[Lenovo] 100€/150€ Rabatt, z.B. Yoga 730 Convertible zum Bestpreis
337°Abgelaufen

[Lenovo] 100€/150€ Rabatt, z.B. Yoga 730 Convertible zum Bestpreis

879€975€-10%Lenovo Shop Angebote
40
eingestellt am 25. JulBearbeitet von:"cj-ezpz"
Hallo Leute,

zwar gibt es schon einen Deal mit diesem Gutschein, jedoch finde ich diesen etwas begrenzt beschrieben, darum möchte ich das hier nochmal aufgreifen:
Im Lenovo Shop gibt es derzeit 100€ Rabatt ab 800€ Bestellwert bzw. 150€ ab 1200€ mit dem Gutscheincode SHOPSMART.
Lenovo bietet solide Notebooks in allen Kategorien an, vom Tablet (mit Tastatur) über Convertibles, Subnotebooks, Allrounder, Profigeräten bis hin zu Gaming-Laptops mit dedizierten Grafikkarten.
Man muss das eigene Einsatzgebiet natürlich kennen, dann findet man aber bestimmt etwas passendes und kann den reduzierten Preis durch Gutschein zumindest mal vergleichen.

Ich selbst war eben auch gerade auf der Suche und bin über diesen Gutschein gestolpert.
Für mich wichtig ist ein flexibles, zukunftssicheres Gerät. Daher gehe ich hier näher auf das Lenovo Yoga 730 mit 13' Touchscreen und i5-8250U ein. Das Exemplar vereint so viele moderne Standards, dass ich seit langem mal wieder ein Notebook statt eines modularen Desktop-PCs akzeptiere. Es ist ein schlankes, flexibles Notebook, welches durch das 360° Scharnier auch als Tablet einsetzbar ist (Convertible) und auch Stifteingabe unterstützt. Zukunftssicher ist das Gerät durch die schnelle PCIe-SSD und 2x USB-C mit Thunderbolt 3. Dieser Anschluss kann alles, extrem schnell Daten übertragen (sogar externe Grafikkarte wäre damit möglich), Bild und Ton ausgeben (bis zu 2x4K@60Hz je Anschluss) und sogar Laden. Das alles im Format von USB-C, d.h. ihr könnt es mit eurem Handyladegerät aufladen, Accessoires teilen, 10in1 Hubs daran anschließen, usw.. Die Rechenleistung sollte auch in ein paar Jahren noch genügen, ausgenommen Gaming/Videoschnitt/etc. Bemängelt wird manchmal der Akku, der mit 7,5h wohl nicht ewig hält, aber dann erweitert ihr das eben ins Unendliche mit einer PowerBank (normale oder sogar eine mit USB-C und PowerDelivery). Ich selbst bin großer Fan von nur noch einem Kabel/Anschluss für alles.

CPU Intel Core i5-8250U 4x 1.60GHz
8GB DDR4-2400
SSD 256GB M.2 PCIe
Display13.3", 1920x1080, Multi-Touch, glare, IPS, Digitizer
2x USB-C mit Thunderbolt 3
1x USB-A 3.0
WirelessWLAN 802.11a/b/g/n/ac,
Bluetooth 4.1

Ausführlicher Test, jedoch auf Englisch: Notebookcheck

Das Gerät ist firsch released und seit 3 Tagen erst im Preisvergleich für minimal 975€ zu finden, wobei es für den Preis gar nicht vorrätig ist. 100€ Rabatt zu Release + Verfügbarkeit sind also eine feine Sache.
Zusätzliche Info
Eigentlich sexy, Preis sowieso, aber die Rezis lesen sich durchwachsen

+ USB-C mit Thunderbolt: ein Stecker für Alles,
+ kompaktes und leichtes Gerät,
+ im Alltag lautlos bis recht leise Minuspunkte
- Bildschirm zu dunkel,
- Bildschirmqualität mittelmäßig,
- Helligkeitssteuerung wirkt nicht,
- Notebook zu schwer zu öffnen,
- Qualität des Stiftes bzw. der Stiftansteuerung bzw. Empfindlichkeit unterdurchschnittlich,
- Displayoberfläche: kein Gorilla-Glas,
- kein Windows 10 Pro,
- schlapper Akku

Gruppen

40 Kommentare
Selbst das neue Modell hat unten diesen hässlichen dicken Rand. Die lernen es wohl nie.
Sry Lenovo, ich will ja echt bei euch was kaufen, aber ihr wollt es scheinbar nicht.
BiGfReAkvor 4 m

Selbst das neue Modell hat unten diesen hässlichen dicken Rand. Die lernen …Selbst das neue Modell hat unten diesen hässlichen dicken Rand. Die lernen es wohl nie. Sry Lenovo, ich will ja echt bei euch was kaufen, aber ihr wollt es scheinbar nicht.


