117°
ABGELAUFEN
[Leipzig] RB Leipzig - Berliner AK [24.03.2013]
[Leipzig] RB Leipzig - Berliner AK [24.03.2013]
  1. Freebies
Kategorien
  1. Freebies

[Leipzig] RB Leipzig - Berliner AK [24.03.2013]

Die Bullen haben deshalb mit dem Berliner AK das Heimrecht getauscht und bestreiten nun am Sonntag in der Red Bull Arena ihr Nachholspiel gegen der Kiezklub aus der Hauptstadt. Die Partie sollte ursprünglich im Dezember 2012 in Berlin ausgetragen werden, wurde dann auf vergangenen Mittwoch verlegt. Da war aber der Platz im Poststadion nicht bespielbar. Verband und Gegner haben nun dem Wechsel zugestimmt. Anstoß ist um 14 Uhr.

Wegen der kurzfristigen Ansetzung der Partie, kassieren die Bullen bei diesem Spiel keinen Eintritt. RB gibt am Sonntag ausschließlich Freikarten aus. Die Tickets werden an der Hauptkasse auf dem Stadionvorplatz (Sektor A) sowie an den Sektorenkassen am Sektor B von 12 Uhr an verteilt.

Beste Kommentare

RB Leipzig: Autocold. Gegen Kommerztruppen. Gilt ebenso falls jemals hier Deals mit Hoffenheim oder Wolfsburg erstellt werden. Haut ab. Der Fußball braucht euch nicht.

Heimrecht gekauft?....
...ach so: Getauscht X)

Irgendwie bekomm ich einen Brechreiz, wenn ich daran denke, dass die in 4-7 Jahren neben Golfsburg und Hoppenheim in Liga 1 spielen (könnten).

Avatar

GelöschterUser87814

was für ein Grottenkick vom Dosenteam Markkranstädt-beste Grüße an die 8 BAK Fans!Im Sommer,dann bei hoffentlich 30Grad kommt Rot Weiß Essen zum Relegationsspiel&dann ist Bullentreiben angesagt.Nieder mit der Kommerz AG!

Ne sorry, aber RB ist mal echt sowas von autocold..

28 Kommentare

Was soll das sein?

Fußball...

Leider zu spät gelesen....

Heimrecht gekauft?....
...ach so: Getauscht X)

Irgendwie bekomm ich einen Brechreiz, wenn ich daran denke, dass die in 4-7 Jahren neben Golfsburg und Hoppenheim in Liga 1 spielen (könnten).

Ne sorry, aber RB ist mal echt sowas von autocold..

Avatar

GelöschterUser87814

was für ein Grottenkick vom Dosenteam Markkranstädt-beste Grüße an die 8 BAK Fans!Im Sommer,dann bei hoffentlich 30Grad kommt Rot Weiß Essen zum Relegationsspiel&dann ist Bullentreiben angesagt.Nieder mit der Kommerz AG!

Viva RB!

RB Leipzig: Autocold. Gegen Kommerztruppen. Gilt ebenso falls jemals hier Deals mit Hoffenheim oder Wolfsburg erstellt werden. Haut ab. Der Fußball braucht euch nicht.

Der Fussball brauch vom Steuerzahler hochgezogene Arenen ,an denen die tollen Traditionsclubs dann trotzdem zugrunde gehen. Da ist mir das Modell RB wesentlich lieber!
Man muss sich nur ansehen wieviel Geld RB in den Nachwuchs steckt!

Melosonic

Was soll das sein?


Volldeppenvergnügen. Grölende Typen, die auf dicke Hose machen.

Kommerz AG??? Schraube locker??? Welcher Verein hat keine Sponsoren?

