Lenovo Thinkpad T420 (gebraucht) - 199€
456°Abgelaufen

Lenovo Thinkpad T420 (gebraucht) - 199€

57
eingestellt am 22. Apr 2015
Hallo zusammen,

Luxnote hat über den Newsletter gerade ein gutes Angebot raus gehauen.

Der Preis ist mit dem Gutscheincode "77335500" zu erzielen.

Es handelt sich um einen T420 mit i5 Prozessor und 4GB Arbeitsspeicher.

Ich habe schon vor einem halben Jahr dieses Modell gekauft und bin sehr zufrieden. Akkulaufzeit von ca. 3 Stunden und das Gehäuse war in tadellosem Zustand.
Nichtsdestotrotz bleibt es Gebrauchtware.
Falls einige nun meckern, ich arbeite nicht bei Luxnote und erhalte auch keine Provision, finde es halt einfach nur ein sehr gutes P/L-Verhältnis.

Lenovo ThinkPad T420 i5-2520M(2.5GHz) 2. Generation
4GB RAM
320GB 7200rpm
14in 1366x768 LCD, Intel HD Graphics
CDRW/DVDRW
Intel 802.11agn wireless, WWAN option
Bluetooth, modem
1Gb Ethernet
UltraNav
Secure Chip
9c Li-Ion
Win7 Pro 64

Beste Kommentare

Auflösung ist das einzige Hemmnis :-P

Ich habe insgesamt 3 dieser Laptops bei Luxnote gekauft (allerdings mit der höheren Auflösung) und alle Modelle waren alles andere als in Ordnung.

- 2 von 3 hatten Clouding im Display
- 1 Akku war komplett defekt
- Ein Laptop hat nach 2 Wochen komplett den Geist aufgegeben und ließ sich nicht mehr booten.

Zugegebenermaßen, die Laptops wurden anstandslos getauscht aber trotzdem muss ich nach dem ganzen Aufwand für mich resümieren: Finger weg!

Vielleicht habe ich ja auch nur riesen Pech gehabt aber das halte ich bei 3 von 3 mangelhaften Exemplare für eher unwahrscheinlich. Klar sieht das P/L-Verhältnis erst mal sehr gut aus aber das Risiko wäre es mir nicht mehr wert.

57 Kommentare

Hot

Auflösung ist das einzige Hemmnis :-P

Rabattcode "77335500" ist ungültig.


?

Ich habe insgesamt 3 dieser Laptops bei Luxnote gekauft (allerdings mit der höheren Auflösung) und alle Modelle waren alles andere als in Ordnung.

- 2 von 3 hatten Clouding im Display
- 1 Akku war komplett defekt
- Ein Laptop hat nach 2 Wochen komplett den Geist aufgegeben und ließ sich nicht mehr booten.

Zugegebenermaßen, die Laptops wurden anstandslos getauscht aber trotzdem muss ich nach dem ganzen Aufwand für mich resümieren: Finger weg!

Vielleicht habe ich ja auch nur riesen Pech gehabt aber das halte ich bei 3 von 3 mangelhaften Exemplare für eher unwahrscheinlich. Klar sieht das P/L-Verhältnis erst mal sehr gut aus aber das Risiko wäre es mir nicht mehr wert.

Ich habe bei der letzten Luxnote Aktion zugeschlagen. Das Notebook war optisch in einem sehr guten Zustand, ließ sich jedoch leider nicht booten. Auf meine Mail kam innerhalb von 48h eine Antwort. Ich habe in der Zeit jedoch das Notebook formatiert und Windows neu installiert. Treiber wurden alle automatisch bei Verbindung mit dem Internet gefunden und seitdem läuft das Notebook stabil. Akkulaufzeit beträgt bei normalen Gebrauch 2 - 2,5 Stunden bei meinem.

Die Auflösung reicht bei dieser Display Größe vollkommen aus meiner Meinung nach. Bei Notebooks wird in der Community ja generell gebrüllt. Auflösung = Naja, Keine SSD und USB 3.0 fehlt.

Wenn ich eine super Auflösung, aktuelle Festplatte und neueste Anschlüsse will, brauch ich nicht bei alten gebrauchten Notebooks in die Deals zu gucken. Für den Preis sind die Geräte gut ausgestattet und es reicht auch für die meißten Anwendungsbereiche. Wer hochauflösende Fotobearbeitung oder CAD zecihnungen machen will, holt sich wohl auch kein so altes Notebook.

