318°
ABGELAUFEN
Lenovo ThinkPad X1 Carbon - Core i5-4300U, 8GB RAM, 256GB SSD, 14"-IPS-Touchscreen matt, 1,4kg, 8h Akku, UMTS - 1.235€ @ Lenovo-Outlet
Lenovo ThinkPad X1 Carbon - Core i5-4300U, 8GB RAM, 256GB SSD, 14"-IPS-Touchscreen matt, 1,4kg, 8h Akku, UMTS - 1.235€ @ Lenovo-Outlet
Elektronik

Lenovo ThinkPad X1 Carbon - Core i5-4300U, 8GB RAM, 256GB SSD, 14"-IPS-Touchscreen matt, 1,4kg, 8h Akku, UMTS - 1.235€ @ Lenovo-Outlet

Preis:Preis:Preis:1.235€
Zum DealZum DealZum Deal
Im Lenovo Outlet gibt es aktuell für 1.259€ eine ganz spannende Version des ThinkPad X1 Carbon mit Intel i5-Prozessor, 8GB RAM, 256GB Festplatte, integriertes UMTS und 14 Zoll-IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von 2560x1440 und Touchfunktion.
Bei Notebookcheck ist das Schwestermodell mit i7 knapp an der Note "Sehr Gut" vorbeigeschrammt, der Test ist im ersten Kommentar verlinkt.

Ein Preisvergleich für diese Konfiguration ist leider schwierig, mit Touchscreen aber dann i7-Prozessor & 512GB SSD gehts bei 1.799€ los, ohne Touchscreen und mit etwas kleinerer 180GB SSD sind sonst ab 1.378,90€ fällig.

Bei Lenovo gibt es per Qipu noch 3% Cashback, sind immerhin noch 30,60€.

Technische Daten:

• CPU: Intel Core i5-4300U, 2x 1.90GHz, Turbo 2.90GHz, HT
• RAM: 8GB (1x 8GB)
• Festplatte: 256GB SSD
• optisches Laufwerk: N/A
• Grafik: Intel HD Graphics 4400 (IGP), HDMI, Mini DisplayPort
• Display: 14", 2560x1440, non-glare, Touchscreen
• Anschlüsse: 2x USB 3.0
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, UMTS/HSDPA/HSPA+/LTE, NFC
• Cardreader: 4in1 (SD/SDHC/SDXC/MMC)
• Webcam: 1.3 Megapixel
• Betriebssystem: Windows 7 Professional 64bit
• Akku: Li-Ionen, 8 Zellen
• Gewicht: 1.28kg
• Besonderheiten: Carbon-Gehäuse, Pointing Stick

Edit: Preis ist auf 1.235€ gesenkt worden.

Beste Kommentare

Als Besitzer eines derartigen Notebooks kann ich nur sagen zugreifen, insbesondere wenn es das Modell aus dem Jahre 2015 ist, dann aber sofort zugreifen, auch wenn es nur ein i5 ist.

Die SSD kann man tauschen gegen ein größeres Modul, aber Achtung, das X1 verwendet keine Standard mSATA-Module daher müsste man gucken das man was von Thinkpad bekommt, was natürlich teurer wäre als ein Standard-mSATA Modul, allerdings dürften die 256GB für die meisten Nutzer ausreichend sein, zumal man mit Thunderbolt/USB3.0 zwei Anschlussmöglichkeiten besitzt an denen man keinen großen Unterschied zur per SATA angebundenen "Platte" merken sollte.
Auch könnt ihr das UMTS-Modul rausnehmen und dafür eine zusätzliche mSATA-Platte einbauen, wen ihr denn wollt...

Die 8GB kann man nicht tauschen, der ist fest eingelötet, mit viel knowhow könnten es sicherlich einige auch aus&einlöten, aber generell heißt es dann ab zu Lenovo und diese tauschen eher das komplette Board aus, als das sie da an Speicherchips rumlöten^^

Die CPU ist leider auch fest verlötet, aber die i5 ist nicht so lahm wie sie sich anhört, dürfte in der Laufzeit sicherlich sogar besser sein als mein i7, und selbst dieser kommt im Schnitt locker auf seine 8 Stunden.


Oder in kurzform -> HEIẞ!

Achtung,hier wohl nur 1 Jahr Garantie, statt 3 Jahre im normalen Lenovo Shop ...

