[Leasing Privat/Gewerbe] Range Rover Evoque SE 2.0 TD4 150PS Diesel Automatik für 377,23€ brutto/Monat (317€ netto/Monat) | 10.000km/Jahr (mehr km möglich!) | 36 Mon. Laufzeit
359°

[Leasing Privat/Gewerbe] Range Rover Evoque SE 2.0 TD4 150PS Diesel Automatik für 377,23€ brutto/Monat (317€ netto/Monat) | 10.000km/Jahr (mehr km möglich!) | 36 Mon. Laufzeit

14.330,28€
93
eingestellt am 7. JulBearbeitet von:"habu71"
Habe einen Deal für den Range Rover Evoque mit guter Ausstattung gefunden. Das Angebot gilt für Privat- und Gewerbekunden!



Bruttolistenpreis: 48.022,00 €
Mehr-KM Satz: 14,41 Ct.
Minder-KM Satz: 8,64 Ct.
Lieferzeit ca. 6-8 Wochen
Inkl. GAP Abdeckung!

Einmalige Bereitstellungskosten in Höhe von 750,- Euro brutto berechnet der Händler separat.



Rate bei 36 Monaten Laufzeit und 10.000km (auch mehr km möglich!) pro Jahr: 377,23€ brutto / 317€ netto

Effektive Rate inkl. Bereitstellungskosten: 398,06€ brutto / 334,50€ netto

Leasingfaktor: 0,79 (effektiv 0.83)


Vergleich: monatliche Rate bei Sixt Leasing ca 600€




Karosserietyp:SUV
Kraftstoff:Diesel
Getriebe:Automatik
Leistung:110 KW (150 PS)
Laufleistung:0 km
Sitze:5
Türen:5
Farbe:Schwarz
Gänge:9
Hubraum (in ccm):1998
Verbrauch: kombiniert ca. 6,30l/100km innerorts ca. 6,50l/100km außerorts ca. 5,60l/100km
CO2-Effizienz:166 g/km
Energieeffizienzklasse:A


Ausstattung:

Xenon Scheinwerfer mit LED Signatur
Abgedunkelte Scheiben
Dachhimmel in schwarz
Vordersitze beheizbar
Rückfahrkamera
Navigationssystem
18" Black Pure Felgen
Land Rover Sound System
Licht und Regensensor
Multifunktions Lederlenkrad
Innenraumbeleuchtung
Einparkhilfe vorne und hinten
Spurverlassenwarner
Geschwindigkeitsregelanlage
Bluetooth Audio Streaming
8" Touch Screen
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
JurTech1vor 29 m

Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen …Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen pro Jahr von wenigsten 25.000 km.Das mit der Vollgarantiedauer wurde bereits angesprochen im Thread.



Nicht alle Gewerbetreibende fahren 25.000 km / Jahr oder mehr.

10.000 km dienen lediglich der Vergleichbarkeit. Und das sollte auch so bleiben.
JurTech1vor 36 m

Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen …Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen pro Jahr von wenigsten 25.000 km.Das mit der Vollgarantiedauer wurde bereits angesprochen im Thread.


Lebensnah und ein Kompakt-SUV von Range Rover?
In einen Passat passen doch viel mehr Staubsauger. Da lohnen sich dann die "lebensnahen" 25.000km.
JurTech1vor 56 m

Gewerbe- bzw. Freiberuflerleasing hat den Repräsentationsfaktor mit …Gewerbe- bzw. Freiberuflerleasing hat den Repräsentationsfaktor mit drin.Dafür ist dieses Fahrzeug nicht uninteressant, wenngleich mit 150PS richtig schön untermotorisiert.Alleine Fahrten Haus-Kanzlei und zurück summieren sich bereits auf weit mehr als 10.000km/Jahr.Wozu sonst auf dicke Hose leasen, wenn die Räder der Kiste sich 4eckig stehen?


