492°
Lenovo Yoga Book: 10.1" FHD IPS Multi Touch, x5-Z8550, 4GB RAM, GPS, Wlan ac, Metall-Gehäuse, 8500mAh, Android 6 für 345€ (Lenovo)
Lenovo Yoga Book: 10.1" FHD IPS Multi Touch, x5-Z8550, 4GB RAM, GPS, Wlan ac, Metall-Gehäuse, 8500mAh, Android 6 für 345€ (Lenovo)
ElektronikLenovo Angebote

Lenovo Yoga Book: 10.1" FHD IPS Multi Touch, x5-Z8550, 4GB RAM, GPS, Wlan ac, Metall-Gehäuse, 8500mAh, Android 6 für 345€ (Lenovo)

Deal-Jäger

Preis:Preis:Preis:345€
Zum DealZum DealZum Deal
Beim Lenovo Online Shop erhaltet ihr das Lenovo Yoga Book mit Android gerade ab 345€ inkl. Versand. Benutzt den 100€ Gutscheincode YOGABONUS im Warenkorb um auf den Dealpreis zu kommen. Die Windows Version gibt es ebenfalls 100€ günstiger mit dem Gutschein.

Preisvergleich 446€



996245.jpg996245.jpg

Testberichte
Notebookcheck ->
PC Welt ->
Connect ->

Technische Daten:

CPU: Intel Atom x5-Z8550, 4x 1.44GHz
• RAM: 4GB LPDDR3
• Festplatte: 64GB Flash (eMMC)
• Grafik: Intel HD Graphics 400 (IGP), Micro HDMI
• Display: 10.1", 1920x1200, Multi-Touch, IPS
• Anschlüsse: 1x USB 2.0 Micro-B
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0
• Navigation: GPS
• Mobilfunk: N/A
• Cardreader: microSDXC
• Webcam: 2.0 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)
• Betriebssystem: Android 6.0
• Akku: Li-Polymer, 8500mAh, 13h Laufzeit
• Abmessungen: 256.6x170.8x9.6mm
• Gewicht: 665g
• Farbe: gold
• Besonderheiten: Beschleunigungssensor, Hall-Sensor, Lichtsensor, KeyboardDock (beleuchtete Tastatur, Touchpad, Zeichentablett, Stifteingabe, Zweitdisplay, nicht abnehmbar), Stylus, Digitalisierstift-Funktion, Metall-Gehäuse
• Herstellergarantie: ein Jahr

Beste Kommentare

Ich zitiere mich mal selbst zu einem ehemaligen Deal.

"Ich habe das Teil nun seit Oktober/November und benutze es fürs Studium. Ich muss sagen meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden.

Was mache ich damit?
Ich habe zu Hause ein Notebook womit ich lange Texte tippe und bearbeite. Zwischendurch bisschen spielen ist auch drin, leider sind 17 Zoll zu viel zum schleppen. Nun ich will keine Daten gerne digital haben und von überall aus drauf zugreifen können. Ich habe Onenote von Microsoft für meine Notizen und Google Drive für meine Dateien. Nichts privates, nur Sachen für die Vorlesungen, daher ist mir die Datensicherheit reaktiv egal. In OneNote schreibe ich in einzelnen Bereichen für die einzelnen Fächer mit. Schrift in Text umwandeln mache ich einfach nicht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich zwischendurch auch im Internet surfe.
Ich habe bisher keinerlei Probleme mit dem Hochfahren, Runterfahren oder der Laufzeit gehabt. Für reine Office Anwendungen reicht mir die gelieferte Power.

Was halte ich vom Preis?
Betrachtet man die reine Hardware ist es echt happig. Denkt man nun aber zwei Schritte weiter sieht man, wie viel bequemer das Arbeiten ist. Geschweige denn die Organisation der Unterlagen. Keine Ordner von Dokumenten schleppen und im besten Fall auch noch was vergessen. Ich habe alles mit. Wenn nicht? Dann lade ich es mir fix aus dem Portal der Uni runter. Ich will nicht sagen, dass das Gerät innovativ ist und dadurch der hohe Preis gerechtfertigt, sondern dieser Bequemlichkeitsfaktor.

