287°
ABGELAUFEN
Lenovo Thinkpad Yoga (12,5 Zoll FHD IPS) Convertible @ amazon.de für ~760€
Lenovo Thinkpad Yoga (12,5 Zoll FHD IPS) Convertible @ amazon.de für ~760€

Lenovo Thinkpad Yoga (12,5 Zoll FHD IPS) Convertible @ amazon.de für ~760€

Preis:Preis:Preis:757,42€
Zum DealZum DealZum Deal
Amazon hat das Thinkpad Yoga in der kleinsten Ausstattungsstufe für 757,45€ gelistet.

Ein paar Begründungen wieso dies ein Deal ist:
-es handelt sich zwar um die kleinste Ausstattungsstufe, aber wenn man mit einem Notebook nicht spielen will (was bei dem Modell sehr wahrscheinlich ist), wozu braucht man dann mehr Leistung?
-das Notebook ist ziemlich gut verarbeitet
-man spart sich das Besitzen von Notebook + Tablet
-das Notebook hat einen "echten" Wacom Digitizer
-der nächste Preis für deutsche Neuware beträgt schon ca. 1100€ (http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4055769_-thinkpad-yoga-lenovo.html)
-Amazon lag mit dem Preis bisher meist bei ca. 900€
Die Ausstattung:

Intel Core i3-4010U 1,7 GHz,
Intel HD Graphics 4400,
Microsoft Windows 8.1 64-bit
10 Finger Multitouch Display
4 GB DDR3 1600 MHz RAM
500GB HDD + 16GB SSD (steht nicht dort, habe mir aber dasselbe Notebook bestellt und ist eingeebaut; kann z.B. für Linux genutzt werden oder unter Windows als SSHD Ersatz)
4-in-1 Speicherkartenleser
1x microHDMI
2x USB 3.0
1x OneLink Docking
WLAN 801.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth 4.0
Webcam HD720p
Akku: Bis zu 8 Stunden
Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de
Lieferumfang: Lenovo ThinkPad Yoga, 31,8 cm (12,5 Zoll) Notebook mattschwarz, Akku, Digitizerstift, Netzteil, Dokumentation

Für mich ist dies ein Spitzen-Notebook mit toller Verarbeitung für einen Preis, der eher dem eines Consumernotebooks entspricht, mit dank Amazon toller Gewährleistung!

Beste Kommentare

An alle: ÜBERLEGT EUCH LIEBER ZWEIMAL OB IHR DAS YOGA HABEN MÖCHTET. Lenovo ist nicht mehr das was es einmal war und hat mit einer business Marke rein GARNICHTS mehr zu tun. Ich erzähl auch hier mal wieder meine Geschichte. Die Support Hotline liegt in Bratislava und das Gerät wird über Frankfurt ins Ausland gesendet.

Ich hab mir die i7 Variante mit Studentenrabatt und Digitizer gekauft. Nach kurzer Zeit ist mir LEICHTES Ghosting aufgefallen, was ja für das Panel normal ist. Doch nach einiger Zeit wurde es immer schlimmer und auf grauem Untergrund konnte ich noch die vorherige Website lesen, die ich davor angeschaut habe. Deswegen habe ich den Support angerufen und den Laptop eingeschickt. Erstmal war alles i.O. und der Bildschirm wurde ohne Probleme gewechselt. Leider war es aber wieder ein defektes Panel mit extremen Ghosting (SPB1). Nach einer Weile habe ich das Gerät wieder eingeschickt. Nun beginnt die ganze Geschichte.

Nach kurzem habe ich einen Anruf von Lenovo bekommen, dass der Techniker keinen Fehler findet, da das Ghosting nicht da ist, bzw. unter 30sec da ist. Das war jedoch gelogen. Und so ging es ca. ZWEI! Wochen lang. Es wurde absichtlich nciht in der mir gebetenen Zeit angerufen, sodass ich immer zurückrufen musste und viel Zeit in der Warteschlange verbringen musste. Außerdem waren die Mitarbeiter teilweise extrem frech und dreist. Hier mal einige Zitate:

Wenn sie mit dem Gerät nicht zufrieden sind und es nicht mehr brauchen, können wir es ja behalten oder.


Es ist mir egal ob sie mit dem Support zufrieden sind oder nicht! Wenn Sie mit dem Gerät nicht zufrieden sind, geben sie es zurück.

Was ja nach ~6 Monaten funktioniert.
Als der Mitarbeiter gesagt hat, dass er das Gerät unrepariert zurückschicken lassen wird und ich das Paket dann nicht öffnen muss bevor ich es erneut einschicke:

Wir können gerne Ping-Pong mit dem Gerät spielen.



