Leander Hochstuhl
193°

Leander Hochstuhl

130,66€179€ -27% Skandic Angebote
27
eingestellt am 12. Nov
Bestpreis aller Zeiten für Leander Hochstuhl in allen Farben. Als Gutscheincode November6 verwenden für 130,66€. Sonst 139€. Nächster Preis laut idealo 179€.

27 Kommentare

Cold

Schon allein wegen des Namens...

Cold!

Preis hot. Bitte beachten: keine seitl. Begrenzung.

(Verstehe echt nicht wie jemand einen Markenname bewerten kann - Mydealz 2017)

Inklusive dem notwendigen Zubehör kommt man locker auf 250 Euro. Ist schon relativ viel für einen Stuhl den man 1-3 Jahre verwendet.

Ein Kinderstuhl ohne Armlehnen? COLD!

Nicotubafvor 49 m

Inklusive dem notwendigen Zubehör kommt man locker auf 250 Euro. Ist schon …Inklusive dem notwendigen Zubehör kommt man locker auf 250 Euro. Ist schon relativ viel für einen Stuhl den man 1-3 Jahre verwendet.


Den Leander verwendet man ja auch nicht nur 1-3 Jahre.
Der Stuhl ist so ausgelegt das er ein ganzes Leben lang verwendet werden kann. Einfach ab einem gewissen Alter das Fußbrett umbauen und man hat einen normalen Stuhl.

@FAKE-ACCOUNT wozu braucht ein Kinderstuhl eine Armlehne?

Ich dachte hier wird der Preis eines Produktes bewertet und nicht die Vorlieben einzelner.Also muss ich @Hamurabi2001 recht geben.

FAKE-ACCOUNTvor 50 m

Ein Kinderstuhl ohne Armlehnen? COLD!


Und der fehlende Sicherheitsgurt ist also egal? Man kann’s auch übertreiben. Ab 1,5 Jahren kann man auf Armlehnen schon verzichten. Wenn man es sich mal überlegt sind Armlehnen sogar gefährlicher. Stell dir mal bitte vor (d)ein 2 jähriges Kind möchte unbedingt aufstehen und tut dies in einem unbeobachteten Moment. Ohne Lehne, zur Seite drehen und runter. Mit Lehne, Kind stellt sich auf den Stuhl und versucht dann über die Armlehne zu klettern...

Zum Deal: sieht gut aus, wäre mir aber auch zu teuer.

airhvor 5 m

Den Leander verwendet man ja auch nicht nur 1-3 Jahre.Der Stuhl ist so …Den Leander verwendet man ja auch nicht nur 1-3 Jahre.Der Stuhl ist so ausgelegt das er ein ganzes Leben lang verwendet werden kann. Einfach ab einem gewissen Alter das Fußbrett umbauen und man hat einen normalen Stuhl.@FAKE-ACCOUNT wozu braucht ein Kinderstuhl eine Armlehne?Ich dachte hier wird der Preis eines Produktes bewertet und nicht die Vorlieben einzelner.Also muss ich @Hamurabi2001 recht geben.


Ab einem gewissen Alter wollen viele der "Kleinen" nicht mehr auf einem Kinderstuhl sitzen. Dann ist das Ding überflüssig, bei uns mit 2 Jahren.

Der sieht auch aus wie ein Leander..

Üblicherweise nutzen Kinder noch bis sie 7-10 werden solch einen Stuhl. Es kommt halt aber auf den Stuhl drauf an. Bei einem Ikea-Hochstuhl sind sie natürlich nach 2 Jahren raus.

Nicotubafvor 1 h, 42 m

Ab einem gewissen Alter wollen viele der "Kleinen" nicht mehr auf einem …Ab einem gewissen Alter wollen viele der "Kleinen" nicht mehr auf einem Kinderstuhl sitzen. Dann ist das Ding überflüssig, bei uns mit 2 Jahren.


Bei einem schlechten Kinderstuhl, so wie du ihn zu haben scheinst, ist das in der Tat so. Bei einem solch einstellbaren Stuhl (wie auch bspw. der Stokke Tripp Trapp) ist das schon anders, der wächst im Prinzip mit und das Kind kann ohne krummen Rücken und baumelnde Beine am Ess- und/oder Schreibtisch sitzen.

