Lastminute Familienurlaub im Advent AI 7 Tage Jungle Aqua Park Hurghada für 2 Erw. 2 Kinder U13  Gesamtpreis (mit Opodo-DD-Gutschein noch mal ca. -85€)
262°Abgelaufen

Lastminute Familienurlaub im Advent AI 7 Tage Jungle Aqua Park Hurghada für 2 Erw. 2 Kinder U13 Gesamtpreis (mit Opodo-DD-Gutschein noch mal ca. -85€)

17
eingestellt am 22. Nov
Moin moin,
"lastminute Familienurlaub" sicherlich ein absoluter Exot, da nur wenige Familien so flexibel sind aber:
z.B.
München 2.-9.12 684 €
Frankfurt a.M. 27.11.-4.12. 724 €

Reiseveranstalter FTI, 5vorFlug
inkl. Zug zum Flug
Gerade gibt es lastminute Ägypten ja sehr billig. Da ich vor 1 1/2 Jahren schon mal im Jungle Aqua Park mit meiner Family war und auch wieder hinfliege kann ich es für Familienurlaub nur empfehlen. Der Reisezeitraum ist natürlich nur was für kurzentschlossene mit Vorschulkindern. Beim Strand muss man bei diesem Hotel Abzüge hinnehmen, da er 900m weit weg ist, aber die Anlage mit den Rutschen und Pools ist für Kinder super. Die Räume sind in Bungalows oder max, 2 stöckigen Häusern. Zu dem Reisezeitraum ist zwar sowieso nix los, aber trotzdem ist das Hotel relativ leise da die Zimmer auf der riesigen Anlage weit verteilt sind. Dafür muss man je nach Zimmer auch mal ein bisschen laufen um zum Buffet zu kommen( umso mehr kann man dann essen).
Die Bewertungen sind auch ganz passabel
holidaycheck.de/hr/…5c3
Von opodo gibt es bei ebay und ebay-Kleinanzeigen noch viele 100€ (400€MBW) Gutscheine von einer Dailydeal Aktion für 10 bis 20 €, so dass man mit etwas aufwand effektiv 80-90€ noch mal zusätzlich sparen könnte.
Bei der Suche eines Familienurlaubs mit U13 Kids auf den Reiseportalen hab ich die Erfahrung gemacht, dass die Reiseveranstalter der Frosch-Gruppe( FTI, XFTI, 5vorFlug und X5vF) zwar in der Suche oft teurer auftauchen, aufgrund der günstigeren Kinder-Konditionen (bis 12 Jahren) aber bei der Überprüfung der Preise anschließend billiger sind. Ausserdem sind selbst dann die vermeintlich teureren Angebote manchmal nach dem Prüfen doch billiger. Es kann sich lohnen ein wenig zu suchen.

Danke @ Kalle006
4 x ca 25€ p.P. Visum kommen wie bei allen Reisen nach Ägypten noch oben drauf.

1076628.jpg

Redaktion

Weitere Daten und Preise ab 650€ (selben Bedingungen 2 Erw. und 2 Kinder (5 J., 11J.) gibt es hier.
17 Kommentare

Wo bitte sind um diese Zeit Ferien?

Eintrittszwangsabgabe von 100€ fehlt auch.

Sehr sehr guter Deal da ändern auch die 100 Euro Visum nichts die den Deal sicher nicht auf cold drehen. Hurghada muss jeder selber wissen ich würde es mir mittlerweile wieder trauen nur mein kleiner geht seit heuer in die schule.

Top hotel, waren letzte Woche da. Super

Der Preis ist Hammer und der Jungle-Aqua-Park wäre für mich als Kind, das Paradies auf Erden gewesen. Als Erwachsener hält man es auch gut eine Woche aus ;-)
Bearbeitet von: "Blitss" 22. Nov

Verfasser

kalle006vor 9 m

Eintrittszwangsabgabe von 100€ fehlt auch.


Als ägyptischer Staatsbürger muss Du doch kein Visum bezahlen, oder?
Selbstverständlich hast Du aber recht. Aber die Kurtaxen in D gibt ja auch selten jemand bei betroffenen Deals an.

Auch die Tui Gruppe gibt für Kinder immer gute Konditionen raus, bei Vielen Seiten hört sich immer alles gut an und wenn ich dann meine 5jährige angebe, wird diese auf einmal Vollzahler..

War letztes Jahr dort super Hotel mit tollem Wasserpark kann man nur empfehlen für eine Woche ausspannen und Spaß haben

Tolles Hotel. War immer im Nachbarhotel 1001 Nacht, konnte aber durch geschicktes Buchen den Jungle Park täglich nutzen. Ich liebe die Rutschen dort

Verfasser

alvarovor 20 m

Wer sich schon mal so richtig in Urlaubsstimmung bringen will, dem …Wer sich schon mal so richtig in Urlaubsstimmung bringen will, dem empfehle ich folgende Hintergrundinformationen ...