Deal-Jäger

Der Test fällt wirklich gut aus. Aber ich persönlich erachte das P/L-Verhältnis als gerade akzeptabel. In dieser Preisklasse gibt es ggf. auch Alternativen.

Ansonsten bringt es natürlich alles mit: UMTS, Display, Mobilität, Leistung ... Und trotzdem: kein Digitizer, keine Convertible-Funktion. Ein reines Notebook. Sicherlich eines der besten auf dem Markt - obschon ich einen i5 hier für fast schon frech erachte; den hat das Surface ebenfalls verbaut - aber mir dann doch zu wenig. Die neue Generation ist angebrochen, und die zeichnet sich auch durch mehr Usability (Nutzungsmöglichkeiten) aus.

Kurzum: sehr, sehr gutes, aber viel zu konventionelles Notebook.

sabba

64 Kommentare

Verfasser

Preisvergleiche mit Touchscreen: geizhals.de/?cat=nb&asuch=+ThinkPad+X1+&v=e&hloc=de&filter=aktualisieren&bl1_id=30&sort=p&xf=2379_14~83_Touchscreen~9_2560x1440#xf_top

Preisvergleich ohne Touchscreen: geizhals.de/?cat=nb&asuch=+ThinkPad+X1+&v=e&hloc=de&filter=aktualisieren&bl1_id=30&sort=p&xf=2379_14~9_2560x1440#xf_top

Test bei Notebookcheck: notebookcheck.com/Tes…tml

Qipu - Lenovo: qipu.de/cas…vo/

sabba

Schlapp

Als Besitzer eines derartigen Notebooks kann ich nur sagen zugreifen, insbesondere wenn es das Modell aus dem Jahre 2015 ist, dann aber sofort zugreifen, auch wenn es nur ein i5 ist.

Die SSD kann man tauschen gegen ein größeres Modul, aber Achtung, das X1 verwendet keine Standard mSATA-Module daher müsste man gucken das man was von Thinkpad bekommt, was natürlich teurer wäre als ein Standard-mSATA Modul, allerdings dürften die 256GB für die meisten Nutzer ausreichend sein, zumal man mit Thunderbolt/USB3.0 zwei Anschlussmöglichkeiten besitzt an denen man keinen großen Unterschied zur per SATA angebundenen "Platte" merken sollte.
Auch könnt ihr das UMTS-Modul rausnehmen und dafür eine zusätzliche mSATA-Platte einbauen, wen ihr denn wollt...

Die 8GB kann man nicht tauschen, der ist fest eingelötet, mit viel knowhow könnten es sicherlich einige auch aus&einlöten, aber generell heißt es dann ab zu Lenovo und diese tauschen eher das komplette Board aus, als das sie da an Speicherchips rumlöten^^

Die CPU ist leider auch fest verlötet, aber die i5 ist nicht so lahm wie sie sich anhört, dürfte in der Laufzeit sicherlich sogar besser sein als mein i7, und selbst dieser kommt im Schnitt locker auf seine 8 Stunden.


Oder in kurzform -> HEIẞ!

Imadog

sabba


SixX

Schlapp



Schmatz

1,3 ist dafür überteuert IMO. Wenns auch 13" sein dürfen, XPS13 für 1000..

Deal-Jäger

Der Test fällt wirklich gut aus. Aber ich persönlich erachte das P/L-Verhältnis als gerade akzeptabel. In dieser Preisklasse gibt es ggf. auch Alternativen.

Ansonsten bringt es natürlich alles mit: UMTS, Display, Mobilität, Leistung ... Und trotzdem: kein Digitizer, keine Convertible-Funktion. Ein reines Notebook. Sicherlich eines der besten auf dem Markt - obschon ich einen i5 hier für fast schon frech erachte; den hat das Surface ebenfalls verbaut - aber mir dann doch zu wenig. Die neue Generation ist angebrochen, und die zeichnet sich auch durch mehr Usability (Nutzungsmöglichkeiten) aus.

Kurzum: sehr, sehr gutes, aber viel zu konventionelles Notebook.

Fehlen noch 959 Euro, dann ist es meins.

Also P/L ist hier echt nicht wirklich super.......


com.digitalriver.system.MException: ExcXeptXionX

Digital River Ireland Ltd. ist der autorisierte Wiederverkäufer und Händler der Produkte und Dienstleistungen die in diesem Shop angeboten werden.

___

Bekomme immer diese Fehlermeldung bei bestellen, keine Weiterleitung ??

