139°
Lenovo ThinkPad T440s Notebook bei it-depot.de für 1249€ statt für 1697€! 26% sparen!
Lenovo ThinkPad T440s Notebook bei it-depot.de für 1249€ statt für 1697€! 26% sparen!
ElektronikLenovo Angebote

Lenovo ThinkPad T440s Notebook bei it-depot.de für 1249€ statt für 1697€! 26% sparen!

Preis:Preis:Preis:1.252,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Gerade entdeckt und gleich bestellt!
Perfekt für den Weihnachtsurlaub, robuste Verarbeitung, flach und leicht - eben gewohnt professionelle und hochwertige Think Pad Qualität

Test gibts hier
netzwelt.de/new…tml

Habe ihn nirgends billiger finden können und daher gleich zugegriffen!
Günstige 3,80€ Versand

Beste Kommentare

1600*900px auf 14" ist in der Preisklasse ein bisschen madig. Habe gerade auf 13.3" von 1600*900px auf 1920*1080px geupgraded.

31 Kommentare

1600*900px auf 14" ist in der Preisklasse ein bisschen madig. Habe gerade auf 13.3" von 1600*900px auf 1920*1080px geupgraded.

Ein 1600x900 TN (?) Display für 1250€ soll ein Deal sein? Da hast du leider einen riesigen Fehlkauf gemacht

Fürs gleiche Geld gibts Macbooks/Dell XPS/Lenovo Yogas die sowohl von der Ausstattung und Qualität Thinkpads deutlich überlegen sind.

Cold

Die Konfiguration ist etwas strange, zB die 1600er Auflösung. Hatte jetzt keine große Lust zu suchen, aber hier werden zumindest Studenten definitiv glücklicher (und fast jeder kennt doch einen, der für einen bestellen kann) ok1.de/Thi…tml
Ich würde an deiner Stelle widerrufen und wo/was anderes holen.

Wie lange laeuft so ein Teil auf Akku?

Der i7 macht den Braten auch nicht fett.

Arbeitstier ...



Business Gerät - nix für Daddelkids!
Preis ist hot :-)

Der_mit_der_Brille

Arbeitstier ...

Bitte? Mit ner UltraLow CPU? Ne.
Ist ja schon schlimm genug, dass merine geliebte X Serie nur noch mit U CPUs ausgeliefert wird.

Der_mit_der_Brille

Arbeitstier ...



Japp - ich warte auf einen würdigen X220 Nachfolger mit ordentlichem TrackPoint UND dedizierten Maustasten (und Mittelklick)

Der_mit_der_Brille

Arbeitstier ...

Ich hab ja doch zum X230 gewechselt und an das klickbare touchpad hab ich mich inzwischen gewöhnt. Wobei mich das eher noch mehr zum TrackPoint gerbract hat, der hat soz. Maustasten.
Was mich halt gerade am ehesten zu ner neuen Kiste treiben würde wäre die HD5000 (am liebsten mal dedizierte GraKa, aber das kommt ja wohl nie, 2externe 1440p Monitore am Dock bringen die HD4000 sehr hart an ihre Grenze) und endlich ne höhere Auflösung als die 1366 × 768 Pixel.

Ich finde das Gerät eher durchwachsen, i7, LTE und 8GB gut, Auflösung Bildschirm und 180GB SSD eher nicht so doll, wenn auch noch ok.

Ich habe kürzlich bei Cyberport einen Lenovo ThinkPad T440s 20AQ007RGE für EUR 1629 gekauft, der hatte Full HD mit Touch Screen und 240GB SSD, war also besser ausgestattet und günstiger als der o.g. Normalpreis. Insofern ist dies hier kein sensationelles Angebot, aber sicherlich für ein Business Ultrabook ok, da i7, IPS Display und LTE.

Hol ich mir doch lieber einen robusten Leasingrückläufer für unter 800€ und bin glücklich.

I Thinkpad

Langsam aber sicher wäre auch ein HDMI Ausgang mal wünschenswert.

VGA-Anschluss Ein VGA-Anschluss ist unverzichtbar für Business-Anwender, um das Notebook an Beamer in Konferenzräumen anzuschließen. Dank des nativen VGA-Anschlusses muss kein Dongle erworben werden, der leicht verloren gehen kann und dann wieder ersetzt werden muss.



