z …Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.Wann sieht man denn z.B. mal einen Autofahrer über eine bereits lange rote Ampel fahren? Bei Radfahrer ist das häufig. Sehe ich mehrmals täglich. Bei Autofahrern weiß ich gar nicht, ob ich das dieses Jahr überhaupt schon beobachtet habe.


Das liegt sicher u.a. auch sicher daran, dass die Autos mit Dir gleich schnell unterwegs sind, die Fahrräder aber mit einer anderen Geschwindigkeit und die haben auch teilweise zu anderen Zeiten rot - deswgen siehst Du vermutlich mehr unterschiedliche Fahrradfahrer als Autos. Außerdem musst du streng genommen auch die Gelbsünder dazu zählen die mal eben so durchhuschen.
Wenn ich bei uns in der Kleinstadt mit dem Auto unterwegs bin sehe ich AUCH häufig Autofahrer die bei kirschgrün fahren.
Es ist aber auch wie in jeder Facebook Berlin Fahrrad gegen Auto Diskussion so, dass wieder jeder seine eigene Brille bei der Sichtweise trägt.
Wer von Euch ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein
Bearbeitet von: "XX15" 3. Jul
Tonskiiivor 8 m

Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.Wann sieht man denn z …Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.Wann sieht man denn z.B. mal einen Autofahrer über eine bereits lange rote Ampel fahren? Bei Radfahrer ist das häufig. Sehe ich mehrmals täglich. Bei Autofahrern weiß ich gar nicht, ob ich das dieses Jahr überhaupt schon beobachtet habe.



Mit dem Unterschied, dass es für den Fahrradfahrer tödlich enden kann (Rotfahren = eigenes Risiko), der Autofahrer beim rotfahren aber poteziell jemanden fahrlässig töten kann
Schneipervor 12 m

Die Lösung bieten halt moderne Mobilitätskonzepte: ÖPNV mit Sh …Die Lösung bieten halt moderne Mobilitätskonzepte: ÖPNV mit Sharingprodukten für die restlichen Meter.PS: Hamburg ist da auf nem guten Weg (sage ich als regelmäßiger Touri).


Kommt n bisschen auf die Stadt an. Auf dem Land biste ohne eigenes Auto sowieso arm dran. Und jedes mal wenn ich mit der Deutschen Bahn fahren darf, merke ich, dass es zum Individualverkehr keine Alternative gibt.
Schneipervor 13 m

Recht oft. Meistens mit grünen Pfeilen. Es spielt für mich keine Rolle, ob …Recht oft. Meistens mit grünen Pfeilen. Es spielt für mich keine Rolle, ob jemand bei rot fährt wenn die Straße frei ist. Das machen auch Fußgänger. Jeder Teilnehmer hat sein Steckenpferd. Und bei Autofahrern ist es das abbiegen ohne Fußgängern die Vorfahrt zu gewähren, das nicht abbremsen an Überwegen oder das nicht einhalten des Sicherheitsabstandes (zum Vordermann oder zu Radfahrern).Es ist und bleibt eine Phrase.


Bis auf den Sicherheitsabstand (und hier einfach weil es m.W. keine Verkehrsregel für Radfahrer, gegen die sie verstoßen könnten) gelten die von dir aufgezeigten Verstöße in mindestens dem gleiche Maße für Radfahrer.

Aber gut, du schätzt das Verletzen von Verkehrsregeln ja auch als "Steckenpferd" ein.
Da ist Hopfen und Malz verloren....
makawivor 40 m

Platzsparend? Wenn ich mit meiner dreiköpfigen Familie los möchte zum E …Platzsparend? Wenn ich mit meiner dreiköpfigen Familie los möchte zum Einkaufen, brauche ich 3 Fahrräder. Sehe da keinen Platzvorteil. Wenn man schon mal in Amsterdam war, sieht man, dass auch für Räder die Stellplätze endlich sind.


Wenn man schon mal in Amsterdam war, sieht man, dass eine dreiköpfige Familie auch auf ein Fahrrad passt
XX15vor 18 m

Das liegt sicher u.a. auch sicher daran, dass die Autos mit Dir gleich …Das liegt sicher u.a. auch sicher daran, dass die Autos mit Dir gleich schnell unterwegs sind, die Fahrräder aber mit einer anderen Geschwindigkeit und die haben auch teilweise zu anderen Zeiten rot - deswgen siehst Du vermutlich mehr unterschiedliche Fahrradfahrer als Autos. Außerdem musst du streng genommen auch die Gelbsünder dazu zählen die mal eben so durchhuschen.Wenn ich bei uns in der Kleinstadt mit dem Auto unterwegs bin sehe ich AUCH häufig Autofahrer die bei kirschgrün fahren. Es ist aber auch wie in jeder Facebook Berlin Fahrrad gegen Auto Diskussion so, dass wieder jeder seine eigene Brille bei der Sichtweise trägt. Wer von Euch ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein


Ja, eine Brille haben wir wohl alle auf. Einfach aufgrund der Erfahrungen, die wir machen.
Eine dedizierte Autofahrerbrille lasse ich mir aber nicht aufsetzen. Ich besitze nicht einmal ein Auto.

PS: 50 Km/h schaffe ich im Gehen und auf dem Rad leider nicht.
Bearbeitet von: "Tonskiii" 3. Jul
Schneipervor 29 m

Die Lösung bieten halt moderne Mobilitätskonzepte: ÖPNV mit Sh …Die Lösung bieten halt moderne Mobilitätskonzepte: ÖPNV mit Sharingprodukten für die restlichen Meter.PS: Hamburg ist da auf nem guten Weg (sage ich als regelmäßiger Touri).