Deutschmaschinevor 50 m

Bei einem schlechten Kinderstuhl, so wie du ihn zu haben scheinst, ist das …Bei einem schlechten Kinderstuhl, so wie du ihn zu haben scheinst, ist das in der Tat so. Bei einem solch einstellbaren Stuhl (wie auch bspw. der Stokke Tripp Trapp) ist das schon anders, der wächst im Prinzip mit und das Kind kann ohne krummen Rücken und baumelnde Beine am Ess- und/oder Schreibtisch sitzen.


Wir hatten einen Stuhl, wo man alles einstellen könnte und immer auf das Kindesalter abgestimmt war, zudem konnte man diesen unter der Dusche komplett säubern, was bei dem Holzteil nicht geht. Der war auch nicht billig, aber keine 250 Euro . Die Kinder wollten aber irgendwann aus ihren Babystuhl raus und auf richtigen Stühlen sitzen, Schlaumeier.

floauvor 1 h, 51 m

Üblicherweise nutzen Kinder noch bis sie 7-10 werden solch einen Stuhl. Es …Üblicherweise nutzen Kinder noch bis sie 7-10 werden solch einen Stuhl. Es kommt halt aber auf den Stuhl drauf an. Bei einem Ikea-Hochstuhl sind sie natürlich nach 2 Jahren raus.



Sorry, aber du hast wohl noch wenige Kinder in freier Wildbahn erlebt.

Als privat und auch im Bekanntenkreis hat jedes Kind mit 3-4 Jahren spätestens den Kinderstuhl abgelehnt. Manche Kinder lassen sich natürlich noch später "zwingen" auf "ihrem" Stuhl zu sitzen.. aber da sich eigentlich jedes Kind an seiner Umwelt orientiert ist der Wunsch auf einem normalen Stuhl zu sitzen immer da. Abgesehen mal davon das diese Stühle oft für Kinder schlecht zu schieben sind etc... also brauchen sie länger Hilfe damit.

Wenn du mich fragst sind diese ganzen Umbaustühle eher ein Marketinginstrument um Eltern mehr Geld aus der Tasche zu leiern und das gut zu begründen. Mein Sohn fand es auch gut auf einem normalen Stuhl sitzen zu können (Anfangs mit Sitzerhöhung).... das gab immer Diskussionen, wenn wir woanders zu besuch waren

airhvor 3 h, 37 m

Den Leander verwendet man ja auch nicht nur 1-3 Jahre.Der Stuhl ist so …Den Leander verwendet man ja auch nicht nur 1-3 Jahre.Der Stuhl ist so ausgelegt das er ein ganzes Leben lang verwendet werden kann. Einfach ab einem gewissen Alter das Fußbrett umbauen und man hat einen normalen Stuhl.@FAKE-ACCOUNT wozu braucht ein Kinderstuhl eine Armlehne?Ich dachte hier wird der Preis eines Produktes bewertet und nicht die Vorlieben einzelner.Also muss ich @Hamurabi2001 recht geben.



Les dir mal deinen Text durch... das muss ja wehtun...

Da lacht die Frau den Mann aus, wenn er mit 30 bei Muttti auszieht und seinen "Leander" mitbringt

130 Euro für ein bisschen Holz gelten jetzt als Schnäppchen? Krass.

Dodgeronevor 43 m

Sorry, aber du hast wohl noch wenige Kinder in freier Wildbahn erlebt.Als …Sorry, aber du hast wohl noch wenige Kinder in freier Wildbahn erlebt.Als privat und auch im Bekanntenkreis hat jedes Kind mit 3-4 Jahren spätestens den Kinderstuhl abgelehnt. Manche Kinder lassen sich natürlich noch später "zwingen" auf "ihrem" Stuhl zu sitzen.. aber da sich eigentlich jedes Kind an seiner Umwelt orientiert ist der Wunsch auf einem normalen Stuhl zu sitzen immer da. Abgesehen mal davon das diese Stühle oft für Kinder schlecht zu schieben sind etc... also brauchen sie länger Hilfe damit.Wenn du mich fragst sind diese ganzen Umbaustühle eher ein Marketinginstrument um Eltern mehr Geld aus der Tasche zu leiern und das gut zu begründen. Mein Sohn fand es auch gut auf einem normalen Stuhl sitzen zu können (Anfangs mit Sitzerhöhung).... das gab immer Diskussionen, wenn wir woanders zu besuch waren Les dir mal deinen Text durch... das muss ja wehtun... Da lacht die Frau den Mann aus, wenn er mit 30 bei Muttti auszieht und seinen "Leander" mitbringt


