124°
ABGELAUFEN
Lenovo Yoga 3-14 2in1 Touch Convertible Ultrabook (Intel Core i5-5200U, 2,7GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 5500 Graphics, Touchscreen, Win 8.1) clementine orange für 669 EUR bei Amazon.de

 Lenovo Yoga 3-14 2in1 Touch Convertible Ultrabook (Intel Core i5-5200U, 2,7GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 5500 Graphics, Touchscreen, Win 8.1) clementine orange für 669 EUR bei Amazon.de

ElektronikAmazon Angebote

Lenovo Yoga 3-14 2in1 Touch Convertible Ultrabook (Intel Core i5-5200U, 2,7GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 5500 Graphics, Touchscreen, Win 8.1) clementine orange für 669 EUR bei Amazon.de

Preis:Preis:Preis:669€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon.de gibt's derzeit das Yoga 3-14 mit (noch) aktuellster Core-i5 Generation für 669 EUR (WHD sogar für 622). (Nächster Preis beträgt laut Geizhals 749 EUR bei Cyberport.de - somit mindestens 80 EUR Preisersparnis (dafür kann man sich auch gleich ne größere SSD oder mehr RAM kaufen)

In den Rezension beschweren sich manche über ein Fiepen was für magere 2,7 von 5 Sternen sorgt. Im Test schlägt es sich schon besser.

ausführlicher Test:
notebookcheck.com/Tes…tml

heute erschienener Test der Variante mit Nvidia-Grafikkarte:
notebookcheck.com/Tes…tml

Technische Daten im Detail:
Prozessor: Intel Core i5-5200U (2,2 GHz, mit Turbo-Boost bis zu 2,7 GHz 3MB Smart-Cache)
• Besonderheiten: FHD (1920 x 1080) Display, HD720p Webcam, 128 GB SATA SSD
• Akku: 6,5 Stunden Akkulaufzeit, 4 Zellen Akku / 45 Watt
• Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
• Lieferumfang: Lenovo YOGA 3-14 35,6 cm (14 Zoll) Ultrabook orange, Akku, Netzteil, Dokumentation

10 Kommentare

Der Preis ist gut, aber sind denn die Probleme mit dem Touchscreen und diesem hohen Piepton mittlerweile von Lenovo gelöst worden? Weiss das jemand?

danny115

Der Preis ist gut, aber sind denn die Probleme mit dem Touchscreen und diesem hohen Piepton mittlerweile von Lenovo gelöst worden? Weiss das jemand?


Die Displayprobleme bestehen wohl noch:
forums.lenovo.com/t5/…/27

Wie sich das Problem in der Praxis bemerkbar macht:
youtube.com/wat….be

Die Lösung lt. Lenovo (ein Kommentar wiederum besagt, dass es nichts bringt):
laptopmedia.com/new…em/

danny115

Der Preis ist gut, aber sind denn die Probleme mit dem Touchscreen und diesem hohen Piepton mittlerweile von Lenovo gelöst worden? Weiss das jemand?



Danke für die Info. Ich war vor ein paar Wochen an dem Gerät interessiert, doch dann hatte Amazon eine Versandsperre gesetzt, da es zu besagten Problemen kam. Ich hatte das dann nicht weiter verfolgt, aber irgendwann hat Amazon das Gerät dann wieder verkauft. Bis dann hatte ich aber schon das Vertrauen in das Convertible verloren. Zurecht, wie sich jetzt herausstellt.

- somit mindestens 80 EUR Preisersparnis (dafür kann man sich auch gleich ne größere SSD oder mehr RAM kaufen)



Ram schon, aber mit der SSD wird wohl nichts werden ...;)

Bei der Festplatte handelt es sich um ein reguläres 2,5-Zoll-Laufwerk, welches nach dem Entfernen von vier Schrauben gewechselt werden kann. Hierbei muss man aber wissen, dass es sich um ein Ultra-Slim-Laufwerk mit einer Höhe von lediglich 5 Millimetern handelt.



Quelle

Seit das Teil auf dem Markt ist, gibt es die Probleme, welche mich vom am Kauf abhalten. Sind die bei Lenovo denn nicht fähig, Produktfehler auszubessern, wenn es schon mangelhaft auf den Markt gekommen ist? Sehr schade, da eig. gute Ausstattung.

@danny115
Nix zu danken. Für mich rückte das Gerät in die engere Auswahl da unklar ist, ob das Yoga 3 11 für die Eltern evtl. zu klein ist. Mit 8 GB RAM und (nachgerüsteter M.2 256 GB SSD) ist es sogar minimal günstiger als das Yoga 3 14, dafür aber passiv gekühlt und leichter. Natürlich kann man Core M und i5 nur schwer miteinander vergleichen.

Einzige Alternative auf dem Markt (wenn mindestens 14 Zoll und Core i5 der Maßstab sind) in der gleichen Preisregion wäre wohl das HP Envy 15-u200ng x360:
notebooksbilliger.de/hp+…48c
Das ist aber auch von Problemen belastet und schnitt auch in Tests schlechter ab als das Yoga.

Ansonstens wird's schwer mit Touchscreen, ordentlicher CPU und mindestens FullHD Auflösung wenn man nicht mehr als 700 EUR ausgeben will.

@Waschi
Die mitgelieferte SSD hat 5mm kann aber laut diverser Forenberichte gegen ein 7mm Modell getauscht werden.

@deeSan
Vermutlich sind nicht alle Modelle problembehaftet sonst hätte es ja z.B. auch im Notebookcheck Test schlechter abgeschnitten und man nimmt dann lieber den Garantie Austausch in Kauf. Finde ich auch schade, da in dieser Preisklasse sonst niemand dem Yoga das Wasser reichen kann (das Non-Plus-Ultra Surface Pro 3 ist quasi doppelt so teuer und das Surface 3 wiederum ist nur mit wenig RAM und SSD Kapazität verfügbar, wenn man mal vom Prozessor absieht).

- somit mindestens 80 EUR Preisersparnis (dafür kann man sich auch gleich ne größere SSD oder mehr RAM kaufen)

Bei der Festplatte handelt es sich um ein reguläres 2,5-Zoll-Laufwerk, welches nach dem Entfernen von vier Schrauben gewechselt werden kann. Hierbei muss man aber wissen, dass es sich um ein Ultra-Slim-Laufwerk mit einer Höhe von lediglich 5 Millimetern handelt.


diese Problematik gabs auch beim 2 pro bzw den neueren 2 13ern (bei den älteren ist kein Standard sata port vorhanden) und man konnte durchaus dickere platten einbauen...im zweifel gabs da noch irgend n Schaumstoff puffer zwischen Bodenplatte und platte den man auch noch wegmachen konnte

Wenn das ähnlich ist kann man min die ocz arc verbauen

Also eine normale 2,5" SSD passt rein, muss keine 5mm platte sein. Man muss aber diesen Schaumstoffpuffer im Deckel entfernen, was ganz leicht ist!

Ich hab gestern im NBB store die verschiedenen Yogas ausprobieren. Der Touchscreen vom Yoga 3 - 14 hatte tatsächlich schon nach kürzester Zeit enorme laggs... Hätte sonst eigentlich auch großes Interesse daran gehabt... Kann man die Grafikkarte auch nachrüsten eigentlich?

Top preis, aber das Ranking ist 2,7 Sterne.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text