179°
ABGELAUFEN
Lenovo IdeaCentre H50-50, Core i5-4460, 4GB RAM, 500GB HDD, Windows 8.1 - 399€ - Comtech.de

Lenovo IdeaCentre H50-50, Core i5-4460, 4GB RAM, 500GB HDD, Windows 8.1 - 399€ - Comtech.de

ElektronikComtech Angebote

Lenovo IdeaCentre H50-50, Core i5-4460, 4GB RAM, 500GB HDD, Windows 8.1 - 399€ - Comtech.de

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
Sonst ab 451,99€

In der Comweek gibt es auch noch einen Komplett-PC von Lenovo mit i5-Prozessor.

Daten:

CPU: Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz
RAM: 4GB
Festplatte: 500GB HDD
optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL
Grafik: NVIDIA GeForce 705A, 1GB, VGA, HDMI
Anschlüsse: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN, 7in1 Cardreader
Wireless: WLAN 802.11b/g/n
Betriebssystem: Windows 8.1 64bit
Abmessungen (BxHxT): 160x355x410mm
Besonderheiten: inkl. Maus und Tastatur
Herstellergarantie: ein Jahr

Preisvergleich: geizhals.de/len…tml

23 Kommentare

Würde gerne mal wissen ob man da die Grafik aufrüsten kann oder ob das wieder so eine Customscheiße bei Mainboard und Netzteil ist wie bei Dell.

Motherboard und Netzteil würden mich auch interessieren

Könnte jemand so nett sein und einem ziemlichen Laien erklären, wieso dieser PC hier für 399€ besser ist als der Inspiron 3000 von Dell (http://www.dell.com/de/p/inspiron-3847-desktop/pd?oc=cd84727&model_id=inspiron-3847-desktop) für den gleichen Preis?

Geht es hier ausschließlich um den Prozessor (und ggf. die HDMI Schnitstellen)? Denn das scheinen die einzigen Nachteile beim Dell zu sein. Ansonten hat der Dell den doppelten RAM, die doppelte Festplattengröße, 2 zusätzliche USB (2.0) Ports, ebenfalls WLAN, DVD RW etc.

Danke euch!

MrB12

Geht es hier ausschließlich um den Prozessor (und ggf. die HDMI Schnitstellen)? Denn das scheinen die einzigen Nachteile beim Dell zu sein. Ansonten hat der Dell den doppelten RAM, die doppelte Festplattengröße, 2 zusätzliche USB (2.0) Ports, ebenfalls WLAN, DVD RW etc.


Genau, der Prozessor hier hat 4 Kerne, beim Dell sind es nur 2 mit zusätzlichen 2 virtuellen Kernen.

... und der Dell T20 mit Xeon E3-1225v3 hatte auch vier Kerne ... für 269,-€ ... *seufz ... das waren Zeiten.

MrB12

Könnte jemand so nett sein und einem ziemlichen Laien erklären, wieso dieser PC hier für 399€ besser ist als der Inspiron 3000 von Dell (http://www.dell.com/de/p/inspiron-3847-desktop/pd?oc=cd84727&model_id=inspiron-3847-desktop) für den gleichen Preis? !


Der Dell hat einen Prozessor mit 2 Physischen Kernen, aber insgesamt dann 4 Virtuellen Kernen. Das bedeutet, der Prozessor kann nur für eigens dafür optimierte Programme etwas besser rechnen. Sind die Programme nicht optimiert so ist es ein Dualcore. Außerdem hat der i3 des Dell nur 3MB integrierten L3 Cache. Das bedeutet, der Prozessor kann weniger Befehle vorpuffern und muss öfter auf den Langsameren Arbeitsspeicher zugreifen.

Der Lenovo hat einen Prozessor mit 4 Physischen Kernen, er behandelt alle Programme gleich und führt sie je nach Möglichkeit mit 4 Kernen aus, die Kompatibilität ist hier erhöht. Zudem besitzt er das Doppelte an L3 Cache was einem größeren Puffer und damit konstanteren Verarbeitung gleichkommt.