Und was hindert den Herren von der Kanzlei daran, Mehrkilometer zu nehmen?
Ob man bei einem Anwalt, der es nicht schafft, die Option auf mehr Fahrleistung zu ziehen und einen hohen Wert auf materielle Repräsentation legt, in guten Händen ist, möchte ich Mal zart hinterfragen ..
Und wie hoch ist nochmal der Prozentsatz der Anwälte, die allein vom Stardesigner-Eigenheim zur Kanzlei mehr als 25.000km im Jahr fahren, an der Gesamtheit der Gewerbetreibenden?
JurTech1vor 1 h, 7 m

Luppo, 10.000km/Jahr sind nichts. Nicht mal bei privater Nutzung.


Ansichtssache . Ich fahre unter 10.000km im Jahr.
93 Kommentare
Ist evtl. bekannt, wie lange die echte Voll-Garantie läuft?
(nicht, dass es - wie z.B. bei VW nur 2 Jahre sind und es danach nur
eine eingeschränkte Verlängerungs-Garantie gibt....)
Über welchen Laden läuft denn das Angebot (ich will mir jetzt nicht deren Cookies ans Bein binden/nicht
extra auf den Link-Button drücken....)?
Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen pro Jahr von wenigsten 25.000 km.
Das mit der Vollgarantiedauer wurde bereits angesprochen im Thread.
Kreuzfahrerinvor 6 m

Über welchen Laden läuft denn das Angebot (ich will mir jetzt nicht deren C …Über welchen Laden läuft denn das Angebot (ich will mir jetzt nicht deren Cookies ans Bein binden/nicht extra auf den Link-Button drücken....)?


carledo.de
Cookies sind nicht für die Ewigkeit in die CPU gemeißelt auf dem Rechner, Tablet, Smartphone ...
Bearbeitet von: "JurTech1" 7. Jul
Kann man den noch frei konfigurieren?
JurTech1vor 29 m

Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen …Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen pro Jahr von wenigsten 25.000 km.Das mit der Vollgarantiedauer wurde bereits angesprochen im Thread.



Nicht alle Gewerbetreibende fahren 25.000 km / Jahr oder mehr.

10.000 km dienen lediglich der Vergleichbarkeit. Und das sollte auch so bleiben.
JurTech1vor 36 m

Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen …Interessant bei Gewerbeleasing wären lebensnahe Kilometerlaufleistungen pro Jahr von wenigsten 25.000 km.Das mit der Vollgarantiedauer wurde bereits angesprochen im Thread.


Lebensnah und ein Kompakt-SUV von Range Rover?
In einen Passat passen doch viel mehr Staubsauger. Da lohnen sich dann die "lebensnahen" 25.000km.
G0LDBA3Rvor 9 m

Lebensnah und ein Kompakt-SUV von Range Rover?In einen Passat passen doch …Lebensnah und ein Kompakt-SUV von Range Rover?In einen Passat passen doch viel mehr Staubsauger. Da lohnen sich dann die "lebensnahen" 25.000km.


Gewerbe- bzw. Freiberuflerleasing hat den Repräsentationsfaktor mit drin.
Dafür ist dieses Fahrzeug nicht uninteressant, wenngleich mit 150PS richtig schön untermotorisiert.
Alleine Fahrten Haus-Kanzlei und zurück summieren sich bereits auf weit mehr als 10.000km/Jahr.
Wozu sonst auf dicke Hose leasen, wenn die Räder der Kiste sich 4eckig stehen?
Luppo, 10.000km/Jahr sind nichts. Nicht mal bei privater Nutzung.
Bearbeitet von: "JurTech1" 7. Jul
JurTech1vor 56 m

Gewerbe- bzw. Freiberuflerleasing hat den Repräsentationsfaktor mit …Gewerbe- bzw. Freiberuflerleasing hat den Repräsentationsfaktor mit drin.Dafür ist dieses Fahrzeug nicht uninteressant, wenngleich mit 150PS richtig schön untermotorisiert.Alleine Fahrten Haus-Kanzlei und zurück summieren sich bereits auf weit mehr als 10.000km/Jahr.Wozu sonst auf dicke Hose leasen, wenn die Räder der Kiste sich 4eckig stehen?


