238°
ABGELAUFEN
Lexar JumpDrive 256GB S75 [USB 3.0]
13 Kommentare

97,00 €
Preis inkl. 19% MwSt. ???

Ich hole mir nur noch schnell ein bischen Popcorn für die Kommentare.

memberx

97,00 € Preis inkl. 19% MwSt. ???



Scheint schon vorbei zu sein.
103,99 € lautet nun der Gesammt-/Dealpreis.

Lol, jetzt 79,76 €
Preis inkl. 19% MwSt.


Sieht seriös aus

Da ist doch bestimmt ein Ringspeicher verbaut?

bigger is bett0r

Verstehe die Sinnhaftigkeit solch großer USB Sticks nicht... Das ist doch son Nischenprodukt zwischen USB-Stick und Festplatte was keiner so wirklich braucht...

Klar man könnte da Backups machen, Fotos und Filme speichern und rumreichen. Aber 250 GB auf son Ding oder noch schlimmer ne microSD zu spielen ist der reinste Horror. Aber kann ja dank 3.0 wieder ganz anders aussehen.

Paneka

Verstehe die Sinnhaftigkeit solch großer USB Sticks nicht... Das ist doch son Nischenprodukt zwischen USB-Stick und Festplatte was keiner so wirklich braucht... Klar man könnte da Backups machen, Fotos und Filme speichern und rumreichen. Aber 250 GB auf son Ding oder noch schlimmer ne microSD zu spielen ist der reinste Horror. Aber kann ja dank 3.0 wieder ganz anders aussehen.


Wenn es die Geschwindigkeit hält oder mindestens 75% davon bringt sollte es in Ordnung gehen,
hab meine externe HDD aufgrund geänderter Anforderungen gegen einen Stick getauscht.

snaepattack

Ich hole mir nur noch schnell ein bischen Popcorn für die Kommentare.


Sind wir schon zu zweit popcorn.gif

Für den STick hätte ich schon Verwendungsmöglichkeiten.

Beispielsweise benötigt mein Panasonic TV externen Speicher für Timeshift und Aufzeichnungen.

Nun ist es leider so, dass ein für diesen Verwendungszweck angeschlossener USB Speicher mindestens 160 GB gross sein muss (warum auch immer).
Festplatten, die Nachts anspringen und mit klickerklacker, gesurre und geblinke Programme aufzeichnen sind nicht soo prickelnd.
Dann hängt da die ganze Zeit ein langes USB Kabel am Port da die Festplatte ja irgendwo abgelegt werden muss. Nicht optimal.

Ausserdem ist Timeshift mit einer externen Harddisk langsam, weil beim Spulen erstmal die Position auf der Platte angefahren werden muss, das ergibt spürbare Verzögerungen.

Da ist mir ein Stick mit ordentlich Kapaszität schon lieber!




Von so großen USB Sticks ist m.M. immer noch abzuraten: Die Ausfallraten sind wesentlich höher als bei kleineren Varianten.
Bis 16 GB tut sich das alles nichts, doch ab 32 GB werden die Dinger immer anfälliger für Fehler.

meine SSD im T430 hat nur 180GB da macht son Stick was wett...
Viele MacBooks haben auch nur kleinen SSD HDD Speicher für die sicher auch interessant...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text