Nicht alle Firmen sind in der Zeit stehen geblieben.

VGA-Anschluss Ein VGA-Anschluss ist unverzichtbar für Business-Anwender, um das Notebook an Beamer in Konferenzräumen anzuschließen. Dank des nativen VGA-Anschlusses muss kein Dongle erworben werden, der leicht verloren gehen kann und dann wieder ersetzt werden muss.



kannste ja mal ne, Kunden an den Kopf werfen ^^

Der_mit_der_Brille

Arbeitstier ...


dir t440s sind ja leider genau so.. fehlt eigentlich nur noch der leuchtende Apfel und die Misere wäre perfekt.
bei einigen Geräte muss man ja schon mit vga Adaptern hantieren oder mit lan Adaptern...

Mir fehlt das HDMI gar nicht, da ich den Standard ohne hin nicht so toll finde.. mir ist da Display lieber, nur leider geht der nur mit der dezierten Grafikkarte..

Hab es mir vor kurzem als Demogerät, ein Monat alt, mit FullHD, SIM-Slot, Touch, 240GB SSD, 8GB RAM und i5 für 1119€ geholt. Tolles Gerät und war wie neu inkl. Pickup für 23 Monate.

Für den Preis hätte ich schon gerne eine FullHD Auflösung, ich vote mal nicht.

Im Preisvergleich Hot, aber mit der Hardware im Vergleich zur Konkurenz Cold. Business Notebook hin oder her!

eben gewohnt professionelle und hochwertige Think Pad Qualität



ähh ja hattest du schon mal ein älteres Thinkpad (am besten noch von IBM) in der Hand? Das WAR die gewohnte ThinkPad-Qualität. Im Vergleich mit anderen Herstellern mag sie aber noch gehen...

Schließe mich den Vorrednern an. Die Ausstattung ist nicht so toll...

Edit: 6 Stunden Akkulaufzeit ist heutzutage ja wohl n Witz! Vor allem bei ULW-CPU & Co.

Da steht ThinkPad drauf

Lorgoyf

Ein 1600x900 TN (?) Display für 1250€ soll ein Deal sein? Da hast du leider einen riesigen Fehlkauf gemacht Fürs gleiche Geld gibts Macbooks/Dell XPS/Lenovo Yogas die sowohl von der Ausstattung und Qualität Thinkpads deutlich überlegen sind.


Lass mich raten Du hattest noch nie ein Thinkpad T in der Hand. Ganz nebenher gibt es die von Dir genannten Geräte auch mit Lte, Dockingport, VGA , Lanbuchse am Gerät und einem austauschbaren Akku.
Tippe gerade auf einem T410 welches 3,5 Jahre alt ist und null Ausfallzeit hatte und täglich 8-9 Stunden im Einsatz war und das nicht als Ergänzung sondern als Replacement für den Pc. Mit Docking Station + 10 Usb devices und 2 Monitoren und null Kabelstöpseleien. Ganz nebenher haben in meinem T410 2 Festplatten Platz gefunden und Umts hatte ich damals schon integriert. Und ja solangsam benötige ich ein neuen Akku und dieser kostet mich 40€ als Nachbau und 60-70€ als Original. Austauschzeit 1 Minute!!

Also das geht ähnlich einfach mit einem MacBook, Yoga oder DellXps(wohl noch am wahrscheinlichsten)?

Für den Preis kann man deutlich besseres erwarten ;-)

Lorgoyf

Ein 1600x900 TN (?) Display für 1250€ soll ein Deal sein? Da hast du leider einen riesigen Fehlkauf gemacht Fürs gleiche Geld gibts Macbooks/Dell XPS/Lenovo Yogas die sowohl von der Ausstattung und Qualität Thinkpads deutlich überlegen sind.


Selbst wenn das Gehäuse aus Diamanten wäre und der Akku eine Woche halten würde , würde es das niedrig aufgelöste Display nicht besser machen. Das Display ist das primäre Ausgabegerät eines Notebooks. Das muss einfach gut sein.

Lorgoyf

Ein 1600x900 TN (?) Display für 1250€ soll ein Deal sein? Da hast du leider einen riesigen Fehlkauf gemacht Fürs gleiche Geld gibts Macbooks/Dell XPS/Lenovo Yogas die sowohl von der Ausstattung und Qualität Thinkpads deutlich überlegen sind.