Zu guterletzt geht es nun auch noch um die Grafikeinheiten, der i3 des Dells hat nur die integrierte HD4400 als Grafikeinheit, der i5 von Lenovo die mit doppelt so vielen Ausführungseinheiten deutlich stärkere HD4600 als Grafikeinheit. Zusätlich dazu hat der Lenovo noch eine einzelne Grafikkarte, die GeForce 705a. Ich glaube nicht, dass die deutlich stärker ist als die HD4600 aber entlasten tut es die CPU auf jeden Fall.

GrosserNagus

... und der Dell T20 mit Xeon E3-1225v3 hatte auch vier Kerne ... für 269,-€ ... *seufz ... das waren Zeiten.


Ja der hat aber das Problem mit dem Netzteil und dem Mainboard... Man muss beides austauschen, wenn man den für mehr nutzen möchte.

MrB12

Könnte jemand so nett sein und einem ziemlichen Laien erklären, wieso dieser PC hier für 399€ besser ist als der Inspiron 3000 von Dell (http://www.dell.com/de/p/inspiron-3847-desktop/pd?oc=cd84727&model_id=inspiron-3847-desktop) für den gleichen Preis? !



Vielen Dank für die verständliche und präzise Erläuterung! Top!

triflexx

bla bla - oh Gott, und mehr blabla...



Hört auf keinen ohne Symbole unterm Nick!

Der Typ erzählt wieder nur Scheiße (aka Halbwissen)...

1. die CPU (2 Kerne, 4 Threads) verhält sich exakt wie ein Vierkerner, arbeitet (10-15%) schneller als ein reiner 2 Kerner, aber natürlich nicht so schnell wie 4 echte Kerne ( de.wikipedia.org/wik…ing )

2. braucht es KEINE speziell dafür geschriebene Software!

Für Normalos langt auch ein moderner INTEL 2 Kerner (mit HT, i3 > 3Ghz), wer Spiele in HD mit allen Details & kantenglättung will, braucht i5 (i7 ist i.d.R. unnötig).

Wer sucht, sollte mal nach c't PC selbsbauprojekt suchen (c't 1/15 / 8/15) und die Artikel da mal lesen - bildet.

triflexx

bla bla - oh Gott, und mehr blabla...



Danke auch hierfür. Mein Anforderungsprofil:
- reiner Büro-PC, keinerlei Zockerei schon gar nicht 3D, HD etc.
- am besten kein BS da Windows 7 OEM vorhanden. Windows 8 kommt eh weg.
- große Festplatte (nicht zwangsläufig SSD).
- viele USB Ports (nicht alle 3.0)
- DVD/Blu-Ray nicht nötig
- Cardreader nicht nötig
- ordentliche Leistung, aber eben nur zum Arbeiten
- PC sollte 3-4 Jahre durchhalten auch wenn er mal durchschnittlich 10-12 Stunden am Tag an ist.
- WLAN wäre gut, aber nicht notwendig

Da scheint dieser PC nicht optimal zu sein....

MrB12

Danke auch hierfür. Mein Anforderungsprofil: - reiner Büro-PC, keinerlei Zockerei schon gar nicht 3D, HD etc. - am besten kein BS da Windows 7 OEM vorhanden. Windows 8 kommt eh weg. - große Festplatte (nicht zwangsläufig SSD). - viele USB Ports (nicht alle 3.0) - DVD/Blu-Ray nicht nötig - Cardreader nicht nötig - ordentliche Leistung, aber eben nur zum Arbeiten - PC sollte 3-4 Jahre durchhalten auch wenn er mal durchschnittlich 10-12 Stunden am Tag an ist. - WLAN wäre gut, aber nicht notwendig Da scheint dieser PC nicht optimal zu sein....


Da reicht doch eigentlich was Einfacheres wie das hier: geizhals.de/len…=de

Festplattenspeicher kann man ggf. noch erweitern, für Geschwindigkeit vielleicht noch eine SSD ergänzen, da gibt es gerade günstig was hukd.mydealz.de/dea…830 Dürfte bei dem Anforderungsprofil gerade mit der SSD viel fixer sein.