Wie funktioniert das mit dem Schreiben?
Jeder der Mal mit einem Stift auf einem Display gewischt hat, weiß das Papier auf dem er schreibt zu schätzen. Beim Yoga Book ist es aber so, als würde man auf Papier schreiben. Einfach geil.

Miene tauschen?
Ganz ehrlich? Mache ich einfach nicht. Wenn mein Dozent mich doch dazu nötigt auf Papier zu schreiben, weil er wieder Papier verteilt, dann habe ich natürlich noch einen Kugelschreiber. Das umständliche wechseln fällt somit einfach weg.

Und sonst so?
Naja alles andere wie Auflösung, Helligkeit und so weiter ist einfach nicht erwähnenswert. Juckt mich nicht wie viele Pixel im Display sind, solange ich alles klar und scharf lesen kann. Und ja, das kann ich. Zum zocken ist das Ding weder gedacht noch geeignet. Tastaturvibration ausstellen nicht vergessen! Dann werdet ihr glücklich mit dem Teil.

Peace"

36 Kommentare

Golem hat sich insbesondere die Tastatur angeschaut. Vielleicht ist der Link hilfreich: golem.de/new…tml


Da werde ich ja fast schwach 😁

Bei der Windows Version (vielleicht auch Android) kann man den Sleeve wohl für 1€ mit in den Warenkorb legen.

Wenn ich das jetzt mit dem Asus 3s10 vergleiche, werde ich bald wirklich schwach. Tastatur incl, Stylus incl. nur 200 gr extra und min 50 EUR weniger... Fingerabdrucksensor brauche ich nicht. LTE wäre schön, aber wahrscheinlich kann ich ohne leben.

Oraclixvor 6 m

LTE wäre schön, aber wahrscheinlich kann ich ohne leben.



Handy als Accesspoint nutzen. Reicht doch. Komme sehr gut damit klar.

Luppovor 42 m

Handy als Accesspoint nutzen. Reicht doch. Komme sehr gut damit klar.


genau mein Gedanke auch

Wenn bei der Windows Version wenigstens 128gb Speicher wären ._.

habe bestellt, alles was ich gebrauchen kann, außer 4:3 Bildschirm, das ist aber kein +150 EUR Wert, für mich

Schon bestellt, ich hab ein paar Videos angeschaut, der Laptop sollte echt cool sein . Mal gucken das wird ein Flop oder Flop .

Kann man auf der Android-Version das Android gegen Windows ersetzen? Dann könnte man sich die 84€ sparen, wenn man noch eine Windows-Lizenz hat.

Elemnhorstervor 6 m

Kann man auf der Android-Version das Android gegen Windows ersetzen? Dann …Kann man auf der Android-Version das Android gegen Windows ersetzen? Dann könnte man sich die 84€ sparen, wenn man noch eine Windows-Lizenz hat.


nein, laut mehreren Berichten lässt sich kein Win installieren.

Ich zitiere mich mal selbst zu einem ehemaligen Deal.

"Ich habe das Teil nun seit Oktober/November und benutze es fürs Studium. Ich muss sagen meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden.

Was mache ich damit?
Ich habe zu Hause ein Notebook womit ich lange Texte tippe und bearbeite. Zwischendurch bisschen spielen ist auch drin, leider sind 17 Zoll zu viel zum schleppen. Nun ich will keine Daten gerne digital haben und von überall aus drauf zugreifen können. Ich habe Onenote von Microsoft für meine Notizen und Google Drive für meine Dateien. Nichts privates, nur Sachen für die Vorlesungen, daher ist mir die Datensicherheit reaktiv egal. In OneNote schreibe ich in einzelnen Bereichen für die einzelnen Fächer mit. Schrift in Text umwandeln mache ich einfach nicht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich zwischendurch auch im Internet surfe.
Ich habe bisher keinerlei Probleme mit dem Hochfahren, Runterfahren oder der Laufzeit gehabt. Für reine Office Anwendungen reicht mir die gelieferte Power.