Ich habe ein T420 für ein Jahr während meines Studiums als einzigen PC benutzt (sowohl mobil als auch im Dock). Verglichen mit meinem MBPr 13 (oder dem Air meiner Freundin) füllt es sich an wie ein 300€ Aldi Laptop. Instabiles Gehäuse, schlechte Verarbeitung, kurze Akkulaufzeit ohne riesen Zusatzakkus, schreckliches Display, unbenutzbares Mousepad etc. Nur die Tastatur und Lüftersteuerung (dank TPFC) wahren gut.

Es ist schon witzig wie viele Thinkpad Fanboys es gibt die es nicht einsehen wollen das es für den gleichen Preis bessere Notebooks gibt. Nur als Beispiel, hier ist ein direkter Vergleich zwischen einem T540 und XPS 15: computerbase.de/201…0p/

.

Lorgoyf

Ich habe ein T420 für ein Jahr während meines Studiums als einzigen PC benutzt (sowohl mobil als auch im Dock). Verglichen mit meinem MBPr 13 (oder dem Air meiner Freundin) füllt es sich an wie ein 300€ Aldi Laptop. Instabiles Gehäuse, schlechte Verarbeitung, kurze Akkulaufzeit ohne riesen Zusatzakkus, schreckliches Display, unbenutzbares Mousepad etc. Nur die Tastatur und Lüftersteuerung (dank TPFC) wahren gut. Es ist schon witzig wie viele Thinkpad Fanboys es gibt die es nicht einsehen wollen das es für den gleichen Preis bessere Notebooks gibt. Nur als Beispiel, hier ist ein direkter Vergleich zwischen einem T540 und XPS 15: http://www.computerbase.de/2014-01/dell-xps-15-vs-lenovo-t540p/

Das ist doch vorne und hinten nicht konsistent was du schreibst:
1. T420 Release Anfang 2011 MacBookPro Release Ende 13
Da liegen 2,5 Jahre dazwischen!
2. Hast du den Test mal durch gelesen und festgestellt, dass die Punkte in denen das Thinkpad vorne liegt größtenteils die sind, die im Arbeitseinsatz zählen? Gibt's für die XPS Reihe ohne großartigen Aufpreis 3 Jahre PickUp?
3. Schreckliche Displays? Das war mal. Mein X230 hat zwar leider keine hohe Auflösung aber die Qualität des IPS Panels ist super
4. Vergleiche doch am besten mal gleich teure Modelle von Apple mit Lenovo.
5. Ohne gutes Dock geht gar nix.
6. Der Support ist outstanding.

Es kommt im Allgemeinen sicherlich immer drauf an was man will. Aber wenn die Schlagworte Business und Robustheit fallen kommst du in einer größeren, homogenen Windowsdomäne nicht um Lenovo Thinkpads ( X, W, T), Dell Latitudes und vielleicht noch HP Elitebooks drum rum. Was Macs in der Umgebung angeht, ich habe Kollegen, die solche benutzen aber sie integrieren sich nicht sonderlich gut. Natürlich funktionieren sie aber eben nicht so nativ.
Und jetzt keine Argumente wie "Aber bei Grafikern, Architekten, etc.". Da ist halt nun mal MacOS state of the art, das gibts nichts zu rütteln.

Lorgoyf

Ich habe ein T420 für ein Jahr während meines Studiums als einzigen PC benutzt (sowohl mobil als auch im Dock). Verglichen mit meinem MBPr 13 (oder dem Air meiner Freundin) füllt es sich an wie ein 300€ Aldi Laptop. Instabiles Gehäuse, schlechte Verarbeitung, kurze Akkulaufzeit ohne riesen Zusatzakkus, schreckliches Display, unbenutzbares Mousepad etc. Nur die Tastatur und Lüftersteuerung (dank TPFC) wahren gut. Es ist schon witzig wie viele Thinkpad Fanboys es gibt die es nicht einsehen wollen das es für den gleichen Preis bessere Notebooks gibt. Nur als Beispiel, hier ist ein direkter Vergleich zwischen einem T540 und XPS 15: http://www.computerbase.de/2014-01/dell-xps-15-vs-lenovo-t540p/