Bei Convertibles wird häufig extra ein breiterer Rand gelassen, damit man das Gerät im Tabletmodus besser halten kann. Ist dann hier wahrscheinlich auch der Fall.
Ist der RAM verlötet?
Ich halte das für den Preis irgendwie nicht mehr zeitgemäß.
8GB DDR4-2400
SSD 256GB M.2 PCIe
Habe vor 3 Jahre für den Yoga 2 Pro knapp 100€ für mehr Leistung bezahlt. Lediglich die WLAN Whitelist nervt.
Unterstützt der thunderbolt Port diesmal 2 Displays oder wie beim 720er nur 1 Display ?
Ike25. Jul

Ist der RAM verlötet?Ich halte das für den Preis irgendwie nicht mehr z …Ist der RAM verlötet?Ich halte das für den Preis irgendwie nicht mehr zeitgemäß.8GB DDR4-2400 SSD 256GB M.2 PCIeHabe vor 3 Jahre für den Yoga 2 Pro knapp 100€ für mehr Leistung bezahlt. Lediglich die WLAN Whitelist nervt.


Ja, Ram ist wohl leider verlötet.

Lucowitsch25. Jul

Bei Convertibles wird häufig extra ein breiterer Rand gelassen, damit man …Bei Convertibles wird häufig extra ein breiterer Rand gelassen, damit man das Gerät im Tabletmodus besser halten kann. Ist dann hier wahrscheinlich auch der Fall.



Genau so ist es. Der Rand ist sogar ziemlich schmal für ein Convertible Notebook. Lediglich eine der vier Seiten ist dicker, mutmaßlich um besser zu greifen.

Pro und Contra von Mills sollte man auf jeden Fall mal bedenken, allerdings sehe ich nur eine mögliche fehlende Helligkeit (+ Einstellung) als wirkliches Manko, der Rest ist die Konsequenz aus dem Design oder persönliche Vorliebe. Ich habe auch schon Contra = Gehäusefarbe gelesen, die Leute sind wirklich seltsam manchmal.
BiGfReAkvor 20 m

Selbst das neue Modell hat unten diesen hässlichen dicken Rand. Die lernen …Selbst das neue Modell hat unten diesen hässlichen dicken Rand. Die lernen es wohl nie. Sry Lenovo, ich will ja echt bei euch was kaufen, aber ihr wollt es scheinbar nicht.


Warum willst du das unbedingt? Habe noch nie ein Lenovo-Gerät gesehen, das mich wirklich überzeugt hat. Nur gut, dass mein Chef meinte, das wären gute Teile fürs Büro - seitdem pfeift der Lüfter hier auf meinem Schreibtisch lauter als die Klimaanlage...das ist nur meine aktuellste Erfahrung, die frühere Eindrücke bestätigt
Bearbeitet von: "lumidea" 25. Jul
lumideavor 8 m

Warum willst du das unbedingt? Habe noch nie ein Lenovo-Gerät gesehen, das …Warum willst du das unbedingt? Habe noch nie ein Lenovo-Gerät gesehen, das mich wirklich überzeugt hat. Nur gut, dass mein Chef meinte, das wären gute Teile fürs Büro - seitdem pfeift der Lüfter hier auf meinem Schreibtisch lauter als die Klimaanlage...das ist nur meine aktuellste Erfahrung, die frühere Eindrücke bestätigt


Das fände ich auch wirklich nervig! Welches Modell hast du und hast du schon Lösungen versucht? Habe von einem Bios-Update beim Lenovo 720 gehört, die die Lüfter dezenter einstellen soll. Ansonsten kann man ja immer noch selbst nachregeln.
Bearbeitet von: "cj-ezpz" 25. Jul
misdahvor 26 m

Unterstützt der thunderbolt Port diesmal 2 Displays oder wie beim 720er …Unterstützt der thunderbolt Port diesmal 2 Displays oder wie beim 720er nur 1 Display ?



Quelle?
TaricIAmvor 9 m

Quelle?