Aber diese Grundsatz Diskussionen gibt es hier immer

Angebot ist HOT. Ich fand jedoch das letzte mit dem Edge etwas interessanter wegen SSD und HDMI Ausgang

Verfasser

carrom

Rabattcode "77335500" ist ungültig. ?



hat bei mir problemlos funktioniert.

Bisher hatte ich mit gebrauchten Thinkpads (6 Stück) meist Glück, auch mit denen von Luxnote: Alle Akkus hielten mindestens 2 Stunden, keine Kratzer auf dem Display.

Die Festplatte ist mir im Zweifel egal, da ich in die Dinger immer eine SSD einbaue.

carrom

Rabattcode "77335500" ist ungültig. ?



Danke - war mein Fehler.

Achtung - scheinbar ebenfalls kein USB 3.

Ich finde das 12" da deutlich attraktiver, aufgrund des sehr guten Formfaktors. Auch wenn es ein I5 aus der Vorgänger-Gen ist
hukd.mydealz.de/dea…105

Und von der Verarbeitung sind die Lenovo Thinkpads natürlich klasse, aber auch nicht unbedingt besser als die HP...


HardwareHorst

Die Auflösung reicht bei dieser Display Größe vollkommen aus meiner Meinung nach. Bei Notebooks wird in der Community ja generell gebrüllt. Auflösung = Naja, Keine SSD und USB 3.0 fehlt.


Da es das T420 eben auch mit der 1600x900 Auflösung gibt, ist Grund zum "brüllen" schon da. Ich habe extra das T410 letzten gekauft wegen der Auflösung für 10 Euro weniger. SSD rein und fertig. Das läuft richtig gut und der Unterschied zu dem 1366x768 ist schon sehr gut zu sehen. Hatte den direkten Vergleich weil mir trotz Angabe des Display das niedrig Auflösende geschickt wurde.
Das T410 hat natürlich die ältere CPU.
Wie gesagt, ich würde nicht darauf verzichten wollen. Dennoch für das 420 natürlich ein guter Preis.
Zu Luxnote kann ich nix sagen.

HardwareHorst

Keine SSD und USB 3.0 fehlt.



Das T420 mit NEUER 80er oder 160er SSD bietet dieser Handler über Ebay für (schlag mich nicht tot) 40 € mehr an...
Das Waren die Geräte wo diese A-B Waren Disskussion die letzten Wochen bei div. Lappys kommt...

Ich habe das Lappy auch gekauft (über Ebay mit SSD) und in der Express Card Slot dann ein USB 3.0 Karte reingemacht


Aktuell hat er das L420 z.b. mit SSD im Angebot...
Ebaylink

das T420 kommt aber auch regelmäßig in seinen Bestand...

3 Std. Akkulaufzeit sind ja wirklich bescheiden

Von mir auch vorsicht bei Luxnote haben in unserer Technikerklasse mehrere dort bestellt und es waren billige Chinaladekabel dabei und bei 2 war das Display defekt. Die defekten wurden aber ohne Probleme zurückgenommen

funkypunk1985

Achtung - scheinbar ebenfalls kein USB 3. Ich finde das 12" da deutlich attraktiver, aufgrund des sehr guten Formfaktors. Auch wenn es ein I5 aus der Vorgänger-Gen ist http://hukd.mydealz.de/deals/gebraucht-hp-elitebook-2540p-i5-540m-4-gb-ram-250-gb-hdd-12-1-win7pro-519105 Und von der Verarbeitung sind die Lenovo Thinkpads natürlich klasse, aber auch nicht unbedingt besser als die HP...


Lenovo mit HP vergleichen grenzt ja schon an Blasphemie
Den ESchrott von HP entsorgt man am besten schon vor der Lieferung

HardwareHorst

Wenn ich eine super Auflösung, aktuelle Festplatte und neueste Anschlüsse will, brauch ich nicht bei alten gebrauchten Notebooks in die Deals zu gucken.



Naja, speziell bei den Thinkpads gibt's ja schon seit einigen Generationen bessere Auflösungen, deshalb lohnt sich da auch ein Blick auf die Gebrauchten.

