Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Lexar Jumpdrive S75 256GB USB 3.0 - bis zu 60MB/s Schreiben u. 150MB/s Lesen
225° Abgelaufen

Lexar Jumpdrive S75 256GB USB 3.0 - bis zu 60MB/s Schreiben u. 150MB/s Lesen

32,76€43,99€-26%Amazon Angebote
13
eingestellt am 24. MaiLieferung aus Vereinigtes Königreich
Heyho Leute,

aktuell gibt's wieder einen guten Deal für die unverschämt schnellen Jumpdrives bei einem britischen Großhändler auf Amazon.de. Die Versanddauer wird mit ca. 10 Kalendertagen angegeben.

Alternativ gibt's beim selben Händler auch die 64GB-Variante für schlappe 13,21 Euro, bzw. widerum bei Amazon direkt die 128GB-Variante für 24,99 Euro - als Prime-Mitglied natürlich ohne Versandkosten, andernfalls zzgl. den obligatorischen 2 Euro bei Amazon. Der Versand vom britischen Großhändler scheint grundsätzlich versandkostenfrei nach Deutschland zu erfolgen

Zum Stick selbst
Ich selbst habe seit etwa einem Jahr vier Sticks dieser Baureihe im Einsatz, zwei 32GB und zwei 64GB. Die Lese- und Schreibraten kann ich bestätigen. Eben erst wieder mit 144MB/s auf die Festplatte kopiert, Schreiben mit bis zu 55MB/s bei größeren Dateien.

Der Verschluss-Mechanismus ist etwas schwergängig und das Format des Sticks ist nicht das allerkleinste. Wer damit leben kann, der erhält hier einen sehr schnellen Stick zu einem ebenso günstigen Preis.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

13 Kommentare
Scheinbar ist die Sterberate des Sticks doch recht hoch
Bearbeitet von: "till69" 24. Mai
till6924.05.2019 13:13

Scheinbar ist die Sterberate des Sticks doch recht hoch


Lexar ist ja auch nicht mehr Lexar 😣
@DJMadMax : Kannst Du mal ein paar Messungen machen? Z.B.:

1) Kapazität prüfen und mittlere Geschwindigkeit messen mit H2testw: heise.de/dow…539

2) Geschwindigkeit messen mit CrystalDiskMark: crystalmark.info/en/…rk/
Tip: Vor dem Erstellen eines Bildschirmphotos die genaue Modellbezeichnung unten ins Kommentarfeld schreiben.

3) Geschwindigkeit messen mit ATTO Disk Benchmark: Direkter Download: computerbild.de/dow…tml
Hersteller-Seite: atto.com/dis…rk/
Zum Format: Blockiert dieser Stick evtl. zwei der üblichen Doppelbuchsen?

21801575-N1B66.jpg
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 24. Mai
Mein Stick leistet seit 3 Jahren im täglichen Gebrauch gute Dienste.

Blockieren nicht direkt, ist aber schon sehr knapp, so dass man minimal den einen biegen muss. Hat bei mit trotzdem immer gepasst.
till6924.05.2019 13:13

Scheinbar ist die Sterberate des Sticks doch recht hoch



Kann ich bestätigen. Schnell war er mein 128GB Stick, aber dann nur noch sporadisch erkannt am PC. Ich vermute der Stecker hatte einen Wackler oder sonstiger Defekt. Trotz 1 Monat Restgarantie und sofortiger Anfrage nach Austausch/Reparatur wurde ich beim Lexar Support solange mit Textbausteinen vertröstet (anderen Port benutzen, Firmware updaten, Treiber updaten, Tipps für SD-Karten (warum nur?) blablabla) bis die Garantie letztendlich abgelaufen war. NIE wieder LEXAR. Die hätten mir ruhig meinen Stick tauschen oder reparieren können, teuer genug war er ja! Jetzt kann ich ihn wegschmeissen.
bummelhai24.05.2019 16:49

Kann ich bestätigen. Schnell war er mein 128GB Stick, aber dann nur noch …Kann ich bestätigen. Schnell war er mein 128GB Stick, aber dann nur noch sporadisch erkannt am PC. Ich vermute der Stecker hatte einen Wackler oder sonstiger Defekt. Trotz 1 Monat Restgarantie und sofortiger Anfrage nach Austausch/Reparatur wurde ich beim Lexar Support solange mit Textbausteinen vertröstet (anderen Port benutzen, Firmware updaten, Treiber updaten, Tipps für SD-Karten (warum nur?) blablabla) bis die Garantie letztendlich abgelaufen war. NIE wieder LEXAR. Die hätten mir ruhig meinen Stick tauschen oder reparieren können, teuer genug war er ja! Jetzt kann ich ihn wegschmeissen.