Selbst ausprobiert und fehlgeschlagen.
Dazu habe ich Lenovo über Amazon gefragt.
Such bei Amazon einfach den 720er in der 8250 Ausführung. Lenovo hat bestätigt dass man 2 externe Screens nur im Clone Modus betreiben kann. Ein Armutszeugnis finde ich...für mich kein True TB3 Port. Gibt auch diverse Forendiskussionen darüber, findet man sehr einfach über Google. Leider ist die Info nicht wirklich verbreitet. Für mich ein dickes Minus, aus dem Grund werde ich meinen 720er wieder zurück senden.
1080p Glare-Panel
Dass die ihre scheiß Touchscreens (wenns denn unbedingt eins sein muss) nicht mit einer Mattierungsfolie überziehen können. Diese nicht entspiegelten Hochglanz-Bildschirme sind eine echte Seuche.
misdahvor 28 m

Selbst ausprobiert und fehlgeschlagen.Dazu habe ich Lenovo über Amazon …Selbst ausprobiert und fehlgeschlagen.Dazu habe ich Lenovo über Amazon gefragt.Such bei Amazon einfach den 720er in der 8250 Ausführung. Lenovo hat bestätigt dass man 2 externe Screens nur im Clone Modus betreiben kann. Ein Armutszeugnis finde ich...für mich kein True TB3 Port. Gibt auch diverse Forendiskussionen darüber, findet man sehr einfach über Google. Leider ist die Info nicht wirklich verbreitet. Für mich ein dickes Minus, aus dem Grund werde ich meinen 720er wieder zurück senden.



Zwei Bildschirme gehen ja schon über Usb C- wenn auch nur in 1080p - wie schafft man das bei TB das selbst das nicht geht? Dann fällt der bei mir auch raus.
Dann doch lieber gleich ein Surface Pro :).
Bin ich auch der Meinung, lieber n Surface Pro
Also die Aussage, dass die Displayoberfläche kein Gorilla Glass bietet ist schlichtweg falsch, wie man ganz einfach recherchieren kann:
corning.com/gor…tml
Capone2412vor 1 h, 15 m

1080p Glare-Panel Dass die ihre scheiß Touchscreens (wenns denn …1080p Glare-Panel Dass die ihre scheiß Touchscreens (wenns denn unbedingt eins sein muss) nicht mit einer Mattierungsfolie überziehen können. Diese nicht entspiegelten Hochglanz-Bildschirme sind eine echte Seuche.


Lestat liebt sie; haben seine Versorgungslage sehr verbessert: heise.de/ct/artikel/Das-Glanzstueck-290418.html
Bearbeitet von: "TEN" 25. Jul
13 zoll? Was soll ich mit so einem Kinderspielzeug. Ohne Zahlenfeld nicht zu gebrauchen
TaricIAmvor 1 h, 43 m

Zwei Bildschirme gehen ja schon über Usb C- wenn auch nur in 1080p - wie …Zwei Bildschirme gehen ja schon über Usb C- wenn auch nur in 1080p - wie schafft man das bei TB das selbst das nicht geht? Dann fällt der bei mir auch raus.


Versteh das auch nicht von Lenovo, aber die haben mir das offiziell bestätigt auf Amazon.
und dafür TB3 und USB C gleichzeitig blockieren ist auch Mist...
Gibt es da nicht gute ThinkPad Deals mit dem Gutschein?
michael.jsovor 2 h, 26 m

Bin ich auch der Meinung, lieber n Surface Pro


Surface Pro inkl. Type Cover derzeit bei MM für 849€
Surface Pro: nur Dual Core
Surface Pro: nur 128 GB SSD

Ich will eigentlich auch ein Yoga 7*...kann mich aber nicht wirklich durchringen.
Ikevor 4 h, 1 m

Ist der RAM verlötet?Ich halte das für den Preis irgendwie nicht mehr z …Ist der RAM verlötet?Ich halte das für den Preis irgendwie nicht mehr zeitgemäß.


Es dürfte immer schwieriger werden, zeitgemäße Geräte zu finden, wo das nicht der Fall ist. Das hat durchaus auch gute Gründe, z.B. werden dann weniger Bauteile und auch weniger Platz benötigt.

PrinzPiPivor 1 h, 33 m

13 zoll? Was soll ich mit so einem Kinderspielzeug. Ohne Zahlenfeld nicht …13 zoll? Was soll ich mit so einem Kinderspielzeug. Ohne Zahlenfeld nicht zu gebrauchen


In diesem Segment sind 13" durchaus üblich, gerne auch weniger, da geht es auch um kompakte Abmessungen und Gewicht. Und das ist eben mit einem größeren Bildschirm und einem Nummernblock nicht drin. Für Dich mag das ein Kinderspielzeug sein, für viele andere ist es ein Arbeitsgerät, was man immer dabei haben, aber auch gut stationär nutzen kann.
haegaevor 1 h, 9 m

Gibt es da nicht gute ThinkPad Deals mit dem Gutschein?


