788°
ABGELAUFEN
[Leasing Gewerbe] VW Golf Comfortline nur 39 EUR mit Anzahlung - 24 Monate - Leasingfaktor von nur 0,56%

[Leasing Gewerbe] VW Golf Comfortline nur 39 EUR mit Anzahlung - 24 Monate - Leasingfaktor von nur 0,56%

Verträge & FinanzenEWE Angebote

[Leasing Gewerbe] VW Golf Comfortline nur 39 EUR mit Anzahlung - 24 Monate - Leasingfaktor von nur 0,56%

Preis:Preis:Preis:2.262,73€
Zum DealZum DealZum Deal

Die Tölke und Fischer Gruppe bietet den Golf im Leasing für 39 €/Monat exkl. MwSt. über 24 Monate an. Es kommt noch eine einmalige Sonderzahlung von 999 € und Werksauslieferungskosten von 327,73 € hinzu. Die jährl. Fahrleistung beträgt 10000 km.

Zur Ausstattung:

  • Motor: 63 kW (85 PS), 5-Gang
  • Lackierung: Uranograu
  • 4 Leichtmetallräder "Dover" 6,5 J x 16
  • Lederlenkrad
  • Mittelarmlehne vorn
  • Außenspiegel mit Memoryfunktion elektrisch einstellbar und separat beheizt
  • Fensterheber elektrisch
  • Klimaanlage
  • Multifunktionsanzeige "Plus"
  • Parkpilot
  • Radio "Composition Touch"
  • Tagfahrlicht
  • Zentralverriegelung

Dealpreis
39 €/Monat * 24 Monate + 999 € + 327,73 € = 2262,73 € (exkl. MwSt.)

Daraus ergibt sich ein Preis von 2692,65 € inkl. MwSt. Da dies ein Gewerbedeal ist, ist der Dealpreis exkl. MwSt. angegeben.

Leasingfaktor
Der LF errechnet sich aus dem netto NP von 16722,69 €, den Sonderzahlungen von 1326,73 € und der monatl. Rate von 39 €:

LF = 100 * (39 + 1326,73 / 24) / 16722,69 = 0,56%

Gegen Aufpreis gibt es auch noch andere Ausstattungen:
  • ‌Aufpreis für 4 Türen +16 € monatlich
  • ‌Aufpreis für Navigation +20 € monatlich
  • ‌Aufpreis für Metallic Lackierung +10 € monatlich
  • Wartung und Inspektion +10,92 € monatlich

Vergleichspreis:
  • Tiemeyer bietet den Golf mit gleicher Ausstattung für 89 € pro Monat und 0€ Sonderzahlung. Wenn man dort die gleichen Kosten für die Werksauslieferung wie oben nimmt, kommt man auf Gesamtkosten von 2463.73 € (exkl. MwSt.). Man spart oben also ca. 200€. Das Angebot findet man hier.
  • Bei Sixt kostet der Golf mit gleicher Ausstattung 104,62 € pro Monat. Hinzu kommen hier auch noch Überführungs- und Zulassungskosten.

862698.jpg

Beste Kommentare

Mein Hot alleine schon für die gute Dealbeschreibung
Bearbeitet von: "Shebang" 5. Nov 2016

Dann mal los: Fünnfeachzisch PS, mei lieber Scholli....mei lieber Mehmet...
Bearbeitet von: "Profil" 5. Nov 2016

xmetalvor 2 h, 44 m

Es gibt genau einen Grund, warum die MwSt unterschlagen werden: Um es besser aussehen zu lassen, als es ist. Aber wer das bis jetzt noch nicht verstanden hat, wird es wohl einfach nicht mehr lernen. Was so Leute dann mit "Gewerbe" am Hut haben, erschließt sich mir nicht.




Ich kann diesen Hinweis verstehen, damit wir hier auf Mydealz eine bessere Vergleichbarkeit und somit eine einheitliche Linie haben. Doch seien wir ehrlich: Welchen Unternehmer interessieren Bruttopreise? Allenfalls doch Kleinunternehmer, die nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind. Nur werden diese in den seltensten Fall den Leasingantrag von VW bestätigt bekommen. Für 99% der Anspruchsberechtigten ist also ein Nettopreis durchaus sinnvoller und auch geläufiger. Im Metro Prospekt stehen schließlich auch keine Bruttopreise groß sichtbar, sondern die Nettopreise. Mit Lockangeboten hat das nichts zu tun.

xmetalvor 1 h, 15 m

Das schöne an den Selbständigen ist: Die dürfen sogar Angebote kaufen, die für Privatleute sind. Und bei fast allem, wo der zu erwerbende Gegenstand nicht für den Wiederverkauf ist (traurigerweise sogar sehr oft dort), gibt es die besten Angebote dort, wo sie sich an Privatleute richten.Da ich als Selbständiger nun die Freiheit habe, alle Angebote in Erwägung zu ziehen, vergleiche ich sinnvollerweise die gewerblichen netto und die anderen brutto, damit alles schon transparent ist und ich das Kopfrechnen nicht verlerne.Warum die Metro Preise in brutto nur so groß ausschildert, wie sie gesetzlich zu verdonnert wurden, steht weiter oben.


