Lenovo U530 Touch für 599€ - 15 Zoll Touchscreen-Notebook mit Core i7-4500U, 8GB RAM, 128GB SSD, NVIDIA GeForce 730M/2GB und Windows 8.1 *UPDATE*

ElektronikAmazon Angebote

Lenovo U530 Touch für 599€ - 15 Zoll Touchscreen-Notebook mit Core i7-4500U, 8GB RAM, 128GB SSD, NVIDIA GeForce 730M/2GB und Windows 8.1 *UPDATE*

Admin

Update 2

aaho hat auf einen guten Kurs für ein gut ausgestattetes Notebook hingewiesen:


Bis auf das Display kann sich die Hardware schon sehen lassen: Core i7-4500U, 3GHz, 8GB RAM, 128GB SSD, NVIDIA GeForce 730M/2GB, Touchscreen, Win 8.1

Leider ist bei dieser Version kein FullHD Display dabei, sondern nur eins mit 1366 x 768 Pixeln. Wer aber mobil mit der Auflösung leben kann, schließt daheim einfach ein FullHD Display an.


Update 1

robafella hat auf einen guten Preis für das kleinere Modell mit Core i5-4210U und 4GB Ram hingewiesen, 10:15 Uhr ist das Gerät sogar noch in den Cyber Monday Angeboten:


UPDATE 2

aaho hat auf einen guten Kurs für ein gut ausgestattetes Notebook hingewiesen:


Bis auf das Display kann sich die Hardware schon sehen lassen: Core i7-4500U, 3GHz, 8GB RAM, 128GB SSD, NVIDIA GeForce 730M/2GB, Touchscreen, Win 8.1

Leider ist bei dieser Version kein FullHD Display dabei, sondern nur eins mit 1366 x 768 Pixeln. Wer aber mobil mit der Auflösung leben kann, schließt daheim einfach ein FullHD Display an.


UPDATE 1

robafella hat auf einen guten Preis für das kleinere Modell mit Core i5-4210U und 4GB Ram hingewiesen, 10:15 Uhr ist das Gerät sogar noch in den Cyber Monday Angeboten:


Ursprünglicher Artikel vom 18.11.2014:


Search85 hat auf ein nettes Schnäppchen bei Amazon hingewiesen, falls ihr gerade auf der Suche nach einem gut ausgestatteten Notebook mit Touchscreen seid:


Und wirklich viel zu meckern gibt es auf den ersten Blick nicht: FullHD-Touchscreen, Core i7-4510U, 8GB RAM, 256GB SSD, Nvidia GT 720M und natürlich das aktuelle Windows gehören zum Lieferumfang.


 38533-5e1c64b2bfccbe3a838d5cdbf532c5eb.j


Ein Testbericht findet sich bei Notebookcheck. Lenovo verwendet für das Gehäuse größtenteils Metall, was sich nicht nur auf die Optik, sondern auch auf die Stabilität positiv auswirkt. Lediglich der Displaydeckel lässt sich etwas eindrücken, ansonsten zeigt sich das Gehäuse sehr verwindungssteif.


Beim WLAN-Modul verzichtet Lenovo zwar leider auf eine Dual-Band-Unterstützung, aber dafür lässt sich die komplette Unterseite des Notebooks entfernen, wodurch man Zugang zum Lüfter, Akku und einem freien M.2-Steckplatz hat. Leider ist nur eine Speicherbank für Arbeitsspeicher vorhanden.


Bei den Eingabegeräten macht Lenovo ebenfalls fast alles richtig. Hintergrundbeleuchtung, präziser Druckpunkt bei Tasten und Touchpad sowie ein vollwertiger Nummernblock dürften Vielschreiber erfreuen. Auch der Touchscreen setzt Eingaben zuverlässig um, leider kann ich jedoch zum eigentlichen Display nichts sagen, da bei Notebookcheck ein Gerät mit nur 1366 x 768 Pixeln getestet wurde. Während der Prozessor genügend Leistung für nahezu alle Anwendungen bieten dürfte, reicht die Grafikkarte eher nicht aus, um aktuelle Spiele bei vollen Details und voller Auflösung zu spielen. Wenn man sich hier mit mittleren Einstellungen zufrieden gibt, steht allerdings auch dem ein oder anderen Spielchen zwischendurch nichts im Weg. Erfreulich: Auch im Akku-Betrieb wird die Grafikkarte nicht ausgebremst.


Auch was die Emissionen betrifft hat Lenovo gute Arbeit geleistet. Im Idle-Betrieb wurden maximal 32 dB(A) gemessen, was von den sehr niedrigen 37 dB(A) unter Volllast nur geringfügig übertroffen wird. Trotzdem bleibt der Laptop auch unter Last mit maximal 42 °C sehr kühl. Das U530Touch scheint also sehr effizient zu arbeiten, was in Kombination mit dem 52 Wh starken Akku zu sehr guten Laufzeiten führt. Im WLAN-Test hält das Gerät beachtliche 11h durch und selbst bei der Wiedergabe von FullHD-Videos geht dem Gerät erst nach 8h die Puste aus. Das sind wirklich sehr, sehr gute Werte.


Technische Daten (Herstellerhomepage):



CPU: Intel Core i7-4510U, 2x 1.80GHz • RAM: 8GB • Festplatte: 256GB SSD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: NVIDIA GeForce GT 720M, 2GB, HDMI • Display: 15.6″, 1920×1080, Multi-Touch, glare • Anschlüsse: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 2in1 (SD/MMC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 64bit • Akku: Li-Polymer, 4 Zellen • Gewicht: 2.30kg • Besonderheiten: Nummernblock, beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: zwei Jahre

99 Kommentare

hot

Is dasn guter diel?