Das gilt leider in vielen religiös/ideologisch stark geprägten Ländern für die einheimische Bevölkerung. Andersrum gilt das ähnlich für unsere "laxen und verkommenen" Moralvorstellungen und Sitten aus Sicht von Besuchern aus diesen Ländern. Aber als "Wirtschaftsfaktor Tourist" ist man fast überall gern gesehen, wenn man sich benehmen kann und die Kultur respektiert.

saftarschvor 5 m

Das gilt leider in vielen religiös/ideologisch stark geprägten Ländern für …Das gilt leider in vielen religiös/ideologisch stark geprägten Ländern für die einheimische Bevölkerung. Andersrum gilt das ähnlich für unsere "laxen und verkommenen" Moralvorstellungen und Sitten aus Sicht von Besuchern aus diesen Ländern. Aber als "Wirtschaftsfaktor Tourist" ist man fast überall gern gesehen, wenn man sich benehmen kann und die Kultur respektiert.



Was "gilt"? Es geht in Ägypten aktuell nicht um kulturelle Unterschiede, sondern darum, dass willkürlich verhaftet, gefoltert und gemordet wird. Wenn wir hierfür die Entschuldigung "andere Länder, andere Sitten" gelten lassen, dann verschließen wir selbst vor den schlimmsten Gräueltaten die Augen.

Verfasser

alvarovor 3 h, 59 m

Was "gilt"? Es geht in Ägypten aktuell nicht um kulturelle Unterschiede, …Was "gilt"? Es geht in Ägypten aktuell nicht um kulturelle Unterschiede, sondern darum, dass willkürlich verhaftet, gefoltert und gemordet wird....



Les doch den Amnesty Beitrag mal genauer. Das war bei Hausdurchsuchungen von bewaffneten und radikalen Gruppen. Doch nicht einfach willkürlich. Dann schau dir mal die Toten bei Polizeieinsätzen in den USA an. Nach der Logik müsstest auch Du doch lieber in Ägypten Urlaub machen!!!

Amnesty USA 2017
Auch 2016 ermittelten die Behörden nicht die genaue Zahl der Menschen, die jedes Jahr von Polizisten getötet werden – von den Medien wurden fast 1000 Fälle dokumentiert.
Amnesty Ägypten 2017
Dabei wurden mindestens elf Menschen getötet und mehr als 40 verletzt. Gerichte verurteilten zwei Polizisten zu je 25 Jahren Gefängnis, weil sie tödliche Schüsse abgefeuert hatten,...
...bei Wohnungsdurchsuchungen Verdächtige erschossen, darunter auch Mitglieder der Muslimbruderschaft und mutmaßliche Mitglieder bewaffneter Gruppen. ....
Und verurteilte Polizisten in den USA??
Bearbeitet von: "saftarsch" 22. Nov

saftarschvor 22 m

Les doch den Amnesty Beitrag mal genauer. Das war bei Hausdurchsuchungen …Les doch den Amnesty Beitrag mal genauer. Das war bei Hausdurchsuchungen von bewaffneten und radikalen Gruppen. Doch nicht einfach willkürlich. Dann schau dir mal die Toten bei Polizeieinsätzen in den USA an. Nach der Logik müsstest auch Du doch lieber in Ägypten Urlaub machen!!! Amnesty USA 2017Auch 2016 ermittelten die Behörden nicht die genaue Zahl der Menschen, die jedes Jahr von Polizisten getötet werden – von den Medien wurden fast 1000 Fälle dokumentiert.Amnesty Ägypten 2017Dabei wurden mindestens elf Menschen getötet und mehr als 40 verletzt. Gerichte verurteilten zwei Polizisten zu je 25 Jahren Gefängnis, weil sie tödliche Schüsse abgefeuert hatten,... ...bei Wohnungsdurchsuchungen Verdächtige erschossen, darunter auch Mitglieder der Muslimbruderschaft und mutmaßliche Mitglieder bewaffneter Gruppen. ....Und verurteilte Polizisten in den USA??



Ihr Kommentar macht mich fassungslos. Was meinen Sie mit "doch nicht einfach willkürlich"?

Unter "Verschwindenlassen" wird z.B. berichtet: "Der nationale Geheimdienst verschleppte 2016 Hunderte Personen ohne richterliche Anordnung und hielt sie über lange Zeiträume hinweg ohne Kontakt zur Außenwelt in Gewahrsam."

Unter "Folter und andere Misshandlungen": Gefangene in Gewahrsam der Sicherheitskräfte wurden verprügelt und anderweitig misshandelt. Verhörbedienstete des nationalen Geheimdienstes folterten und misshandelten zahlreiche Personen, die Opfer des Verschwindenlassens geworden waren, um "Geständnisse" zu erpressen, die später vor Gericht als Beweismittel verwendet wurden. Zu den Foltermethoden zählten Prügel, Elektroschocks und das erzwungene Verharren in schmerzhaften Positionen. Ägyptische Menschenrechtsgruppen sammelten zahlreiche Berichte über Todesfälle in Gewahrsam, die auf Folter und andere Misshandlungen oder mangelnde medizinische Versorgung zurückzuführen waren.

