270°
ABGELAUFEN
Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10 mit Intel x5-Z8500, 32GB Speicher, 2GB RAM, 10.1" Multitouch 2560x1600, Android 5.1, DLP-Beamer für 399€

Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10 mit Intel x5-Z8500, 32GB Speicher, 2GB RAM, 10.1" Multitouch 2560x1600, Android 5.1, DLP-Beamer für 399€

Handys & TabletsComtech Angebote

Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10 mit Intel x5-Z8500, 32GB Speicher, 2GB RAM, 10.1" Multitouch 2560x1600, Android 5.1, DLP-Beamer für 399€

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
Sonst ab 451,95€

Wochenangebot bei Comtech. Test bei Notebookcheck sieht top aus - Ergebnis 86%.

Daten (von geizhals):

CPU: Intel Atom x5-Z8500, 4x 1.44GHz
RAM: 2GB
Festplatte: 32GB Flash
(eMMC)
Grafik: Intel HD Graphics (IGP)
Display: 10.1", 2560x1600,
Multi-Touch, glare, IPS
Anschlüsse: 1x USB 2.0 (Micro-USB)
Wireless:
WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0
Navigation: N/A
Mobilfunk: N/A
Cardreader: microSDXC (bis 128GB)
Webcam: 5.0
Megapixel (vorne), 13.0 Megapixel (hinten)
Betriebssystem: Android 5.1
Akku: Li-Polymer, 4 Zellen, 10200mAh, 18h Laufzeit
Abmessungen:
247x179x4.7mm
Gewicht: 665g
Besonderheiten: Beschleunigungssensor,
Projektor (800x480)
Herstellergarantie: ein Jahr

8 Kommentare

Kann man darauf eigentlich Windows flashen?

mit Windows wäre das Top

hat den Beamer immer noch nur qhd 960*840

kuehnerobsvor 30 m

hat den Beamer immer noch nur qhd 960*840


Steht doch in der Beschreibung

Projektor (800x480)

400 Euro für ein Androidtablet sind aber trotz Ersparnis eine heftige Hausnummer - trotz "Beamer" (bei nur 50 Lumen gehören da eigentlich Anführungszeichen hin ) Schließlich gibts hier regelmäßig China-Dualboot-Systeme mit ähnlich gutem Display und sogar 4GB RAM für ein Drittel bis Hälfte dieses Preises. Und dass die Verarbeitung so viel besser ist als bei Chuwi, Onda oder Techlast, bin ich wenig optimistisch, nach den letzten Lenovo-Notebooks, an denen ich rumschrauben musste.

meine subjektive Meinung: 2GB RAM ist für ein Tablet zu wenig, da man dort noch eher als beim Smartphone mehrere Apps parallel laufen lässt
Bearbeitet von: "majudo" 26. Oktober

dystop26. Oktober

400 Euro für ein Androidtablet sind aber trotz Ersparnis eine heftige Hausnummer - trotz "Beamer" (bei nur 50 Lumen gehören da eigentlich Anführungszeichen hin ) Schließlich gibts hier regelmäßig China-Dualboot-Systeme mit ähnlich gutem Display und sogar 4GB RAM für ein Drittel bis Hälfte dieses Preises. Und dass die Verarbeitung so viel besser ist als bei Chuwi, Onda oder Techlast, bin ich wenig optimistisch, nach den letzten Lenovo-Notebooks, an denen ich rumschrauben musste.


Die Chinateile sind aber leider für die Tonne... Hatte auch ein Teclast hier.. Am Anfang HUI mittlerweile muss ich sagen - Wer billig kauft, kauft zweimal. Gerät stürzt ständig ab - Instabil ist noch wohlwollend ausgedrückt. Wenn es nicht abstürzt, geht es von selbst aus. Dann fängt das Gerät random mäßig an sich wie ein Bricket zu erhitzen und der Akku (der eh schon ultra scheisse ist) ist nach ner halben Stunde IDLE komplett leer. Support gibts auch keinen... Dazu WLAN Probleme - Kuriose Probleme mit Google Apps usw. - Und ja ich hab das Teil glaub schon 5x resettet - Das behebt ein Teil der Probleme für einige Tage bis es von neuem losgeht.

Allerdings warte ich auf ein guten Deal vom nagelneuen Lenovo Yogatab 3 PLUS - Das scheint mir selbst für 299€ UVP das bis dato beste Android Tablet zu sein.
Bearbeitet von: "fraugeschichte" 2. November

Sinnvoller finde ich es, ein Yoga Tab 3 Plus (mit 3 GB) plus einen Mini-Beamer zu kaufen. So bekommt man für 404€ wesentlich mehr Leistung (1500 Lumen vs. 50 Lumen). Z.B. gibt es diesen Beamer bei Amazon für 105€:

amazon.de/DBP…tor

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text