Und was hindert den Herren von der Kanzlei daran, Mehrkilometer zu nehmen?
Ob man bei einem Anwalt, der es nicht schafft, die Option auf mehr Fahrleistung zu ziehen und einen hohen Wert auf materielle Repräsentation legt, in guten Händen ist, möchte ich Mal zart hinterfragen ..
Und wie hoch ist nochmal der Prozentsatz der Anwälte, die allein vom Stardesigner-Eigenheim zur Kanzlei mehr als 25.000km im Jahr fahren, an der Gesamtheit der Gewerbetreibenden?
G0LDBA3Rvor 5 m

Und was hindert den Herren von der Kanzlei daran, Mehrkilometer zu …Und was hindert den Herren von der Kanzlei daran, Mehrkilometer zu nehmen?Ob man bei einem Anwalt, der es nicht schafft, die Option auf mehr Fahrleistung zu ziehen und einen hohen Wert auf materielle Repräsentation legt, in guten Händen ist, möchte ich Mal zart hinterfragen ..Und wie hoch ist nochmal der Prozentsatz der Anwälte, die allein vom Stardesigner-Eigenheim zur Kanzlei mehr als 25.000km im Jahr fahren, an der Gesamtheit der Gewerbetreibenden?


Gut, du willst provozieren, zur Sache trägst du nichts bei.
Nur weil du im eigentlichen Sinne gar kein Auto brauchen kannst, darf das bei anderen Menschen anders sein.
Kann es sein, daß du noch gar keine Fahrerlaubnis hast?
JurTech1vor 1 h, 7 m

Luppo, 10.000km/Jahr sind nichts. Nicht mal bei privater Nutzung.


Ansichtssache . Ich fahre unter 10.000km im Jahr.
andreas0201vor 1 m

Ansichtssache . Ich fahre unter 10.000km im Jahr.


Wahrscheinlich benötigst du dann gar kein eigenes Auto, leistest dir trotzdem eins.
Ist nichts gegen einzuwenden.
Bearbeitet von: "JurTech1" 7. Jul
JurTech1vor 13 m

Wahrscheinlich benötigst du dann gar kein eigenes Auto, leistest dir …Wahrscheinlich benötigst du dann gar kein eigenes Auto, leistest dir trotzdem eins.Ist nichts gegen einzuwenden.


7km zur Arbeit.
Und am WE bischen einkaufen und paar Unternehmungen.
andreas0201vor 10 m

7km zur Arbeit. Und am WE bischen einkaufen und paar Unternehmungen.


Wie schon gesagt, das Auto dient dann ausschließlich deiner Bequemlichkeit, zumal sich die Einkäufe im Rahmen der arbeitstäglichen Fahrten erledigen ließen.
Das handhabt jeder wie er will und davon lebt unsere Wirtschaft.
JurTech1vor 44 m

Gut, du willst provozieren, zur Sache trägst du nichts bei.Nur weil du im …Gut, du willst provozieren, zur Sache trägst du nichts bei.Nur weil du im eigentlichen Sinne gar kein Auto brauchen kannst, darf das bei anderen Menschen anders sein.Kann es sein, daß du noch gar keine Fahrerlaubnis hast?



Ach .. du meinst das ernst und siehst es auch noch als sachlich an, eine Jahresfahrleistung von unter 25.000 als nicht lebensnah zu bezeichnen?
Wie war das doch gleich?
".. darf das bei anderen Menschen anders sein."
Tellerrand und so ..
G0LDBA3Rvor 6 m

Ach .. du meinst das ernst und siehst es auch noch als sachlich an, eine …Ach .. du meinst das ernst und siehst es auch noch als sachlich an, eine Jahresfahrleistung von unter 25.000 als nicht lebensnah zu bezeichnen? Wie war das doch gleich?".. darf das bei anderen Menschen anders sein."Tellerrand und so ..


