LENOVO Z565 M39AAGE TRIPLE-CORE-KNALLER  inkl. VSK beiNotebooksbilliger.de
98°Abgelaufen

LENOVO Z565 M39AAGE TRIPLE-CORE-KNALLER inkl. VSK beiNotebooksbilliger.de

20
eingestellt am 16. Feb 2011
AMD® Phenom™ II N830 Prozessor 3x 2,1 GHz / 4096 MB DDR3 RAM / 500 GB Festplatte / 39 cm (15,6") HD-Display mit LED-Backlight / 512 MB ATI Mobility Radeon HD 5470 / DVD Double Layer Brenner / WLAN bgn / HDMI / Webcam / Windows 7 Home Premium 64bit

Der Preisknaller mit Triple Core Prozessor und 500GB Festplatte

20 Kommentare

Was taugt ein Triple Corw?

könnte man mit dem notebook in geringer auflösung sc2 zocken?

.

Kann man damit gut zocken?

4 € QIPU.de nicht vergessen

für den preis ganz gut, sc2 wirste brauchbar nicht spielen können

notebookcheck.com/Tes…tml

Trotz aller Lob-Huldigungen in der IdeaPad-Sektion der Lenovo-Website ist das Ideapad Z565 kein perfektes Allrounder-Notebook. Wir finden einige Makel, aber nur wenige echte Stärken. Optik und Verarbeitung mit der Alu-Handauflage setzen ein stimmiges, unverspieltes Bild, das auch der ernsthaften Büroarbeit zu Gute kommt. Wer viel in die Tasten haut, der kann sich über zielsichere und feedbackstarke Tasten freuen, welche lediglich unter einigen verkleinerten Tasten leiden. Das Touchpad setzt sich von den meisten Consumer-Pads durch ein sehr gutes Tasten-Feedback positiv ab.

Einbußen (Details, Auflösungen) müssen für aktuelle Games verbucht werden, die ATI HD 5470 ist lediglich eine Einsteiger-GPU. Die Anwendungsleistung des Phenom II X3 N830 (3x 2.10GHz) liegt knapp unter Core i3-330M Niveau und ist damit angemessen aber nicht performant.

Lenovo hat bei Verarbeitung des 15.6-Zollers hohe Maßstäbe angelegt. Beim Display wird es den selbst gesetzten Qualitätszielen aber nicht gerecht. Das angepriesene LED-Display („erstklassige Video- und Filmwiedergabe sorgt für Spaß pur“ Aussage Herstellerwebsite) entpuppt sich als kontrast-, farbschwaches und in seinen Blickwinkeln instabiles Glare Type Display (LTN156AT05J01), wie es in jedem 0-8-15 Laptop eingebaut wird.

Etwas Enttäuschend ist die Akkulaufzeit von 2:30 Stunden beim Surfen per WLAN. Hierfür sorgt der AMD typische vglw. hohe Idle-Stromverbrauch und die geringe Kapazität des Akkus: 4.300 mAh.

Wer Musik und Filme genießen will, der wird mit einem höhenlastigen Klang konfrontiert. Weitaus störender ist aber das pfeifende Dröhn-Geräusch, welches unabhängig vom Silent-Modus (Sondertaste) bei mittleren Drehzahlen auftritt. Leider läuft das Z565 im Office-Betrieb häufig gerade auf diesen Drehzahlen, weshalb Nutzer dem Geräusch nicht entgehen können. Zwei Negativpunkte, die nicht gerade für einen durchdachten Entertainer sprechen.

Preis/Leistung ist Top..hot
kämpfe gerade mit mir, ob ich mir das gönne....

ach, triple-core-knaller.... schwachsinn, AMD ist im mobilen sektor lange nicht so gut wie intel, da bringt auch triple core nix...

http://www.cpubenchmark.net/cpu_lookup.php?cpu=AMD+Phenom+II+N830+Triple-Core
der is besser als mein PC mit E6750, leider halt zu Lasten der Akkulaufzeit, wer also nicht unweit einer Steckdose arbeitet eine Überlegung wert.

Danke für die Frage phili. Ich hätte genau das gleiche fragen wollen.