Achtung,hier wohl nur 1 Jahr Garantie, statt 3 Jahre im normalen Lenovo Shop ...

Hot hot!

roebelfroebel

1,3 ist dafür überteuert IMO. Wenns auch 13" sein dürfen, XPS13 für 1000..



Wo gibts denn grade das XPS 13 mit 256GB für 1000€? Der Deal ist ja nun schon einige Zeit her...

dereinzigstewahrewahrheit

Als Besitzer eines derartigen Notebooks kann ich nur sagen zugreifen, insbesondere wenn es das Modell aus dem Jahre 2015 ist, dann aber sofort zugreifen, auch wenn es nur ein i5 ist. ...


Welches Betriebssystem verwendest Du? Ich habe noch nicht so richtig den Dreh raus, wie man die Auflösung von 2560x1440 unter Windows 7 vernünftig konfiguriert. Lässt man sie auf der nativen Auflösung, so sind natürlich alle Icons und vor allem die Menus und Schriften wahnsinnig winzig. Ändert man die Skalierung auf 150% oder mehr, so klappt das zwar für den Desktop, die meisten Anwendungsmenus sind immer noch funzlig klein.
halbiert man die Auflösung und forced 1280x720 hab ich den Eindruck, dass das Bild matschig ist.
Wie hast Du das gelöst?

Gruss

Es ist nicht das 2015er Modell (3rd generation)!

Aus meiner persönlichen beruflichen Erfahrung sind die + - Punkte.

+ Gewicht
- Laptop neigt bei Touchbenutzung dazu nach hinten zu kippen. ( keine 180 Grad Umklappmöglichkeit wie beim Lenov Yoga)
- Bildschirm ist nicht wirklich gut, (Darstellungsquailtät des Panels)
- nach 6 monaten Benutzung sank die Akkulaufzeit auf max 3-4h
- kaum Schnittstellen ( kein lan oder vga, nur mini-dp)
- Touchpad ist bescheiden.

Ich mag Lenovo ... (aktuell hab ich ein X230 im Einsatz) aber die Qualität lässt leider immer mehr nach!



P.S weiter Minuspunkt ist in meinen Augen auch die´Tatsache das es keine richtige Dockingstation gibt ... sobald man 2 Monitore nutzen möchte benötigt man z.b Lenovo USB 3.0 Port Replikator kostet dann aber auch noch ca 130€

Hm, ich halte einen Touchscreen bei einem reinen Laptop immer noch für wenig sinnvoll. Wenn es wenigstens ein Convertible wäre, aber so.. An sich echt gute Ausstattung, die mir den Preis aber nicht wert wäre.

ACHTUNG es ist nicht das 2015er bzw. 3rd Generation Modell!!!


Daher würde ich das Ding auf keinen Fall kaufen, Tastatur ist bei der 2nd Generation schäbig und andere Dinge sind auch nicht wirklich top.

Cratter13

Hm, ich halte einen Touchscreen bei einem reinen Laptop immer noch für wenig sinnvoll. Wenn es wenigstens ein Convertible wäre, aber so.. An sich echt gute Ausstattung, die mir den Preis aber nicht wert wäre.



Dachte ich auch erst mit dem Touscreen aber hab mir nun das 20BS003NGE zugelegt und bin begeistert. Hätte niemals gedacht das ich so viel mit dem Touch mache....

dereinzigstewahrewahrheit

Als Besitzer eines derartigen Notebooks kann ich nur sagen zugreifen, insbesondere wenn es das Modell aus dem Jahre 2015 ist, dann aber sofort zugreifen, auch wenn es nur ein i5 ist. ...




Ich nutze Arch-Linux.

dereinzigstewahrewahrheit

Als Besitzer eines derartigen Notebooks kann ich nur sagen zugreifen, insbesondere wenn es das Modell aus dem Jahre 2015 ist, dann aber sofort zugreifen, auch wenn es nur ein i5 ist. ...



Selbst Windows 8.1 kommt mit der hohen Auflösung nur bedingt zu Recht. Aber durchaus besser als 7.
Wenn du ein Modell mit Touchscreen hast, kommst an 8.1 sowieso nicht vorbei.

Ich war bis vor kurzem auch kein großer Fan von 8.1, aber mit einigen Einstellungen und co. lässt sich damit ganz gut arbeiten.

i5-xxxxU = Autocold

Habe selber ein T440s und kann nur empfehlen, ein paar Gramm mehr in Kauf zu nehmen, wenn man auch nur ein bisschen Leistung braucht.