1. Was willst du damit sagen? Entschuldigt Alter für schlechte Qualität?
2. Ich zitiere aus dem Testurteil über das T540p: "Schlechte Eingabegeräte". Für mich sind die Eingabegeräte eine absolute priorität im Arbeitseinsatz. Was nutzt mir langer Pick Up Service wenn ich mit dem Laptop überhaupt nicht richtig arbeiten kann.
3. Nur die (überteuerten) High-End Konfigurationen haben IPS Displays und/oder annehmbare Display Auflösungen. Für den gleichen Preis gibts bei der Konkurenz viel besseres (siehe Test).
4. Hab ich gemacht. Ein Macbook Air für 850€ ist qualitativ und von den Eingabegeräten (Stichwort Trackpad) her jedem noch so teurem Thinkpad überlegen. Ich habe 1040€ für mein MBPr 13 mit 4gb/128gb bezahlt. In einem Thinkpad hätte ich für diesen Preis niemals ein >1080p IPS Display und 9 Std Akkulaufzeit bekommen.
5. Finde ich auch! Zum Glück gibt es mittlerweile gute USB und Thunderbolt Docks die mit jedem Notebook funktionieren.
6. Kann sein, ob er besser ist als der von anderen Herstellern kann ich nicht beurteilen.

Übrigens HASSE ich Mac OS. Ich bin nur auf Macbooks umgestiegen weil ich von Windows Herstellern (und Lenovo Thinkpads im besonderen) die Nase voll hatte.

Ich bin seit einigen Tagen im besitz eines T440s Modells. Nun werde ich dies jedoch zurückschicken da ich auch nach einigen Tagen im einsatz mich immer wieder auf dem TouckPad verklicke (Vor allem mein drücken der rechten Maustaste beim verweden des TrackPoints verklicke ich mich bei ca 50% aller eingaben, das extrem große Spiel in dem TouchPad finde ich auch eher störend) Auch hatte erhofft das die Akkulaufzeit (3 Zellen intern + Standard 3 Zellen Akku) etwas höher ausfällt als 6 Stunden.

Ich nutze nun seit 2 Tagen wieder mein Thinkpad R500 aus dem Jahr 2008, dieser wiegt zwar viel mehr und ist nicht so mobil und schick, aber ich muss mich nicht die ganze Zeit darauf konzentrieren mich nicht zu verklicken. Die Hardwaretasten möchte ich nicht missen bei der Verwendung des TrackPoints.. In meinem R500 hält der Akku auch 6 Stunden (mit dem Größen überstehenden Akku).

Da ja jedoch doch gerne etwas mobileres haben, da ich es jeden Tag viel herumschleppe.
Ich suche etwas mit folgenden Kriterien:
-13-14 Zoll
-Mindestens 900 Pixel Vertikal
-Hashwell CPU (nicht wegen Leistung, vor allem wegen Akkulaufzeit)
-Möglichst lange Akkulaufzeit (deswegen Hashwell)
-Mattes Display
-Ab 4 GB Ram
-Am besten gut Wartbar (Akku HDD/SSD evtl. RAM)

Preislich ~ 800 €, absolute Schmerzgrenze 1000€ (mein T440s hatte ich auf eBay für 800€ bekommen, wurde als gebraucht verkauft, aber keinerlei Gebrauchsspuren..)

Irgendwie sehe ich da nicht so viel Auswahl ... wenn da jmd. ein Tipp für mich hat wäre ich sehr dankbar.

- Das MacBook Air 13" trifft eigentlich bis auf die Wartbarkeit und dem Matten Display auf meine Kriterien zu, vor allem die lange Akktlaufzeit gefällt mir sehr (aber eigentlich will ich ungern ein Apple X) )




Knapp 1300€ für diese Hardware ?? Wer kauft das den bitte und macht es auch noch hot?
Das Gerät ist maximal die hälfte nur Wert..

VGA-Anschluss Ein VGA-Anschluss ist unverzichtbar für Business-Anwender, um das Notebook an Beamer in Konferenzräumen anzuschließen. Dank des nativen VGA-Anschlusses muss kein Dongle erworben werden, der leicht verloren gehen kann und dann wieder ersetzt werden muss.



Stimmt, hatte ich überlesen. Danke für die Aufklärung!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text