264°
Lenovo ThinkPad W540 mobile Workstation (i7-4900MQ Quadcore,15,5" 3K LED-Display 2880x1620 uvm.) "RENEW"

Lenovo ThinkPad W540 mobile Workstation (i7-4900MQ Quadcore,15,5" 3K LED-Display 2880x1620 uvm.) "RENEW"

ElektronikNotebook Galerie Angebote

Lenovo ThinkPad W540 mobile Workstation (i7-4900MQ Quadcore,15,5" 3K LED-Display 2880x1620 uvm.) "RENEW"

Preis:Preis:Preis:1.799€
Zum DealZum DealZum Deal
Gerade ist der Notebookgalerie-Newsletter in mein Postfach geflattert, für Leute die ein richtiges Rechenmonster-Notebook suchen ist das wahrscheinlich ein ziemlich gutes Angebot.

Die mobile Workstation geht deutlich über Alltagsansprüche hinaus, aber wer viel Leistung braucht spart hier ordentlich. Notebookgalerie gibt eine UVP von 2450€ an, der billigste Preis im Netz bei vergleichbarer Konfiguration liegt bei ca. 2200€. Genau diese Konfiguration habe ich nirgends finden können.
=> Ersparnis von ~20%

Empfohlen wird das Gerät (auch aufgrund etlicher Zertifizierungen) für Architekten, Videoproduktion, CAD-Anwendungen und ähnlichem.

Einen umfangreichen Testbericht gibt's z.B. hier:

notebookcheck.com/Tes…tml (im Test wird das Display kritisiert, es handelt sich dabei aber NICHT um das 3K Modell)
Bezüglich des Displays kann man sich diesen Test ansehen: notebookcheck.com/Tes…tml

Unterm Strich scheint mir die angebotene Konfiguration nahezu optimal zu sein, lediglich die SSD könnte noch etwas mehr Speicherplatz bieten.

Zum Gerät:
- i7 QuadCore mit 2,8 GHz
- 32GB RAM
- 3K 15,5" IPS-Display (2.880x1.620)
- Nvidia Quadro K1100M 2GB
- 240GB SSD
- UMTS/LTE on Board
- Windows 8.1 64bit
- weiterhin: Webcam, Bluetooth, ColorSensor

Einzige kleine Einschränkung: die Geräte sind "Renew", wobei mir nicht ganz ersichtlich war was das zu bedeuten hat und ich nachgefragt habe: Es handelt sich wohl um neuwertige Ausstellungsstücke oder Importe. Zudem gibt es noch eine "Restgarantie" von 33 Monaten über Lenovo.

22 Kommentare

sabber

wie lange hält der akku bei so einem Monster?

Von der Rohleistung her ist die verbaute Grafikkarte ungefähr auf 840m Niveau. Unter "viel Leistung" verstehe ich etwas anderes bei einem Preis von 1800€ für einen gebrauchten Laptop.

Pstyle

wie lange hält der akku bei so einem Monster?


In dem einen verlinkten Test mit der etwas schlechteren Variante ist z.B. im Videobetrieb von 4h30min die Rede und unter Volllast (maximale Helligkeit usw.) von 3h15min. Normales Surfen soll bis 8h möglich sein.

Sprich etwas weniger wird es wohl schon sein, dennoch finde ich die Laufzeit echt akzeptabel.

Bis zum desktop..

Kommentar

Lorgoyf

Von der Rohleistung her ist die verbaute Grafikkarte ungefähr auf 840m Niveau. Unter "viel Leistung" verstehe ich etwas anderes bei einem Preis von 1800€ für einen gebrauchten Laptop.


Ist halt eine CAD Grafikkarte, kein Gaming Teil.

Lorgoyf

Von der Rohleistung her ist die verbaute Grafikkarte ungefähr auf 840m Niveau. Unter "viel Leistung" verstehe ich etwas anderes bei einem Preis von 1800€ für einen gebrauchten Laptop.



Was denn da der Unterschied?

RusselCassse

In dem einen verlinkten Test mit der etwas schlechteren Variante ist z.B. im Videobetrieb von 4h30min die Rede und unter Volllast (maximale Helligkeit usw.) von 3h15min. Normales Surfen soll bis 8h möglich sein.



Also 3 Stunden Laufzeit. Zum surfen und Film gucken wird man sich das Teil wohl kaum kaufen.

Lorgoyf

Von der Rohleistung her ist die verbaute Grafikkarte ungefähr auf 840m Niveau. Unter "viel Leistung" verstehe ich etwas anderes bei einem Preis von 1800€ für einen gebrauchten Laptop.