RB baut in Leipzig mal eben grad für 30 Mio ein Fußball-Nachwuchsförderzentrum von dem letztlich die ganze Region profitiert - auch blau-gelbe Clubs die grad zum x-ten Mal auf Insolvenzkurs sind

robert69

Kommerz AG??? Schraube locker??? Welcher Verein hat keine Sponsoren? RB baut in Leipzig mal eben grad für 30 Mio ein Fußball-Nachwuchsförderzentrum von dem letztlich die ganze Region profitiert - auch blau-gelbe Clubs die grad zum x-ten Mal auf Insolvenzkurs sind



Also zwischen einem Sponsor und einer Hobbytruppe eines Großunternehmens besteht noch ein deutlicher Unterschied, auch wenn du es nicht offenbar nicht erkennst. Wirf doch einfach mal einen Blick auf das Vereinswappen.
Und das die ganze Region davon profitiert ist ein Marketing-Märchen. Überlege doch einfach mal, wie sehr so ein Modell den anderen Clubs im Osten schadet, die sich alles hart und selbst erarbeitet und vor allen Dingen erwirtschaftet haben. So ein Money-Cheat hat nichts, aber auch rein gar nichts mit sportlichem Wettbewerb zu tun. Viele sind gegen englische oder spanische Verhältnisse wenn sich ein Scheich nen Klub kauft, aber bei RB L passiert eben dies.
Achja: und eine Schraube locker habe ich ganz bestimmt nicht

derjoerg

Wirf doch einfach mal einen Blick auf das Vereinswappen. Und das die ganze Region davon profitiert ist ein Marketing-Märchen. Überlege doch einfach mal, wie sehr so ein Modell den anderen Clubs im Osten schadet, die sich alles hart und selbst erarbeitet und vor allen Dingen erwirtschaftet haben.



Erkläre es mir wie es wem schadet!

derjoerg

Achja: und eine Schraube locker habe ich ganz bestimmt nicht



Hatte ich DICH irgendwo angesprochen?

BabylonYa

Der Fussball brauch vom Steuerzahler hochgezogene Arenen



Ist das Zentralstadion in Leipzig nicht genau das?

Lol wie vorhersehbar^

Ich hab letztens im Hotel die a Jugend von RB getroffen. Ich Spiel selbst a Jugend und auch in der selben Liga, aber ich habe keinen Sponsor der mir vor einem Spiel Hotel und Frühstück zahlt! Ich finde das Super !

BabylonYa

Der Fussball brauch vom Steuerzahler hochgezogene Arenen

derjoerg

Und das die ganze Region davon profitiert ist ein Marketing-Märchen. Überlege doch einfach mal, wie sehr so ein Modell den anderen Clubs im Osten schadet, die sich alles hart und selbst erarbeitet und vor allen Dingen erwirtschaftet haben. So ein Money-Cheat hat nichts, aber auch rein gar nichts mit sportlichem Wettbewerb zu tun. Viele sind gegen englische oder spanische Verhältnisse wenn sich ein Scheich nen Klub kauft, aber bei RB L passiert eben dies.



Genau. Und wer hatte über ne Nachnutzung nachgedacht? richtig, kein Schwein. Die Stadt hat das Glück RB zu haben, damit das keine Bauruine wird! Ich denke aber mehr an solch Leuchttürme wie Bielefeld, Offenbach und wie sie alle heißen.
Fakt ist doch dass sich viele Vereine heute Dinge leisten, die sie sich einfach nicht leisten können und am Ende muss der Steuerzahler herhalten. Für Nostalgiker ist RB mit Sicherheit nicht der Lieblingsclub, muss er aber auch nicht sein. Viel sogenannter "Fans" sind ihren Namen schon lange nicht mehr wert, weil sie "ihrem" Club mehr schaden.


Die Clubs im Osten haben sich zum größten Teil selbst maximal geschadet. Wenn ich die Wunschträume mancher Vereinspräsidenten sehe und das dort investierte Geld da könnte einem schlecht werden. Einen wirtschaftlich solide geführten Club im Osten zu finden ist schwer.
Ganz nebenbei: Auch die "größeren" Vereine im Osten holen ihre Talente von kleineren. Warum? Weil Sie es können. Machen sie damit die kleineren kaputt? Ich denke nicht...