"Willkür" ist dabei nun wirklich nicht das Hauptproblem! Es geht um Folter und Mord!

Auf Ihren Beitrag zu den USA möchte ich nicht weiter eingehen. Hierzu ist unter dem Stichwort Whataboutism alles gesagt, siehe z.B. Wikipedia:
Whataboutism (aus dem englischen What about? = „Was ist mit?“ und dem Suffix -ism = „ismus“ zusammengesetzt) ist eine oft als unsachlich kritisierte Gesprächstechnik, die unter diesem Namen ursprünglich der Sowjetunion bei ihrem Umgang mit Kritik aus der westlichen Welt als Propagandatechnik vorgehalten wurde. Es bezeichnet heute allgemein die Ablenkung von unliebsamer Kritik durch Hinweise auf andere wirkliche oder vermeintliche Missstände. Sinnverwandte Wörter: Ablenkungsmanöver, Ablenkungstaktik, Antwort mit einer Gegenfrage, Ausweichmanöver, Themawechsel, Themenwechsel, Tu-quoque-Argument....
de.wikipedia.org/wik…ism

Verfasser

Sie könnten Ihre Sichtweise mal relativieren. Zum Beispiel "Verschwindenlassen" sowie "Folter..." mit Guantanamo. Abgesehen mal davon stehen die Amnesty Sachen in keinem direktem Zusammenhang mit diesem Deal für Touristen. Deutschland fördert in solchen Ländern Rüstungsprojekte, auch in Ägypten. Sollten Sie deshalb an der Kasse im Supermarkt keine Mehrwertsteuer mehr zahlen? Das Geld aus dem Tourismus fördert den ganzen Staat und damit seine Bevölkerung, auch bei der Bildung. Wenn Sie was dagegen machen wollen fördern Sie die Bildung dort, auch durch direkte Spenden, statt durch Boykottaufrufe wirtschaftliche und darauf folgend gesellschaftliche Krisen heraufzubeschwören. Deren Folgen sind weitaus schwerwiegender. Ändern können Sie auch hier in D was. Nur definitiv nicht so. Ich kann Ihnen aus eigener Erfahrung z.B. die Arbeit bei der Tafel/Brotkorb empfehlen.

saftarschvor 2 h, 17 m

Sie könnten Ihre Sichtweise mal relativieren. Zum Beispiel …Sie könnten Ihre Sichtweise mal relativieren. Zum Beispiel "Verschwindenlassen" sowie "Folter..." mit Guantanamo. Abgesehen mal davon stehen die Amnesty Sachen in keinem direktem Zusammenhang mit diesem Deal für Touristen. Deutschland fördert in solchen Ländern Rüstungsprojekte, auch in Ägypten. Sollten Sie deshalb an der Kasse im Supermarkt keine Mehrwertsteuer mehr zahlen? Das Geld aus dem Tourismus fördert den ganzen Staat und damit seine Bevölkerung, auch bei der Bildung. Wenn Sie was dagegen machen wollen fördern Sie die Bildung dort, auch durch direkte Spenden, statt durch Boykottaufrufe wirtschaftliche und darauf folgend gesellschaftliche Krisen heraufzubeschwören. Deren Folgen sind weitaus schwerwiegender. Ändern können Sie auch hier in D was. Nur definitiv nicht so. Ich kann Ihnen aus eigener Erfahrung z.B. die Arbeit bei der Tafel/Brotkorb empfehlen.


Ich kann Ihnen leider nicht folgen. Welche Relativierung ist bei staatlich organisierter Folter und Mord notwendig? Folter und Mord bleiben Folter und Mord!

Weiterhin halte ich es sehr wohl für sinnvoll, bei seinen Urlaubsdestinationen die Länder auszuschließen, in denen systematisch gefoltert und gemordet wird. Es gibt ja zum Glück noch genug Ziele, in denen das nicht so ist. Es ist eindeutig moralisch geboten, Geld nicht dort ausgeben, wo systematisch gefoltert und gemordet wird!
Das ist eine banale Selbstverständlichkeit, über die zivilisierte Menschen eigentlich nicht diskutieren sollten!

Verfasser

Sie haben bestimmt ganz viel recht!! So wie Sadam Hussein schlecht war!
Trotzdem wurde, unter seiner Führung weniger gemordet, gehungert, u.s.w. wie heute im demokratischen Irak (und daraus folgend die ganze Region) Und das soll heute weil "nur" durch den Terror verursacht besser sein weils nicht staatlich ist? Schade dass Sie mir nicht folgen können.
Wenn die Bevölkerung durch einen Boykott des Tourismus und anderem leidet wird dann weniger gefoltert und gemordet?
Leider sind die Zusammenhänge nicht so banal und eindeutig. Aber man kann es sich von uns aus auch einfach nur bequem machen, und die "unzivilisierten" alles unter sich regeln lassen bis sich von selbst alles zum Guten wendet!! Sind die Nukleare Reaktionen die solche Boykotte und Embargos z.B. im Iran und Nord-Korea hervorrufen dann gewünscht oder werden die dann nur hingenommen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text