[Leasing - NUR GEWERBE] VW Golf GTD Facelift - 24 Monate - 179€ netto (LF 0,68) - ohne Anzahlung
-40°Abgelaufen

[Leasing - NUR GEWERBE] VW Golf GTD Facelift - 24 Monate - 179€ netto (LF 0,68) - ohne Anzahlung

26
eingestellt am 8. Jun 2017Bearbeitet von:"buzzdee82"
Hallo zusammen,

nachdem hier bereits der GTI zu attraktiven Konditionen zu finden ist, hier noch das Diesel Pendant GTD bei Null-Leasing.com - vielleicht etwas passender für Gewerbetreibende:

Konditionen:
Laufzeit: 24 Monate
Freikilometer: 10.000 km für 179€ // 15.000 km für 198€ // 20.000 km für 216€ (alles netto)
Bereitstellungskosten: 690€ brutto

Gesamtkosten (bei 24 Monaten und 10.000 KM): 179*24 = 4.296€ netto bzw. 5.112€ inkl. MwSt + 690€ Bereitstellungskosten = 5.802€ inkl. MwSt

Die Ausstattung ist anpassbar, aber bereits die Serienausstattung kann sich sehen lassen:

Golf GTD 2,0 l TDI 135 kW (184 PS) 6-Gang
  • DSG für 18€ netto zusätzlich möglich
  • 4 Leichtmetallräder "Curitiba" 7,5 J x 17 Reifen 225/45 R 17
  • LED-Scheinwerfer
  • Multifunktions-Sportlenkrad in Leder
  • Sitzbezüge in Stoff, Dessin "Clark"
  • Sportsitze beheizbar
  • Einparkhilfe - Warnsignale bei Hindernissen im Front- und

    Heckbereich
  • Umfeldbeobachtungssystem "Front Assist" mit

    City-Notbremsfunktion
  • uvm.

Zusätzliche Info
Gruppen

    Gruppen

    Beste Kommentare
    Diesel von VW? Ja, bitte!
    BertO8. Jun 2017

    Diesel von VW? Nein Danke



    ich fahr immer noch mit meinem 6er gtd mit gefälschter software bei ca 5L auf 100 km und es juckt mich kein bisschen.
    bräuchte ich ein neues auto würd ich ihn wieder kaufen
    26 Kommentare
    Diesel von VW? Nein Danke
    Diesel von VW? Ja, bitte!
    Dummes Kommentar von BertO.
    Klassischer Forentroll.
    10.000km ist ein Witz...
    #ichbinhier
    phlover8. Jun 2017

    Dummes Kommentar von BertO.Klassischer Forentroll.10.000km ist ein Witz...



    kauf dich Duden hat mich auch geholfen
    das wird kaaaaaaalt
    BertO8. Jun 2017

    Diesel von VW? Nein Danke



    ich fahr immer noch mit meinem 6er gtd mit gefälschter software bei ca 5L auf 100 km und es juckt mich kein bisschen.
    bräuchte ich ein neues auto würd ich ihn wieder kaufen
    phlover8. Jun 2017

    Dummes Kommentar von BertO.Klassischer Forentroll.10.000km ist ein Witz...

    Dein Kommentar ist ein Witz. 10 000 km reicht fur den normalen stadtbürger locker aus
    wer schafft sich denn einen Diesel an und fährt dann nur 10.000km im Jahr?
    Avatar
    GelöschterUser164461
    Username1234568. Jun 2017

    wer schafft sich denn einen Diesel an und fährt dann nur 10.000km im Jahr? …wer schafft sich denn einen Diesel an und fährt dann nur 10.000km im Jahr?


