69°
ABGELAUFEN
Lenovo Thinkpad T400 Win7HP64 (Generalüberholt)

Lenovo Thinkpad T400 Win7HP64 (Generalüberholt)

ElektronikZackZack Angebote

Lenovo Thinkpad T400 Win7HP64 (Generalüberholt)

Preis:Preis:Preis:189€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei ZackZack gibt es zur Zeit ein Thinkpad T400 (Generalüberholt) ink. Win7 64 für 189€ ink. Versandkosten.

2 Jahre Gewährleistung

ZackZack gehört zu Alternate. Leider gibt es keinen gescheiten Preisvergleich auf Idealo....

Lenovo Thinkpad T400 Win7HP64 Generalüberholt
Dieses Lenovo Thinkpad T400 Win7HP64 Generalüberholt besitzt ein 35,8 cm (14,1") groß Wide-Display. Als Grafikkarte dient eine Intel® GMA 4500MHD. Der Intel® Core™2 Duo Prozessor P8400 mit 2,26 GHz und der 3 GB große Arbeitsspeicher sorgen für die nötige Leistung. Durch die vielen Anschlussmöglichkeiten ist dieses Gerät gut erweiterbar. Mit Gigabit-LAN und WLAN ist das Thinkpad T400 eine hervorragende Mischung aus Leistung und Mobilität.

Layout Deutsch
Prozessor Intel® Core™2 Duo Prozessor P8400
Prozessorkerne 2
Taktfrequenz 2266 MHz
Arbeitsspeicher DDR3, 1066 MHz
Kapazität 3072 MB
max. unterstützt
8192 MB
Display
Bild
35.8 cm (14.1 Zoll)

Auflösung
1280x800 Pixel

Seitenverhältnis
16:10
Touchscreen
Nein
Grafik
Typ
Intel® GMA 4500MHD
Festplatte(n)
Slot 1
Typ
SATA
Kapazität
160 GB
Optisches Laufwerk
Typ
Intern CD/DVD
Lesen
CD-R, CD-RW, DVD-R, DVD-RW, DVD-R DL, DVD-RAM, DVD+R, DVD+RW, DVD+R DL
Schreiben
CD-R, CD-RW, DVD+R, DVD-R, DVD+RW, DVD-RW, DVD+R DL, DVD-R DL, DVD-RAM
Kartenleser
Ja
Konnektivität
Netzwerk
LAN
10/100/1000 MBit/s
WLAN
IEEE 802.11a/b/g/n
Eingabe
Ja
Touchpad und Trackpoint
Betriebssystem
Windows 7 Home Premium 64-Bit (OEM)
Schnittstellen
VGA
1
USB
3x USB 2.0
Firewire
1
RJ-45
1
Line-Out
1
Mikrofon
1
eSATA
1
Stromversorgung
Akku
Stromquelle
Akku
Features
Kensington-Lock-Buchse, Dockingstation-Anschluss
Gewicht
2.4 kg
Abmessungen (BxHxT)
335x32x270 mm
Zubehör
Akku, Netzteil, G-Data Internet Security OEM Vollversion mit 1 Jahr Premium Support und Updates
Weitere Infos
Gebrauchter, optisch aufbereiteter und technisch generalüberholter Artikel mit 2 Jahren Gewährleistung. Die Recovery-Daten des Betriebssystems müssen nicht zwingend in Form eines Datenträgers beigelegt sein, sondern können auch bereits auf der Festplatte vorinstalliert sein. Notebooks mit einem vorinstallierten Betriebssystem Microsoft Windows 7 sind eventuell zu älteren Microsoft Windows und alternativen Betriebssystemen nicht kompatibel. Weitere Ausstattung: Edelstahlscharniere, Mediatasten für Lautstärke, Funtionstasten, 56K V.92-Modem, ExpressCard: Ja;

15 Kommentare

elek*hust*troschro*hust*tt

lieber 100 EUR drauf legen und sich was modernes holen. Mit AMD A6 gibt es ja gerade einige Angebote. Oder selbst die Laptops mit den neuen Pentiums wären noch besser

So 'nen Müll hat meine Oma sich beim Shoppingsender von Pearl gekauft.

Oh no also vor 5 Jahren hätte ich ja noch gesagt, greift zu, aber heute nun wirklich nicht mehr.

giuliob

So 'nen Müll hat meine Oma sich beim Shoppingsender von Pearl gekauft.


Immer noch besser als die meisten anderen Sachen von Pearl.

Kalt, hier Normalpreis:
ebay.de/itm…830

fragmichnich

Kalt, hier Normalpreis: http://www.ebay.de/itm/161506974830



Bietet jedoch keine Gewährleistung, nur ein CD/DVD ROM (Laufwerk ohne Brenner) und nur 2 GB RAM...