Nachdem ich auch um Hilfe im Lenovo Forum gebeten habe, habe ich den Support gebeten mir die FRU Nummer des Displays zu nennen, da ich im Forum die neuen FRUs bekommen habe. Der Mitarbeiter hat mir diese Auskunft verweigert, beide Parteien wurden lauter und der Support hat einfach aufgelegt. Also nochmal angerufen und es ging eine freundlichere Frau an das Telefon, die anscheinend genau von meinem Gespräch bescheid wusste und mir die Website gesagt hat, wo ich das ganze nachschauen kann. Wie erwartet war es die ALTE FRU des Panels und ich habe somit nochmal angerufen. Nach einer kurzen Wartezeit wurde ich anscheinend mit dem ersten Mitarbeiter verbunden und dieser hat, da er meine Nummer erkannt hat einfach aufgelegt. Also nochmal angerufen und ich wurde wieder mit einer etwas freundlicheren Frau verbunden. Nach langer Diskussion und Androhung weiterer rechtlicher Schritte hat mir die Frau versichert dass das Gerät repariert wird. Am nächsten Tag bekam ich eine Mail, dass mein Gerät versandt wurde (Anruf war am Abend und die Mail kam morgens). Somit dachte ich mir schon, dass das Gerät nicht repariert wurde.

Somit habe ich mehrere! Mails an Lenovo gesendet. Es kam genau EINE Antwort zurück (liegt schon mehrere Monate zurück, also kommt auch nichts mehr), in der der Mitarbeiter nach meinen weiteren Daten gefragt hat. Sonst kam trotz mehrmaligen Nachfragen KEINE Antwort zurück.

Das ganze Problem habe ich dann über meinen Händler geregelt, der mir auch in einem langen Gespräch erzählt hat, dass das KEIN EINZELFALL ist. Immer wieder wenden sich Kunden an den Händler mit ähnlichen Geschichten, wie unfreundliche Mitarbeiter, Verweigerung der Reparatur, ... Selbst der Händler hatet schon Probleme mit dem Support. Die Reparatur ging über die Gewähleistung nicht über die besch*** Lenovo Garantie und hat aufgrund der Versandwege (Ich --> Händler --> Reparatur --> Händler -->Ich).

Das Ghosting ist komplett verschwunden und ein zweiter Fehler tritt auf. Touchscreen Deadspots. Und das scheint auch kein Einzelfall zu sein! Ich Versuch den Laptop nochmal reparieren zu lassen und nach dem 2. fehlgeschl. Reparaturversuch vom Kaufvertrag zurückzutreten.

Hier noch einige Links:
Lenovo Forum über das Ghosting:
forums.lenovo.com/t5/…737

Lenovo Forum über den Touchscreen:
forums.lenovo.com/t5/…329
forums.lenovo.com/t5/…261

Und hier noch einige Bilder:
http://www.directupload.net/file/d/3877/fot4ki3d_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/fs8aljcq_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/4x5z84yu_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/9ujd52cf_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/2u9edbdt_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/ffnpq56j_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/ws3aqr5w_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/4mh2zfyz_jpg.htm
36 Kommentare

thinkpad hin,thinkpad her. ganz schön viel geld für die specs. ersparnis ist natürlich trotzdem gut!

Verfasser

brewmaster

thinkpad hin,thinkpad her. ganz schön viel geld für die specs. ersparnis ist natürlich trotzdem gut!



Wenn man die Specs CPU + RAM nimmt hast du aufjedenfall Recht, wenn man allerdings bedenkt FHD non-glare IPS Full-HD Panel, Wacom-Digitizer und Verarbeitung, denke ich, es wird aufgewogen.

Klar, wenn man unterwegs viel Leistung benötigt, ist das Ding nichts, aber wenn das aufwendigste, was man unterwegs machen will, sich einen Full-HD Film anzuschauen, ist es natürlich schnell genug.

Aber ich kann auch deine Einstellung 100% nachvollziehen, ist eben kein Rechenmonster!

brewmaster

thinkpad hin,thinkpad her. ganz schön viel geld für die specs. ersparnis ist natürlich trotzdem gut!



darfst mich auch nicht falsch verstehen, mir gefällt das Gerät wirklich enorm gut. gerade bei den details!! mir würde auch die leistung reichen, ich seh das ganz genau so: ich will damit nicht spielen, also reicht der i3 und 4gb ram. das einzige was mich wirklich stört (gerade bei 750 euro) ist das eine richtige ssd fehlt.

danke für den deal! kann man an den msata anschluss eine reguläre msata installieren, sagen wir mal mit 128gb, das betriebssystem darauf spiegeln, das notebook von dort booten und die hdd als datengrab verwenden? das würde dieses teil enorm interessant machen, imho ...

Verfasser

2w2

danke für den deal! kann man an den msata anschluss eine reguläre msata installieren, sagen wir mal mit 128gb, das betriebssystem darauf spiegeln, das notebook von dort booten und die hdd als datengrab verwenden? das würde dieses teil enorm interessant machen, imho ...



