Lenovo G700 (i3-3110M, GeForce GT720M, 17", 4GB RAM, 500GB HDD, Win 8.1) - 379€ @ Cyberport/ebay
327°Abgelaufen

Lenovo G700 (i3-3110M, GeForce GT720M, 17", 4GB RAM, 500GB HDD, Win 8.1) - 379€ @ Cyberport/ebay

AvatarGelöschterUser2479032
AvatarGelöschterUser24790
eingestellt am 23. Okt 2014
PVG: 449€ @ Conrad - Ersparnis 70€ / 15%

Im ebay-Wow bietet Cyberport eine Version des Lenovo G700 mit Intel i3 und GeForce GT 720M für günstige 379€ an.

Technische Daten:

Prozessor: i3-3110M - 2x 2,4Ghz
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3-1600 SO-DIMM (2 Steckplätze, 1x frei)
Festplatte: 500 GB SATA (5.400 U/Min)
Laufwerk: DVD+/-RW DL Brenner
Display: 17 Zoll, 1600x900 Pixel (16:9), glare
Webcam: HD 720P
Grafik: NVIDIA GeForce GT 720M Grafik - 1GB; HDMI, VGA
Kommunikation: Fast Ethernet (10/100 Mbit/s), WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth
Schnittstellen: 1x USB2.0, 2x USB3.0
Card Reader: 2-in-1 Cardreader - Secure Digital™ (SD) Card, MultiMediaCard™ (MMC)
Akku: bis zu 5 Stunden Akkulaufzeit(6-Zellen Li-Ion, 48 Wh)
Abmessungen (B x H x T): 418 x 37 x 278 mm
Gewicht: 2,9 kg

Betriebssystem: Microsoft Windows 8.1 64 Bit

Lieferumfang: Notebook, Akku, Netzteil

Herstellergarantie/-service: 2 Jahr Bring-In Service

Wie gewohnt kann man mit Qipu oder Payback (aktuell 10fach Punkte) noch etwas mehr sparen.

32 Kommentare

45% Ersparnis? oO

Avatar

GelöschterUser24790

BinoD

45% Ersparnis? oO


Danke, da war ich auf der Tastatur verrutscht. Korrigiert.

Weiß jemand, ob der eventuell 2 Festplattenschächte hat? Für SSD und HDD?

Avatar

GelöschterUser24790

Lippasti

Weiß jemand, ob der eventuell 2 Festplattenschächte hat? Für SSD und HDD?


Meines Wissens nicht, ggf. über einen Caddy statt des DVD-Brenners, hab im ersten Kommentar nochmal den Test von Notebookcheck verlinkt, ggf. schaust du da nochmal durch.

-.- ich brauch nen Deal mit nem 15 Zoll Display... verflixt...

Admin

Preislich mit Sicherheit ein schönes Angebot, aber bei einem 17-Zöller sollte meiner Meinung nach das Display zumindest halbwegs zu gebrauchen sein, was laut Test hier ja leider nicht der Fall ist.

Avatar

GelöschterUser24790

David

Preislich mit Sicherheit ein schönes Angebot, aber bei einem 17-Zöller sollte meiner Meinung nach das Display zumindest halbwegs zu gebrauchen sein, was laut Test hier ja leider nicht der Fall ist.


Am Ende sicher eh immer eine Frage der Ansprüche. Die Einfachkonfiguration mit Pentium 2020M, 320GB Festplatte für 299€ ist ja bald ein Amazon-Klassiker. Dort gibt es im Schnitt 4 Sterne bei über 100 Bewertungen und beim überfliegen der 1 Sterne Bewertungen ging es eher um Defekte und Probleme mit der Betriebssysteminstallation oder dem Support, da war nur einer mit Pixelfehlern dabei.

guter preis ...ich wundere mich ob bei diesem modell mein freund auch diese hier beschriebenen umbautenbeschriebenen umbauten machen kann?