Ja, z.B. das ThinkPad L480 (außer der kleinsten Variante), das X280, X380 Yoga und das P71 funktionieren mit dem Gutschein.

Habe das Yoga 730 nur als Beispiel genannt, weil es Release-Rabatt (und Bestpreis) ist und eben das für mich interessanteste Model. Danke für alle Kommentare, ob positiv oder negativ. Manche sind zwar eher persönliche Meinungen, die Beschneidung des TB3 finde ich jedoch auch daneben, gerade weil 2x TB3 eines der großen Pluspunkte darstellt.
Bearbeitet von: "cj-ezpz" 25. Jul
Ikevor 4 h, 42 m

Ist der RAM verlötet?Ich halte das für den Preis irgendwie nicht mehr z …Ist der RAM verlötet?Ich halte das für den Preis irgendwie nicht mehr zeitgemäß.8GB DDR4-2400 SSD 256GB M.2 PCIeHabe vor 3 Jahre für den Yoga 2 Pro knapp 100€ für mehr Leistung bezahlt. Lediglich die WLAN Whitelist nervt.


Ich habe mir letzte Woche ein ThinkPad Yoga L380 gekauft, allerdings als Campus Version ohne OS. Bei dem ist der RAM nicht verlötet und lässt sich mit 2 Riegeln auf bis zu 32GB aufrüsten. Allerdings wird auf TB3 verzichtet bei dem Modell. Aber das stört mich nicht bei dem Gerät.
peosvor 10 m

Ich habe mir letzte Woche ein ThinkPad Yoga L380 gekauft, allerdings als …Ich habe mir letzte Woche ein ThinkPad Yoga L380 gekauft, allerdings als Campus Version ohne OS. Bei dem ist der RAM nicht verlötet und lässt sich mit 2 Riegeln auf bis zu 32GB aufrüsten. Allerdings wird auf TB3 verzichtet bei dem Modell. Aber das stört mich nicht bei dem Gerät.


Das Gerät habe ich auch auf dem Schirm. Gib mal ein paar Infos, wenn du magst, was dir gefällt oder auch nicht
Vorteile ist die kompakte Größe und die gute Nutzung des Platzes für Tastatur und Touchpad.
Nachteil ist vor allem, dass es trotz zwei USB-C 3.1 (Thunderbolt) kein offizielles Universaldock gibt.
Das Display ist im Vergleich zu günstigeren Laptops eigentlich gut.
Bearbeitet von: "toix" 25. Jul
flob83vor 58 m

Das Gerät habe ich auch auf dem Schirm. Gib mal ein paar Infos, wenn du …Das Gerät habe ich auch auf dem Schirm. Gib mal ein paar Infos, wenn du magst, was dir gefällt oder auch nicht


Also das Gerät habe ich mit dem i5-8250U, 8GB RAM und 256GB NVMe SSD. Es ist für mich ein Zweitgerät. Hauptsächlich benutze ich ein ThinkPad P50. Das L380 Yoga betreibe ich aktuell mit Fedora 28 und das P50 mit Ubuntu 18.04.