    Leute die auf viel Drehmoment bei niedrigem Verbrauch stehen.....
    brewmaster8. Jun 2017

    Leute die auf viel Drehmoment bei niedrigem Verbrauch stehen.....


    macht dank der hohen Steuern (bei 10k im Jahr) trotzdem keinen Sinn.
    Ich selbst fahre auch nur einen Diesel wegen meinem Arbeitsweg.
    Username1234568. Jun 2017

    macht dank der hohen Steuern (bei 10k im Jahr) trotzdem keinen Sinn. macht dank der hohen Steuern (bei 10k im Jahr) trotzdem keinen Sinn. Ich selbst fahre auch nur einen Diesel wegen meinem Arbeitsweg.


    Wer schafft sich denn 'ne Arbeit mit langem Arbeitsweg an?
    Das macht doch aufgrund der hohen Kosten und des Zeitaufwands keinen Sinn.
    >2017
    >fährt noch Diesel

    ... V-Bauart-Saugerbenziner... Alles andere ist was für Vegetarier!
    KotKurt8. Jun 2017

    Wer schafft sich denn 'ne Arbeit mit langem Arbeitsweg an?Das macht doch …Wer schafft sich denn 'ne Arbeit mit langem Arbeitsweg an?Das macht doch aufgrund der hohen Kosten und des Zeitaufwands keinen Sinn.


    Doch, wenn Gehalt und Position stimmen, dann auf jeden Fall.
    Avatar
    GelöschterUser164461
    Username1234568. Jun 2017

    macht dank der hohen Steuern (bei 10k im Jahr) trotzdem keinen Sinn. macht dank der hohen Steuern (bei 10k im Jahr) trotzdem keinen Sinn. Ich selbst fahre auch nur einen Diesel wegen meinem Arbeitsweg.


    Ein Golf 7 GTD kostet im Jahr 238 Euro Steuer laut Internet. Ein Turbo Benziner mit vergleichbarer Leistung (ich nehme jetzt mal meinen Golf 5 GTI als Vergleich her) kostet im Jahr 135 Euro Steuer. Steuerersparnis 103 Euro.

    10.000 km bei einem Dieselpreis von 1,17 Euro und 6,5l/100km kosten 760 Euro
    10.000 km Super bei einem Preis von 1,38 und 10l/100km kosten 1380 Euro

    Benzinersparnis von 620 Euro mit Benzin-Jahresdurchschnittspreisen von 2017 gerechnet. Macht unterm Strich? Kriegste selber raus.

    Und jetzt kommst wieder DU.
    Bearbeitet von: "GelöschterUser164461" 8. Jun 2017
    brewmaster8. Jun 2017

    Ein Golf 7 GTD kostet im Jahr 238 Euro Steuer laut Internet. Ein Turbo …Ein Golf 7 GTD kostet im Jahr 238 Euro Steuer laut Internet. Ein Turbo Benziner mit vergleichbarer Leistung (ich nehme jetzt mal meinen Golf 5 GTI als Vergleich her) kostet im Jahr 135 Euro Steuer. Steuerersparnis 103 Euro.10.000 km bei einem Dieselpreis von 1,17 Euro und 6,5l/100km kosten 760 Euro10.000 km Super bei einem Preis von 1,38 und 10l/100km kosten 1380 EuroBenzinersparnis von 620 Euro mit Benzin-Jahresdurchschnittspreisen von 2017 gerechnet. Macht unterm Strich? Kriegste selber raus.Und jetzt kommst wieder DU.



    plus höherer anschaffungspreis bei einem diesel
    GTI / R sehen auch besser / sportlicher aus, vom Sound, wenn man bei nem 4 Zylinder davon reden kann, ist ebenfalls beim Benziner besser.
    Schonmal einen GTD mit Active Sound Gateway gehört? Dafür musst du beim GTI aber schon eine ordentliche AGA verbauen.

    Shitstorm wegen Konservensound incoming in 3...2...1..(popcorn)
    Warum wird das kalt?
    Ist trotz allem gutes Auto
    Weil hier mittlerweile Sachen, die die Leute für sich nicht brauchen, pauschal cold gevotet werden...leider
    brewmaster8. Jun 2017

    Ein Golf 7 GTD...