Immer gerne! Das Notebook hat keinen Msata Slot, sondern einen m.2 Sata Slot mit einer Länge von wenn ich mich richtig erinnere 43 mm. Für diesen Anschluss + die Größe der m.2 Sata Spezifikation gibt es nicht viele SSD, aber in den Foren wird immer eine bestimmte 120 GB SSD vorgeschlagen, die ich im Moment nicht im Kopf habe, müsstest du gegebenenfalls mal googeln...! Aber Prinzipiell ist das 100% möglich! Ich habe mich dafür entschieden, einfach eine 256GB 2.5" SSD einzubauen

Bin schon lange mit mir am kämpfe, ein Thinkpad Yoga zu kaufen, jedoch konnte ich es mir live im Laden anschauen und Ghosting war erschreckend! Meines Wissens wurde da seitens Lenovo noch nichts gemacht?

RAM ist leider fest

Schade, dass du dir "dasselbe" Notebook gekauft hast. Dann ist es ja nicht mehr da ...

Für alle die denken es ist der MEGA Deal: In den nächsten Tagen kommt das neue Modell raus! Also wenn man sparen möchte auf alle Fälle ein guter Preis, aber es muss einem bewusst sein, dass das "alt" ist.

Verfasser

polskyy

Bin schon lange mit mir am kämpfe, ein Thinkpad Yoga zu kaufen, jedoch konnte ich es mir live im Laden anschauen und Ghosting war erschreckend! Meines Wissens wurde da seitens Lenovo noch nichts gemacht?


Ghosting ist bei meinem Notebook nicht sehr ausgeprägt, zumindest merke ich es nicht. Lenovo hat deswegen aber glaube ich nichts unternommen; Notfalls könntest du es zurückschicken...

JaWasHammaDaDenn

Schade, dass du dir "dasselbe" Notebook gekauft hast. Dann ist es ja nicht mehr da ...


Dann eben das gleiche :P

Um welche Yoga-Generation handelt es sich hierbei?
Bei geizhals gibts schon yoga 2 mit core i3 und 8GB für 700 Euronen

Verfasser

Gerry24

Um welche Yoga-Generation handelt es sich hierbei? Bei geizhals gibts schon yoga 2 mit core i3 und 8GB für 700 Euronen



Es handelt sich dabei um das Thinkpad Yoga, nicht zu verwechseln mit dem Consumer-Line Yoga.

Ah, danke für die schnelle Info. Wusste nicht, dass es da Unterschiede gibt

Gerry24

Um welche Yoga-Generation handelt es sich hierbei? Bei geizhals gibts schon yoga 2 mit core i3 und 8GB für 700 Euronen


Was ist denn der Unterschied? Also die Zielgruppen für Thinkpad und Ideapad sind mir klar, aber die Specs sind hier ja fast identisch.
Avatar

GelöschterUser293275

Naja, Touchscreen mit Digitizer vs. ohne Digitizer macht m.M. nach schon einen gewaltigen Unterschied in der Nutzbarkeit – High-End-Spiegel mit Fingerabdrücken vs. seidenmatter , verhältnismäßig teurer Papierersatz (da kann man aber seeehr viel Papier, Tinte und 'nen Dokumentenscanner kaufen) eben ;).

ich bin Nutzer des Laptops und bin vorallem von Formfaktor und Verarbeitung begeistert! bei der hier angebotenen Konfig. sehe ich aber das große Problem von fest verbauten 4gb Ram! Wer aber glaub das er damit auskommt, dem kann ich sagen das ein m2. SATA ssd einbau sehr leicht ist!
hier ein passeder link!
zur festplatte:
amazon.de/Tra…UU0
zum einbau:
youtube.com/wat…yQQ

ich habe mich aber für eine i5 variante entschieden da diese fest verbaute 8gb Ram besitzt. für Studenten kann ich folgenden Shop empfehlen

campuspoint.de/len…tml

hier können auch relativ kostengünstig Zubehör und upgrades erworben werden.

Wie verhält sich das nun mit der Festplatte? Ist das nun eine "normale" 500GB Platte oder ist noch eine zweite 16 GB SSD verbaut, wo das Betriebssystem drauf ist?

Zum Glück nur die kleinste Ausbaustufe mit für mich eindeutig zu wenig Ram, sonst wäre ich vielleicht schwach geworden

Verfasser

Gerry24

Wie verhält sich das nun mit der Festplatte? Ist das nun eine "normale" 500GB Platte oder ist noch eine zweite 16 GB SSD verbaut, wo das Betriebssystem drauf ist?



In der Grundkonfiguration ist Windows auf der 500GB Festplatte installiert und nutzt die 16GB SSD als Cache (bzw. man muss noch ein Programm isntallieren um die 16GB als Cache zu nutzen).