Wenn unbedingt vom Händler mit viel Festplattenspeicher, finde ich die Angebote von dem Händler immer gut: ebay.de/sch…=15


MrB12

Danke auch hierfür. Mein Anforderungsprofil: - reiner Büro-PC, keinerlei Zockerei schon gar nicht 3D, HD etc. - am besten kein BS da Windows 7 OEM vorhanden. Windows 8 kommt eh weg. - große Festplatte (nicht zwangsläufig SSD). - viele USB Ports (nicht alle 3.0) - DVD/Blu-Ray nicht nötig - Cardreader nicht nötig - ordentliche Leistung, aber eben nur zum Arbeiten - PC sollte 3-4 Jahre durchhalten auch wenn er mal durchschnittlich 10-12 Stunden am Tag an ist. - WLAN wäre gut, aber nicht notwendig Da scheint dieser PC nicht optimal zu sein....



Gehen wir mal deine Anforderungen durch
Als BüroPC ist diese Model hier mehr als ausreichen, der i5 hat da noch viel Luft nach oben. Die 4gig Arbeitsspeicher reichen dafür auch locker aus, außer du willst damit Videobearbeitung machen oder nutzt ein aufwendiges CAD Programm.
Windows 8.1 ist mit wenigen Handgriffen optisch wie Windows 7, nur das es neuer ist, länger supportet wird und sicherer ist. Natürlich musst du dich etwas umstellen, aber das kommt irgendwann sowieso. Einziger Grund Windows 7 zu behalten ist, wenn du Programme haben solltest die absolut nicht auf 8 laufen wollen.
Zur Größe der Festplatte brauch ich ja nicht viel zu sagen, denke du weißt wie viel du da brauchst. Ebenfalls ob du mit den 6 USB Anschlüssen klar kommst. Ein DVD Laufwerk ist bestimmt nicht unsinnig. Vielleicht musst du irgendwann mal Windows installieren, da macht sich eine Laufwerk gut. Wenn du natürlich noch einen anderen PC oder ein Notebook hast, kannst du dir auch einen USB Stick zum installieren basteln..
Ob ein PC 3-4 Jahre durchläuft kann dir niemand sagen. Da spielt es auch keine Rolle ob du höherpreisige Komponenten kaufst, die haben normalerweise eine höhere Leistung oder eine besser Ausstattung. Einzig Komponenten mit einer Zulassung zum Dauerbetrieb würde ich einen höhere Lebensdauer zutrauen. Allerdings erwarte ich bei Markenware in Deutschland nicht das sie nur 3-4 Jahre durchhält.
Kurz: Wenn dir die Festplatte und die Anschlüsse reichen ist der Rechner keine schlecht Wahl.

MrB12

Danke auch hierfür. Mein Anforderungsprofil: - reiner Büro-PC, keinerlei Zockerei schon gar nicht 3D, HD etc. - am besten kein BS da Windows 7 OEM vorhanden. Windows 8 kommt eh weg. - große Festplatte (nicht zwangsläufig SSD). - viele USB Ports (nicht alle 3.0) - DVD/Blu-Ray nicht nötig - Cardreader nicht nötig - ordentliche Leistung, aber eben nur zum Arbeiten - PC sollte 3-4 Jahre durchhalten auch wenn er mal durchschnittlich 10-12 Stunden am Tag an ist. - WLAN wäre gut, aber nicht notwendig Da scheint dieser PC nicht optimal zu sein....



Okay, überzeugt. Gekauft.

MrB12

Danke auch hierfür. Mein Anforderungsprofil: - reiner Büro-PC, keinerlei Zockerei schon gar nicht 3D, HD etc. - am besten kein BS da Windows 7 OEM vorhanden. Windows 8 kommt eh weg. - große Festplatte (nicht zwangsläufig SSD). - viele USB Ports (nicht alle 3.0) - DVD/Blu-Ray nicht nötig - Cardreader nicht nötig - ordentliche Leistung, aber eben nur zum Arbeiten - PC sollte 3-4 Jahre durchhalten auch wenn er mal durchschnittlich 10-12 Stunden am Tag an ist. - WLAN wäre gut, aber nicht notwendig Da scheint dieser PC nicht optimal zu sein....