Das trifft für mich nicht den Punkt. Ich bin auch selbstständig und rechne zwangsläufig ALLES in Nettopreisen. Denn die MwSt. ist für mich kein Kostenfaktor, sondern durchlaufender Posten. Natürlich kann ich jedes Angebot für Privatmenschen in Anspruch nehmen, rechne dann aber logischerweise konsequent die MwSt. heraus zum Preisvergleich. Es ist also bei einem Angebot, dass ausschließlich Gewerbetreibende nutzen können (wie hier) durchaus legitim, Nettopreise zu nennen.

Das macht gewissermaßen ja sogar unser Gesetzgeber und Fiskus. Selbst das Einkommenssteuergesetz nennt beispielsweise für GWG Abschreibungen explizit den Nettopreis als Obergrenze. Logischerweise. Wenn nun die Metro einen Drucker für 200 EUR (netto) bewirbt, dann geschieht dies doch nicht, damit es für mich günstiger wirkt. Sondern es geschieht, damit ich die (gewerblich) einzig relevante Komponente kenne: nämlich den tatsächlichen Kostenpunkt.

48 Kommentare

Mein Hot alleine schon für die gute Dealbeschreibung
Bearbeitet von: "Shebang" 5. Nov 2016

Auch wenn schon tausendfach darauf hingewiesen wurde:
Der Dealpreis ist BRUTTO anzugeben!

Die 327,73 wären Werksauslieferungskosten. Die Zulassungkosten kämen natürlich auch noch dazu (Anmeldung Neuwagen, Kennzeichen, etc.)

Es gibt genau einen Grund, warum die MwSt unterschlagen werden: Um es besser aussehen zu lassen, als es ist. Aber wer das bis jetzt noch nicht verstanden hat, wird es wohl einfach nicht mehr lernen. Was so Leute dann mit "Gewerbe" am Hut haben, erschließt sich mir nicht.

Die Zulassung muss man doch nicht zwingend über den Händler machen! Rund 330,- Kosten für die Zulassung zu berechnen (selbst samt Schilder) ist absolut überteuert. Hier in Berlin zahlt man für alles zusammen rund 130,- €.... und just in diesem Momemt merke ich... Du redest überhaupt nicht von den "Zulassungskosten" sondern von den Kosten für die "Werksauslieferung"... das hat überhaupt nichts mit der Zulassung zu tun! *Sonderzahlung von 999 € und Kosten für die Zulassung von 327,73 €

Dann mal los: Fünnfeachzisch PS, mei lieber Scholli....mei lieber Mehmet...
Bearbeitet von: "Profil" 5. Nov 2016

Verfasser

teslalidvor 30 m

Die Zulassung muss man doch nicht zwingend über den Händler machen! Rund 330,- Kosten für die Zulassung zu berechnen (selbst samt Schilder) ist absolut überteuert. Hier in Berlin zahlt man für alles zusammen rund 130,- €.... und just in diesem Momemt merke ich... Du redest überhaupt nicht von den "Zulassungskosten" sondern von den Kosten für die "Werksauslieferung"... das hat überhaupt nichts mit der Zulassung zu tun! *Sonderzahlung von 999 € und Kosten für die Zulassung von 327,73 €


War ein Fehler in der Beschreibung... es waren Werksauslieferungskosten und nicht Zulassungskosten gemeint.
Bearbeitet von: "brainsurfer" 5. Nov 2016

85 PS Golf - da fühlt man sich in die 80er Jahre zurückversetzt. Da waren es 75 PS im Golf aber der war auch 400 kg leichter

Fritze007vor 31 m

Dann mal los: Fünnfeachzisch PS, mei lieber Scholli....mei lieber Mehmet...



Wieso? Das ist ein VW, der zieht jede Viper ab, schon aus Prinzip. Die 85 PS reichen mehr als locker.
Ist ja nicht wie bei einem Ausländer, wo mit 200PS alle rumheulen, dass er zu schwach sei...

Na xmetal, darum Ankern Sie für andere. Die dann das Geld verdienen!

SpeziKastenvor 1 h, 0 m

Die 327,73 wären Werksauslieferungskosten. Die Zulassungkosten kämen natürlich auch noch dazu (Anmeldung Neuwagen, Kennzeichen, etc.)