Admin

robafella

Am Ende sicher eh immer eine Frage der Ansprüche. Die Einfachkonfiguration mit Pentium 2020M, 320GB Festplatte für 299€ ist ja bald ein Amazon-Klassiker. Dort gibt es im Schnitt 4 Sterne bei über 100 Bewertungen und beim überfliegen der 1 Sterne Bewertungen ging es eher um Defekte und Probleme mit der Betriebssysteminstallation oder dem Support, da war nur einer mit Pixelfehlern dabei.


da hast du sicher recht. ich schreib ja auch schon am Artikel für die Hauptseite. ^^

720M bringt eigentlich kaum einen Gewinn zur integrierten Grafikkarte des i3. Dann lohnt eher ein 6 Zellen Akku mt 7 Stunden Laufzeit und mattes Display, finde derzeit das Beste Angebot liegt hier für 319 EUR:
amazon.de/Ace…30u

Hin und wieder für 280-310 EUR im WHD zu finden... Habe letzten erst wieder zwei für 280 EUR gekauft. Sind auf jedenfall besser in der gefühlten Performance als die Pentium N3530 und zum i5-4200 auch nicht wirklich merkbar langsamer.

Preislich ist der Deal aber schon gut, zumal Win 8 und 17".

lisaparker

guter preis ...ich wundere mich ob bei diesem modell mein freund auch diese hier beschriebenen umbauten beschriebenen umbauten machen kann?



Ja sollte machbar sein da als Chipsatz Hm76 angegeben ist. Bei Hm70 nicht möglich.

Timax

720M bringt eigentlich kaum einen Gewinn zur integrierten Grafikkarte des i3. Dann lohnt eher ein 6 Zellen Akku mt 7 Stunden Laufzeit und mattes Display, finde derzeit das Beste Angebot liegt hier für 319 EUR: http://www.amazon.de/Acer-E5-571-36W9-Notebook-i3-4030U-Betriebssystem/dp/B00LL5LW0K/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1411458984&sr=8-3&keywords=acer+i3-4030u Hin und wieder für 280-310 EUR im WHD zu finden... Habe letzten erst wieder zwei für 280 EUR gekauft. Sind auf jedenfall besser in der gefühlten Performance als die Pentium N3530 und zum i5-4200 auch nicht wirklich merkbar langsamer. Preislich ist der Deal aber schon gut, zumal Win 8 und 17".



Nachteil beim Acer, dass man weder Ram aufrüsten kann odereine SSD einbauen kann ohne das ganze Notebook zu zerlegen, sonst hätte ich mir das Acer schon besorgt.
Tendiere daher zum Vorgänger e-1 572, der auch für 319 zu bekommen ist, leider hat der einen kleineren Akku, dafür aber eine Wartungsklappe für problemloses Aufrüsten, leider besitzt der kein DVD Laufwerk.

Ich habe jeweils eine SSD eingebaut. Sind 18 Schrauben zu öffnen und wie auch bei HP muss dann der Kunstoff ausgeclipst werden. Das geht eigentlich sehr gut. Innen muss wenigstens ein Kabel ausclipst werden um die SSD einzubauen. Alternativ könnte man natürlich auch ein DVD Einbauteil für SSDs nutzen, aber dann bleibt ja die interne Festplatte. RAM kann man auch nachrüsten, habe da gar nicht nach gesehen, da 4 GB ja ausreichend sind, einzig das dort nicht Dual Channel genutzt wird (ist nur ein Modul verbaut, bei zwei Steckplätzen). RAM ist aber wohl noch etwas mehr arbeit, da auf der anderen Seite der Platine. Gibt passende youtube Videos dazu...
Zum ausclipsen dient eine ausrangierte Kreditkarte, da hat man einen kleinen Hebel.

Youtube Anleitung:

youtube.com/wat…snQ

Hat mich abgehalten, das Ding zu kaufen, dann lieber das Vorgängermodell

Lippasti

Weiß jemand, ob der eventuell 2 Festplattenschächte hat? Für SSD und HDD?



Hat keinen 2. Festplattenschacht, wie Robella schon schrieb, bleibt dir dann nur einen Caddy zu besorgen oder halt die HD gegen eine SSD zu tauschen.
Meines Wissens hat das Teil auch nur 1 Jahr Herstellergarantie gehabt, die cyberport Beschreibung scheint nicht zu stimmen.

heise.de/pre…tml

danke, gekauft!

Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man die Festplatte sehr einfach austauschen und das DVD Gerät wohl auch. Nachzulesen hier und hier

bei amazon steht 2 Jahre gewährleistung wenn von denen direkt gekauft, wie handhabt das cyberport?

