Lektüre nach Black Friday
368°

Lektüre nach Black Friday

14
eingestellt am 25. Nov
Nachdem Ihr wahrscheinlich - wie auch ich - gestern es mal wieder so richtig habt krachen lassen - mal was anderes. Durch einen Artikel auf n-tv.de angestoßen
n-tv.de/pan…tml
kann man ja auch mal ein Buch kaufen.

Obwohl

Ich hatte es schon im Einkaufswagen, aber dann dachte ich mir, ich bin ein Mann, ich sammle Bücher, ich übe mich heute doch im Shopping-Verzicht :-)

Beste Kommentare

Ich habe auch so nichts gekauft insgesamt ist der "BF" ziemlich für den Arsch da die meisten Händler vorallem in der City ihre Preise vorher angehoben haben um gut mit günstigen Angeboten da zu stehen.
In den USA lohnt es sich, aber hier?
Bearbeitet von: "KillerGurke" 25. Nov
14 Kommentare

Verfasser

Und shoppen gehe ich heute auch nicht, muss die Paketboten abfangen, die ersten Schnäppchen von gestern können schon eintrudeln!

Die Autorin hätte sich einen anderen Titel aussuchen sollen. So kauft niemand das Buch

Ich habe auch so nichts gekauft insgesamt ist der "BF" ziemlich für den Arsch da die meisten Händler vorallem in der City ihre Preise vorher angehoben haben um gut mit günstigen Angeboten da zu stehen.
In den USA lohnt es sich, aber hier?
Bearbeitet von: "KillerGurke" 25. Nov

Manche würden sagen, dass bei den "Angeboten" des gestrigen Black Friday das Buch gar nicht mehr notwendig ist
Spass beiseite: Kriegst ein Hot
Bearbeitet von: "Aryra" 25. Nov

Dem Titel nach sollte das Buch kostenlos sein,dann würde ein Schuh daraus.
Bearbeitet von: "superyoshi" 25. Nov

In diesem Zusammenhang sei auch gerne folgender Thread aus dem Jahr 2012 erwähnt...

:-) hot aufgrund Thematik

Gestern war schon Kauf-nix-Tag, zumindest für mich. #BlackFridayMyAss!
Bearbeitet von: "bxm" 25. Nov

Teurer Tag gestern... ohne Mydealz hätte ich viel mehr Geld 💰

So sieht’s aus. Ohne myDealz wußte ich bei einigen Sachen gar nicht, dass ich sie unbedingt brauche. Manche Sachen kannte ich noch nicht mal

Leider ist das kapitalistische System so beknackt, dass es nur mit Kauf- und Konsumsucht funktioniert. Das Problem ist, dass nur die Reduzierung des Konsums im Allgemeinen, die Wirtschaft schwächen würde und alle außer die Reichen ein schlechteres Leben hätten. Deswegen gibt es nur zwei Optionen, die einem was bringen: 1. Konsumieren bis zum geht nicht mehr, auf keinen Fall sparen. 2. Fast überhaupt nichts oder bestenfalls rein gar nichts konsumieren, außer es ist umsonst oder bspw. selbst angebaut. Bei Option 1 unterstützt man den kapitalistischen "Aufschwung" und es geht allen nicht zu scheisse und bei Option 2 wird jeder vom Konsumzwang befreit und wir können endlich menschlich leben, ohne dass Leute dafür ermordet werden müssen.

KillerGurkevor 1 h, 36 m

Ich habe auch so nichts gekauft insgesamt ist der "BF" ziemlich für den …Ich habe auch so nichts gekauft insgesamt ist der "BF" ziemlich für den Arsch da die meisten Händler vorallem in der City ihre Preise vorher angehoben haben um gut mit günstigen Angeboten da zu stehen.In den USA lohnt es sich, aber hier?


Danke. Das ist 100%ig korrekt.

KillerGurkevor 1 h, 52 m

Ich habe auch so nichts gekauft insgesamt ist der "BF" ziemlich für den …Ich habe auch so nichts gekauft insgesamt ist der "BF" ziemlich für den Arsch da die meisten Händler vorallem in der City ihre Preise vorher angehoben haben um gut mit günstigen Angeboten da zu stehen.In den USA lohnt es sich, aber hier?


Du gehst in die City um was zu kaufen?

Dopeasfuckvor 1 h, 27 m

Du gehst in die City um was zu kaufen?


Nö.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text