240°
ABGELAUFEN
Lenovo ThinkPad L412 Intel i5 2,4Ghz 2Gb 160Gb UMTS Win7Pro refurbished A-Ware für 199 Euro
Lenovo ThinkPad L412 Intel i5 2,4Ghz 2Gb 160Gb UMTS Win7Pro refurbished A-Ware für 199 Euro

Lenovo ThinkPad L412 Intel i5 2,4Ghz 2Gb 160Gb UMTS Win7Pro refurbished A-Ware für 199 Euro

Preis:Preis:Preis:199€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Luxnote Hannover bekommt Ihr als refurbished A-Ware das Lenovo ThinkPad L412 mit i5 Prozessor, UMTS (Ihr könnt Sim Karte direkt ins Notebook einsetzen und überall surfen)
helles LED Display, 14,1 Zoll, win7 Pro. Für den mobilen Einsatz zB an der Uni bestimmt eine gute Wahl! Laut Homepage Bestpreis in Deutschland (Quelle: Google)

Intel i5-520M "Arrandale" (2400 - 2933 MHz) von Januar 2010
Anzahl von Kernen / Threads: 2 / 4
Herstellungstechnologie: 32 nm
Front Side Bus: 2500 MHz
Level 1 Cache: 128 KB
Level 2 Cache: 512 KB
Level 3 Cache: 3072 KB
integrierte Intel Graphics Media Accelerator HD (GMA HD) Grafikkarte mit bis zu 500-766 MHz getaktet (mit Turbo Boost)
- Angelpimper

42 Kommentare

Umsonst?

Nee... Cold

Die CPU ist bald 5 Jahre alt und ergänze bitte noch den Dealpreis.

PS: In der Uni hat man für gewöhnlich Wlan.

Rotz!

GenFox

Die CPU ist bald 5 Jahre alt und ergänze bitte noch den Dealpreis. PS: In der Uni hat man für gewöhnlich Wlan.



Das moderne Studentensyndrom.

elektroschrott gehört zur wertstoffgewinnung nach afrika und nicht in die uni. cold

Was ist denn A-Ware?

GenFox

Die CPU ist bald 5 Jahre alt und ergänze bitte noch den Dealpreis. PS: In der Uni hat man für gewöhnlich Wlan.


Wer gibt denn hier Google als Quelle an

für officeanwendungen wirds ja wohl reichen..dafür muss nicht zwingend ne i74770 cpu drin sein. nur die 2GB sind n bisserl mager

arkobar

für officeanwendungen wirds ja wohl reichen..dafür muss nicht zwingend ne i74770 cpu drin sein. nur die 2GB sind n bisserl mager



Dafür ist es aber zu teuer!

Thinkpad 90er retro-Design, funktional halt

Unter Berücksichtigung, dass RAM, HDD und Akku nicht mehr frisch/zeitgemäß sind und das Teil schon ein Klumpen ist, passt Preis/Leistung ganz knapp.... nicht!

Imadog

Was ist denn A-Ware?


Steht doch dabei

Vielmehr sollte man auf den uralten i5 hinweisen, denn ein i5-520M ist sicherlich nicht mit den heutigen i5 der dritten oder vierten Generation vergleichbar!

Schmutzfink

elektroschrott gehört zur wertstoffgewinnung nach afrika und nicht in die uni. cold


super Einstellung. So viel zum Thema Wertstoffgewinnung in Afrika:
google.de/sea…oAQ
Evtl. mal das Fach Realität an der Uni belegen.

Imadog

Was ist denn A-Ware?




"gebrauchte Geräte aus einem Leasingvertrag" das ist nie im Leben A Ware oO

Also ich hab bei Luxnote auch schon ein paar Laptops als A-Ware bestellt, auch Leasingrückläufer, und die sahen ausnahmslos alle aus wie neu.

Wer zur Hölle voted denn so einen Schrott hot?!

Am Ende kommt noch ein Unwissender auf die Idee, das wäre wirklich ein gute Deal und Kauft den Ausschuss!

ToNKeY

Wer zur Hölle voted denn so einen Schrott hot?!


Solche Leute, die sowas kaufen würden X)

Schmutzfink

elektroschrott gehört zur wertstoffgewinnung nach afrika und nicht in die uni. cold


bin mir dessen durchaus bewusst. besser dort als hier du kannst den job ja übernehmen, es hält dich keiner auf.