Da es sich aber um 2 vollwertige Festplatten handelt, kann man auf die 16 GB Fesplatte z.B. Linux installieren, Windows nimmt vermutlich bei normaler Nutzung zu viel Platz ein!

BiggerB

ich bin Nutzer des Laptops und bin vorallem von Formfaktor und Verarbeitung begeistert! bei der hier angebotenen Konfig. sehe ich aber das große Problem von fest verbauten 4gb Ram! Wer aber glaub das er damit auskommt, dem kann ich sagen das ein m2. SATA ssd einbau sehr leicht ist! hier ein passeder link! zur festplatte: http://www.amazon.de/Transcend-MTS400-M-2-128GB-SATA/dp/B00KLTPUU0 zum einbau: https://www.youtube.com/watch?v=nj7azo6syQQ ich habe mich aber für eine i5 variante entschieden da diese fest verbaute 8gb Ram besitzt. für Studenten kann ich folgenden Shop empfehlen http://www.campuspoint.de/lenovo-campus-thinkpad-yoga-12-20c0s1rt00.html hier können auch relativ kostengünstig Zubehör und upgrades erworben werden.




Nur zur Information: Das Öffnen des Gehäuses ohne Beschädigungen ist sehr schwierig und macht sich dann durch Instabilität und Knarzen am Gehäuse bemerkbar, darüber hinaus geht die Garantie flöten. (Übrigens schafft es der Erstelle des YouTube Videos auch nicht ohne Beschädigungen am Gehäuse...)

Der Preis ist so gar nicht heiss, weil schon seit mind. 6 Monaten in dieser Region für den hier angebotenen i3 mit 500GB HD.

Die Konfiguration schreit nach einem Upgrade (SSD). RAM / Arbeitsspeicher ist leider fest verlötet und nicht zu erweitern.

Mal ganz genau die Beschreibung lesen, es gibt auch ein Model ohne Digitizer, da geht nur Touch und keine Stiftbedienung. Meist ist die Beschreibung auf die Version mit Stift ausgelegt, ungeachtet, was das Gerät tatsächlich kann. Also dazu der Tipp: Mit der Modellnummer mal bei Lenovo schauen.

bissle offtopic, aber weiß jemand zufallig ob man irgendwo das grössere Modell Thinkpad Yoga 14 in Deutschland kaufen kann?

Verfasser

BiggerB

ich bin Nutzer des Laptops und bin vorallem von Formfaktor und Verarbeitung begeistert! bei der hier angebotenen Konfig. sehe ich aber das große Problem von fest verbauten 4gb Ram! Wer aber glaub das er damit auskommt, dem kann ich sagen das ein m2. SATA ssd einbau sehr leicht ist! hier ein passeder link! zur festplatte: http://www.amazon.de/Transcend-MTS400-M-2-128GB-SATA/dp/B00KLTPUU0 zum einbau: https://www.youtube.com/watch?v=nj7azo6syQQ ich habe mich aber für eine i5 variante entschieden da diese fest verbaute 8gb Ram besitzt. für Studenten kann ich folgenden Shop empfehlen http://www.campuspoint.de/lenovo-campus-thinkpad-yoga-12-20c0s1rt00.html hier können auch relativ kostengünstig Zubehör und upgrades erworben werden.



Das öffnen des Gehäuses ohne Beschädigung ist nicht so schwierig, der Herr im Video macht es leider nicht ganz richtig... Mann muss alle Schrauben lösen und dann von der einen Seite an das Unterteil hoch drücken und dann vertikal "zeihen", dann geht das ohne Probleme... Die Garantie geht dabei ebenfalls nicht flöten, da die HDD bzw. SSD eine Optional-CRU ist.

Das der Preis schon 6 Monate in der Region liegt, stimmt nicht. Er war vor Weihnachten für 1-2 Wochen mal in der Region, als ich das Notebook bestellt hatte. Ansonsten liegt er wie im Dealtext beschrieben bei ~900€.

Bei dem Modell von Amazon handelt es sich zu 100% um ein Modell mit Digitizer!

BiggerB

ich bin Nutzer des Laptops und bin vorallem von Formfaktor und Verarbeitung begeistert! bei der hier angebotenen Konfig. sehe ich aber das große Problem von fest verbauten 4gb Ram! Wer aber glaub das er damit auskommt, dem kann ich sagen das ein m2. SATA ssd einbau sehr leicht ist! hier ein passeder link! zur festplatte: http://www.amazon.de/Transcend-MTS400-M-2-128GB-SATA/dp/B00KLTPUU0 zum einbau: https://www.youtube.com/watch?v=nj7azo6syQQ ich habe mich aber für eine i5 variante entschieden da diese fest verbaute 8gb Ram besitzt. für Studenten kann ich folgenden Shop empfehlen http://www.campuspoint.de/lenovo-campus-thinkpad-yoga-12-20c0s1rt00.html hier können auch relativ kostengünstig Zubehör und upgrades erworben werden.