Mit 30 wäre schon etwas spät, meinst du nicht auch
Für jemanden der das Prinzip nicht kennt sieht der Stuhl nach dem Umbau wie ein normaler Stuhl aus und unterscheidet sich nicht großartig von den ergonomischen, die für teuer Geld verkauft werden.
Wahrscheinlich verwenden die Kinder den Stuhl nicht mehr im genannten Alter, aber es ging ja primär um die Aussage das man ihn nur 1-3 Jahre gebrauchen kann.
Aber wenn ihn die Kids nicht mehr haben wollen dann verwende ich ihn eben selber. Ist auf jeden Fall besser für meinen Rücken als die meisten normalen Stühle.
Bearbeitet von: "airh" 12. Nov

Nicotubafvor 4 h, 17 m

Ab einem gewissen Alter wollen viele der "Kleinen" nicht mehr auf einem …Ab einem gewissen Alter wollen viele der "Kleinen" nicht mehr auf einem Kinderstuhl sitzen. Dann ist das Ding überflüssig, bei uns mit 2 Jahren.


Wo ist denn der Stuhl nach dem Umbau noch ein Kinderstuhl? Man hat keinen Bügel mehr, der Sitzfläche ist genauso groß wie bei einem normalen Stuhl und das Brett für die Füße fällt weg.
Wohl nicht ganz mit dem Prinzip vertraut?

airhvor 35 m

Wo ist denn der Stuhl nach dem Umbau noch ein Kinderstuhl? Man hat keinen …Wo ist denn der Stuhl nach dem Umbau noch ein Kinderstuhl? Man hat keinen Bügel mehr, der Sitzfläche ist genauso groß wie bei einem normalen Stuhl und das Brett für die Füße fällt weg.Wohl nicht ganz mit dem Prinzip vertraut?


Wenn die Eltern auch einen solchen umgebauten Kinderstuhl benutzen, werden die kleinen ihren auch weiter benutzen wollen. Ansonsten werden die Kinder, je nach geistigen Entwicklungs - Stand, darauf bestehen genau so einen Stuhl wie die Eltern zu bekommen.

Wenn ich die Kommentare so lese, lag ich mit meinem ersten Kommentar nicht so falsch. Leander ist halt für Leute, welche ihre Kinder mit Namen wie Leander bestrafen.
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 12. Nov

airhvor 3 h, 9 m

Mit 30 wäre schon etwas spät, meinst du nicht auch Für je …Mit 30 wäre schon etwas spät, meinst du nicht auch Für jemanden der das Prinzip nicht kennt sieht der Stuhl nach dem Umbau wie ein normaler Stuhl aus und unterscheidet sich nicht großartig von den ergonomischen, die für teuer Geld verkauft werden.Wahrscheinlich verwenden die Kinder den Stuhl nicht mehr im genannten Alter, aber es ging ja primär um die Aussage das man ihn nur 1-3 Jahre gebrauchen kann.Aber wenn ihn die Kids nicht mehr haben wollen dann verwende ich ihn eben selber. Ist auf jeden Fall besser für meinen Rücken als die meisten normalen Stühle.



Sei mir nicht böse, aber du hast die Formulierung "ein ganzes Leben lang nutzen" benutzt.

Und ich weiss aus eigener Erfahrung das die Stühle Scheisse sind. Wirklich bequem sind die für Erwachsene nicht. Sie sind durch die Konstruktion einfach ein Kompromiss. Schieben geht aufgrund der Konstruktion auch ziemlich schwer (gerade für Kinder nervig, die meisten einen 4-beinigen STuhl schieben können, so einen Universalstuhl aber nicht).

Und besser für den Rücken würde ich auch bezweifeln... der Stokke ist aus meiner Sicht auch total unbequem... aber ist nur meine Meinung....

Dodgerone, es ist deine Meinung.

Ich würde vermuten, dass die meisten Stokke-Besitzer andere Erfahrungen haben.