Was halte ich vom Preis?
Betrachtet man die reine Hardware ist es echt happig. Denkt man nun aber zwei Schritte weiter sieht man, wie viel bequemer das Arbeiten ist. Geschweige denn die Organisation der Unterlagen. Keine Ordner von Dokumenten schleppen und im besten Fall auch noch was vergessen. Ich habe alles mit. Wenn nicht? Dann lade ich es mir fix aus dem Portal der Uni runter. Ich will nicht sagen, dass das Gerät innovativ ist und dadurch der hohe Preis gerechtfertigt, sondern dieser Bequemlichkeitsfaktor.

Wie funktioniert das mit dem Schreiben?
Jeder der Mal mit einem Stift auf einem Display gewischt hat, weiß das Papier auf dem er schreibt zu schätzen. Beim Yoga Book ist es aber so, als würde man auf Papier schreiben. Einfach geil.

Miene tauschen?
Ganz ehrlich? Mache ich einfach nicht. Wenn mein Dozent mich doch dazu nötigt auf Papier zu schreiben, weil er wieder Papier verteilt, dann habe ich natürlich noch einen Kugelschreiber. Das umständliche wechseln fällt somit einfach weg.

Und sonst so?
Naja alles andere wie Auflösung, Helligkeit und so weiter ist einfach nicht erwähnenswert. Juckt mich nicht wie viele Pixel im Display sind, solange ich alles klar und scharf lesen kann. Und ja, das kann ich. Zum zocken ist das Ding weder gedacht noch geeignet. Tastaturvibration ausstellen nicht vergessen! Dann werdet ihr glücklich mit dem Teil.

Peace"

Kann mir jemand sagen, ob man mit einem anderen Stift auch direkt auf dem Touchscreen schreiben kann?

Das Ding wäre ideal für meine Vorlesungen, aber ich habs mit teils sehr kleinen Notizen zu diversen Formeln zu tun, das wird allein über den zweiten "Screen" wohl nicht präzise genug funktionieren.
Bearbeitet von: "Brixxus" 5. Mai

TheLionvor 40 m

Ich zitiere mich mal selbst zu einem ehemaligen Deal."Ich habe das Teil …Ich zitiere mich mal selbst zu einem ehemaligen Deal."Ich habe das Teil nun seit Oktober/November und benutze es fürs Studium. Ich muss sagen meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden.Was mache ich damit? Ich habe zu Hause ein Notebook womit ich lange Texte tippe und bearbeite. Zwischendurch bisschen spielen ist auch drin, leider sind 17 Zoll zu viel zum schleppen. Nun ich will keine Daten gerne digital haben und von überall aus drauf zugreifen können. Ich habe Onenote von Microsoft für meine Notizen und Google Drive für meine Dateien. Nichts privates, nur Sachen für die Vorlesungen, daher ist mir die Datensicherheit reaktiv egal. In OneNote schreibe ich in einzelnen Bereichen für die einzelnen Fächer mit. Schrift in Text umwandeln mache ich einfach nicht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich zwischendurch auch im Internet surfe.Ich habe bisher keinerlei Probleme mit dem Hochfahren, Runterfahren oder der Laufzeit gehabt. Für reine Office Anwendungen reicht mir die gelieferte Power.Was halte ich vom Preis?Betrachtet man die reine Hardware ist es echt happig. Denkt man nun aber zwei Schritte weiter sieht man, wie viel bequemer das Arbeiten ist. Geschweige denn die Organisation der Unterlagen. Keine Ordner von Dokumenten schleppen und im besten Fall auch noch was vergessen. Ich habe alles mit. Wenn nicht? Dann lade ich es mir fix aus dem Portal der Uni runter. Ich will nicht sagen, dass das Gerät innovativ ist und dadurch der hohe Preis gerechtfertigt, sondern dieser Bequemlichkeitsfaktor.Wie funktioniert das mit dem Schreiben?Jeder der Mal mit einem Stift auf einem Display gewischt hat, weiß das Papier auf dem er schreibt zu schätzen. Beim Yoga Book ist es aber so, als würde man auf Papier schreiben. Einfach geil. Miene tauschen?Ganz ehrlich? Mache ich einfach nicht. Wenn mein Dozent mich doch dazu nötigt auf Papier zu schreiben, weil er wieder Papier verteilt, dann habe ich natürlich noch einen Kugelschreiber. Das umständliche wechseln fällt somit einfach weg.Und sonst so?Naja alles andere wie Auflösung, Helligkeit und so weiter ist einfach nicht erwähnenswert. Juckt mich nicht wie viele Pixel im Display sind, solange ich alles klar und scharf lesen kann. Und ja, das kann ich. Zum zocken ist das Ding weder gedacht noch geeignet. Tastaturvibration ausstellen nicht vergessen! Dann werdet ihr glücklich mit dem Teil.Peace"