Was mir gut gefällt:
Das Gerät ist sehr leise (Surfen, leichte Tätigkeiten). Der Lüfter ist dann komplett ausgeschaltet.
Die Akkulaufzeit erachte ich für gut, vor allem im Vergleich zu meinem P50, was allerdings natürlich deutlich mehr Strom saugt.
Das Display finde ich auch sehr gut, angenehm hell, scharf und blickwinkelstabil.
Das Gerät lässt sich aufrüsten, bzw. auch nach dem Hardware Maintenance Manual selbst reparieren, falls es mal nichts mehr ist mit der Garantie. SSD, RAM (2 DDR4 Steckplätze), WIFI Card, Tastatur und Akku (verschraubt) sind modular austauschbar.
Die Leistung ist für ein Ultrabook völlig ausreichend und auch virtulelle Maschinen laufen erstaunlich gut auf den kleinen 15W Prozessoren.
Der Stift ist etwas kleiner als z.B. ein Surface Stift, ist aber im Gehäuse integriert und fliegt so nicht einfach rum. Er besitzt 4096 Druckstufen. Da das Wacom AES Profil genutzt wird, kann auch jeder andere kompatible Stift genutzt werden.
Da es sich um ein ThinkPad handelt, lassen sich über ACPI z.B. die Lade-Thresholds einstellen. (Verlängert die Akku Lebensdauer).
Die Tastatur hat ein sehr gutes Gefühl, kommt aber nicht ganz an die des P50 heran (1,7 vs 2,1 mm Keytravel). Aber das ist Stöhnen auf hohem Niveau.
Das Laden mit dem 65W Rapid Charge Ladegerät ist unglaublich fix erledigt (bis 80% Prozent in knapp einer Stunde).
Es ist eine Tastaturbeleuchtung vorhanden.
Das Gerät macht einen recht stabilen Eindruck, für die Dicke. Der Keyboardflex fällt erstaunlich gering aus, im Vergleich zu einem Lenovo V330, z.B., welches sich biegt wie sonst was. Allerdings lässt sich die Base doch etwas verwinden. Dagegen ist das P50 natürlich einfach wie ein Panzer gebaut, mit dem inneren Magnesium Rollcage.
Im Vergleich zu vielen Lenovo Consumer Geräten, kann man ganz normal das BIOS über eine BIOS Bootable CD updaten und über F1 aufrufen, bzw. auch über F12 den Boot Manager aufrufen. Bei den Consumer Geräten ist das meist über ein kleines Recovery Loch an der Seite geregelt, in das man eine Büroklammer stecken muss, um ins BIOS zu gelangen. Wer sich sowas ausgedacht hat sollte gefeuert werden.

Negativ:
Wer es hauptsächlich als Tablet einsetzen will, muss bereit sein die 1,5KG zu stemmen. Für den gelegentlichen Tablet Einsatz ist es aber sehr gut geeignet.
Der Bildschirm ist Glossy, was in bestimmten Situationen eine erhöhte Helligkeitseinstellung erfordert.
Es ist leider kein Thunderbolt 3 Anschluss vorhanden.
Der fullsize HDMI unterstützt leider nur den 1.4b Standard, weshalb 4K nur mit 30Hz möglich ist. Über den USB-C wird allerdings auch ein Displayport Signal ausgegeben, welches auch die 60Hz bei 4K unterstützt.
Es wurde die Lift&Lock Tastatur eingespart, sodass sich im Tablet Modus die Tasten weiterhin drücken lassen und nicht fixiert werden. Nur die Eingaben werden dann ignoriert. Allerdings hat dies den Vorteil, dass hier die echte L380 Tastatur verwendet wird und nicht die Tastatur des X380/X1, welche teils kleiner Tasten hat.
Die Tastatur lässt sich mittlerweile nicht mehr ohne ein speziellen Tool ausbauen.

Insgesamt ist es ein Top Gerät und ich bereue den Kauf nicht. Für mich ist es ein leichtes Gerät on the Go und ergänzt so perfekt das P50.
Bearbeitet von: "peos" 25. Jul
peosvor 47 m

