34°
Lenovo ThinkPad Edge E530 (rot)

Lenovo ThinkPad Edge E530 (rot)

ElektronikMisco Angebote

Lenovo ThinkPad Edge E530 (rot)

Preis:Preis:Preis:651,31€
Zum DealZum DealZum Deal
Ein Notebook in rot, ok nicht jedermanns Sache, aber so ist das Gerät leichter zu finden
Überzeugend sind nach meiner Auffassung 30 EUR Ersparnis bei einem Gerät mit aktuelle Ausstattung (39,5cm (15,6 Zoll) HD / Core i5 3210M / 4GB RAM / 750GB + 16GB SSD / Windows 7 Home Premium 64 Bit).
Nach meiner Erfahrung mit Misco kann ich dann morgen mit dem Paket rechnen. Die schönste Freude ist die Vorfreude....

5 Kommentare

Es wird sicher kalt werden weil es die Tupperdosen von Medion und co billiger gibt

Ob der Vergleich zu den "Tupperdosen" denn so abwegig ist?
Preis ist zweifelsfrei hot, aber die Edge-Thinkpads sind nunmal keine Thinkpads... (geschrieben von meinem Edge 15 - man muss sich ja hier für alles rechtfertigen)

Ich hatte noch nicht das Vergnügen mit einem dieser Geräte, aber Garantieabwicklungen anderswo sind teilweise so gruselig...

Wattebaellchen

Ich hatte noch nicht das Vergnügen mit einem dieser Geräte, aber Garantieabwicklungen anderswo sind teilweise so gruselig...



Meiner Erfahrung nach sind sie das überall.

Mit meinem Edge 15 musste ich diese Garantieabwicklung zweimal während der Garantiezeit durchmachen.
Einmal ein defekter Lüfter, bei dem die Reparatur und Versand insgesamt 7 Wochen(!) in Anspruch genommen hat und einmal am vorletzten Tag, vor Garantieablauf mit defektem VGA-Anschluss...

Himmel haben die sich angestellt... Wollten partout nicht einsehen, dass der Laptop sich noch in der Garantiezeit befindet.
Viele Diskussionen später haben sie es dann doch noch durchgeführt, haben sich aber ebenfalls wieder gut 8 Wochen mit der Reparatur Zeit gelassen.

Will damit nur sagen: Jeder hat schon mind. einmal schlechte Erfahrungen mit irgendeinem Support gemacht

Da lenovo für sich in Anspruch nimmt mit den besten Service zu haben, wenn nicht gar den besten, sollte man dem Kundenservice klar machen das sowas als Leserbreif z.B. beim Heise Verlag landet.

Eigentlich können sich so ein Verhalten nur Unternehmen leisten, die einem mit der Vertragslaufzeit oder Monopolstellung am wickel haben (gibt es z.B. im Telekonnetz bei Neubaugebieten, wenn nicht die Telekom sondern jemand anders ausbaut. Die müssen die Leitung nicht für Wettbewerber öffnen)

Man könnte sich schließlich auch ein Panasonix Toughbook (dei einfachen, nicht die Panzer^^) kaufen.

Wenn du mit denen mal wieder so ein problem hast, frag den Lenovo Kundenservice ob die eher das Gerät von Dell oder von Panasonic an deiner Stelle kaufen würden.

Auf die Antwort von denen wär ich echt gespannt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text