Du könntest mein Mitstudent sein

Zu dem preis eindeutig hot.

Hot

danielconnectvor 8 h, 1 m

Du könntest mein Mitstudent sein


Es tut mir leid, das wird nichts. Ich bin schon Mitstudent eines anderen.

in den tests wurde bemängelt, dass der stylus ungenau ist auf dem touchscreen und es zu verzögerungen bei der strichführung kommt. ich würde es nicht kaufen wollen, kann aber sein, das ein update da besserung gebracht haben könnte. Mal testen, wenn nicht, dann zurückschicken

@dslonly
Der Touchscreen hat nur Anypen u keine Palm dedection. Aber das großflächige Touchpad hat einen Wacom Digitizer u. ist speziell für den Stift gemacht, funktioniert mit Palm dedection hervorragend. Deswegen kann man ersteres nicht wirklich kritisieren, weil das Konzept ja was anderes ist.

Hatte das Gerät einen Monat.
Bearbeitet von: "basti" 6. Mai

Wie lange soll das Angebot gelten?
Bearbeitet von: "cls500" 6. Mai

TheLionvor 13 h, 16 m

Ich zitiere mich mal selbst zu einem ehemaligen Deal."Ich habe das Teil …Ich zitiere mich mal selbst zu einem ehemaligen Deal."Ich habe das Teil nun seit Oktober/November und benutze es fürs Studium. Ich muss sagen meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden.Was mache ich damit? Ich habe zu Hause ein Notebook womit ich lange Texte tippe und bearbeite. Zwischendurch bisschen spielen ist auch drin, leider sind 17 Zoll zu viel zum schleppen. Nun ich will keine Daten gerne digital haben und von überall aus drauf zugreifen können. Ich habe Onenote von Microsoft für meine Notizen und Google Drive für meine Dateien. Nichts privates, nur Sachen für die Vorlesungen, daher ist mir die Datensicherheit reaktiv egal. In OneNote schreibe ich in einzelnen Bereichen für die einzelnen Fächer mit. Schrift in Text umwandeln mache ich einfach nicht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich zwischendurch auch im Internet surfe.Ich habe bisher keinerlei Probleme mit dem Hochfahren, Runterfahren oder der Laufzeit gehabt. Für reine Office Anwendungen reicht mir die gelieferte Power.Was halte ich vom Preis?Betrachtet man die reine Hardware ist es echt happig. Denkt man nun aber zwei Schritte weiter sieht man, wie viel bequemer das Arbeiten ist. Geschweige denn die Organisation der Unterlagen. Keine Ordner von Dokumenten schleppen und im besten Fall auch noch was vergessen. Ich habe alles mit. Wenn nicht? Dann lade ich es mir fix aus dem Portal der Uni runter. Ich will nicht sagen, dass das Gerät innovativ ist und dadurch der hohe Preis gerechtfertigt, sondern dieser Bequemlichkeitsfaktor.Wie funktioniert das mit dem Schreiben?Jeder der Mal mit einem Stift auf einem Display gewischt hat, weiß das Papier auf dem er schreibt zu schätzen. Beim Yoga Book ist es aber so, als würde man auf Papier schreiben. Einfach geil. Miene tauschen?Ganz ehrlich? Mache ich einfach nicht. Wenn mein Dozent mich doch dazu nötigt auf Papier zu schreiben, weil er wieder Papier verteilt, dann habe ich natürlich noch einen Kugelschreiber. Das umständliche wechseln fällt somit einfach weg.Und sonst so?Naja alles andere wie Auflösung, Helligkeit und so weiter ist einfach nicht erwähnenswert. Juckt mich nicht wie viele Pixel im Display sind, solange ich alles klar und scharf lesen kann. Und ja, das kann ich. Zum zocken ist das Ding weder gedacht noch geeignet. Tastaturvibration ausstellen nicht vergessen! Dann werdet ihr glücklich mit dem Teil.Peace"