(Für mich wäre die 1366x768 Auflösung nichts, fand die schon bei meinem T42 irgendwann nur noch nervig.)

wenn man keine Ahnung hat...

die elitebooks von hp stehen den Lenovo Notebooks in keinster Weise nach. die elitebooks haben z.b. eine Magnesium Wanne und Alu Oberflächen. sie wurden damals wohl extra fürs Militär gefertigt.

HardwareHorst

Keine SSD und USB 3.0 fehlt.

kann man bei der L Serie auch zusätzlich noch eine hdd einbauen?

funkypunk1985

Achtung - scheinbar ebenfalls kein USB 3. Ich finde das 12" da deutlich attraktiver, aufgrund des sehr guten Formfaktors. Auch wenn es ein I5 aus der Vorgänger-Gen ist http://hukd.mydealz.de/deals/gebraucht-hp-elitebook-2540p-i5-540m-4-gb-ram-250-gb-hdd-12-1-win7pro-519105 Und von der Verarbeitung sind die Lenovo Thinkpads natürlich klasse, aber auch nicht unbedingt besser als die HP...



Haha Dude,
Lenovo != IBM so calm down, aber das war wahrscheinlich vor deiner Zeit.
Denn Lenovo ist zwar qualitativ gut und bietet eine gute P/L, aber die Thinkpads hatten nach dem Lizenzverkauf durch IBM an Lenovo an Qualität verloren.
Scheinbar hast du auch 0 Ahnung von der BusinessLine von HP - die ist im Gegensatz zu den Plastikbombern wirklich gute Qualität abliefert.

Von der Qualität sehe ich die Elitebooks oberhalb von Dell Latitudes, wobei die teuren Latitudes wirklich noch sehr gut sind.
Vielleicht auch ein Grund warum unsere meisten Partner / Banken auf HP setzen. Dell ist ja leider auf dem absteigenden Ast

Hmm, gutes Gerät. Die Auflösung ist schlecht - würde ich persönlich nicht kaufen. Wir verkaufen die Dinger bei uns in der Firma um 75€, allerdings mit SSD und UMTS Modul verbaut.
Der Akku ist bei quasi allen immer hinüber, das Problem ist, dass die meisten den Ladezyklus auf "laden bei 95%" halten, damit wird die ganze Zeit wieder neu geladen und der Akku ist nach spätesten 2 Jahren gar.
Dafür, seit der 420er Reihe bietet Lenovo günstige Akkus an. Die für ein 410er lagen noch bei knapp 100€, die 420er kaufen wir um 30€ ein.
Gute Notebook, den Preis finde ich v.a. dafür, dass es nur die HD und nicht die HD+ Auflösung besitzt, zu hoch.

Schade bei der 1600x900 Version hätte ich zu gegriffen.
Akku kann man sich zur not auch für 30€ aus China holen.
Hab mir erst einen für 19€ bestellt für meinen Asus X53SV, hällt wieder wie am ersten Tag.
Ram kann man erweitern und SSD kann man auch nachrüsten.
Wichtig sind Display Trackpad und Prozessor.

HardwareHorst

Die Auflösung reicht bei dieser Display Größe vollkommen aus meiner Meinung nach. Bei Notebooks wird in der Community ja generell gebrüllt. Auflösung = Naja, Keine SSD und USB 3.0 fehlt.



Ich habe das Modell immer noch und eine SSD eingebaut. Auch die fehlenden USB Anschlüsse lassen sich mit sowas hier äusserst günstig nachrüsten. Im Großen und Ganzen bin ich mittlerweile recht zufrieden. Aber der Weg dahin war mit dem hin- und hersenden echt nervig. Nice ist halt auch, dass es die Dockingstations mittlerweile auch sehr günstig gibt.

kann ich dir meine Adresse geben? für 80 Euro + Versand würde ich einen nehmen

Frogman

Hmm, gutes Gerät. Die Auflösung ist schlecht - würde ich persönlich nicht kaufen. Wir verkaufen die Dinger bei uns in der Firma um 75€, allerdings mit SSD und UMTS Modul verbaut. Der Akku ist bei quasi allen immer hinüber, das Problem ist, dass die meisten den Ladezyklus auf "laden bei 95%" halten, damit wird die ganze Zeit wieder neu geladen und der Akku ist nach spätesten 2 Jahren gar. Dafür, seit der 420er Reihe bietet Lenovo günstige Akkus an. Die für ein 410er lagen noch bei knapp 100€, die 420er kaufen wir um 30€ ein. Gute Notebook, den Preis finde ich v.a. dafür, dass es nur die HD und nicht die HD+ Auflösung besitzt, zu hoch.


für 75€ wäre ich auch dabei!
kommst nicht zufällig aus München oder?