Hab nicht richtig gelesen, tut mir Leid. Ja, man kann wirklich selbst SSD und M2 nach oder umrüsten.

Andere und bessere Frage: ist der Unterschied vom i5 zum i3 bemerkenswert oder eher vernachlässigbar?

Verfasser

Hamiko

Bei dem Link steht für m2 und HDD/SSD bei Self-Service CRU ein No. Ich geh also davon aus, dass es von Lenovo nicht gewünscht ist. Andere und bessere Frage: ist der Unterschied vom i5 zum i3 bemerkenswert oder eher vernachlässigbar?



Es handelt sich auch um eine Optional-service CRU (nächste Spalte), welche so weit ich es verstehe auch die Garantie intakt lässt? Ich lasse mich gerne eines besseren belehren...

Hamiko

Bei dem Link steht für m2 und HDD/SSD bei Self-Service CRU ein No. Ich geh also davon aus, dass es von Lenovo nicht gewünscht ist. Andere und bessere Frage: ist der Unterschied vom i5 zum i3 bemerkenswert oder eher vernachlässigbar?


Ahoy, Schade, du hast meine Aktualisierung zu spät bekommen. Hatte mich selbst korrigiert, weil ich den relevanten Teil bei Optional CPU überlesen hatte.

Sollte also grundlegend möglich sein, ohne die Garantie zu verlieren.

Bin immer noch hin und hergerissen, ob ich zuschlagen soll. Mein Asus X32A (QO270V) möchte ich eigentlich so langsam in Rente schicken, zumal der Akku fertig ist und ich trotz nachgerüsteter 256GB SSD ein nicht allzu schnelles System habe. Anwendungszweck ist bei mir zu 80% Surfen, Mails und Office. Ansonsten "bearbeite" ich mit Photofiltre ab und zu mal Fotos. Gespielt wird mit dem Lappi nicht. Ich vermute mal, dass der i3 im Vergleich zum U7300 meines X32A mehr Geschwindigkeit und Performance bringen wird (bin Laie), 4GB RAM sind ja identisch.
Ein Arbeitskollege hat ein "normales" Yoga und schwärmt mir immer davon vor. Bin mir nur nicht so sicher, ob ich das TP Yoga auch in der Tabletfunktion nutze, weil ein iPad vorhanden ist.
Schwierige Entscheidung, 760 Euronen sind ne Menge Holz.

Es sind für 2/2015 und 3/2015 bereits neue Thinkpad Yogas angekündigt worden. Die sollen alle das neue Display haben. Preis für die alten Modelle dürfte also zeitnah weiter sinken.

An alle: ÜBERLEGT EUCH LIEBER ZWEIMAL OB IHR DAS YOGA HABEN MÖCHTET. Lenovo ist nicht mehr das was es einmal war und hat mit einer business Marke rein GARNICHTS mehr zu tun. Ich erzähl auch hier mal wieder meine Geschichte. Die Support Hotline liegt in Bratislava und das Gerät wird über Frankfurt ins Ausland gesendet.

Ich hab mir die i7 Variante mit Studentenrabatt und Digitizer gekauft. Nach kurzer Zeit ist mir LEICHTES Ghosting aufgefallen, was ja für das Panel normal ist. Doch nach einiger Zeit wurde es immer schlimmer und auf grauem Untergrund konnte ich noch die vorherige Website lesen, die ich davor angeschaut habe. Deswegen habe ich den Support angerufen und den Laptop eingeschickt. Erstmal war alles i.O. und der Bildschirm wurde ohne Probleme gewechselt. Leider war es aber wieder ein defektes Panel mit extremen Ghosting (SPB1). Nach einer Weile habe ich das Gerät wieder eingeschickt. Nun beginnt die ganze Geschichte.

Nach kurzem habe ich einen Anruf von Lenovo bekommen, dass der Techniker keinen Fehler findet, da das Ghosting nicht da ist, bzw. unter 30sec da ist. Das war jedoch gelogen. Und so ging es ca. ZWEI! Wochen lang. Es wurde absichtlich nciht in der mir gebetenen Zeit angerufen, sodass ich immer zurückrufen musste und viel Zeit in der Warteschlange verbringen musste. Außerdem waren die Mitarbeiter teilweise extrem frech und dreist. Hier mal einige Zitate:

Wenn sie mit dem Gerät nicht zufrieden sind und es nicht mehr brauchen, können wir es ja behalten oder.


Es ist mir egal ob sie mit dem Support zufrieden sind oder nicht! Wenn Sie mit dem Gerät nicht zufrieden sind, geben sie es zurück.