Kannst du auch noch etwas anderes, als pubertär pöbeln?
JurTech1vor 44 m

Wahrscheinlich benötigst du dann gar kein eigenes Auto, leistest dir …Wahrscheinlich benötigst du dann gar kein eigenes Auto, leistest dir trotzdem eins.Ist nichts gegen einzuwenden.



Woran machst du das bitte fest?
10.000km im Jahr sind bei grob überschlagenen 200 Arbeitstagen 50km pro Tag, als 25km einfache Strecke.
Soll man das dann laufen? Mit dem Fahrrad bei Wind und Wetter über Berg und durch Tal? Mit dem Taxi?
Ach nee .. mit dem ÖPNV, der vielerorts zweimal am Tag hält und das auch nur am Tag und in der Woche. Macht sich dann gut, wenn man im Drei- oder Vierschichtsystem arbeitet.
Kommt vielleicht noch das Argument des Wohnsitzwechsels? Kommt besonders gut, wenn man selber >25.000km als das Mindeste ansieht, weil der eigene Arbeitsweg so lang ist.
Aber nett, dass du gleich eine Bedarfsanalyse durchgeführt hast ..
G0LDBA3Rvor 2 m

Woran machst du das bitte fest?10.000km im Jahr sind bei grob …Woran machst du das bitte fest?10.000km im Jahr sind bei grob überschlagenen 200 Arbeitstagen 50km pro Tag, als 25km einfache Strecke.Soll man das dann laufen? Mit dem Fahrrad bei Wind und Wetter über Berg und durch Tal? Mit dem Taxi?Ach nee .. mit dem ÖPNV, der vielerorts zweimal am Tag hält und das auch nur am Tag und in der Woche. Macht sich dann gut, wenn man im Drei- oder Vierschichtsystem arbeitet.Kommt vielleicht noch das Argument des Wohnsitzwechsels? Kommt besonders gut, wenn man selber >25.000km als das Mindeste ansieht, weil der eigene Arbeitsweg so lang ist.Aber nett, dass du gleich eine Bedarfsanalyse durchgeführt hast ..


Hat keinen Zweck. EOD und Plonk.
JurTech1vor 15 m

Hat keinen Zweck. EOD und Plonk.



Jup. Wie schon erwähnt .. Tellerrand.
"Es gibt immer 2 Meinungen: Meine und die Falsche."

Schade allerdings, dass du keine Antwort liefern kannst, wie man die 50km am Tag absolut zuverlässig abspulen kann, ohne ein eigenes Auto und ohne horrende Kosten.
Da habe ich in das "Jur" deines Namens in Bezug auf Kanzlei wohl doch etwas zu viel reininterpretiert ..
Bearbeitet von: "G0LDBA3R" 7. Jul
Cold, weil das Auto ein überteuerter Blender ist.
Kreuzfahrerinvor 3 h, 18 m

Über welchen Laden läuft denn das Angebot (ich will mir jetzt nicht deren C …Über welchen Laden läuft denn das Angebot (ich will mir jetzt nicht deren Cookies ans Bein binden/nicht extra auf den Link-Button drücken....)?


lol Paranoia
Kreuzfahrerinvor 4 h, 48 m

Über welchen Laden läuft denn das Angebot (ich will mir jetzt nicht deren C …Über welchen Laden läuft denn das Angebot (ich will mir jetzt nicht deren Cookies ans Bein binden/nicht extra auf den Link-Button drücken....)?


Dann öffne den Link einfach in einem Private Tab oder Window.
Das ist der Modus, den du für Pornos benutzt.
schönes Auto
Tolles Frauenauto :P
JurTech1vor 5 h, 58 m

Hat keinen Zweck. EOD und Plonk.


die Kommentare sind echt ein schöner kontrast zur Intelligenz.
Chris_Mcleevor 9 m

die Kommentare sind echt ein schöner kontrast zur Intelligenz.


