281°
Lenovo ThinkPad W530 / Core i7-3740QM, 8GB RAM, 240GB SSD, Quadro K2000M 2GB, Win7 Pro / Neugeräte Import bei Notebooksbilliger.de

Lenovo ThinkPad W530 / Core i7-3740QM, 8GB RAM, 240GB SSD, Quadro K2000M 2GB, Win7 Pro / Neugeräte Import bei Notebooksbilliger.de

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

Lenovo ThinkPad W530 / Core i7-3740QM, 8GB RAM, 240GB SSD, Quadro K2000M 2GB, Win7 Pro / Neugeräte Import bei Notebooksbilliger.de

Preis:Preis:Preis:1.179,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Angelehnt an den Deal von pasmydeal wollte ich auf Notebooksbilliger.de hinweisen der den Thinkpad W530 mit mMn guter Ausstattung und zu einem fairen Preis anbietet.

Der Pro/Minus + Unterschied zum anderen Deal:

Pro:

1. hier: 40 Geräte verfügbar (anderer Deal: 1 Gerät)
2. hier: 240 GB SSD statt 500 GB HDD
3. bekannter Händler: Notebooksbilliger.de
(4. im Studentenprogramm: möglicher Rabatt)
5. sehr robuste Geräte
6. besseres Touchpad als W540

Minus:

1. 30 € teurer
2. i7-3740QM statt i7-3840QM
3. Importware, aber volle Garantie da durch Lenovo autorisierter Händler
4. aktuelle Version W550, also schon etwas älter

CPU Vergleich (Achtung: Sprache Englisch):
cpuboss.com/cpu…0QM


Ausstattung

Prozessor: Intel® Core™ i7 (3. Generation) 3740QM Prozessor Ivy Bridge
Taktfrequenz 4x 2,70 GHz TurboBoost bis zu 3.70 GHz

Arbeitsspeicher: 8 GB
kompatibel für Dual-Channel
Technologie DDR3 SDRAM
Taktung PC3 12800 (1600 MHz)
max. Erweiterung auf 32 GB
Verbaut 2 von 4 Modulen

Display: 39 cm (15,6")
Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (WUXGA TFT)
mattes Display

Grafikkarte
NVIDIA® Quadro® K2000M
Festplatte: SSD 240 GB
Laufwerk: DVD Super Multi Brenner

Schnittstellen:
VGA
DVI ja über Mini-Display-Port möglich (Kabel/Adapter optional erhältlich)
DisplayPort Mini-DisplayPort
USB 2.0 1x
USB 3.0 2x
USB: Power-USB (1A) 1x
Card Reader 4 in 1 (MMC, SDHC, SDXC, SD)
ExpressCard-Slot
Docking-Anschluss
Kommunikation
Bluetooth 4.0
Ethernet LAN 10 MBit/s, 100 MBit/s, 1000 Mbit/s
Wireless Lan Intel® 802.11 a/g/n WLAN
WWAN ready (UMTS aufrüstbar)

Betriebssystem Windows 7 Professional (64 Bit)

Akkulaufzeit bis zu 12,80 Stunden
Akkuleistung 8.400 mAh
Gewicht 2,81 kg
Hinweis 9 Zellen Akku
Garantie: Vor-Ort-Service 36 Monate
Zustand : neu

Beliebteste Kommentare

Immer wieder unterhaltsam, wenn Äpfel mit Birnen verglichen werden...

27 Kommentare

Hier der Text von Notebooksbilliger.de:

Was bedeutet Importware?
Diese Geräte stammen aus dem Ausland und werden für den deutschen Markt umgebaut und entsprechend angepasst.

Warum importiert notebooksbilliger.de Ware aus dem Ausland? Warum ist die Ware so günstig, ist das überhaupt legal?
Es ist legal. Oft handelt es sich um Überbestande die im jeweiligen Land nicht oder nur schwer abverkauft werden können. In solchen Fällen wird die Ware abgewertet und nach Deutschland importiert.
Z.t. profitieren wir aber auch von einem günstigen Wechselkursverhältnis.