Super Sache und für die Dauerkartenbesitzer gab es Essen und Trinken umsonst...dazu noch die Sonne auf der Haupttribüne und knapp 8000 Zuschauer, was will man mehr an einem Sonntag...

blubdidup

Fußball...



ohneeee

Melosonic

Was soll das sein?



hab ich mir gedacht.. kann man sich wohl getrost sparen!!
wird alles eh überbewertet

Oh ein RB Leipzig Deal
Da darf das nicht fehlen:
2015289-zFEmw

BabylonYa

Der Fussball brauch vom Steuerzahler hochgezogene Arenen



Nun, viele (mich eingeschlossen) denken eben, dass fairer sportlicher Wettbewerb mit solchen Modellen nichts mehr zu tun hat. Wenn ich mir als Verein auf vernünftigem Wege einen Wettbewerbsvorteil (sportlich, infrastrukturell, finanziell etc) erarbeite ist es gut und richtig so, dass sich diese Arbeit auch in irgendeiner Form bezahlt macht. Wenn allerdings ein Unternehmen sich eine Truppe kauft und so unfassbar viel Geld reinpumpt, dann ist der Wettbewerbsgedanke völlig außer Kraft gesetzt. 30 Mio für ein NLZ? Das ist das 15-20fache Komplett-Budget eines "normalen" Regionalligavereins. Hier wird eine solche Kräfteverschiebung vorgenommen dass eine Verdrängung erster Klasse passiert. Diese Vorteile kann RBL dann problemlos ausnutzen um um gute Trainer, talentierte Spieler etc zu werben, ohne dass andere Clubs noch eine Chance haben. Nochmals: alles, ohne sich es selber erwirtschaftet oder verdient zu haben. Das ist blankes Söldnertum. So viel Geld wäre nach dem Gießkannenprinzip viel besser verteilt, gerade in fussballerisch so strukturschwachen Gebieten wie den neuen Bundesländern. Aber das ist halt wenig Ego-Befriedigung für Mateschitz und Konsorten. Was glaubst du, was passiert wohl wenn RB einfach das Interesse daran verliert?
Dass gerade im Osten sehr viel falsch gelaufen ist stimmt vollkommen. Jedoch ist das noch lange keine Rechtfertigung jetzt mit dem Bagger durchs Haus zu fahren.

Sorry für Off-Topic

Zunächst, Ossis waren die wenigsten die Ost-Clubs kaputt gemacht haben... Vieles wurde gezielt demontiert und kaputt gemacht und der Rest von den vermeintlichen Experten dritter Klasse die im Westen abgeschoben wurden... wie in vielen anderen Branchen auch. Aber genau das ist die Gesellschaftsordnung die der gemeine Ossi 1989 gewählt hat - also nicht meckern drüber. RB macht genau das was Marktwirtschaft bedeutet... und schauen wir zum spanischen oder italienischen Fußball oder nach Russland... ja das ist Marktwirtschaft und das werden es ein paar Ultras egal ob in Leipzig von Lok oder Chemie nix dran ändern!
Mit Fußball ist viel Geld zu verdienen - wie mit der Formel 1 - das weiß Herr Mateschitz und wird es eines Tages verdienen - und bis dahin jeden Euro dafür sehr gezielt und überlegt investieren. Anders als es beispielsweise Weißwurst-Ulli macht und mit Bankdrücker-Käufen wie Poldi oder Schlaudraff tatsächlich einfach nur Gegner und letztlich die Spieler selbst schädigt.

BabylonYa

Der Fussball brauch vom Steuerzahler hochgezogene Arenen ,an denen die tollen Traditionsclubs dann trotzdem zugrunde gehen. Da ist mir das Modell RB wesentlich lieber!Man muss sich nur ansehen wieviel Geld RB in den Nachwuchs steckt!



Genau, aber die 1 Mrd. die die Clubs an Steuern zahlen sind egal oder was

Erst informieren, dann Bullshit posten. Danke!

robert69

Anders als es beispielsweise Weißwurst-Ulli macht und mit Bankdrücker-Käufen wie Poldi oder Schlaudraff tatsächlich einfach nur Gegner und letztlich die Spieler selbst schädigt.