Der_Feistevor 1 h, 35 m

Wenn ich die Kommentare so lese, lag ich mit meinem ersten Kommentar nicht …Wenn ich die Kommentare so lese, lag ich mit meinem ersten Kommentar nicht so falsch. Leander ist halt für Leute, welche ihre Kinder mit Namen wie Leander bestrafen.


Solche Vorurteile liebe ich ja. Sich gleich aufgrund eines Namens eine Meinung bilden...

Der_Feistevor 2 h, 24 m

Wenn ich die Kommentare so lese, lag ich mit meinem ersten Kommentar nicht …Wenn ich die Kommentare so lese, lag ich mit meinem ersten Kommentar nicht so falsch. Leander ist halt für Leute, welche ihre Kinder mit Namen wie Leander bestrafen.


Zum Glück haben wir Leute wie dich in unseren Gesellschaft bzw. Community.

floauvor 1 h, 3 m

Solche Vorurteile liebe ich ja. Sich gleich aufgrund eines Namens eine …Solche Vorurteile liebe ich ja. Sich gleich aufgrund eines Namens eine Meinung bilden...

Freut mich, daß du mir zustimmst...
Hast du die Kommentare gelesen? Köstlich und zugleich bezeichnend.
Solltest Du Leander heißen und nicht in solch einem Stuhl gesessen haben, hast Du mein Mitgefühl.
Das Wort, welches hier gut passt ist "Ironie"
Google mal danach. Danach nach "Kevin-Diagnose".
Dann schreib mir wieder. Ich freue mich schon.

airhvor 25 m

Zum Glück haben wir Leute wie dich in unseren Gesellschaft bzw. Community.

Stimmt. Ich habe hier wirklich meinen Spaß.
Der Name Leander fand (wie auch aktuell wieder der Charakter Chantal) bereits als Synonym für einen superintelligenten Nerd mit Öko-verstrahlten Helikoptereltern auf einer Eliteschule Verwendung. Warum nur? Chantal verkörpert eher etwas anderes, ist aber ebenso wie Kevin ein "vorbelasteter" Name. Was nicht meine Idee war/ist.
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 12. Nov

Der_Feistevor 2 h, 56 m

Stimmt. Ich habe hier wirklich meinen Spaß.Der Name Leander fand (wie auch …Stimmt. Ich habe hier wirklich meinen Spaß.Der Name Leander fand (wie auch aktuell wieder der Charakter Chantal) bereits als Synonym für einen superintelligenten Nerd mit Öko-verstrahlten Helikoptereltern auf einer Eliteschule Verwendung. Warum nur? Chantal verkörpert eher etwas anderes, ist aber ebenso wie Kevin ein "vorbelasteter" Name. Was nicht meine Idee war/ist.


Das Problem daran ist, dass Leute wie genau dieses aufrecht erhalten. Und das ist für viele verdammt schlimm. Denn mit dem Namen ist auch ein Mensch vorbelastet bevor man ihn überhaupt richtig kennt.

Und ich kenne persönlich sowohl Kevins als auch Leanders, auf die das Klischee absolut nicht passt.

Und da hilft es auch nicht, es zu verharmlosen. Besser ist, mal über die Auswirkungen auf Betroffene nachzudenken und die 'Ironie' hier mal zu überdenken.

Der Preis ist natürlich hot, das Produkt für mich allerdings zweifelhaft.

Für mich geht da nichts über den guten alten Tripp Trapp. Zwar auch nicht ganz billig, aber die Teile halten einfach ewig.
Selbst die beiden von meiner Schwester und mir sind jetzt 30 Jahre alt und die Stühl gibt es immer noch (uns auch!)

Meine Nichte sitzt mit ihren 10 Jahren immer noch gerne auf ihren Tripp Trapp. Ihr Bruder mit 6 Jahren ebenfalls

Der_Feistevor 23 h, 6 m

Stimmt. Ich habe hier wirklich meinen Spaß.Der Name Leander fand (wie auch …Stimmt. Ich habe hier wirklich meinen Spaß.Der Name Leander fand (wie auch aktuell wieder der Charakter Chantal) bereits als Synonym für einen superintelligenten Nerd mit Öko-verstrahlten Helikoptereltern auf einer Eliteschule Verwendung. Warum nur? Chantal verkörpert eher etwas anderes, ist aber ebenso wie Kevin ein "vorbelasteter" Name. Was nicht meine Idee war/ist.


Oder eben anders herum.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von jogoyi. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text