Also das Gerät habe ich mit dem i5-8250U, 8GB RAM und 256GB NVMe SSD. Es …Also das Gerät habe ich mit dem i5-8250U, 8GB RAM und 256GB NVMe SSD. Es ist für mich ein Zweitgerät. Hauptsächlich benutze ich ein ThinkPad P50. Das L380 Yoga betreibe ich aktuell mit Fedora 28 und das P50 mit Ubuntu 18.04.Was mir gut gefällt:Das Gerät ist sehr leise (Surfen, leichte Tätigkeiten). Der Lüfter ist dann komplett ausgeschaltet.Die Akkulaufzeit erachte ich für gut, vor allem im Vergleich zu meinem P50, was allerdings natürlich deutlich mehr Strom saugt.Das Display finde ich auch sehr gut, angenehm hell, scharf und blickwinkelstabil.Das Gerät lässt sich aufrüsten, bzw. auch nach dem Hardware Maintenance Manual selbst reparieren, falls es mal nichts mehr ist mit der Garantie. SSD, RAM (2 DDR4 Steckplätze), WIFI Card, Tastatur und Akku (verschraubt) sind modular austauschbar.Die Leistung ist für ein Ultrabook völlig ausreichend und auch virtulelle Maschinen laufen erstaunlich gut auf den kleinen 15W Prozessoren.Der Stift ist etwas kleiner als z.B. ein Surface Stift, ist aber im Gehäuse integriert und fliegt so nicht einfach rum. Er besitzt 4096 Druckstufen. Da das Wacom AES Profil genutzt wird, kann auch jeder andere kompatible Stift genutzt werden.Da es sich um ein ThinkPad handelt, lassen sich über ACPI z.B. die Lade-Thresholds einstellen. (Verlängert die Akku Lebensdauer).Die Tastatur hat ein sehr gutes Gefühl, kommt aber nicht ganz an die des P50 heran (1,7 vs 2,1 mm Keytravel). Aber das ist Stöhnen auf hohem Niveau.Das Laden mit dem 65W Rapid Charge Ladegerät ist unglaublich fix erledigt (bis 80% Prozent in knapp einer Stunde).Es ist eine Tastaturbeleuchtung vorhanden.Das Gerät macht einen recht stabilen Eindruck, für die Dicke. Der Keyboardflex fällt erstaunlich gering aus, im Vergleich zu einem Lenovo V330, z.B., welches sich biegt wie sonst was. Allerdings lässt sich die Base doch etwas verwinden. Dagegen ist das P50 natürlich einfach wie ein Panzer gebaut, mit dem inneren Magnesium Rollcage.Im Vergleich zu vielen Lenovo Consumer Geräten, kann man ganz normal das BIOS über eine BIOS Bootable CD updaten und über F1 aufrufen, bzw. auch über F12 den Boot Manager aufrufen. Bei den Consumer Geräten ist das meist über ein kleines Recovery Loch an der Seite geregelt, in das man eine Büroklammer stecken muss, um ins BIOS zu gelangen. Wer sich sowas ausgedacht hat sollte gefeuert werden.Negativ:Wer es hauptsächlich als Tablet einsetzen will, muss bereit sein die 1,5KG zu stemmen. Für den gelegentlichen Tablet Einsatz ist es aber sehr gut geeignet.Der Bildschirm ist Glossy, was in bestimmten Situationen eine erhöhte Helligkeitseinstellung erfordert.Es ist leider kein Thunderbolt 3 Anschluss vorhanden.Der fullsize HDMI unterstützt leider nur den 1.4b Standard, weshalb 4K nur mit 30Hz möglich ist. Über den USB-C wird allerdings auch ein Displayport Signal ausgegeben, welches auch die 60Hz bei 4K unterstützt.Es wurde die Lift&Lock Tastatur eingespart, sodass sich im Tablet Modus die Tasten weiterhin drücken lassen und nicht fixiert werden. Nur die Eingaben werden dann ignoriert. Allerdings hat dies den Vorteil, dass hier die echte L380 Tastatur verwendet wird und nicht die Tastatur des X380/X1, welche teils kleiner Tasten hat.Die Tastatur lässt sich mittlerweile nicht mehr ohne ein speziellen Tool ausbauen.Insgesamt ist es ein Top Gerät und ich bereue den Kauf nicht. Für mich ist es ein leichtes Gerät on the Go und ergänzt so perfekt das P50.


Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich bin nämlich auf der Suche nach dem ideal Convertible. Zur Auswahl: Yoga L380 / Yoga 720/730 oder evtl. Surface Pro bzw. Lenovo Miix 520.
flob83vor 5 m

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich bin nämlich auf der Su …Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich bin nämlich auf der Suche nach dem ideal Convertible. Zur Auswahl: Yoga L380 / Yoga 720/730 oder evtl. Surface Pro bzw. Lenovo Miix 520.


Also ich stand auch kurz vor dem Kauf des Miix 520, bei diesem Deal:
mydealz.de/dea…227

Habe mich allerdings dann dagegen entschieden und bereue es nicht. Was mich bei vielen der aktuellen Geräte einfach stört, ist die Philosophie der Hersteller immer mehr Wegwerfprodukte herzustellen. Daher fielen für mich die Geräte mit verlötetem RAM und verklebten Gehäuse und Akkus weg.

Wirkliches Tablet Feeling wird man allerdings wohl nur mit Surface oder Miix bekommen, da ist ein 2 in 1 auf Dauer schon zu klobig.
peosvor 44 m

Was mich bei vielen der aktuellen Geräte einfach stört, ist die P …Was mich bei vielen der aktuellen Geräte einfach stört, ist die Philosophie der Hersteller immer mehr Wegwerfprodukte herzustellen. Daher fielen für mich die Geräte mit verlötetem RAM und verklebten Gehäuse und Akkus weg.