Woher kommen die Geräte?
Bei diesen Geräten handelt es sich um Neuware aus Amerika und Europa.

Warum ist die Originalverpackung geöffnet?
Die Originalverpackung wurde geöffnet, da die importierten Geräte von einem zertifizierten Partner mit einer deutschen Tastatur und einem deutschen Betriebssystem ausgestattet wurden.

Habe ich trotzdem vollen Garantieanspruch?
Aufgrund des Umbaus durch einen zertifizierten Partner haben Sie weiterhin Anspruch auf die volle Herstellergarantie in Deutschland ab unserem Rechnungsdatum.

Sie möchten sich einen Eindruck von der Qualität der Ware machen?
Überzeugen Sie sich selbst in unseren notebooksbilliger.de Stores.
In München, Sarstedt (bei Hannover) und Düsseldorf können Sie sich auch Vor-Ort ein Bild von der Qualität der Geräte machen.

Das Teil ist doch ne Zumutung. So schwer wie ein 17er, aber "nur" 15er Display. Sorry, aber 2.81kg für ein 15er sind wohl ein schlechter Witz...

Nur mal so die Daten eines 17ers von HP als Vergleich:

CPU: Intel Core i7-4702MQ, 4x 2.20GHz • RAM: 16GB (2x 8GB) • Festplatte: 2x 750GB HDD • optisches Laufwerk: Blu-ray (BD-ROM), DVD+/-RW DL • Grafik: NVIDIA GeForce GT 750M, 2GB, HDMI • Display: 17.3", 1920x1080, non-glare • Anschlüsse: 4x USB 3.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth • Cardreader: 2in1 (SD/MMC) • Webcam: 1.3 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8 64bit • Akku: Li-Ionen, 6 Zellen • Gewicht: 2.85kg • Besonderheiten: Nummernblock, beleuchtete Tastatur, Fingerprint-Reader • Herstellergarantie: zwei Jahre

geizhals.at/eu/…=de


Immer wieder unterhaltsam, wenn Äpfel mit Birnen verglichen werden...

So viele Quad-Core-Notebooks gibt's halt auch nicht mehr – vllt. sollte der Quantisierungsfehler einfach mal das Envy aus Tischhöhe fallen lassen und dann das Lenovo, mal sehen wer sich dann über die Zumutung aufregt (oder vllt. einfach nur mal schauen, wie toll die Wlan-Antennen im HP sind ;))

Neugerät und dann nur den alten Quadro K2000M.
Da gibts Geräte für günstigere Preise die mit weit aus moderneren Prozessor usw ausgestattet sind. Ne SSD nachgekauft und schon ist die Laube fertig.
Das Teil war 2012 vielleicht mal ein Renner aber heute zu den Preis...

Technisch 2 Jahre alt, über 1000 EUR und dann nicht mal nen Apfel drauf, geht ja mal gar nicht.

Kein besonderer Deal, auf Ebay Standard-Preis, eher noch niedriger.

Die Konkurrenz von Dell und HP (Elitebook/Precision) hat noch einen höheren Wertverfall.

Aber schöne Dealbeschreibung

Pumpe007

Hier der Text von Notebooksbilliger.de: Habe ich trotzdem vollen Garantieanspruch? Aufgrund des Umbaus durch einen zertifizierten Partner haben Sie weiterhin Anspruch auf die volle Herstellergarantie in Deutschland ab unserem Rechnungsdatum.


Ich weiß nicht wieso, aber da habe ich irgendwie meine Zweifel.

Wie das "W" in der Produktbezeichnung schon andeutet ist das die Workstation - Serie... D.h. in aller Regel für CAD als Einsatzzweck.... nicht zum privat zu hause surfen... da reicht auch ein 300€ Medion Laptop...
Und wenn ich dieses Workstation-Laptop kaufe und das Teil 6 - 10 Jahre hält - ist der Preis doch gerechtfertigt!
Meine T-Series Laptops haben alle locker 6 Jahre geschafft... und dann konnte ich die teile noch gebraucht verkaufen!