Was ja nach ~6 Monaten funktioniert.
Als der Mitarbeiter gesagt hat, dass er das Gerät unrepariert zurückschicken lassen wird und ich das Paket dann nicht öffnen muss bevor ich es erneut einschicke:

Wir können gerne Ping-Pong mit dem Gerät spielen.



Nachdem ich auch um Hilfe im Lenovo Forum gebeten habe, habe ich den Support gebeten mir die FRU Nummer des Displays zu nennen, da ich im Forum die neuen FRUs bekommen habe. Der Mitarbeiter hat mir diese Auskunft verweigert, beide Parteien wurden lauter und der Support hat einfach aufgelegt. Also nochmal angerufen und es ging eine freundlichere Frau an das Telefon, die anscheinend genau von meinem Gespräch bescheid wusste und mir die Website gesagt hat, wo ich das ganze nachschauen kann. Wie erwartet war es die ALTE FRU des Panels und ich habe somit nochmal angerufen. Nach einer kurzen Wartezeit wurde ich anscheinend mit dem ersten Mitarbeiter verbunden und dieser hat, da er meine Nummer erkannt hat einfach aufgelegt. Also nochmal angerufen und ich wurde wieder mit einer etwas freundlicheren Frau verbunden. Nach langer Diskussion und Androhung weiterer rechtlicher Schritte hat mir die Frau versichert dass das Gerät repariert wird. Am nächsten Tag bekam ich eine Mail, dass mein Gerät versandt wurde (Anruf war am Abend und die Mail kam morgens). Somit dachte ich mir schon, dass das Gerät nicht repariert wurde.

Somit habe ich mehrere! Mails an Lenovo gesendet. Es kam genau EINE Antwort zurück (liegt schon mehrere Monate zurück, also kommt auch nichts mehr), in der der Mitarbeiter nach meinen weiteren Daten gefragt hat. Sonst kam trotz mehrmaligen Nachfragen KEINE Antwort zurück.

Das ganze Problem habe ich dann über meinen Händler geregelt, der mir auch in einem langen Gespräch erzählt hat, dass das KEIN EINZELFALL ist. Immer wieder wenden sich Kunden an den Händler mit ähnlichen Geschichten, wie unfreundliche Mitarbeiter, Verweigerung der Reparatur, ... Selbst der Händler hatet schon Probleme mit dem Support. Die Reparatur ging über die Gewähleistung nicht über die besch*** Lenovo Garantie und hat aufgrund der Versandwege (Ich --> Händler --> Reparatur --> Händler -->Ich).

Das Ghosting ist komplett verschwunden und ein zweiter Fehler tritt auf. Touchscreen Deadspots. Und das scheint auch kein Einzelfall zu sein! Ich Versuch den Laptop nochmal reparieren zu lassen und nach dem 2. fehlgeschl. Reparaturversuch vom Kaufvertrag zurückzutreten.

Hier noch einige Links:
Lenovo Forum über das Ghosting:
forums.lenovo.com/t5/…737

Lenovo Forum über den Touchscreen:
forums.lenovo.com/t5/…329
forums.lenovo.com/t5/…261

Und hier noch einige Bilder:
http://www.directupload.net/file/d/3877/fot4ki3d_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/fs8aljcq_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/4x5z84yu_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/9ujd52cf_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/2u9edbdt_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/ffnpq56j_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/ws3aqr5w_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3877/4mh2zfyz_jpg.htm

sepi13

An alle: ÜBERLEGT EUCH LIEBER ZWEIMAL OB IHR DAS YOGA HABEN MÖCHTET. Lenovo ist nicht mehr das was es einmal war und hat mit einer business Marke rein GARNICHTS mehr zu tun. Ich erzähl auch hier mal wieder meine Geschichte. Die Support Hotline liegt in Bratislava und das Gerät wird über Frankfurt ins Ausland gesendet.



Danke für den Erfahrungsbericht und die Links. Damit nehme ich Abstand vom TPY.

Kommentar

BiggerB

ich bin Nutzer des Laptops und bin vorallem von Formfaktor und Verarbeitung begeistert! bei der hier angebotenen Konfig. sehe ich aber das große Problem von fest verbauten 4gb Ram! Wer aber glaub das er damit auskommt, dem kann ich sagen das ein m2. SATA ssd einbau sehr leicht ist! hier ein passeder link! zur festplatte: http://www.amazon.de/Transcend-MTS400-M-2-128GB-SATA/dp/B00KLTPUU0 zum einbau: https://www.youtube.com/watch?v=nj7azo6syQQ ich habe mich aber für eine i5 variante entschieden da diese fest verbaute 8gb Ram besitzt. für Studenten kann ich folgenden Shop empfehlen http://www.campuspoint.de/lenovo-campus-thinkpad-yoga-12-20c0s1rt00.html hier können auch relativ kostengünstig Zubehör und upgrades erworben werden.