Ich glaub die Studenten in der Uni haben andere Geräte. Zumindest die in der letzten Reihe sitzen. Mit dem Teil kann man doch gar nicht richtig Spiele spielen... ;-)

arkobar

für officeanwendungen wirds ja wohl reichen..dafür muss nicht zwingend ne i74770 cpu drin sein. nur die 2GB sind n bisserl mager



stimmt auch..ich würde auch eher ein 11,6" acer bevorzugen..kostet zwar nen fuffie mehr aber immerhin mit 4GB ram

arkobar

für officeanwendungen wirds ja wohl reichen..dafür muss nicht zwingend ne i74770 cpu drin sein. nur die 2GB sind n bisserl mager



Ist dass ernst gemeint, oder willst mich verkohlen? Das ist doch überhaupt nicht zu vergleichen.

arkobar

für officeanwendungen wirds ja wohl reichen..dafür muss nicht zwingend ne i74770 cpu drin sein. nur die 2GB sind n bisserl mager



als laptop zum briefe schreiben? klar. natürlich nicht als hauptlaptop sondern als zweit-/ersatzgerät

Die Hardware kann vielleicht nicht mit neueren Notebooks anderer Hersteller mithalten. Was man aber hier bekommt, ist ein ThinkPad. Ein nahezu unzerstörbares Arbeitstier, das von oben bis unten hervorragend verabeitet ist.

Wer es mit Geräten von Acer etc. vergleichen will hat entweder keine Ahnung oder legt auf Qualität keinen Wert.

krass das der i5 arrendale echt schon bald wieder 5 jahre alt ist

noch krasser ist allerdings das die cpu für so ziemlich alles außer video konvertierung und battlefield 4 immer noch mehr als flink genug ist.

rein subjektiv ist mein subnotebook mit diesem first gen i5 beim arbeiten/surfen nicht langsamer als der i7 haswell in meinem desktop.

zum deal hier:
hm ja schwierig, hardware ist zwar stein-alt, aber immer noch besser als die aktuellen celeron und atom kisten.
anderer seits wiegt das ding bei 14" 2,4kg, was zumindestens mir zu schwer wäre.

ich enthalte mich mal.

domibln

Die Hardware kann vielleicht nicht mit neueren Notebooks anderer Hersteller mithalten. Was man aber hier bekommt, ist ein ThinkPad. Ein nahezu unzerstörbares Arbeitstier, das von oben bis unten hervorragend verabeitet ist. Wer es mit Geräten von Acer etc. vergleichen will hat entweder keine Ahnung oder legt auf Qualität keinen Wert.



Du hast aber schon mitbekommen, dass es sich hier um ein ThinkPad der "L"-Serie handelt? Die L-Serie ist ein eher günstiger Vertreter der ThinkPads - auf keinen Fall vergleichbar mit T-, X- oder W-Serie!

Wenns ne T-Serie wäre - ok, aber für ne L ist es einfach zu teuer!

Aber da sieht man mal wie die Philosophie von Lenovo aufgeht, was das hinters Licht führen des Kunden angeht - Thinkpad = Thinkpad = Thinkpad - das es dabei gigantische Qualitätsunterschiede gibt checken die meisten garnicht - hauptsache ThinkPad!

Ein i5 (der ersten Generation) reicht also nur für Office Anwendungen.. Ich hab mit nem i5 -460M (MSI GX660R) auf hohen Qualitätseinstellungen und FullHD gezockt (z.B. Skyrim) und selbst CAD mit CATIA V5 war kein Problem, entsprechende Graka und RAM vorausgesetzt.. Performancetechnisch ist das Teil noch voll auf der Höhe, Windows 8.1 (oder 10 ;)), günstige SSD + extra RAM rein und ab geht die Luzi.. Ob der Preis jetzt heiß ist, wage ich allerdings nicht zu beurteilen, ist halt Glücksspiel..

Alexander23

Also ich hab bei Luxnote auch schon ein paar Laptops als A-Ware bestellt, auch Leasingrückläufer, und die sahen ausnahmslos alle aus wie neu.


Ich mag Luxnote nicht besonders...die haben bei den Thinkpads meistens überlackierte Tastaturen, die stark glänzen und nicht besonders abriebfest sein sollen.

arkobar

als laptop zum briefe schreiben? klar. natürlich nicht als hauptlaptop sondern als zweit-/ersatzgerät


hm... du bist wahrscheinlich kein Student ... mein Hauptlaptop hat noch einen Pentium-M X)

arkobar

als laptop zum briefe schreiben? klar. natürlich nicht als hauptlaptop sondern als zweit-/ersatzgerät



doch bin ich. aber das ein oder andere 3D programm erfordert bei mir u.a. ne dedizierte Grafikkarte und genug Leistung