Gut das mir als Reparaturfall ein defektes Fujitso AMILO 17" Notebook rumliegt, mit permanent defekter NVIDIA Super-Duper Grafikkarte... das Teil hat genau 2,5 Jahren überlebt... war zwei mal in Reparatur... und mein T61 läuft seit fast 6 Jahren störungsfrei.

Und wer das Laptop mit nem HP Envy vergleicht.... Das ist die "Billig / Schrott / Einstiegsserie"... Das ist wie der Vergleich zwischen Dacia und Porsche. Beides erfüllt seinen Zweck. Dacia um von A nach B zu kommen, Porsche um "schnell" von A nach B zu kommen.

Ich habe mal HOT gevotet!

Der Vergleich hinkt wie die Vorposter schon geschrieben haben.

Das W steht für Workstation. Also die Variante die eher selten transportiert werden soll.

Du musst dieses Gerät mit einer HP Elitebook Workstation vergleichen!

Hier eine aus dem selben Produktionszeitraum von HP (15", Gewicht 3,3 kg)

notebookcheck.com/Tes…tml

Pumpe007

Das W steht für Workstation. Also die Variante die eher selten transportiert werden soll. Du musst dieses Gerät mit einer HP Elitebook Workstation vergleichen!



Ähm, bitte.
Es ist eine mobile Workstation.
Meine HP 8760 habe ich Mo-Fr auf dem Buckel.
Warum sollen die eher selten transportiert werden?

lmike

Ähm, bitte. Es ist eine mobile Workstation. Meine HP 8760 habe ich Mo-Fr auf dem Buckel. Warum sollen die eher selten transportiert werden?



In den Beschaffungsunterlagen eines Mittelständlers wurde es so angewiesen:

Thinkpad W: Forschungsprojekte stationär
Thinkpad T: Forschungsprojekte mobil

Für stationär kauft man sich wohl keinen Laptop

Wieso erinnert mich dieser Thread nur schon wieder an das hier.... X)

Ernstzunehmender

Für stationär kauft man sich wohl keinen Laptop



Mir wurde es so erklärt: bei Bedarf schnell mobil.

pcriese

Wieso erinnert mich dieser Thread nur schon wieder an das hier.... X)



Wie die mydealz Verantwortlichen und Mods wissen, bin ich hier länger als 2012 aktiv und das ist mein erster NBB Deal.

flxmr

So viele Quad-Core-Notebooks gibt's halt auch nicht mehr – vllt. sollte der Quantisierungsfehler einfach mal das Envy aus Tischhöhe fallen lassen und dann das Lenovo, mal sehen wer sich dann über die Zumutung aufregt (oder vllt. einfach nur mal schauen, wie toll die Wlan-Antennen im HP sind ;))



Wären beide kaputt.... So what?

Wäre IBM noch IBM würde ich Dir zustimmen. Nachdems aber Lenovo ist, hab ich es selbst erlebt, dass die Qualität nur mehr schei**e ist.

flxmr

So viele Quad-Core-Notebooks gibt's halt auch nicht mehr – vllt. sollte der Quantisierungsfehler einfach mal das Envy aus Tischhöhe fallen lassen und dann das Lenovo, mal sehen wer sich dann über die Zumutung aufregt (oder vllt. einfach nur mal schauen, wie toll die Wlan-Antennen im HP sind ;))



Trotzdem ist der Unterschied der Qualität/Robustheit von Thinkpads zu andere Laptops groß genug. Wenn man ihn nicht daträgt da er zu schwer ist greift man halt zu billig Laptops

Für das Geld bestelle ich mir bei Schenker ein Gerät das technisch mehr drauf das aber von der Verarbeitung her kaum zu toppen ist.

Leider sind die Komponenten hier zuviel Geld um über 1000 Euro auszugeben. Bei 700-800 Euro würde ich hot voten, aber das ist eindeutig zuviel Geld für so einen alten Schinken.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text