Also ist Leistung bei einer CAD Grafikkarte irrelevant? Erstaunlich was für Zeug gelabert wird um Thinkpad Angebote schönzureden.

Pstyle

wie lange hält der akku bei so einem Monster?


Von meinem W510 hält er nur noch 38min, aber ist auch schon 4,5 Jahre alt

Bauarbeiter007

Was denn da der Unterschied?


Die Unterschiede liegen im Detail. Die CAD-GraKas haben mehr Features als Gamer-GraKas. Deshalb sind die Dinger auch etwas teurer. Die Features von CAD-Programme unterstützt, nicht von Games.

Was für einen PC man für diese Knete bauen könnte ... oO

Lorgoyf

Von der Rohleistung her ist die verbaute Grafikkarte ungefähr auf 840m Niveau. Unter "viel Leistung" verstehe ich etwas anderes bei einem Preis von 1800€ für einen gebrauchten Laptop.


Verstehen und Verstehen sind eben verschiedenen Dinge.
Es gibt manchmal auch noch mehr Faktoren, als die reine Leistung der Grafikkarte. Das Gerät ist ganz klar nicht auf aufs Zocken (=Deine Bedürfnisse?) ausgelegt, statt dessen macht es CAD-Poweruser, Architekten etc. froh.

Lorgoyf

Von der Rohleistung her ist die verbaute Grafikkarte ungefähr auf 840m Niveau. Unter "viel Leistung" verstehe ich etwas anderes bei einem Preis von 1800€ für einen gebrauchten Laptop.


Dann musst du zur "Rohleistung" noch die "Leistung" des Treiber Supports für einige Anwendungen dazurechnen.

Lorgoyf

Von der Rohleistung her ist die verbaute Grafikkarte ungefähr auf 840m Niveau. Unter "viel Leistung" verstehe ich etwas anderes bei einem Preis von 1800€ für einen gebrauchten Laptop.


Das war mir schon klar sonst hätte ich ja nicht von der "Rohleistung" des Grafikchips gesprochen. Nichtsdestotrotz bezahlt man hier 1800€ für einen gebrauchten Laptop mit der Grafik-"Hardware" eines 400€ Lenovo Laptops.

Lorgoyf

Von der Rohleistung her ist die verbaute Grafikkarte ungefähr auf 840m Niveau. Unter "viel Leistung" verstehe ich etwas anderes bei einem Preis von 1800€ für einen gebrauchten Laptop.


Du regst dich also eigentlich nur darüber auf, dass die professionellen Grafikkarten Unmengen mehr kosten als die Gaming-Karten, obwohl sie auf dem gleichen Chip basieren. Das ist dein gutes Recht.

Es ist nicht schlimm, dass du nicht weißt, dass der entsprechende Anwender mit diesem Gerät genau so gut arbeiten kann wie mit einem normalen Gaming-Notebook für 1500€ - während Letzterer sich in ein Heizkraftwerk verwandelt.

Ich hatte zu meiner Studienzeit mal eine Consumer Graka zu einer Profi gemacht (Desktop, ging irgendwie mit dem Treiber). Der Unterschied bei CAD war enorm, obwohl es die gleiche Karte war.
Abgesehen davon halte ich den Preis auch für etwas hoch. Dafür ist aber auch die CPU verantwortlich. Die lässt sich Intel sehr gut bezahlen.

Weniger als 64GB Ram kommen mir nicht ins Haus

Ich hab die 14"-Variante davon (T440p) mit dem i7 4800MQ und etwas schwächerer GPU (ich game nicht) drin und 16GB (mehr kann die T-Serie nicht). Das Ding ist ein Rechenmonster und trotzdem nur etwa 2kg, kann aber auch supersparsam sein.
Damit und mit diesem W540 habt ihr ein Notebook fast auf Augenhöhe des i7 4770 (ohne K).

Achtung, der W540 hat ein recht schweres Netzteil (135 oder 170 Watt) in den Quad-Varianten.

Cooles Teil. Das ist halt ein Arbeitslaptop und kein Spielzeug

Lorgoyf

Also ist Leistung bei einer CAD Grafikkarte irrelevant? Erstaunlich was für Zeug gelabert wird um Thinkpad Angebote schönzureden.



Bei CAD Zertifizierungen interessiert es niemanden ob man damit seine Zeit bei 60fps verplempern kann, sondern ob man Anspruch auf Herstellersupport hat. Mit den ganzen Spielekonsolen braucht man gar nicht erst anfragen und sucht sich besser direkt einen neuen Job, bevor der Chef einen feuert, weil man nicht zu Potte kommt.

D.h. erstaunlich ist allenfalls, wieviel Nonsense in den Thinkpad-Threads von 24/7 Postern gelabert wird.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text