Lenovo ThinkPad X250 ab 819€ bzw. mit FullHD-Display ab 937€ - Business Ultrabook mit i3-5010U, 4GB RAM und 500GB HDD

ElektronikLenovo Angebote

Lenovo ThinkPad X250 ab 819€ bzw. mit FullHD-Display ab 937€ - Business Ultrabook mit i3-5010U, 4GB RAM und 500GB HDD

Admin

Uelpsenstruelps hat auf ein ganz nettes Angebot für das ThinkPad X250 direkt bei Lenovo hingewiesen:



Man kann das Gerät dann auch noch weiter konfigurieren und beispielsweise eine hintergrundbeleuchtete Tastatur hinzufügen (+ 30,94€) oder auf ein FullHD-IPS-Display (+117,67€) upgraden.


51ZL7cgEvgL.jpg


Notebookcheck hat das Gerät natürlich schon getestet. Dort wurde zwar eine hochwertigere Version getestet, aber die meisten Informationen treffen ja trotzdem zu.


So kann das X250 trotz des recht geringen Gewichts von 1,43kg mit einem soliden Gehäuse punkten, was sich auch daran zeigt, dass es Tests nach militärischen Standards über sich ergehen lassen musste, um seine Widerstandsfähigkeit gegen Vibrationen, Feuchtigkeit, Staub und Temperaturschwankungen zu beweisen.


Bei den Schnittstellen gibt es mit 2x USB 3.0, VGA, Mini-DisplayPort, Gbit-LAN, Bluetooth 4.0, 802.11a/b/g/n/ac, Headset-Buchse und Kartenleser keine großen Überraschungen. Als Sicherheitsfeatures kommen noch TPM, Smartcard-Reader, Fingerabdruck-Scanner und vPro-Support dazu.


Die Tastatur kann mit einem festen Druckpunkt, großen Hubweg und hoher Stabilität punkten und auch Touchpad und Trackpoint überzeugen auf ganzer Linie. Das getestete FullHD-Display tut dies ebenfalls und besticht mit hohem Kontrast, sehr hoher maximalen Helligkeit und seiner matten Oberfläche, wodurch sich das X250 auch im Freien gut bedienen lässt. Nur die Farbraumabdeckung könnte besser sein, dürfte für die meisten aber keine wirkliche Einschränkung darstellen.


Seit jeher eine Stärke der ThinkPad-Serie war das leise Betriebsgeräusch und das trifft auch auf das X250 zu. Mit maximal 33,7 dB(A) bleibt der Geräuschpegel auf einem wirklich niedrigen Niveau. Nicht wirklich niedrig, aber auch nicht überragend fallen dagegen die Akkulaufzeiten aus. 5h 25min beim Surfen über WLAN sind für ein Business Ultrabook bestenfalls Mittelmaß. Wer wirklich darauf angewiesen ist, kann das des “Power Bridge”-Systems aber die Akkukapazität noch um 24 oder 48 Wh aufstocken.


Technische Daten:


CPU: Intel Core i3-5010U, 2x 2.10GHz • RAM: 4GB • Festplatte: 500GB SSHD (8GB SSD-Cache) • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 5500 (IGP), Mini DisplayPort • Display: 12.5″, 1366×768, non-glare • Anschlüsse: 2x USB 3.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 4in1 (SD/SDHC/SDXC/MMC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 Pro 64bit und Windows 7 Professional 64bit • Akku: Li-Ionen, 6 Zellen • Gewicht: 1.36kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Pointing Stick, Fingerprint-Reader • Herstellergarantie: drei Jahre (Vor-Ort)


35 Kommentare

"CPU: Intel Core i3-5010U, 2x 2.10GHz • RAM: 4GB • Festplatte: 500GB SSHD (8GB SSD-Cache) • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 5500 (IGP), Mini DisplayPort • Display: 12.5″, 1366×768,"
das alles könnt ist schon bisschen sehr veraltet für so einen hohen preis

Schon Top. Leider Windows nicht abwählbar und wenn ich hier und da was dazu packe komme ich bei 1300 raus. :-) und wenn man ihn so lässt wird man nicht so lange was von haben.



loxixoxo:
“CPU: Intel Core i3-5010U, 2x 2.10GHz • RAM: 4GB • Festplatte: 500GB SSHD (8GB SSD-Cache) • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 5500 (IGP), Mini DisplayPort • Display: 12.5″, 1366×768,”das alles könnt ist schon bisschen sehr veraltet für so einen hohen preis




Ja, ich muss leider sagen, dass Lenovo da auch für meinen Geschmack zu sehr zögert mit der Zeit mitzugehen.
Die Verarbeitung mag zwar toll sein, aber nicht mal IPS integriert ... dabei sind die Preise für die Displays ja mittlerweile deutlich gesunken ... Auflösung auch naja ..