Weißt du ob der Stift dabei ist?

sepi13

Nachdem ich auch um Hilfe im Lenovo Forum gebeten habe, habe ich den Support gebeten mir die FRU Nummer des Displays zu nennen, da ich im Forum die neuen FRUs bekommen habe. Der Mitarbeiter hat mir diese Auskunft verweigert, beide Parteien wurden lauter und der Support hat einfach aufgelegt. Also nochmal angerufen und es ging eine freundlichere Frau an das Telefon, die anscheinend genau von meinem Gespräch bescheid wusste und mir die Website gesagt hat, wo ich das ganze nachschauen kann. Wie erwartet war es die ALTE FRU des Panels und ich habe somit nochmal angerufen. Nach einer kurzen Wartezeit wurde ich anscheinend mit dem ersten Mitarbeiter verbunden und dieser hat, da er meine Nummer erkannt hat einfach aufgelegt. Also nochmal angerufen und ich wurde wieder mit einer etwas freundlicheren Frau verbunden. Nach langer Diskussion und Androhung weiterer rechtlicher Schritte hat mir die Frau versichert dass das Gerät repariert wird. Am nächsten Tag bekam ich eine Mail, dass mein Gerät versandt wurde (Anruf war am Abend und die Mail kam morgens). Somit dachte ich mir schon, dass das Gerät nicht repariert wurde.



Hab auch mal im Support gearbeitet, zwar nicht bei Lenovo aber die Arbeitsweise kommt mir dennoch bekannt vor ;). Oftmals ist es einfach dann die Anweisung vom Supervisor/Teamleader bestimmte Infos nicht raus zu geben, den Kunden abzuwimmeln wenn er nervig wird, bzw ihn zu ignorieren/einfach auflegen wenn er öfter anruft. Oftmals ist so viel los das man weder Zeit noch Lust hat zu diskutieren oder mehrmals das selbe zu besprechen.
Aus Sicht des Supports hat die Firma immer Recht und der Kunde lügt. Nur versucht man es eben so zu verkaufen das der Kunde das nicht merkt.

Gelacht haben wir am meißten, wenn wieder einer mit rechtlichen Schritten gedroht hat. Manchmal haben wir vor der Schicht Wetten abgeschlossen und Strichliste geführt :D. Das hört man bei jedem zweiten Anruf/Chat, sodass das kein Mensch ernst nimmt. Oftmals ist der Support sowieso outgesourced und unterbezahlt sodass den Mitarbeitern das erst Recht egal ist.

Ich habe früher auch jeden supportler gehasst, bis ich selbst mal einer war. Die armen Schweine können für das was passiert am wenigsten und bekommen alles ab. Die bekommen genau vorgegeben was Sie sagen können und was nicht. Können nur erzählen was im System steht und wenn einer damit nicht zufrieden ist können Sie sich das (gerechtfertigte) Gemecker anhören/sich anschreien lassen. Eventuell wird noch an andere Abteilungen weitergeleitet weil man selbst eben 0 Befugnisse hat und das wars.

Aber Danke für die Warnung. Hatte auch mit dem Yoga Thinkpad geliebäugelt. Auf der CES sind ja die Nachfolger vorgestellt worden. Vielleicht ist die Qualität dort wieder besser. Lieber noch ein bisschen warten.

wollte mir das thinkpad yoga auch in naher zukunft kaufen, der fest integrierte Akku war der einzige Dorn in meinem Auge. Aber wenn ich das hier lese mit den Support dem Ghosting und dem Touchscreen bin ich froh es noch micht gekauft zu haben oO

Also ich hab hier auch das Yoga. Hatte auch ca. 6 Monate Probleme mit dem Gerät (Deadspots). Zum Schluss habe ich ein neues Gerät erhalten, dass nun zwar ein minimales Ghosting besitzt dafür jedoch keine Deadspots. Nun bin ich mit dem Gerät zufrieden weil es derzeit einfach kein anderes Gerät dieser Konfiguration gibt. Das surface 3 kommt schon sehr nahe heran jedoch finde ich die Tastatur grauenhaft.

Ob ich noch einmal die 6 Monate kämpfen würde weiß ich nicht. Empfehlen würde ich das Gerät jedoch wenn es mir im aktuellen Zustand geliefert werden würde.

Die Geschichte vom Support klingt natürlich krass. Allerdings frage ich mich warum das Gerät nicht einfach zu einem zertifizierten Händler gebracht wurde?
Ich hatte auch leichte Probleme mit Ghosting und habe mein Gerät dann zum Lokalen Händler gebracht, der das Display dann vor Ort getauscht hat. Der Tausch hat mit Termin einen halben Tag gedauert. Es gibt seit einigen Monaten neue Displays die kein Ghosting mehr aufweisen. Ich bin mit dem neuen Display rundum zufrieden, vor allem da es matt ist.
Die M.2 SSD (42 mm) habe ich selbst ohne Probleme und Beschädigungen des Gerätes gegen eine 256 GB SSD ausgetauscht. Damit ist das TY für mich perfekt und auf Grund der Verarbeitung und Flexibilität auch konkurrenzlos auf dem Markt.
Ob und wann die zweite Generation der TY in Deutschland erscheint ist wohl noch unklar. Außerdem sind diese dann auch etwas größer.