Ich denke, das eine hat nicht unbedingt was mit dem anderen zu tun. Wenn du heute so ein Gerät kaufst, wirst du das auch in einigen Jahren noch ohne Einschränkungen nutzen können, ohne die Hardware zu verändern. Und das machen ohnehin nur die wenigsten, auch wenn die Möglichkeit besteht. Damals wie heute beendet die Masse der Geräte Ihren Einsatz in der Konfiguration, wie sie das Werk verlassen. Natürlich kann man sowas bei der Kaufentscheidung berücksichtigen, aber meiner Meinung nach schränkt man sich damit nur unnötig ein.
Bearbeitet von: "besucherpete" 26. Jul
flob83vor 1 h, 5 m

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich bin nämlich auf der Su …Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich bin nämlich auf der Suche nach dem ideal Convertible. Zur Auswahl: Yoga L380 / Yoga 720/730 oder evtl. Surface Pro bzw. Lenovo Miix 520.


Hab das Gerät auch schon auf dem Schirm, sobald ich mich vom Tb3 - dass muss ich haben - verabschiedet hab kann ich es kaufen... Das x380 hat mich für den Preis leider enttäuscht (1049€ CP)
Bearbeitet von: "TaricIAm" 26. Jul
besucherpetevor 4 h, 55 m

Ich denke, das eine hat nicht unbedingt was mit dem anderen zu tun. Wenn …Ich denke, das eine hat nicht unbedingt was mit dem anderen zu tun. Wenn du heute so ein Gerät kaufst, wirst du das auch in einigen Jahren noch ohne Einschränkungen nutzen können, ohne die Hardware zu verändern. Und das machen ohnehin nur die wenigsten, auch wenn die Möglichkeit besteht. Damals wie heute beendet die Masse der Geräte Ihren Einsatz in der Konfiguration, wie sie das Werk verlassen. Natürlich kann man sowas bei der Kaufentscheidung berücksichtigen, aber meiner Meinung nach schränkt man sich damit nur unnötig ein.


Das ist wohl wahr, vor allem da sich die Hersteller immer weiter in diese Richung bewegen, wird die Auswahl stets kleiner.
Aber wie oft habe ich es schon erlebt, dass ein RAM Riegel in den Workstation Modellen auch mal schlapp gemacht hat. Da war man doch sehr froh nicht das ganze Motherboard tauschen zu müssen. An gelötete CPUs habe ich mich ja auch mittlerweile gewöhnt. Mein W520 hatte ja auch noch ne gesockelte.
TaricIAmvor 4 h, 19 m

Hab das Gerät auch schon auf dem Schirm, sobald ich mich vom Tb3 - dass …Hab das Gerät auch schon auf dem Schirm, sobald ich mich vom Tb3 - dass muss ich haben - verabschiedet hab kann ich es kaufen... Das x380 hat mich für den Preis leider enttäuscht (1049€ CP)


Was genau hat dich an dem Gerät enttäuscht für den Preis? Angeblich soll man ja bei den X Modellen für das Geld ein gewisses Premium Produkt (z.B. von der Verarbeitung) erhalten?
peosvor 5 h, 52 m

Was genau hat dich an dem Gerät enttäuscht für den Preis? Angeblich soll ma …Was genau hat dich an dem Gerät enttäuscht für den Preis? Angeblich soll man ja bei den X Modellen für das Geld ein gewisses Premium Produkt (z.B. von der Verarbeitung) erhalten?



Ich hab in Firefox nen Tab geschlossen, dieser ist nicht direkt zugegangen, sondern mit 1-2sec Verzögerung. Sowas stört mich extrem. Auch habe ich vermutet, dass die Lüfter sich noch um einiges schneller drehen könnten, man kann sie aber nicht steuern und somit bleibt der Laptop hinter seinen Möglichkeiten. FP-Reader war wegen fehlender Geschwindigkeit für mich unbrauchbar.

Sonst war das ein Top-Produkt - super Verarbeitung - toll integrierter Stift - leise. Hab ich nicht gerne zurückgeschickt.
Bearbeitet von: "TaricIAm" 26. Jul
TaricIAmvor 18 m

Ich hab in Firefox nen Tab geschlossen, dieser ist nicht direkt …Ich hab in Firefox nen Tab geschlossen, dieser ist nicht direkt zugegangen, sondern mit 1-2sec Verzögerung. Sowas stört mich extrem. Auch habe ich vermutet, dass die Lüfter sich noch um einiges schneller drehen könnten, man kann sie aber nicht steuern und somit bleibt der Laptop hinter seinen Möglichkeiten. FP-Reader war wegen fehlender Geschwindigkeit für mich unbrauchbar.Sonst war das ein Top-Produkt - super Verarbeitung - toll integrierter Stift - leise. Hab ich nicht gerne zurückgeschickt.