Wenn damit (auch) die Werksabholung in der Autostadt gemeint ist, so erhält neben neben dem Eintritt zur Autostadt auch ein Essen in einem der hochklassigen Restaurant vor Ort dazu, sowie Gutscheine für den Volkswagen Zubehörshop

also ich hab den Golf 7 2013er Modell mit 85 PS ne Woche als Ersatzwagen gefahren und war echt erstaunt, wie viel Leistung der kleine Motor bei so wenig Spritverbrauch auf die Straße bringt. Man hat echt nicht gespürt, dass es "nur" 85 PS sind. Bei diesem Geschnacke von wegen "haha sind ja nur 85 PS", merkt man, dass der oder diejenige noch nie mit der Maschine gefahren ist

Tolle Dealbeschreibung... und natürlich ist der Dealpreis auch richtig, da die Umsatzsteuer für Gewerbetreibende nur ein durchlaufender Posten ist.

Perfekt! Die Tochter wird sich freuen und alle denken wieder dem Bergmann sein Laden läuft ja top, der kann sich alle paar Wochen n neues Auto raus lassen..
Bearbeitet von: "olah.inc" 5. Nov 2016

VW...Huuuuussssttt...Husssstttttttttt

mal eben 50% Aufpreis für navi, wtf​

sinixervor 1 h, 0 m

also ich hab den Golf 7 2013er Modell mit 85 PS ne Woche als Ersatzwagen gefahren und war echt erstaunt, wie viel Leistung der kleine Motor bei so wenig Spritverbrauch auf die Straße bringt. Man hat echt nicht gespürt, dass es "nur" 85 PS sind. Bei diesem Geschnacke von wegen "haha sind ja nur 85 PS", merkt man, dass der oder diejenige noch nie mit der Maschine gefahren ist


Naja. Kommt immer drauf an was man gewohnt ist. Ich bin schon den 1.4TSI mit 122PS gefahren und das war schon fürchterlich.


...oder wo man fährt. Hier gehts weder morgens noch abends schneller als 70 km/h. Da reicht der kleine TSI und belohnt mit Verbräuchen um 5 L/100km.

G
simmu

xmetalvor 2 h, 44 m

Es gibt genau einen Grund, warum die MwSt unterschlagen werden: Um es besser aussehen zu lassen, als es ist. Aber wer das bis jetzt noch nicht verstanden hat, wird es wohl einfach nicht mehr lernen. Was so Leute dann mit "Gewerbe" am Hut haben, erschließt sich mir nicht.




Ich kann diesen Hinweis verstehen, damit wir hier auf Mydealz eine bessere Vergleichbarkeit und somit eine einheitliche Linie haben. Doch seien wir ehrlich: Welchen Unternehmer interessieren Bruttopreise? Allenfalls doch Kleinunternehmer, die nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind. Nur werden diese in den seltensten Fall den Leasingantrag von VW bestätigt bekommen. Für 99% der Anspruchsberechtigten ist also ein Nettopreis durchaus sinnvoller und auch geläufiger. Im Metro Prospekt stehen schließlich auch keine Bruttopreise groß sichtbar, sondern die Nettopreise. Mit Lockangeboten hat das nichts zu tun.

niedblogvor 35 m

Ich kann diesen Hinweis verstehen, damit wir hier auf Mydealz eine bessere Vergleichbarkeit und somit eine einheitliche Linie haben. Doch seien wir ehrlich: Welchen Unternehmer interessieren Bruttopreise? Allenfalls doch Kleinunternehmer, die nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind. Nur werden diese in den seltensten Fall den Leasingantrag von VW bestätigt bekommen. Für 99% der Anspruchsberechtigten ist also ein Nettopreis durchaus sinnvoller und auch geläufiger. Im Metro Prospekt stehen schließlich auch keine Bruttopreise groß sichtbar, sondern die Nettopreise. Mit Lockangeboten hat das nichts zu tun.


Das schöne an den Selbständigen ist: Die dürfen sogar Angebote kaufen, die für Privatleute sind. Und bei fast allem, wo der zu erwerbende Gegenstand nicht für den Wiederverkauf ist (traurigerweise sogar sehr oft dort), gibt es die besten Angebote dort, wo sie sich an Privatleute richten.

Da ich als Selbständiger nun die Freiheit habe, alle Angebote in Erwägung zu ziehen, vergleiche ich sinnvollerweise die gewerblichen netto und die anderen brutto, damit alles schon transparent ist und ich das Kopfrechnen nicht verlerne.

Warum die Metro Preise in brutto nur so groß ausschildert, wie sie gesetzlich zu verdonnert wurden, steht weiter oben.
Bearbeitet von: "xmetal" 5. Nov 2016

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text