Also ein RB-Money-Cheat hat rein gar nichts mit Marktwirtschaft zu tun. Das würde ich sogar eher noch mit Bielkes BFC-Förderung seinerzeit vergleichen. Und mit dem monetären und infrastrukturellen Vorteil kann RB problemlos Talente und Spieler von anderen Klubs abziehen und genauso Gegner und Spieler schädigen.

Man oh man....also ich finde es sehr gut, dass RB in Leipzig investiert. Wie ohne potenten Sponsor will ein Klub in die erste Liga, speziell im Osten sind die potenten Sponsoren eher rar.

BabylonYa

Der Fussball brauch vom Steuerzahler hochgezogene Arenen ,an denen die tollen Traditionsclubs dann trotzdem zugrunde gehen. Da ist mir das Modell RB wesentlich lieber!Man muss sich nur ansehen wieviel Geld RB in den Nachwuchs steckt!

derjoerg

Nun, viele (mich eingeschlossen) denken eben, dass fairer sportlicher Wettbewerb mit solchen Modellen nichts mehr zu tun hat. Wenn ich mir als Verein auf vernünftigem Wege einen Wettbewerbsvorteil (sportlich, infrastrukturell, finanziell etc) erarbeite ist es gut und richtig so, dass sich diese Arbeit auch in irgendeiner Form bezahlt macht. Wenn allerdings ein Unternehmen sich eine Truppe kauft und so unfassbar viel Geld reinpumpt, dann ist der Wettbewerbsgedanke völlig außer Kraft gesetzt. 30 Mio für ein NLZ? Das ist das 15-20fache Komplett-Budget eines "normalen" Regionalligavereins. Hier wird eine solche Kräfteverschiebung vorgenommen dass eine Verdrängung erster Klasse passiert. Diese Vorteile kann RBL dann problemlos ausnutzen um um gute Trainer, talentierte Spieler etc zu werben, ohne dass andere Clubs noch eine Chance haben. Nochmals: alles, ohne sich es selber erwirtschaftet oder verdient zu haben. Das ist blankes Söldnertum. So viel Geld wäre nach dem Gießkannenprinzip viel besser verteilt, gerade in fussballerisch so strukturschwachen Gebieten wie den neuen Bundesländern. Aber das ist halt wenig Ego-Befriedigung für Mateschitz und Konsorten. Was glaubst du, was passiert wohl wenn RB einfach das Interesse daran verliert?Dass gerade im Osten sehr viel falsch gelaufen ist stimmt vollkommen. Jedoch ist das noch lange keine Rechtfertigung jetzt mit dem Bagger durchs Haus zu fahren.



Sorry, aber hier ist der Bullshit.
Willst du allen ernstes erzählen, dass der Staat mehr durch Fussball einnimmt als er ausgibt? Ist das wirklich dein Ernst? Egal was du nimmst, ich will es auch!

Mal im Ernst: Ich bin großer Fussball-Fan, aber das in den Fussball viele Steuergelder reingepumt ist doch wohl nicht abzustreiten.
Ich rede hier nicht von Vereinen wie den Bayern, Dortmund usw. aber gerade in der 3. Liga und den Regionalligen werden Projekte umgesetzt die Geld verschlingen!



Das seh ich auch ein bisschen anders. Bei RB Leipzig wird in einer Stadt und einer Region investiert, die groß ist und nach großen Fussball lechzt und nicht in einem Dorf, in dessen Umkreis sich mehrere Bundesligisten befinden. Das verleiht der Tatsache einen anderen Touch als das Hoffenheim, Wolfsburg oder Leverkusen Ding.

colddeal

Oh ein RB Leipzig DealDa darf das nicht fehlen:


Komisch - bei uns im Rheinland laufen ähnliche Figuren rum...
...allerdings wollen die bald Akademiker sein und in Führungspositionen arbeiten - mir schwant Böses.
bc01.rp-online.de/pol…162!/httpImage/2472433392.jpg_gen/derivatives/rpoPanorama_786/2472433392.jpg" alt="2472433392.jpg">

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text