Hast du Windows oder Android ? Danke im Voraus!

mauri77vor 48 m

Hast du Windows oder Android ? Danke im Voraus!


Habe Windows gekauft, da ich dann eine einheitliche Basis (17 Zoll Laptop zu Hause) habe. Zudem sind die Office Anwendungen für Windows besser als für Android.

Habe mir übrigens mittlerweile einen zweiten Stift besorgt. Der Support ist da sehr kulant

Nettes Nischenprodukt.

Studenten würde ich aber weiterhin zu Papier und Stift raten. Das Problem bei elektronischen Geräten ist die große Ablenkung, viele Surfen dann stattdessen in der Vorlesung oder der Bib. Kauft also lieber Papier im Angebot und billige Druckerpatronen auf ebay (20er Pack für 12€ sollte für ein ganzes Studium reichen). Gebe so vielleicht 5€ pro Semester aus.

Als ob man im Studium nur mit Papier durch käme... Tonnenweise PDF Feuerwerk, man nimmt kaum noch ein Buch in die Hand und alle Folien oder Scripte sind nicht mit Papier zu organisieren.

Dennoch ist das Gerät für mich eher zweite Wahl, da es leider (Windows) zu träge war.

Super Deal danke!

10€ Aufpreis für Grau lohnt sich, allein schon wg. Wiederverkaufswert...

TheLion5. Mai

Ich zitiere mich mal selbst zu einem ehemaligen Deal."Ich habe das Teil …Ich zitiere mich mal selbst zu einem ehemaligen Deal."Ich habe das Teil nun seit Oktober/November und benutze es fürs Studium. Ich muss sagen meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden.Was mache ich damit? Ich habe zu Hause ein Notebook womit ich lange Texte tippe und bearbeite. Zwischendurch bisschen spielen ist auch drin, leider sind 17 Zoll zu viel zum schleppen. Nun ich will keine Daten gerne digital haben und von überall aus drauf zugreifen können. Ich habe Onenote von Microsoft für meine Notizen und Google Drive für meine Dateien. Nichts privates, nur Sachen für die Vorlesungen, daher ist mir die Datensicherheit reaktiv egal. In OneNote schreibe ich in einzelnen Bereichen für die einzelnen Fächer mit. Schrift in Text umwandeln mache ich einfach nicht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich zwischendurch auch im Internet surfe.Ich habe bisher keinerlei Probleme mit dem Hochfahren, Runterfahren oder der Laufzeit gehabt. Für reine Office Anwendungen reicht mir die gelieferte Power.Was halte ich vom Preis?Betrachtet man die reine Hardware ist es echt happig. Denkt man nun aber zwei Schritte weiter sieht man, wie viel bequemer das Arbeiten ist. Geschweige denn die Organisation der Unterlagen. Keine Ordner von Dokumenten schleppen und im besten Fall auch noch was vergessen. Ich habe alles mit. Wenn nicht? Dann lade ich es mir fix aus dem Portal der Uni runter. Ich will nicht sagen, dass das Gerät innovativ ist und dadurch der hohe Preis gerechtfertigt, sondern dieser Bequemlichkeitsfaktor.Wie funktioniert das mit dem Schreiben?Jeder der Mal mit einem Stift auf einem Display gewischt hat, weiß das Papier auf dem er schreibt zu schätzen. Beim Yoga Book ist es aber so, als würde man auf Papier schreiben. Einfach geil. Miene tauschen?Ganz ehrlich? Mache ich einfach nicht. Wenn mein Dozent mich doch dazu nötigt auf Papier zu schreiben, weil er wieder Papier verteilt, dann habe ich natürlich noch einen Kugelschreiber. Das umständliche wechseln fällt somit einfach weg.Und sonst so?Naja alles andere wie Auflösung, Helligkeit und so weiter ist einfach nicht erwähnenswert. Juckt mich nicht wie viele Pixel im Display sind, solange ich alles klar und scharf lesen kann. Und ja, das kann ich. Zum zocken ist das Ding weder gedacht noch geeignet. Tastaturvibration ausstellen nicht vergessen! Dann werdet ihr glücklich mit dem Teil.Peace"