Verzögern zählt nicht!
Das waren ungeeignete Versuche von Lexar zur Abhilfe. Du hast Dich rechtzeitig vor Ablauf der Garantie gemeldet und solltest auf die Garantie bestehen.
@Kahlheinz
Ich kann mal schauen wegen der Benchmarks, ich weis natürlich aus Erfahrung, dass einige davon sehr zeitintensiv sind, werde daher nicht fünfzig verschiedene Dateigrößen testen - gern aber mal in verschiedenen Abständen von 0,5kb bis rauf auf 1GB oder so.
Lexar ist übrigens seit 2006 viel mehr als nur Lexar, sie gehören nämlich zur Micron-Gruppe (wie auch u.A. Crucial).
EDIT: Wie von @dieSAUbilligfolgerichtig klargestellt, gehört Lexar seit 2017 zu Longsys und nicht mehr zur Micron-Gruppe.

Ich kann das Problem mit der Sterberate, das an einigen Stellen berichtet wird, überhaupt nicht nachvollziehen. Meine vier Sticks arbeiten seit einem Jahr ebenfalls problemlos und in der Zeit hätte schon längst was auffallen müssen bei der stetigen Beschreibung, die sie erfahren.

Wie bereits gesagt, die Bauform ist ansich etwas klobig, ich würde keine zwei dieser Sticks übereinander in zwei benachbarten Ports betreiben. Wenn dort jedoch nur ein flacher USB-Stecker von z.B. einer Maus oder Tastatur eingestöpselt ist, sollte es weiterhin gehen. Man hat doch ohnehin vierunddrölfzig USB-Ports am Gehäuse und der Mainboardrückseite (ich zumindest ^^).
Bearbeitet von: "DJMadMax" 24. Mai
Kahlheinz24.05.2019 15:11

@DJMadMax : Kannst Du mal ein paar Messungen machen? Z.B.:1) Kapazität …@DJMadMax : Kannst Du mal ein paar Messungen machen? Z.B.:1) Kapazität prüfen und mittlere Geschwindigkeit messen mit H2testw: https://www.heise.de/download/product/h2testw-505392) Geschwindigkeit messen mit CrystalDiskMark: https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskmark/Tip: Vor dem Erstellen eines Bildschirmphotos die genaue Modellbezeichnung unten ins Kommentarfeld schreiben.3) Geschwindigkeit messen mit ATTO Disk Benchmark: Direkter Download: https://www.computerbild.de/download/ATTO-Disk-Benchmark-10422639.htmlHersteller-Seite: https://www.atto.com/disk-benchmark/


Hier deine Benchmarks. ATTO halte ich hier für am Wenigsten aussagekräftig, die sprunghaften Ergebnisse zwischen den einzelnen Dateigrößen machen mal so garkeinen Test - und ausser Twitch läuft hier nebenher grad nix am Rechner.

21804424-xHarC.jpg
21804424-b4EQK.jpg
21804424-ZA2Jr.jpg

Wie gesagt, ich kann nur immer wieder meine eigenen Erfahrungen widergeben. Ca. 55MB/s Schreibgeschwindigkeit und knapp 150MB/s Lesegeschwindigkeit bei größeren Dateien. Kleine Dateien bzw. im Mix etwas weniger.
Bearbeitet von: "DJMadMax" 24. Mai
DJMadMax24.05.2019 19:00

@Kahlheinz .Lexar ist übrigens seit 2006 viel mehr als nur Lexar, sie …@Kahlheinz .Lexar ist übrigens seit 2006 viel mehr als nur Lexar, sie gehören nämlich zur Micron-Gruppe (wie auch u.A. Crucial). .



eeep
heise.de/fot…tml

heise.de/new…tml
Bearbeitet von: "dieSAUbillig" 24. Mai
dieSAUbillig24.05.2019 20:36

eeephttps://www.heise.de/foto/meldung/Micron-gibt-Wechelspeichergeschaeft-der-Marke-Lexar-auf-3757204.htmlhttps://www.heise.de/newsticker/meldung/Lexar-gehoert-nun-zu-Longsys-3819847.html


Ooops! Das ging völlig an mir vorbei, thx für die Richtigstellung.
kp, die mydealz schwarm intelligenz *rockt* das netz
Bearbeitet von: "dieSAUbillig" 24. Mai
Habe diesen Stick in der 128GB Variante. Die angegebenen Schreib- und Lesewerte werden erreicht.
Man sollte aber bedenken das andere das schneller können.
Bearbeitet von: "Sp4rgel" 25. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text