Wenn du das so sagst und dabei Kontrast klein schreibst, hat das etwas ganz und gar ... naja, du weißt schon ...
JurTech1vor 7 m

Wenn du das so sagst und dabei Kontrast klein schreibst, hat das etwas …Wenn du das so sagst und dabei Kontrast klein schreibst, hat das etwas ganz und gar ... naja, du weißt schon ...


wenn du sonst nichts finden konntest, bin ich beruhigt. Vielleicht lieber mal nach der eigenen Selbstreflektion suchen. Ansonsten ruhig weiter machen. Mit nem kleinen Weltbild durchs Internet hausieren und dann beleidigt EOD bölken, wenn einem der Spiegel vorgehalten wird. Großer Sport kleiner Mann.
Bearbeitet von: "Chris_Mclee" 7. Jul
Chris_Mcleevor 3 m

wenn du sonst nichts finden konntest, bin ich beruhigt. Vielleicht lieber …wenn du sonst nichts finden konntest, bin ich beruhigt. Vielleicht lieber mal nach der eigenen Selbstreflektion suchen. Ansonsten ruhig weiter machen. Mit nem kleinen Weltbild durchs Internet hausieren und dann beleidigt EOD bölken, wenn einem der Spiegel vorgehalten wird. Großer Sport kleiner Mann.


Reflexion. Das heißt in dem Zusammenhang Reflexion. Ist um diese Zeit nur noch die intellektuell „voll wahre RTL-Doku-Soap-Teilnehmermannschaft“ unterwegs?
JurTech1vor 7 h, 17 m

Gut, du willst provozieren, zur Sache trägst du nichts bei.Nur weil du im …Gut, du willst provozieren, zur Sache trägst du nichts bei.Nur weil du im eigentlichen Sinne gar kein Auto brauchen kannst, darf das bei anderen Menschen anders sein.Kann es sein, daß du noch gar keine Fahrerlaubnis hast?


Seine Aussage provokant, deine arrogant...was ist besser?
Kemottvor 4 m

Seine Aussage provokant, deine arrogant...was ist besser?


Was hat das denn mit Arroganz zu tun?
Viele Menschen, die kein Auto benötigen, haben eins oder mehr.
Warum denn nicht?
Wenn seine Aussagen eher Teenieniveau haben, ist die Frage nach der Fahrerlaubnis zielführend, inkludiert ebenso, daß er mal eine hatte, aber aus den üblichen Entzugsgründen wieder ohne ist.
Werte jedoch gerne als „Arrogant“, was du so werten möchtest.
Bearbeitet von: "JurTech1" 7. Jul
JurTech1vor 29 m

Wenn du das so sagst und dabei Kontrast klein schreibst, hat das etwas …Wenn du das so sagst und dabei Kontrast klein schreibst, hat das etwas ganz und gar ... naja, du weißt schon ...


JurTech1vor 19 m

Reflexion. Das heißt in dem Zusammenhang Reflexion. Ist um diese Zeit nur …Reflexion. Das heißt in dem Zusammenhang Reflexion. Ist um diese Zeit nur noch die intellektuell „voll wahre RTL-Doku-Soap-Teilnehmermannschaft“ unterwegs?




Wow, ich lag mit dem kleinen Weltbild (außer mir sind alle doof und gucken RTL2) und der fehlenden Selbstrelfexion (ok, treffer) total daneben. Inhaltlich kommt aber auch nichts, wie selbst schon zuvor moniert. Ich hab beruflich u.a. mit genau diesem "Klientel" zu tun, borniert as fuck und unglaublich arrogant, aber lediglich zur Tarnung, um von den eigenen Minderwertigkeitskomplexen abzulenken. Wahrscheinlich auch nur Zufall, dass du in nem Range Rover Thread mit deinem Weltbild gassi gehst.
Bearbeitet von: "Chris_Mclee" 8. Jul
JurTech1vor 8 h, 31 m

Luppo, 10.000km/Jahr sind nichts. Nicht mal bei privater Nutzung.