Also ich habe ja jetzt in den letzten Wochen schon 3 Ultrabooks/Convertibles durch.

Dell XPS 13 I5 256GB 8GB 900€
Sehr geiles Gerät aber Touchpad ohne Synaptics Treiber. Starker Delay zwischen der Fingerbewegung und der Reaktion auf dem Bildschirm. Wenn man den Zeiger erst einmal losgeeist hat ist alles ok aber dieses "festkleben" am Anfang ist schrecklich.
Dazu kommen die Scrolling Probleme in jedem nicht IE Browser.
zweites Problem waren die nach unten ausströmenden Lüftungsdüsen.
Wenn man ihn z.b. aufs Bett stellt dreht der Lüfter aufgrund dessen nach etwas 1080p Video Streaming doch recht stark hoch.
Dann kam das Lenovo yoga 2 13
Welches einen extrem guten Bildschirm für ein 550€ gerät hat. Die Touch und yoga Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen!
Das Trackpad ist insgesamt besser als beim Dell aber bei weitem nicht perfekt, abgesehen davon dreht der Lüfter dauerhaft auch im idle und ist immer gut hörbar. Das scheint ein Problem mit der Lüftersteuerung zu sein. Die CPU Temps bleiben immer unter 50°C.
Das ist natürlich ein KO Kriterium an einem Gerät, welches mir abgesehen davon sehr sehr gut gefallen hat (Akkulaufzeit ist natürlich deutlich schlechter als beim Dell und Acer, was für mich aber nicht sooooo wichtig ist)
Hab mir dann das Acer R13 R7 bestellt auch mit i5 5.gen 256GB 8GB.
Display ist nicht so gut wie bei Dell und Lenovo (entgegen dem Test bei NBcheck).
Acers schanierlösung finde ich sehr gut, leider haben sie die SW nicht optimal abgestimmt, im Tent mode hat man z.b. oft keine onscreen Tastatur, was natürlich den ganzen Modus unbenutzbar macht.
Trackpad hat leider wieder keine Synaptrics Treiber! Die Probleme mit dem Loseisen finde ich hier aber nicht so schlimm wie beim Dell. In Summe ist das Acer aber leider nicht so hochwertig wie die beiden anderen Geräte.
Mein nächster Testkandidat wird das HP Spectre x360, wenn er denn mal mit i5 und 8gb in Deutschland verfügbar ist.
Das Thinkpad hier spricht mich nicht so an....

Abschließend muss ich sagen, dass es um so ärgerlicher ist wie ein an sich gutes Produkt durch einen leicht zu vermeidenden Fehler unbrauchbar wird, wenn man sieht wie gut andere Probleme von den Herstellern gelöst werden.
Bei manchen fehlern muss man sich schon fragen ob die Herstller das Gerät überhaupt einmal getestet haben bevor sie es für 1000€ ins Regal stellen...

roebelfroebel

1,3 ist dafür überteuert IMO. Wenns auch 13" sein dürfen, XPS13 für 1000..

simons700

Also ich habe ja jetzt in den letzten Wochen schon 3 Ultrabooks/Convertibles durch. Dell XPS 13 I5 256GB 8GB 900€ Sehr geiles Gerät aber Touchpad ohne Synaptics Treiber. Starker Delay zwischen der Fingerbewegung und der Reaktion auf dem Bildschirm. Wenn man den Zeiger erst einmal losgeeist hat ist alles ok aber dieses "festkleben" am Anfang ist schrecklich. Dazu kommen die Scrolling Probleme in jedem nicht IE Browser.



Bis vor kurzem bekam man noch einen 10%-Gutschein, wenn man Dell anschrieb. Sind dann €1079,1. Immernoch besser als das Lenovo-Angebot. Wie hier schon geschrieben wurde, lässt die Lenovo-Qualität einfach immer mehr nach und für den Preis bekommt man besseres.



Ja, das ist wirklich nervig. Aber ganz so schlimm, wie du es heir darstellst, finde ich es nicht.
Außerdem hoffe ich ja auf ein Softwareupdate für das Touchpad..

Hätte passend ein Lenovo Thinkpad Convertible mit Garantie bis Feb 2018 (!!), i5, 4GB RAM, SSD, 3 G UMTS, WIN 8.1 PRO mit Upgrade auf Win10 wer mag, Wacom Digitizier und in OVP mit Amazon Gewährleistung. 550 EUR inkl vers Versand.