1366x768. lieber nicht

arkobar

als laptop zum briefe schreiben? klar. natürlich nicht als hauptlaptop sondern als zweit-/ersatzgerät

ja gut, dann ist ok (wir brauchen nur Office und Adobe PS/ILU/ID)

Ich weiß ja nicht, an welchem Markt die ganzen 'das ist Elektroschrott'-Kommentatoren teilnehmen, für mich (ebenfalls Student auf der Suche nach etwas <=14", das auch in der Uni auf den Tisch passt...) sieht das so aus: geizhals.de/?ca…ows - hauptsächlich 2-Kern-Atoms (schätzungsweise 1/4 der hier gebotenen Prozessorleistung) , 2GB Ram, mickrige Akkus, Spiegeldisplays und alles fest verlötet (das hier kann man immerhin aufmachen und wahrscheinlich einfach 2GB DDR3 zustecken)...
Das einzige m.M. nach interessante Gerät (Acer ES3-311) gibt's ab ~400€ (und immer noch kleiner akku) - ein Fujitsu S751 (schon mit USB3, d.h. Expresscard für 10€ entfällt) gibt's für 320€, da kommt man dann mit kleiner SSD und neuem Akku auch auf 400€, kriegt aber etwa das doppelte an Leistung, eine gute Tastatur und eine vmtl. immer noch Acer das Wasser reichende Verarbeitung (überlege gerade,ob ich das als 2t-Gerät zum PC will oder doch ein e5440)...
Zum Angebot: mindestens so hot, wie alle Atom-Netbooks zuletzt, ich würde dem Verkäufer 150€ bieten und noch ein Dock dazu verlangen!

Thinkpad = hot, aber der Preis ist leider nicht so heiss.

Wer denkt der i5, auch wenn er 5 Jahre alt ist, wäre langsam hat echt keine Ahnung.
Intel ist ohne Konkurenz und betreibt die letzten Jahre mehr Modellpflege als wirkliche Entwicklung!

TP mit i5 zu dem preis mit integrierter sim ist OK. ansonsten sollen manche studenten ja jedes halbe Jahr wieder was neues haben wollen um den Umsatz anzuheben. auch gut....für die Wirtschaft. weiter so....

Ich habe mir ein HP Elitebook 8440P mit dem gleichen Prozessor, 4GB Ram, NVIDIA NVS 3100m, 250GB HDD, HD+ Display, UMTS und Fingerprint etc. für 200€ geholt (gebraucht natürlich). Fand ich einen fairen Kurs.

Lenovo bietet auf deren HP gute Angebote für Studenten!

Bsp.: lenovocampus.de/pro…php

Alexander23

Also ich hab bei Luxnote auch schon ein paar Laptops als A-Ware bestellt, auch Leasingrückläufer, und die sahen ausnahmslos alle aus wie neu.


Und dann schicken sie Dir bei Reklamation kostenlos eine Original-Tastatur zu...
Genauso, wenn es kein Original-Netzteil ist.
Ich war auch erstaunt, aber ich fand deren Kundendienst sehr zuvorkommend!

Gruß, raimerik

JohnStriker

Ich habe mir ein HP Elitebook 8440P mit dem gleichen Prozessor, 4GB Ram, NVIDIA NVS 3100m, 250GB HDD, HD+ Display, UMTS und Fingerprint etc. für 200€ geholt (gebraucht natürlich). Fand ich einen fairen Kurs.



wo soll das passiert sein?

Ich weiß ja nicht, aber alle schreien hier, dass der Preis schlecht ist. Dann schickt mir doch mal nen Laptop zu einem besseren Preis!!!!

Für den Preis gibt's bei ebay nicht mal nen ordentliches T61... und das ist richtige Steinzeittechnik also bitte!!!!!

Alexander23

Also ich hab bei Luxnote auch schon ein paar Laptops als A-Ware bestellt, auch Leasingrückläufer, und die sahen ausnahmslos alle aus wie neu.


Ich glaube nicht, dass das die Regel ist. Die schreiben ja beim Tastaturlayout nun auch extra nicht mehr "original deutsch" in ihre Angebote, sondern "deutsch"...dann kann man denen nichts.

Alexander23

Also ich hab bei Luxnote auch schon ein paar Laptops als A-Ware bestellt, auch Leasingrückläufer, und die sahen ausnahmslos alle aus wie neu.


Andererseits schreiben sie auch nichts von "lackiert deutsch", so dass man (wenn der Service nicht mehr so gut ist wie vor einem Jahr) bei einem Abrieb sehr wohl einen verdeckten Mangel reklamieren könnte, oder?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text