Frogman

Hmm, gutes Gerät. Die Auflösung ist schlecht - würde ich persönlich nicht kaufen. Wir verkaufen die Dinger bei uns in der Firma um 75€, allerdings mit SSD und UMTS Modul verbaut. Der Akku ist bei quasi allen immer hinüber, das Problem ist, dass die meisten den Ladezyklus auf "laden bei 95%" halten, damit wird die ganze Zeit wieder neu geladen und der Akku ist nach spätesten 2 Jahren gar. Dafür, seit der 420er Reihe bietet Lenovo günstige Akkus an. Die für ein 410er lagen noch bei knapp 100€, die 420er kaufen wir um 30€ ein. Gute Notebook, den Preis finde ich v.a. dafür, dass es nur die HD und nicht die HD+ Auflösung besitzt, zu hoch.


wäre auch interessiert...

mit 1600er auflösung hätte ich sofort zugeschlagen

Leider nein, wir verkaufen die nur intern an MA
Wie gesagt, mich dünken die 199€ für ein HD Gerät zu viel, wenn es HD+ wäre, ok, so eher nicht. Ausserdem muss man eh 40€ fürn Akku drauf rechnen, also eher 240€.

Frogman

Leider nein, wir verkaufen die nur intern an MA Wie gesagt, mich dünken die 199€ für ein HD Gerät zu viel, wenn es HD+ wäre, ok, so eher nicht. Ausserdem muss man eh 40€ fürn Akku drauf rechnen, also eher 240€.



mach die leute doch nicht erst wuschig, dann
aber wenn die teile abgeschrieben sind, kann man die natürlich an mitarbeiter für den preis verkaufen
oder gleich für den wert von 44 euro an mittarbeiter steuerfrei verschenken
[edit_reasons]
[i]Edited By: axelchen01 on Apr 22, 2015 13:45:

.

Was ist das für ein Gutscheincode bzw. woher stammt er und lässt er sich auch auf andere Geräte anwenden?

axelchen01

mach die leute doch nicht erst wuschig, dann aber wenn die teile abgeschrieben sind, kann man die natürlich an mitarbeiter für den preis verkaufen oder gleich für den wert von 44 euro an mittarbeiter steuerfrei verschenken


Du hast recht, das war fies von mir
Wir hatten sie früher um 44€, allerdings war dann der Andrang zu gross. Jetzt gibt es die Lenovo PCs (M91er mit i5 und SSD) um 44€ und die Notebooks um 75€. Gibt zwar immer noch eine Warteliste von 3 Monaten bei den Notebooks - aber davor waren es halt 10 Monate
Und ja, die Geräte sind alle abgeschrieben

Frogman

Ausserdem muss man eh 40€ fürn Akku drauf rechnen, also eher 240€.

Ist so 'ne Sache. Mein T420 von Luxnote (übrigens Austauschgerät, nachdem ich die Erstlieferung reklamiert hatte, s.u.), hatte erst 26 Ladezyklen. Reicht bei Officenutzung noch 2,5-3,5h. In meinem Anwendungsszenario "Daheim-Kiste für Frauchen" brauche ich erstmal keinen Ersatzakku. Allerdings: Akku-Herstellerdatum: 05.10.2011. Erstverwendung: 11/2011. Dass die Akku-Zellen allein aufrgund ihres Alters keine 3-4 Jahre mehr diese Kapazität liefern werden, erwarte ich. Fazit: Ersatzakku Pflicht? Kommt auf Glück in der Luxnote-Akku-Lotterie und den Anwendungszweck an.

Lippasti

Ich habe insgesamt 3 dieser Laptops bei Luxnote gekauft (allerdings mit der höheren Auflösung) und alle Modelle waren alles andere als in Ordnung..