- 11km zur Arbeit einfach = 22-25km täglich = 25km * 250 Arbeitstage = 6250km
- 20-100km/Woche zum Einkaufen etc => ~60km * 52 Wochen = 3120km
- 1* Urlaub in Italien/Frankreich/Niederlande => 1500km

Summe: 10870km / Jahr
gab3vor 22 m

- 11km zur Arbeit einfach = 22-25km täglich = 25km * 250 Arbeitstage = …- 11km zur Arbeit einfach = 22-25km täglich = 25km * 250 Arbeitstage = 6250km- 20-100km/Woche zum Einkaufen etc => ~60km * 52 Wochen = 3120km- 1* Urlaub in Italien/Frankreich/Niederlande => 1500kmSumme: 10870km / Jahr


Deine Summe entspricht hier ca. einem halben Jahr. Für einen Bruchteil von dem, das du für dich insgesamt benötigst.
Falls das mißverstanden wurde, ich kann mit 10.000km/Jahr nichts anfangen, weil so viel zu wenig, daß sich solches Leasing hier nicht lohnen kann.
Bei 11km zur Arbeitsstelle käme ich nur dann mit dem Auto, wenn die Gegend bzgl. des ÖPNV zu einer strukturschwachen Region gehörte, diese Alternative also nicht praktikabel zur Verfügung stünde. Dazu verfolgt jeder seine eigene Sichtweise. Also alles gut.
150 ps bei dem Teil ... damit ziehste aber kein Fisch vom Teller
JurTech1vor 9 h, 9 m

Wahrscheinlich benötigst du dann gar kein eigenes Auto, leistest dir …Wahrscheinlich benötigst du dann gar kein eigenes Auto, leistest dir trotzdem eins.Ist nichts gegen einzuwenden.


Trottl
JurTech1vor 2 h, 1 m

Deine Summe entspricht hier ca. einem halben Jahr. Für einen Bruchteil von …Deine Summe entspricht hier ca. einem halben Jahr. Für einen Bruchteil von dem, das du für dich insgesamt benötigst.Falls das mißverstanden wurde, ich kann mit 10.000km/Jahr nichts anfangen, weil so viel zu wenig, daß sich solches Leasing hier nicht lohnen kann.Bei 11km zur Arbeitsstelle käme ich nur dann mit dem Auto, wenn die Gegend bzgl. des ÖPNV zu einer strukturschwachen Region gehörte, diese Alternative also nicht praktikabel zur Verfügung stünde. Dazu verfolgt jeder seine eigene Sichtweise. Also alles gut.


Na immerhin redest du mittlerweile von deinem Einzelfall und stellst es nicht mehr als irgendwelche allgemeinen Anforderungen dar. Wie bei so ziemlich jedem Angebot auf dieser Welt, ist es natürlich sinnvoll, zu prüfen, ob es zu den eigenen Anforderungen passt. Es freut mich, dass ich bei der Vermittlung dieser Trivialität behilflich sein konnte, offensichtlich gab es dazu ja noch Klärungsbedarf.
Lt KBA betrug die durchschnittliche Laufleistung 2017 übrigens gerade mal 13.257km. Bei einem Fahrtweg zum Arbeitsplatz von 15km hätte man im Jahr lediglich ca. 6.000km, dürfte aber bei ansonsten verkehrsungünstiger Anbindung kaum in einer Situation sein, wo man das Vorhandensein eines PKWs als reine Bequemlichkeit abtun könnte.
gab3vor 6 h, 15 m

- 11km zur Arbeit einfach = 22-25km täglich = 25km * 250 Arbeitstage = …- 11km zur Arbeit einfach = 22-25km täglich = 25km * 250 Arbeitstage = 6250km- 20-100km/Woche zum Einkaufen etc => ~60km * 52 Wochen = 3120km- 1* Urlaub in Italien/Frankreich/Niederlande => 1500kmSumme: 10870km / Jahr


11 km? Kauf Dir ein Fahrrad!
Fillefatzvor 20 m

11 km? Kauf Dir ein Fahrrad!


Streng dich noch etwas an, dann klappts auch irgendwann mal mit dem trollen.
Da muss ich echt überlegen... Leicht über meinen Limit aber halt auch ne geile Karre
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von habu71. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text