Lol voll die Abzocke nur 4 gb RAM und i3

PS: Kann man natürlich dazu kaufen .. sollte aber imho Standard sein.

War schonmal günstiger. Liegt am scheiss Dollar Kurs.
Hab vor ein paar monaten noch einen mit i5, 8GB und Full-HD für <1000 bekommen.

Ja ich bin am Ende auch bei ca. 1300€
Die Thinkpads werden irgendwie nicht billiger, aber mein SL300 muss ich ja irgendwann mal austauschen...



aqua:
Ja ich bin am Ende auch bei ca. 1300€
Die Thinkpads werden irgendwie nicht billiger, aber mein SL300 muss ich ja irgendwann mal austauschen…




Gerade die Tage mein SL300 durch ein X220 ersetzt.

Core i7 2,7Ghz,
4GB RAM,
128GB SSD,
UMTS,
BT,
WLAN agn,
USB 3.0 für 333€ von einem Händler aufbereitet bei eBay.

Meiner Meinung nach völlig überteuert.
Vor einer Woche ein Asus Laptop mit:
-i7 5500u
-12gb RAM
-256 GB ssd
-fhd Display
für 863 bei notebooksbilliger.de gekauft...

Finde den Unterschied von 200 Euro zwischen I3 und I5 auch ziemlich krass.

hanturi: Würdet ihr eher zu dem Lenovo oder zu diesem Asus raten?

m.notebooksbilliger.de/asu…62h

Die Frage ist eher worauf du Wert legst. Möchtest du eher ein robustes Notebook, oder eher leistungsstarkes Notebook? Leistungsstark = Asus, robust = thinkpad

Kommentarhanturi: Würdet ihr eher zu dem Lenovo oder zu diesem Asus raten?

m.notebooksbilliger.de/asu…62h
100% das Asus, in meinen Augen eine klare Sache!



hansinger: Gerade die Tage mein SL300 durch ein X220 ersetzt.


Core i7 2,7Ghz,
4GB RAM,
128GB SSD,
UMTS,
BT,
WLAN agn,
USB 3.0 für 333€ von einem Händler aufbereitet bei eBay.



Dito.
Hab mein X220 auf volle Hütte aufgerüstet:
i7
16GB Ram
256GB mSata SSD
1TB WD-Red (mit Mod)
IPS-Panel
AC-WLAN
Bluetooth 4.0
Fingerprint

Bin super zufrieden!



glucifer: Die Frage ist eher worauf du Wert legst. Möchtest du eher ein robustes Notebook, oder eher leistungsstarkes Notebook? Leistungsstark = Asus, robust = thinkpad



Auf beides :D. Aber doch wohl eher auf Leistung. Es sollte halt auch leise sein und gut verarbeitet. Ist es mit dem Asus problemlos möglich zwei weitere Monitore mit 2560x1440er Auflösung zu betreiben?

die lenovo x22x sind total überteuert. und haben nen mega preisverfall.

Solange ein Student im Bekanntenkreis ist, würde ich da einen Abstecher zu Campuspoint machen: http://www.campuspoint.de/mobile/notebooks/lenovo/thinkpad-x-serie/thinkpad-x250/where/filter-notebook-res/1920x1080-(full--to-hd).html

Für 1160 gibts da fast schon volle Hütte.

Wobei ich FullHD auf meinem T440s als Grenze betrachten würde. Oftmals ertappe ich mich dabei, bei Webseiten zu zoomen. Dementsprechend wäre für ähnliches Geld ein T450s mit geringfügig höherem Gewicht meine Empfehlung: http://www.campuspoint.de/mobile/notebooks/lenovo/thinkpad-t-serie/thinkpad-t450s/where/filter-notebook-res/1920x1080-(full--to-hd).html

Btw ist das FSP Twinkle mit zusätzlichem Adapter perfekt für solch kleine, leichte Notebooks mit teilweise recht schweren oder großen/sperrigen Netzteilen. Gerade Lenovo kam noch nicht auf de Trichter Steckernetzteile zu bauen...

Wie hier die Leute wieder ihre Consumer Books auspacken und denken sie können das vergleichen

Leider kein FullHD Panel, schade!

Finds auch recht teuer, zumal ohne halbwegs vernünftige Grafikkarte...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text