Ich habe vor 2 Monaten ähnliche Erfahrungen wie Lippasti gemacht (Im Februar übrigens noch 70 EUR mehr für dasselbe T420 wie hier): Das erste Gerät war in inakzeptablem Zustand (Displaykratzer, gebrochene Handballenauflage...), wurde aber anstandslos umgetauscht. Das Austauschgerät war tippitoppi, optisch fast wie neu. Allerdings bootete Windows nicht, evtl. falsche BIOS-Einstellungen (Das war für mich kein Problem, wollte eh Windows frisch auf 'ne selbsteingebaute SSD setzen).

Optische Makel und Konfigurationstrubel scheinen keine Seltenheit bei Luxnote zu sein. Wer sicher sein will, dass er auspacken, anschalten und loslegen kann, ist hier IMHO an der falschen Adresse. Allerdings wüsste ich persönlich auch keinen Refurbished-Händler / "Upcycler", bei dem es bekanntermaßen besser zugingen.

Meiner bescheidenen Meinung nach sollten weniger technik-affine Menschen, die auf sich allein gestellt sind oder sicher sein wollen, nicht selber nochmal Hand anlegen zu müssen, von dieser Geräteklasse allgemein fern bleiben und zu Neuware greifen - oder alternativ beim Gebrauchthändler um die Ecke kaufen, wo man das Gerät vor dem Kauf begutachten kann und im Gewährleistungsfall zur Nachbesserung schnell vorbeibringen kann.

Mauce

kann man bei der L Serie auch zusätzlich noch eine hdd einbauen

Wenn Du das optische Laufwerk gegen einen SATA-Caddy austauschst: Ja. Ebay: Suche nach Ultrabay [~20€].

JohnStriker

wenn man keine Ahnung hat... die elitebooks von hp stehen den Lenovo Notebooks in keinster Weise nach.


Es gibt Nutzer, die schon wegen der mittleren Maustaste nicht von Thinkpads loskommen.

welche von den gebrauchten ist denn über haupt empfehlenswert ?

brauche so was .... 3std. ginge noch io ^^

wie lange ist die Garantie?

6 Monate außer auf Verschleißteile wie Akku und Displayscharniere

Schade, dass die Auflösung nicht höher ist. Mein X200s könnte mittlerweile doch ein bisschen mehr CPU Power haben...

Frogman

Der Akku ist bei quasi allen immer hinüber, das Problem ist, dass die meisten den Ladezyklus auf "laden bei 95%" halten, damit wird die ganze Zeit wieder neu geladen und der Akku ist nach spätesten 2 Jahren gar.


Ich hab bei mir "laden ab 70%" und "laden bis 90%" eingestellt. Ich glaube, das ist ein guter Kompromiss zwischen Mobilität und Akkulebensdauer?

Ich kann von Luxnote auch nur abraten, haben mir falsche Ware geschickt und Support war nicht an einer Lösung interessiert.

Mein Thinkpad von Luxnote läuft immer noch einwandfrei, hab es vor ca. 2 Jahren dort gekauft. Das Ladekabel war "Made in Germany" - Notebook bootete, Display und Tastatur einwandfrei.
Akku hält noch knappe 4-5 Stunden (ist ein T400)

Verfasser

scheinbar haben ja einige nicht so gute Erfahrungen gemacht. Im Falle des Nichtgefallens kann man es ja zurück schicken. Ich habe bei mir übrigens eine SSD eingebaut und kann mit dem Gerät sehr gut arbeiten. Muss allerdings auch dazu sagen, dass ich häufig einen Monitor samt Dockingstation verwende.
Scheinbar gibt es hinsichtlich der Akkus doch eine breite Streuung. Mein Akku hatte auch nur ca. 50 Ladezyklen und hält je nach Anwendung zwischen 3 und 4 Stunden.

HouseMD

Ich hab bei mir "laden ab 70%" und "laden bis 90%" eingestellt. Ich glaube, das ist ein guter Kompromiss zwischen Mobilität und Akkulebensdauer?



Jo, gute Entscheidung. Grob gesagt werden Akkuzellen am meisten gestresst bei der Ladung zwischen 90% und 100%.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text