    Wie schon erwähnt wurde, wurden die Anschaffungskosten einfach unter den Tisch fallen gelassen.
    Und wenn du mit einem Golf 7 GTI 10 Liter verheizt, wirst du mit Sicherheit beim GTD auch nicht bei 6,5 Litern bleiben...
    Aber ist schon in Ordnung, seinen Fehlkauf zu Verteidigen und bald nicht mehr in manche Innenstädte fahren zu dürfen.

    Aber zumindest vom Fahrverbot werde ich dann wohl leider auch bald betroffen sein.


    Avatar
    GelöschterUser164461
    Username1234568. Jun 2017

    Wie schon erwähnt wurde, wurden die Anschaffungskosten einfach unter den …Wie schon erwähnt wurde, wurden die Anschaffungskosten einfach unter den Tisch fallen gelassen. Und wenn du mit einem Golf 7 GTI 10 Liter verheizt, wirst du mit Sicherheit beim GTD auch nicht bei 6,5 Litern bleiben... Aber ist schon in Ordnung, seinen Fehlkauf zu Verteidigen und bald nicht mehr in manche Innenstädte fahren zu dürfen.Aber zumindest vom Fahrverbot werde ich dann wohl leider auch bald betroffen sein.


    Sag doch einfach......Ja, du hattest recht. Tut gar nicht weh.
    noxx898. Jun 2017

    plus höherer anschaffungspreis bei einem diesel

    ​bei Gebrauchten ist das anders. Bei gleichem Baujahr sind die Benziner teurer aufgrund geringer Laufleistung. Der Preisunterschied gilt defakto nur für Neuwagen...

    aber kaufen würde ich keinen Diesel mehr. Egal was richtig ist und stimmt, Politik baut auf Präsenz, ein Verbot von Dieseln in Innenstädten wird ähnlich effektiv sein wie die grüne Plakette. Stört aber keinen, Politiker können sich das Thema Umwelt ans Rever heften, Städte können Plaketten verkaufen und Personal einstellen und Autokonzerne können wieder neue Autos verkaufen. Der einzige Blöde in der Rechnung ist ganz am Ende der Nahrungskette
    Username1234568. Jun 2017

    wer schafft sich denn einen Diesel an und fährt dann nur 10.000km im Jahr? …wer schafft sich denn einen Diesel an und fährt dann nur 10.000km im Jahr?


    Ich.
    Warum? Weil ich's kann.

    Username1234568. Jun 2017

    Wie schon erwähnt wurde, wurden die Anschaffungskosten einfach unter den …Wie schon erwähnt wurde, wurden die Anschaffungskosten einfach unter den Tisch fallen gelassen. Und wenn du mit einem Golf 7 GTI 10 Liter verheizt, wirst du mit Sicherheit beim GTD auch nicht bei 6,5 Litern bleiben


    Die Anschaffungskosten spielen ja beim Leasing genau keine Rolle. Und der Verbrauch ist mit einem Diesel tatsächlich auf der
    Bahn bei gleichem Tempo erheblich geringer. 160er Schnitt macht z.B. bei meinem irgendwas um die 7 Liter Verbrauch, mit einem vergleichbaren Benziner habe ich knapp 10 gebraucht.

    Die Mär, daß 10000km für einen Diesel zu wenig sind, ist einfach längst überholt.
    Bearbeitet von: "jobe" 8. Jun 2017
    Ich liebe Deals zum Leasing und lauter Kommentare von Leuten die keine Ahnung von Leasing haben :-)
    Was für ein Bullshit sich hier wieder Einige einreden. Ich geb es auf mit euch.
    Wer sich in der heutigen Zeit einen Diesel anschafft und dann nur 10.000 km im Jahr zum nächsten Aldi fährt hat wirklich die Kontrolle über sein Leben verloren.
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text