Avatar

GelöschterUser24790

lisaparker

bei amazon steht 2 Jahre gewährleistung wenn von denen direkt gekauft, wie handhabt das cyberport?



Da steht die gleiche Angabe, du musst nur mittig auf der Angebotsseite auf "Datenblatt" klicken und da ist das Mittig dabei ("2 Jahr Bring-In Service").

lisaparker

bei amazon steht 2 Jahre gewährleistung wenn von denen direkt gekauft, wie handhabt das cyberport?



Wäre nicht das erste Mal, dass die Angaben von cyberport in Sachen Garantie nicht stimmen, auf meine Anfragen per mail wurde so schon öfters mal aus 2 Jahren Bring in dann 1 Jahr.
Da das Modell seit Januar 2014 gelistet ist hat man, (wenn man Pech hat) Herstellergarantieablauf Januar oder Feb. 2015.
Und ehe hier wieder die Schlaumeier sich melden, die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren bringt nach 6 Monaten bei cyberport nichts mehr (Beweislastumkehr).

Der Preis ist HOT, ich weise halt nur darauf hin und es ist eben nicht amazon.
Da ich schon einige Lenovo Notebooks hatte, es gibt da Unterschiede:
1 Jahr ist Standardgarantie (meist abfragbar über die Seriennummer).
Besitzt das Notebook 2 Jahre, liegt ein Zettel bei, auf dem bescheinigt wird, dass das Gerät eine "erweiterte Herstellergarantie"
von 1 auf 2 Jahren besitzt, dies ist aber eine freiwillige Leistung des Herstellers und an bestimmte Auflagen gebunden.


Avatar

GelöschterUser118397

Würde mir keine Notebook ohne beleuchtete Tastatur kaufen, aber ist Geschmackssache.

Avatar

GelöschterUser24790

Gorilla

[quote=robafella] Da das Modell seit Januar 2014 gelistet ist hat man, (wenn man Pech hat) Herstellergarantieablauf Januar oder Feb. 2015.


Laut Garantiebedingungen von Lenovo beginnt die Laufzeit mit Rechnungsdatum.

Das mit dem Prüfen ist aber ein guter Hinweis, nicht das die Angabe dahingehend falsch ist und man nur 1 Jahr hat.

Gorilla

[quote=robafella] Da das Modell seit Januar 2014 gelistet ist hat man, (wenn man Pech hat) Herstellergarantieablauf Januar oder Feb. 2015.



Stimmt nicht so ganz:
Die Garantie geht erst einmal über die Seriennummer/bzw Herstellungsdatum, die kann man schon mal auf der OVP sehen (shipping date), da dieses Modell seit Januar 2014 gelistet war, muss man als Erstkäufer-nur für den gilt die Garantie, den Nachweis erbringen und kann dann die Orig-Rechnung an Lenovo mailen, damit diese korrigiert wird.
Deshalb schrieb ich ja auch, dass sie evtl. schon im Januar 2015 abgelaufen sein könnte.
80% der Lenovo Notebooks besitzen nur 1 Jahr Standardgarantie und die Angaben des Händlers sind nie verbindlichbzw. man kann sich nicht darauf berufen.

Auch sind nicht alle Modelle über die Seriennummer abfragbar.
Link zum Warrantycheck:
support.lenovo.com/de/…kup

Wenn ein Zettel beiliegt, kann der Erstkäufer sich auf die erweiterte Herstellergarantie berufen und auch im Lenovo-System
den evtl. falschen /kurzen Garantie Zeitraum berichtigen lassen.
lenovoemea.force.com/war…=de

was mir eben noch aufgefallen ist, ist die lange Lieferzeit:

Zwischen Di, 4. Nov. und Mi, 5. Nov. bei heutigem Zahlungseingang

also 14 Tage finde ich schon heftig, wenn man z.B. mit paypal zaht, wird das Geld ja sofort abgezogen..

Ist wohl ohne OS!

"Linux oder Windows – das ist hier die Frage. Doch die Antwort liegt ganz bei Ihnen. Denn das G700 präsentiert sich ohne Betriebssystem, sodass Sie sich ganz bewusst für Ihr Lieblings-System entscheiden können."