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.

roebelfroebel

Wie hier schon geschrieben wurde, lässt die Lenovo-Qualität einfach immer mehr nach und für den Preis bekommt man besseres.



Die minderwertige Qualität trifft auf die neue Generation, die 2015 raus kam aber sicherlich nicht zu. Die Tastatur ist immer noch das Maß aller Dinge und die Verarbeitung ist sowas von einwandfrei!
Hatte davor ein Samsung Ultrabook und das ist absolut kein Vergleich. Merkt man schon wenn man es nur anlangt, das hier Welten dazwischen liegen.

Aber bei diesem Angebot - wie gesagt - lieber nicht zugreifen. Hier wurde bei der Tastatur/Touchpad experimentiert was nun bei der neuen Version wieder "behoben" wurde. Man ist zu den alten Werten zurückgekehrt.


JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Weil man ja auch die Maximalauflösung benutzen muss..

JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Die Auflösung macht bis auf ein paar Anwendungen absolut keine Probleme und ist nach 30min Eingewöhnungszeit super.

Wenn man derartiges schreibt sollte man sich erst informieren bevor einem alles um die Ohren fliegt!

roebelfroebel

1,3 ist dafür überteuert IMO. Wenns auch 13" sein dürfen, XPS13 für 1000..



Ja wenn man versucht den Courser in einem Text "buchstabengenau" zu plazieren und dabei gelegentlich absätzt ist es schon nerfig.
Vor allem wenn man den beträchtlichen Gerätepreis mit in betracht zieht.
Mein Asus X53SV macht das leider deutlich besser.

JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Windows skaliert dermaßen schlecht, dass man für diese Auflösung eine Lupe braucht auf derart kleinen Bildschirmen.

Wer daran Spaß hat, bitte sehr.


JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Maximal Auflösung? 2560x1440 ist die native Auflösung des Geräts.

Aber klar, ich hol mir ein Gerät mit 2560x1440 um es dann in einer niedrigen Auflösung mit unscharfer Darstellung zu verwenden.

JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Schlichtweg falsch. Ich hab selber ein x1 Carbon (3rd Generation) und weiß daher wovon ich spreche.
Es gibt wie gesagt nur bei einigen Programmen Probleme die eben nicht für Auflösung ausglegt sind. Ansonsten ist es super.

Wir sprechen hier von Windows 8.1....

JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Du meinst, wenn ich das Gerät mit FullHD betreibe, wird die Anzeige unscharf?

JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Selbst Windows 10 skaliert schlecht. Das war in Win 8.1 nicht besser. Wenn du die Skalierung manuell änderst, hast du das Problem, dass viele Anwendungen nicht mit skaliert werden.

widerporst

i5-xxxxU = Autocold Habe selber ein T440s und kann nur empfehlen, ein paar Gramm mehr in Kauf zu nehmen, wenn man auch nur ein bisschen Leistung braucht.




Hast du ein gutes Angebot für den T440s ?

JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Das ist immer noch zu hoch für 14".

JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Gut hat kein Sinn...
Ich spreche hier aus Erfahrung/Praxis und du - wie mir scheint - aus der Theorie und was man sonst noch so in den Tiefen des Internet ließt. Anders kann ich mir deine falschen Aussagen nicht erklären.

Over and out.

JTH1p573r

14" und dann die Auflösung. Viel Spaß.



Da liegst du falsch.

1260 €uro für ein Laptop und ohne SSD - COOLD

ersten das ist die zweite generation, ergo nicht die aktuellste. Underschiede sind vorhanden jedoch gerinde, wie ich finde aber nicht vernachlässigbar! Preis ist nichts desto trotz HOT!.

Ich habe die Nicht Touch Variante des und vermisse es garnicht.
Zum dell XPS 13 (2015) ist echt ein schickes gerät aber da habe ich auch diverse mängel gefunden welche für ein >1000€ nicht mehr akzeptable sind. Spatmaße varrierte stark von der rechte zur linken seite (rechts fast bündig) links konnte ich ohne aufwand einen fingernagel zwischen plasik und alurahmen stecken!


Bei der skalierung auf den 14" habe ich 175-185% manuell eingestellt und fahre damit ganz gut.

SeidochkeinSparten

1260 €uro für ein Laptop und ohne SSD - COOLD


Lesen ist auch nicht deinen Stärke?!
256gb SSD... .

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text