der Medion, der eben eingestellt wurde ist auch nicht schlecht:
hukd.mydealz.de/dea…400

lakro

der Medion, der eben eingestellt wurde ist auch nicht schlecht: http://hukd.mydealz.de/deals/medion-pc-intel-i5-4460-1tb-hdd-4gb-ram-gtx750-win-8-1-wlan-400-ebay-egames-mit-8gb-529400



Erster Kommentar "irgendwie unseriös". Kann ich z.T. nachvollziehen. Für mich ist eBay von vornherein unseriös. Viele viele schlechte Erfahrungen gemacht. Nicht nur mit Händlern, auch mit eBay an sich.

Ansonsten ist der PC ähnlich nur mit GTX750. Nüchtern betrachtet ungeeignet für Office, da etwas höherer Stromverbrauch.

triflexx

Ansonsten ist der PC ähnlich nur mit GTX750. Nüchtern betrachtet ungeeignet für Office, da etwas höherer Stromverbrauch.



Wenns nicht passt, Rücksenden!
Außerdem kann man ja die Graka ausbauen und für mind 50€ verkaufen

Aber ich baue lieber selber, da habe ich dann was ich will und vor allem "lautlos" - nichts stört mehr als ein Staubsauger, der unterm Tisch ständig arbeitet

MrB12

Okay, überzeugt. Gekauft.



BTW: ich würde ja gerade wenns ohne Spiele gehen kann, ein Notebook kaufen.

Kleiner, leiser, weniger Strimverbrauch, mobile... i.d.R. alles dabei - mein Medion B-Ware Book (i3, 17Zoll, 8GB/1TB, GT730 W.8.1) = 400€ -> einwandfreie NEU-Ware anders als oft bei Conrad...

MrB12

Okay, überzeugt. Gekauft.


Kleiner, aber doch nicht unter dem Tisch verstaubar, mobil, außer wenn viele USB Anschlüsse benutzt werden, extern Display Maus und Tastatur sowie Lan angeschlossen ist, und weil man ihn nicht unsinnig quält, der Akku in der Schublade liegt. Weniger Stromverbrauch aber auch weniger Leistung.
Nicht alles was für dich sinnvoll ist, ist es auch für andere. Ich baue mir seit über 20Jahre meine Rechner selber zusammen, und trotzdem würde ich hier jemandem der einen Komplett PC sucht nicht zum Eigenbau raten. Es Wird schon einen Grund haben warum er einen fertigen sucht.

lakro

Bla bleh



Jung, oder sollte ich sagen Hater?
Mach doch erst mal deinen Verstand beim Lesen auf!

In meiner Ausführung steht nicht ohne Grund "ich" in kursiver Form.

Das war ein dezenter Hinweis darauf, dass man bei billigen Fertig-PCs nicht unbedingt mit einem flüsterleisen Betrieb rechnen sollte.

Und mit dem Notebook - nicht jeder (insbesondere der eig. Fragesteller) braucht einen i7!
Mein Book ist auch kein 1 mal USB - für alles Macbook, sondern hat 4x USB (2x USB 3.0) - ich kam damit immer zurecht und wenns wirklich mal zu knapp werden sollte, da gibt es so kleine Kisten, die Hubs genannt werden.... verstehste?

Du laberst über Leistung, die der Fragesteller ja explizit verneit hatte - setzen, 6!


MrB12

Okay, überzeugt. Gekauft.




Nen 17Zoll Notebook ist auf dem Schreibtisch ganz bestimmt kleiner, als Tastatur, Monitor und Maus... Leiser sind sie meist nur am Anfang, irgendwann ist es umgekehrt, da die Wartung und Reinigung eines Desktop PCs in der Regel viel einfacher ist, außerdem kann man einen Desktop auch auch auf Passivbetrieb umrüsten. Wenn was kaputtgeht kannst du häufig das kompeltte Notebook wegschmeißen.

Wenn man nicht gerade nach einem mobilen Gerät zum Arbeiten sucht, sind Notebooks dafür eine schlechte Wahl....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text