Danke für die Information, die haben mir beim diesen Kauf richtig geholfen.

Brixxus5. Mai

Kann mir jemand sagen, ob man mit einem anderen Stift auch direkt auf dem …Kann mir jemand sagen, ob man mit einem anderen Stift auch direkt auf dem Touchscreen schreiben kann? Das Ding wäre ideal für meine Vorlesungen, aber ich habs mit teils sehr kleinen Notizen zu diversen Formeln zu tun, das wird allein über den zweiten "Screen" wohl nicht präzise genug funktionieren.

Ich glaube das ist möglich, weil normalerweise meistens die Stifte mit allen Geräten kompatibel sind.

dslonly6. Mai

in den tests wurde bemängelt, dass der stylus ungenau ist auf dem …in den tests wurde bemängelt, dass der stylus ungenau ist auf dem touchscreen und es zu verzögerungen bei der strichführung kommt. ich würde es nicht kaufen wollen, kann aber sein, das ein update da besserung gebracht haben könnte. Mal testen, wenn nicht, dann zurückschicken

Ich habe viele Videos über den Laptop geguckt, meistens waren total zufrieden mit dem Stift. Ja Mal gucken, ich hab den Laptop bestellt. Sobald ich den bekomme und teste würde ich meine Meinung schreiben.

Ich habe es am Mittwoch geliefert bekommen und nicht so viel Zeit gehabt, bin aber bis jetzt wirklich zufrieden. Habe noch 12 Tagen zurückzusenden, es wird aber höchstwahrscheinlich in der Familie bleiben

Oraclixvor 6 h, 42 m

Ich habe es am Mittwoch geliefert bekommen und nicht so viel Zeit gehabt, …Ich habe es am Mittwoch geliefert bekommen und nicht so viel Zeit gehabt, bin aber bis jetzt wirklich zufrieden. Habe noch 12 Tagen zurückzusenden, es wird aber höchstwahrscheinlich in der Familie bleiben

Hast Windows oder Android Variante gekauft?

Ironbonedvor 8 h, 48 m

Hast Windows oder Android Variante gekauft?


Android. Windows auf einem Tablet is nicht für mich.

Ich hab die Windows Variante gekauft. Mein Laptop ( oder Tablet ) ist nicht so schnell . 2 bis 3 Stunden für ein Update

Gerade wo ich meinen alten Laptop wieder grundrenoviert habe gibt es solche guten Angebote.

Ironboned8. Mai

Ich habe viele Videos über den Laptop geguckt, meistens waren total …Ich habe viele Videos über den Laptop geguckt, meistens waren total zufrieden mit dem Stift. Ja Mal gucken, ich hab den Laptop bestellt. Sobald ich den bekomme und teste würde ich meine Meinung schreiben.


Wo bleibt dein Testbericht?

Hallo sorry hab ich komplett vergessen. Also der Stift ist im Ordnung aber die Leistung von dem Laptop ist so schwach. Aber da nach habe ich einen Surface Pro 4 gekauft und ich kann sagen der Stift von Surface ist viel besser oder besser Tu sagen gar möcht vergleichbar.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text