Der größte Vorteil eines älteren Thinkpads ist der Mediaslot für z.B. Programmiergeräte wie von Siemens und Co... natürlich kann da nicht jeder was mit anfangen...

Allein die Tastatur ist ein klares Argument für den Oldtimer, kein Vergleich zu den heutigen in den meisten Notebooks, selbst bei Geräten die 4-5mal so viel kosten.
Der Preis ist normal für das Gerät, zum Tippen und Surfen noch vollkommen ausreichend. SSD und ein wenig mehr RAM rein und fertig.

was die leute immer als elektroschrott bezeichnen^^
habe das teil jetzt seit zwei jahren und habe noch dazu 3 dockingstationen mit netzteilen
8 gig ram rein + ssd und das teul läuft 1a, klar kann man auch heutzutage ein gebrauchtes 410 oder neuer kaufen, aber die dockingstationen werden dann sau teuer (wenn man mehr als eine braucht...)
einziges großes sache auf die man achten sollte ist ein led display

gizzz

was die leute immer als elektroschrott bezeichnen^^



Stimmt. Manche freuen sich hier über Sondermüll ab Werk. Muss nur neu sein, um hot zu sein: Verklebte Geräte mit im besten Fall 32GB Speicher (nein, nicht Ram) und Intel Atom. Gemacht zum wegwerfen. Aber da ist das ok.
Dann doch lieber was ordentliches weiternutzen. Denn Qualität zahlt sich immer aus, gerade auch in der Weiternutzung.

Uraltschrott für einen Haufen Kohle.
Es gibt kaum Treiber für Windows 8, vom kommenden Windows 10 ganz zu schweigen, das wird auf dem T400 wohl gar nicht mehr laufen. Völlig veraltete Hardware. Weit über 5 Jahre alt. Dafür noch fast 200 EUR aufzurufen ist schon echt mutig.

ambilighter

Uraltschrott für einen Haufen Kohle. Es gibt kaum Treiber für Windows 8, vom kommenden Windows 10 ganz zu schweigen, das wird auf dem T400 wohl gar nicht mehr laufen. Völlig veraltete Hardware. Weit über 5 Jahre alt. Dafür noch fast 200 EUR aufzurufen ist schon echt mutig.




Wer will schon Windows 8 und 10 nutzen, wenn man ein sehr gut laufendens Win7-System (mit SSd und etwas mehr RAM) für "kleines" Geld bekommen kann?
Ich persönliches mag Win8 überhaupt nicht und bleibe so lange wie es geht bei Win7.
Dafür reicht dieser "Elektroschrott".
Nur ist dieser "Elektroschrott" immer noch deutlich besser verarbeitet und robuster als die meisten Notebooks bis 600-700€ (teilweis auch mehr).

Da würde ich Dir vielleicht Recht geben, wenn das Ding 50 EUR kosten würde - wenngleich man auch da nicht weiß, wer das Ding wie runtergenudelt hat. Nicht aber bei 200 EUR. Thema Windows 7: Ist auch nicht mehr auf der Höhe der Zeit, Microsoft bringt hier nur noch kurze Zeit Sicherheitsupdates. Windows 8 war sicherlich nicht der große Wurf, aber es ist moderner, läuft schneller und mit Classic Shell (gratis!) bekommt man das Startmenü zurück, so dass sich Windows 8 wie Windows 7 bedienen lässt.

Aber klar, ich habe auch noch einen alten PC, der läuft super mit Windows XP. Wenn man so argumentiert, sind alle Neuerungen überflüssig. Aber es geht hier vor allem um das Preis-Leistungs-Verhältnis, und da sind für so ein olles Teil knapp 200 EUR eindeutig zuviel.
Nebenbei: Ich habe selbst ein T500, das war ursprünglich, wie auch das T400 mit Vista ausgeliefert, man konnte im Nachhinein auf Win7 upgraden. Mann, war das damals ein Drama. Seit Lenovo die ThinkPads von IBM übernommen hat, haben Qualität und Support ohnehin stark eingebüßt.

Dann nenne mir doch einfach mal ein besseres Notebook aus der Preisklasse, das ebenso robust und wertig verarbeitet ist, dass man mal problemlos vom Sofa fallen lassen kann, ohne das etwas passiert und die Tastatur ewig hält und vernünftige Druckpunkte hat...

Es ist weder robust noch hat die Tastatur besonders gute Druckpunkte. Das war mal zu IBM-Zeiten. Und selbst wenn: das Ding ist steinalt und abgelutscht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text