Weil es beim ersten Mal mehr oder weniger ohne Probleme gewechselt wurde. Danach habe ich ja ein relativ langes Gespräch mit meinem Händler gehabt 30-45 min in der er mir einiges erzählt hat. Dort wurde dann das Panel gewechselt und alles war i.O.
Außerdem ist die Garantie nicht im Gesetz verankert und somit nicht mal annähernd so wirksam wie die Gewährleistung. Und warum sollte man sich nicht an die Hotline wenden, wie es JEDE andere Marke anbietet?

Nach kurzer Zeit sind mir aber einige Deadspots aufgefallen. Von insgesamt 4 Lenovo Yogas, die ich testen konnte (von Freunden, Kollegen,...) haben 3! den Fehler. Vielleicht solltest du auch mal alle Stellen deines Touchscreens testen.

Die "zweite" Generation hat leider keinen Stift und fällt somit raus.

Außerdem hat es VIEL zu lange gedauert bis Lenovo auf den Fehler eingegangen ist und das Problem behoben hat. Und schaut euch mal auf der Facebook Seite von Lenovo Deutschland ein wenig um...Ich bin nicht der einzige der ein Problem mit dem Support hat.

Chargeback

Nur zur Information: Das Öffnen des Gehäuses ohne Beschädigungen ist sehr schwierig und macht sich dann durch Instabilität und Knarzen am Gehäuse bemerkbar, darüber hinaus geht die Garantie flöten. (Übrigens schafft es der Erstelle des YouTube Videos auch nicht ohne Beschädigungen am Gehäuse...) ....



CRU ist nicht gleich CRU:
Betreffend CRU ist das aus Sicht von Lenovo nicht so pauschal zu sagen. Lies mal die Definition zu den 3 CRU-Kategorien von Lenovo nach und deren mögliche Auswirkungen auf die Herstellergarantie.

Alles unter der Haube des Lenovo Thinkpad Yoga, insbesondere die SSD oder mSATA SSD, ist als CRUs mit der ID "N" ausgewiesen - auch laut dem diesbezüglichen Download auf der von Dir verlinkten Lenovo-Service-Seite).

Zulässig laut Garantiebedingungen ist nur der Austausch eines original Lenovo Ersatzteils durch den Kunden im Rahmen der drei folgenden Kategorien, jedoch immer zu Lasten des Kunden, wenn etwas schief geht. Als "N" ausgewiesene CRUs sind nicht für den Eigeneinbau vorgesehen. Sobald man also das Gerät öffnet, macht man dies in Kenntnis dessen, dass keine der Maßnahmen oder mögliche Folgen über eine Herstellergarantie von Lenovo abgedeckt wird. Der Einbau einer anderen Komponente als eine von Lenovo angeforderte CRU / Ersatzteil von Lenovo / wird in den Service Bedingungen nicht erwähnt, und ist auch nicht mit der Herstellergarantie abgedeckt. Am ende zählt halt, ob man die Diskussion im Falle eines Defekts gewinnen kann, insbesondere wenn das Gehäuse nicht spurlos zu öffnen ist.

Auszug aus den Lenovo Service-Infos betreffend CRU:
A CRU is a service part that can be removed and replaced by the customer. The CRU ID, located in a service parts list, indicates the level of difficulty:


CRU ID 1 identifies parts that are fairly simple to replace, requiring few or no tools.
CRU ID 2 identifies parts that are slightly more difficult to replace.
CRU ID N identifies parts that are not to be replaced by the customer


Some problems with your product may be resolved with a replacement part you can install yourself, called a "Customer Replaceable Unit" or " CRU". Some CRUs are designated as Self-service CRUs and others are designated as Optional-service CRUs. Installation of Self-service CRUs is your responsibility; you may request that Lenovo install an Optional-service CRU according to the warranty service for your product. Where you are installing the CRU, Lenovo will ship the CRU to you. CRU information and replacement instructions are shipped with your product and are available from Lenovo at any time upon request.
You may be required to return the defective part that is replaced by the CRU. When return is required:


Return instructions, a prepaid shipping label, and a container will be included with the replacement CRU; and
You may be charged for the replacement CRU if Lenovo does not receive the defective part within thirty (30) days of your receipt of the replacement CRU. See your Lenovo Limited Warranty documentation for full details.


Note: If your system is covered under warranty, we recommend you contact your local technical support center for additional assistance.









Dein Kommentar
Avatar
@
    Text