Ich als Hamburger sage da - weit gefehlt lieber Touri
Tonskiiivor 28 m

Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.Wann sieht man denn z …Allerdings gilt dies nicht für alle im gleichen Maße.Wann sieht man denn z.B. mal einen Autofahrer über eine bereits lange rote Ampel fahren? Bei Radfahrer ist das häufig. Sehe ich mehrmals täglich. Bei Autofahrern weiß ich gar nicht, ob ich das dieses Jahr überhaupt schon beobachtet habe.


Selektive Wahrnehmung
Cereal_Killer_HHvor 5 m

Selektive Wahrnehmung


Das nenne ich mal reflektiert. Bravo!
DaDoevor 28 m

Mit dem Unterschied, dass es für den Fahrradfahrer tödlich enden kann ( …Mit dem Unterschied, dass es für den Fahrradfahrer tödlich enden kann (Rotfahren = eigenes Risiko), der Autofahrer beim rotfahren aber poteziell jemanden fahrlässig töten kann


Ach und ein durch einen Fahrradfahrer provoziertes Ausweichmanöver kann nicht tödlich für einen Unbeteiligten enden?
Radfahrer? Ist das nicht diese Kaste, die denkt, dass man trotz abbiegendem Lkw ohne Rücksicht auf Verluste auf sein Vorfahrtsrecht besteht?
FAKE-ACCOUNTvor 32 m

Radfahrer? Ist das nicht diese Kaste, die denkt, dass man trotz …Radfahrer? Ist das nicht diese Kaste, die denkt, dass man trotz abbiegendem Lkw ohne Rücksicht auf Verluste auf sein Vorfahrtsrecht besteht?


FAKE-ACCOUNT, war das nicht der offensichtlich keine Fahrradfahrer zu mögen scheint?
Zumindest keine Lastenräder.
Bearbeitet von: "XX15" 3. Jul
Ohne Elektro-Hilfsmotor wäre es mir zu schwergängig.
barthongvor 2 h, 4 m

Das Gegenteil ist der Fall. Fahrräder verbrauchen sehr viel weniger Platz …Das Gegenteil ist der Fall. Fahrräder verbrauchen sehr viel weniger Platz auf der Straße als Autos. Guck Dir mal alleine die Blechmassen an, die an den Straßenrändern stehen, alleine schon die blockieren viel zu viel Platz im öffentlichen Raum.


Aber Radwege sind nun mal tendenziell schmaler als Straßen. Wenn die Fahrräder nun immer größer und mehr werden kann das bald doof werden.
woodzvor 1 h, 55 m

es wäre sehr erfreulich, wenn sich die Mehrheit der Fahrradfahrer an die …es wäre sehr erfreulich, wenn sich die Mehrheit der Fahrradfahrer an die Verkehrsregeln halten würde. Was ich als Fahrradfahrer jeden Tag beobachte ist erschreckend.


Aber die werden dann ja auch nach und nach automatisch weniger und entlasten die Rentenkassen
Ich lebe in Berlin. Ich fahre Fahrrad, Motorrad, Pkw und auch LKW. Ich bin jeh nach Untersatz genau der Alptraum den ihr beschreibt. Liegt aber am Vehikel.
Bald kommen die Deals von MotherBiker....
Avatar
GelöschterUser412295
Ich würde mal sagen FAKE, da "kostenlos mieten" unmöglich ist.
[Mieten: gegen Bezahlung (das Eigentum eines anderen) in Benutzung nehmen]
Kostenlos leihen wäre bestimmt toll, aber so muss es ein Fake sein
Bearbeitet von: "GelöschterUser412295" 4. Jul
Billisch_will_ichvor 11 h, 22 m

Dann gibt es noch mehr von den Verkehrsbehinderungen.


Sie scheinen wirklich ein Problem zu haben..
Tonskiiivor 11 h, 43 m

Wann sieht man denn z.B. mal einen Autofahrer über eine bereits lange rote …Wann sieht man denn z.B. mal einen Autofahrer über eine bereits lange rote Ampel fahren? Bei Radfahrer ist das häufig. Sehe ich mehrmals täglich. Bei Autofahrern weiß ich gar nicht, ob ich das dieses Jahr überhaupt schon beobachtet habe.


Sehe ich mehrfach täglich. Und dabei bin ich gar nicht so viel/lange unterwegs. Guck mal da: stern.de/aut…tml
Jaja bla. Seh die hammel doch immer in der stadt.
Lasten rad mit kindern drin ohne helm
Und dann trotzdem ne karre haben die man dann wieder sinnlos nutzt.

Man kann nicht etwas ausgleichen nur weil man manchmal "grün ist. Lol.
Tea-Shirtvor 1 h, 57 m

Jaja bla. Seh die hammel doch immer in der stadt. Lasten rad mit kindern …Jaja bla. Seh die hammel doch immer in der stadt. Lasten rad mit kindern drin ohne helm Und dann trotzdem ne karre haben die man dann wieder sinnlos nutzt. Man kann nicht etwas ausgleichen nur weil man manchmal "grün ist. Lol.


Dein Ansatz ist falsch. Jede Fahrt mit dem Rad, die eine Autofahrt ersetzt, ist positiv.

Dass Autos trotzdem umweltschädlich sind, ist ja allgemein bekannt. Das Autos auf einmal umweltfreundlich sind, nur weil man gelegentlich Rad fährt, hat ja keiner behauptet.
Seit dem letzten Deal guck ich da ständig rein Allerdings sind die Räder in der Nähe (P-Berg) eigl immer ausgebucht. Eigl sehr schade drum, würde ich gern mal ausprobieren
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text