Wenn da alles offen ist, könnte man ja selbst noch ein Wlan-Kabel verlegen

Perfektes Notebook mit ordentlich Rechenpower, ausreichender SSD und genügend Arbeitsspeicher! Für mich wäre das definitv was, vor allem weil es Lenovo ist

Schade das es mit glare Display ist.. Warum nicht matt -.-

muratacar89: Schade das es mit glare Display ist.. Warum nicht matt -.-
Full HD und matt erachte ich als relativ sinnbefreit...

ultrabooks gibt es nicht mit mattem display meine ich ist so definiert

Ich habe ein kleineres Modell der Vorgängerserie (U410) und war total begeistert bis mir nach einem Jahr das Displayschnarnier gebrochen ist und Medion das nicht als Garantiefall anerkennt. Scheint laut Forum nur das U410 betroffen zu sein, aber seitdem würde ich persönlich die Finger von Produkten aus der IdeaPad Serie (Service via Medion) lassen.

primez: muratacar89: Schade das es mit glare Display ist.. Warum nicht matt -.-
Full HD und matt erachte ich als relativ sinnbefreit...
Was hat matt oder nicht matt mit der Auflösung zu tun?

Habe den Laptop nur mit der energiesparende i5 Version, 1 TB SSD von Samsung EVO (selbst aufgerüstet) und Windoof 8.1 seit einem Jahr in Benutzung und bin super zufrieden mit dem Teil! Die Oberfläche fühlt sich gut an, und ist der Akku erst einmal voll aufgeladen, hält er bis zu 7 Stunden(!). Kommt natürlich drauf an, was man mit dem Teil macht, aber meiner schafft es mit Multimedia & Surfen & Office-Arbeiten bis zu 7 Stunden.
Die einzigen Kritikpunkte (wenn ich sie unbedingt nennen muss?) sind einmal das spiegelnde Display bei hellen Umgebungen und die Tastatur, die einen sehr kurzen Druckpunkt hat.
Aber das Gute ist halt wirklich, wie es in der Beschreibung drin steht, dass man die Unterseite komplett(!) aufmachen kann. Das war mir sehr wichtig, da ich regelmäßig den Lüfter sauber machen will und die Hybrid-SSD ab Werk mit der 1 TB SSD ersetzen wollte.
Mit dem "Energy Manager" von Lenovo gibt es viele Einstellmöglichkeiten, den Akku zu sparen, wie zum Beispiel der "Energieerhaltungsmodus". Dieser Modus hält den Akku zwischen 55-60%, und verhindert so die Akkulebensdauer-Verkürzung durch Langzeit-Vollladung.
Was die Temperatur angeht
-> Standby bis Office-Arbeiten 30-35 °C (den Lüfter hört man einfach nicht)
-> Multimedia (Video in HD-Qualität) 40-45°C (der Lüfter ist bei genauem Hinhören teilweise leicht zu hören)
-> Spielen (bspw. 1920 x 1080 max Auflösung, League of Legends, 40-50 fps, + erweiterter Bildschirm auch mit 1920 x 1080) 50-55°C, natürlich ohne zu "laggen"



Kekskiller96:
ultrabooks gibt es nicht mit mattem display meine ich ist so definiert



Klar, gibt es Ultrabooks mit mattem Display! Das ist nicht die Voraussetzung von Intel für "Ultrabook"



memir:
Is dasn guter diel?



Nein.. das ist ein guter "Deal"

720m... Naja, zocken ist damit nit

slugger: primez: muratacar89: Schade das es mit glare Display ist.. Warum nicht matt -.-
Full HD und matt erachte ich als relativ sinnbefreit...
Was hat matt oder nicht matt mit der Auflösung zu tun?
Verstehe jetzt auch nicht was das mit der Auflösung zu tun hat.. Hatte mal den Samsung Ativ Book 8 in der neueren Version ( kp welches Modell exakt ) in der Hand ( im vergangenen Frühling ) das Teil hatte nen Matt Display mit Full HD und sah verdammt geil aus. Leider finde ich das nirgends mehr, war sofort ausverkauft. Samsung scheint einfach zu wenig produziert und kein Interesse an weiterer Produktion zu haben.



slugger: Full HD und matt erachte ich als relativ sinnbefreit…


Was hat matt oder nicht matt mit der Auflösung zu tun?
Wie slugger schon sagt, erachte ich die Aussage, dass man Full-HD und Matt als relativ sinnbefreit erachtet, als definitiv sinnbefreit.



Jarod:
720m…Naja, zocken ist damit nit



Da hast du natürlich Recht.
Ich habe die 730m und bei mir laufen Spiele wie LOL, BF4 oder SC2 flüssig mit Full-HD Auflösung.

799€ kann ich mir leider nicht leisten. Gibt es günstige Laptops mit dem ich COD4: MW1 auf mittlerer Grafik gut zocken kann? Im mom habe ich alles deaktiviert was geht und spiele mit 800x600 und das nervt echt.

mfg



3Testamboard:
799€ kann ich mir leider nicht leisten. Gibt es günstige Laptops mit dem ich COD4: MW1 auf mittlerer Grafik gut zocken kann? Im mom habe ich alles deaktiviert was geht und spiele mit 800×600 und das nervt echt.


mfg




Wenn du richtig zocken willst, solltest du dir eher einen Desktop-PC anschaffen und keinen Multimedia Laptop (auch keinen "Gaming" Laptop).

Ich kann Lenovo nur empfehlen. Kaufe nichts anderes mehr. Gerade für Alltag/Büro/Studium absolut überragend. Für Gaming etc. würde ich natürlich etwas vollkommen anderes empfehlen...

leider kein geld sonst geil

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text