Ja sowas kann ich verstehen. Vor allem wenn man ein neues Gerät kauft, erwartet man auch, dass dieses auch einigermaßen flitzt. Mein Gerät habe ich ohne Fingerprint Reader bestellt, da ich unter Linux diesen meist eh nicht benutzen würde. Probleme wie mit den Tabs konnte ich dort weder unter Chrome noch Firefox beobachten. Mit der Lüftersteuerung habe ich mich bisher noch nicht wirklich beschäftigt, allerdings hat man hier unter Linux vllt auch ein paar mehr Möglichkeiten mit Anwendungen wie ThinkPad Fan Control.

Allerdings würde ich nicht erwarten, dass das L380 Yoga besser laufen wird, als das X380. Lediglich der Preis ist günstiger.
Ich habe das Lenovo Thinkpad L380 Yoga 20M8S01400 Campus gekauft. Ohne OS und Fingerprint Reader. Der Adapter für Ethernet lag aber dabei, da muss man bei den Modellen aufpassen, was im Lieferumfang enthalten ist. Das Gerät kostet 829 Euro und ich habe noch etwa 70 Euro für 3 Jahre Vor-Ort-Service bezahlt.
misdahvor 19 h, 15 m

Selbst ausprobiert und fehlgeschlagen.Dazu habe ich Lenovo über Amazon …Selbst ausprobiert und fehlgeschlagen.Dazu habe ich Lenovo über Amazon gefragt.Such bei Amazon einfach den 720er in der 8250 Ausführung. Lenovo hat bestätigt dass man 2 externe Screens nur im Clone Modus betreiben kann. Ein Armutszeugnis finde ich...für mich kein True TB3 Port. Gibt auch diverse Forendiskussionen darüber, findet man sehr einfach über Google. Leider ist die Info nicht wirklich verbreitet. Für mich ein dickes Minus, aus dem Grund werde ich meinen 720er wieder zurück senden.


Hier wurde offensichtlich nachgebessert vom 720 auf das 730. TB3 sollte nun voll nutzbar sein und 4x PCIe 3.0 unterstützen (YT Review). Ich frage auch noch direkt bei Lenovo nach.
cj-ezpz26. Jul

Hier wurde offensichtlich nachgebessert vom 720 auf das 730. TB3 sollte …Hier wurde offensichtlich nachgebessert vom 720 auf das 730. TB3 sollte nun voll nutzbar sein und 4x PCIe 3.0 unterstützen (YT Review). Ich frage auch noch direkt bei Lenovo nach.



Das wär ja klasse... sag mal bitte Bescheid wenn du eine Antwort hast
cj-ezpz26. Jul

Hier wurde offensichtlich nachgebessert vom 720 auf das 730. TB3 sollte …Hier wurde offensichtlich nachgebessert vom 720 auf das 730. TB3 sollte nun voll nutzbar sein und 4x PCIe 3.0 unterstützen (YT Review). Ich frage auch noch direkt bei Lenovo nach.


Ok im Video werden ja die 4 Lined bestätigt dann sollte das definitiv gehen....Hmmm dann wäre der 730er natürlich eine gute Alternative...Danke !
misdahvor 2 h, 44 m

Ok im Video werden ja die 4 Lined bestätigt dann sollte das definitiv …Ok im Video werden ja die 4 Lined bestätigt dann sollte das definitiv gehen....Hmmm dann wäre der 730er natürlich eine gute Alternative...Danke !


Habe den Typen aus dem Video auch gefragt, er hat das mit den 4 PCIe Lanes in den Kommentaren bestätigt, damit sollte das ein voller TB3 Port sein. Von Lenovo hab ich vom Support im Chat keine vernünftige Antwort erhalten und damit leider keine offizielle Bestätigung.
Wieso wird hier soviel um das Yoga L/X380 diskutiert und gereviewt? es handelt sich doch hier um das Yoga 730?!
Wonderland27. Jul

Wieso wird hier soviel um das Yoga L/X380 diskutiert und gereviewt? es …Wieso wird hier soviel um das Yoga L/X380 diskutiert und gereviewt? es handelt sich doch hier um das Yoga 730?!


Weil der Rabatt auf mehrere Geräte gültig ist. Und das L380 Yoga Recht interessant war für den Preis.
Bearbeitet von: "flob83" 28. Jul
bis wann läuft die Aktion??
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text