Avatar

GelöschterUser24790

xpitstopx

Ist wohl ohne OS"


Da steht an zig Stellen, in sämtlichen Überschriften und vor allem im Datenblatt, dass da Windows 8 dabei ist, ist wohl mit OS (_;). Ist aber doof von Cyberport wieder irgendwelches Marketingblabla zu kopieren ohne das mal gelesen zu haben.

xpitstopx

Ist wohl ohne OS"



Naja ob Win8 als OS durchgeht? Es gibt da geteilte Meinungen.

Aber mal ernsthaft:
Ist das Display vom G700 wirklich so übel? Suche ein 17" NB für jemanden, der nur Browser, E-Mail und so was braucht.

Danke.



Naja ob Win8 als OS durchgeht? Es gibt da geteilte Meinungen.

Aber mal ernsthaft:
Ist das Display vom G700 wirklich so übel? Suche ein 17" NB für jemanden, der nur Browser, E-Mail und so was braucht.



Danke.[/quote]


Win8.1 mit classic Shell ist wie Windows 7, beim Display kommts auf die verbaute Marke an, schecht ist meiner Erfahrung nach (hatte den G700 hier) Chimei, besser ist schon Samsung-aber etwas zu dunkel, am besten nach meiner Erfahrung eines von LG, hab hier den Nachfolger G710 mit LG Display, allen Displays ist aber die schlechte Blickwinkelabhängigkeit
gemeinsam.
Ist natürlich immer subjektiv aber die besten Displays sinds wirklich nicht.
Avatar

GelöschterUser147763

Timax

Ich habe jeweils eine SSD eingebaut. Sind 18 Schrauben zu öffnen und wie auch bei HP muss dann der Kunstoff ausgeclipst werden. Das geht eigentlich sehr gut. Innen muss wenigstens ein Kabel ausclipst werden um die SSD einzubauen. Alternativ könnte man natürlich auch ein DVD Einbauteil für SSDs nutzen, aber dann bleibt ja die interne Festplatte.



Jeweils?

Wenn ich nur die Stamm-HD mit einer SSD austauschen will, geht das dann wie üblich mit vier Schrauben oder muss ich dann auch den ganzen Untergrund umständlich aufschrauben?

Timax

Ich habe jeweils eine SSD eingebaut. Sind 18 Schrauben zu öffnen und wie auch bei HP muss dann der Kunstoff ausgeclipst werden. Das geht eigentlich sehr gut. Innen muss wenigstens ein Kabel ausclipst werden um die SSD einzubauen. Alternativ könnte man natürlich auch ein DVD Einbauteil für SSDs nutzen, aber dann bleibt ja die interne Festplatte.



Timax meinte ds Acer e5-571, beim Lenovo G700 hast du eine ganz normale Wartungsklappe mit 2 Schrauben, da ist sowohl HD als auch der Ram sehr einfach zu tauschen/aufzurüsten.
Beim Acer gestaltet es sich schwierig und schnell ist was abgebrochen oder ein Kabel abgerissen.

Das Video dazu sagt schon alles, sonst hätte ich mir das Acer geholt, es hat das viel bessere matte Display, ist natürlich dann ein 15,6 Zoll, dafür aber mit Sicherheit 2 Jahre Herstellergarantie.

Ich hatte das bislang beim Acer und HP gemacht, beides günstige Notebooks ohne Wartungsklappe... Es geht eigentlich einfach und ist überschaubar, aber man muss a) sicher sein auch alle Schrauben entfernt zu haben und b) mit wenig Gewalt ans Werke gehen. Der Kunstoff knackt unter Ausübung wenig Kraft (Scheckkarte ist da ideal), mit der Kreditkarte einfach am Rand entlang fahren und ab und an was hebeln. Aber nichts für Leute die es schnell aufbekommen wollen und am Ende eine der 18 Schrauben gar nicht gelöst haben

Avatar

GelöschterUser147763

Gibt es noch Alternativen zu dem Teil? An für sich ist das schon ok, aber das Display macht mir Sorgen.
Wie ist der Lenovo Support im Garantiefall?

PS: Das Lenovo ist gar nicht besser als mein 4 Jahre altes Notebook von Medion (gekauft bei Aldi Süd). Werde es daher wohl nicht kaufen. Ein neues Notebook muss schon mehr Power haben als ein sehr gutes Durchschnittsnotebook von vor 4 Jahren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text