Crenzy

http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-IdeaPad-Z565-4311-Notebook.37133.0.html Trotz aller Lob-Huldigungen in der IdeaPad-Sektion der Lenovo-Website ist das Ideapad Z565 kein perfektes Allrounder-Notebook. Wir finden einige Makel, aber nur wenige echte Stärken. Optik und Verarbeitung mit der Alu-Handauflage setzen ein stimmiges, unverspieltes Bild, das auch der ernsthaften Büroarbeit zu Gute kommt. Wer viel in die Tasten haut, der kann sich über zielsichere und feedbackstarke Tasten freuen, welche lediglich unter einigen verkleinerten Tasten leiden. Das Touchpad setzt sich von den meisten Consumer-Pads durch ein sehr gutes Tasten-Feedback positiv ab. Einbußen (Details, Auflösungen) müssen für aktuelle Games verbucht werden, die ATI HD 5470 ist lediglich eine Einsteiger-GPU. Die Anwendungsleistung des Phenom II X3 N830 (3x 2.10GHz) liegt knapp unter Core i3-330M Niveau und ist damit angemessen aber nicht performant. Lenovo hat bei Verarbeitung des 15.6-Zollers hohe Maßstäbe angelegt. Beim Display wird es den selbst gesetzten Qualitätszielen aber nicht gerecht. Das angepriesene LED-Display („erstklassige Video- und Filmwiedergabe sorgt für Spaß pur“ Aussage Herstellerwebsite) entpuppt sich als kontrast-, farbschwaches und in seinen Blickwinkeln instabiles Glare Type Display (LTN156AT05J01), wie es in jedem 0-8-15 Laptop eingebaut wird. Etwas Enttäuschend ist die Akkulaufzeit von 2:30 Stunden beim Surfen per WLAN. Hierfür sorgt der AMD typische vglw. hohe Idle-Stromverbrauch und die geringe Kapazität des Akkus: 4.300 mAh. Wer Musik und Filme genießen will, der wird mit einem höhenlastigen Klang konfrontiert. Weitaus störender ist aber das pfeifende Dröhn-Geräusch, welches unabhängig vom Silent-Modus (Sondertaste) bei mittleren Drehzahlen auftritt. Leider läuft das Z565 im Office-Betrieb häufig gerade auf diesen Drehzahlen, weshalb Nutzer dem Geräusch nicht entgehen können. Zwei Negativpunkte, die nicht gerade für einen durchdachten Entertainer sprechen.

....da fehlt noch der letzte Satz:
"Zu haben ist das Lenovo Z565 ab 659.- Euro"

Der Test ist kein halbes Jahr alt und nun ist das Ding für 250€ billiger zu haben!!!

Absolut TOP

N3XUS

Grafikkartencheck bei Notebookcheck.net~ 20 fps auf mittleren Details bei SC2 also nicht wirklich zum Spielen geeignet



fail

Preis leistungsverhältnis ist hot.Wie gut das ich meinen Traumlappi schon habe.

soLofox

ach, triple-core-knaller.... schwachsinn, AMD ist im mobilen sektor lange nicht so gut wie intel, da bringt auch triple core nix...

Auch im Desktop sektor kann AMD Intel nicht das Wasser reichen.Dafür muß man aber auch umso mehr bei einem Intel-processor investieren.

hot - alles drin, was man benötigt:
- HDMI
- eSata
- Express-Card-Slot
- große HDD
- Cardreader
- Gigabit-Lan
- WLAN-n
- Webcam (VGA)
- Nummernblock

- kein Bluetooth

phili

könnte man mit dem notebook in geringer auflösung sc2 zocken?

108fps bei geringen Details - somit ganz klar - ja
http://www.notebookcheck.net/ATI-Mobility-Radeon-HD-5470.23698.0.html

wat wollt ihr denn mit Triple-Cores? - Entweder Dual, Quad, Hexa oder Octa -- aber ansonsten gibts keine sinnvoll ansteuerbaren Prozzis

soLofox

ach, triple-core-knaller.... schwachsinn, AMD ist im mobilen sektor lange nicht so gut wie intel, da bringt auch triple core nix...



im desktop bereich ist der abstand zu intel aber nicht so riesig wie im mobilen sektor

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text