Lexmark C746dn für 119€ - Netzwerk-Farblaserdrucker mit automatischer Duplexfunktion *UPDATE*

ElektronikOffice-Partner Angebote

Lexmark C746dn für 119€ - Netzwerk-Farblaserdrucker mit automatischer Duplexfunktion *UPDATE*

Admin

Update 2

Office-Partner verkauft den Farblaserdrucker jetzt wieder zum Black Friday-Preis:


Update 1

Search85 unterbietet den Angebotspreis von Januar diesen Jahres um fast 100€:


UPDATE 2

Office-Partner verkauft den Farblaserdrucker jetzt wieder zum Black Friday-Preis:


UPDATE 1

Search85 unterbietet den Angebotspreis von Januar diesen Jahres um fast 100€:


Ursprünglicher Artikel vom 13ten Januar 2015:


xxxardixxx hat ein ziemlich gutes Angebot für den Lexmark C746dn bei Office-Partner entdeckt:


Der C746dn kann S/W- und Farbausdrucke mit bis zu 1200 dpi ausgeben, verfügt über einen Gigabit-LAN-Anschluss und zeichnet sich vorallem durch sehr gute Druckqualität bei Grafiken aus.


40128-9b2b8e387f32b8282f1ea50a1da5ce50.j


Beim normalen Textdruck gibt es leider ein paar Schwächen, wie sich im Testbericht von PCMag nachlesen lässt. Für normale Dokumente reicht die Qualität zwar locker aus, aber seine Doktorarbeit oder Bewerbung sollte man vielleicht auf einem anderen Drucker zu Papier bringen. Wer jetzt schon weiß, dass er das nicht allzu oft machen werden muss, dürfte mit dem Lexmark aber eigentlich ganz glücklich werden, zumal die Druckqualität bei Diagrammen und anderen Grafiken wirklich sehr gut sein soll. Auch die Druckgeschwindigkeit liegt mit gemessenen 7,5 Seiten pro Minute auf einem guten Niveau. In Kombination mit einer Papierkapazität von 650 Blatt und Druckkosten von rund 1,4 Cent bzw. 9 Cent pro Seite (S/W bzw. Farbe) ergibt sich so ein gutes Gesamtpaket. Leider konnte ich keine Erfahrunsberichte zu dem Drucker finden, falls einer von euch ihn zuhause hat, dann wäre es schön, wenn ihr in den Kommentaren über eure Erfahrungen berichten könntet.


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Format: A4 • Auflösung: 1200x1200dpi • Geschwindigkeit: 33/22 S/min (A4) • Papierzufuhr: 650 Blatt (550 + 100 Blatt) • Speicher: 512MB (RAM) • Anschlüsse: USB 2.0, LAN • Emulation: PCL 5, PCL 6, PostScript 3, PDF 1.6, xHTML • Abmessungen (BxHxT): 435x455x400mm • Gewicht: 25.20kg • Schalldruckpegel: 55dB(A) • Toner: C746, C748 • Besonderheiten: Duplexeinheit, 2.4″ Farb-LCD, Touchscreen • Herstellergarantie: ein Jahr

88 Kommentare

ich bräuchte mal wieder ein Angebot mit S/W :-)

... den selben Preis noch mal einplanen falls man die Toner erneuert muss ...

Hat der Duplex-AFD-SCAN?

Wer kein Duplex und kein Wifi benötigt, sollte sich lieber für 240 Euro das HP Multifunktionscenter HP Officejet Pro 276dw Multifunction Printer. Rebullt Kartusche bei eBay 13 Euro. Top 3 Amazon. 4,5 Sterne. Mit Wifi für 296 Euro.

Hatte eben selber recherchiert in diesem Zusammenhang.

Kann man damit gut eingescannte Coupons drücken?



schurke2000:
Kann man damit gut eingescannte Coupons drücken?



Malermeisters: Kommt drauf an wohin du die drücken willst




Blöde Rechtschreibkorrektur :-)

Früher war alles viiiiieeeel besser, selbst die MyDealz-Angebote/-Promotions...



Daniel3580:
ich bräuchte mal wieder ein Angebot mit S/W



Dieses "Angebot" ist mit S/W. Oder darf man hier nur mitmachen, wenn man Geldvernichtungsmaschinen toll findet?



Rikolo:
Hat der Duplex-AFD-SCAN?



Hat wahrscheinlich kein Drucker ....

Avatar

Anonymer Benutzer



Waschi: Hat wahrscheinlich kein Drucker ….



doch: Canon PC D450 = Duplex-AFD-SCAN & Duplex-Print
Bearbeitet von: "" 27. Juli



hartmood1: kost
Ja, und wer nicht auf ein PC-Druckverfahren angewiesen ist, der spart noch mehr mit einem Kugelschreiber... :-)



radarecho: C746dn
Allerdings hast Du recht damit, dass es schade ist, dass man auf den ersten Blick hin keine Rebuilt-Toner findet. Aber vielleicht kommen in Zukunft noch welche auf den Markt? Oder unmöglich oder unwahrscheinlich?

Die Toner Kosten ein schweine Geld


Hier gibts Rebuild-Toner / kompatible Toner: print-klex.de/

radarecho: Allerdings hast Du recht damit, dass es schade ist, dass man auf den ersten Blick hin keine Rebuilt-Toner findet. Aber vielleicht kommen in Zukunft noch welche auf den Markt? Oder unmöglich oder unwahrscheinlich?


HOT!

Die Ersatztoner, die nicht zwingend vom Hersteller kommen müssen, sind in Sachen Kostenfaktor durchaus vertretbar, wenn auch nicht gerade ein Schnapper:

Bei Tonerdumping kostet eine 12.000 Seiten Black Tonereinheit 110 Euro. Da wären wir bei einem Seitenpreis von 0,92 Cent. Das ist absolut in Ordnung, für ein mittelständisches Unternehmen oder eine Arbeitsgruppe mit dem Volumen von mehreren tausend Seiten im Monat sicher das falsche Gerät, für kleinere Druckvolumina aber ok.

Link: toner-dumping.de/ton…tml

Die einzelnen Farben kosten 99 Euro bei 7.000 Seiten und einem Seitenpreis von 1,43 Cent. Alles sehr vertretbar.

Link: toner-dumping.de/ton…tml

Müssen ja nicht immer zwingend Originalkartuschen sein. Einen Farblaser mit Duplex und LAN für den Preis mit der Geschwindigkeit könnte man schon kaufen.

Die Toner von Tonerdumping sind übrigens sehr ordentlich und rebuild

Ich selber habe noch einen alten Lexmark. Habe den zwar schon ein paar Mal ersetzen müssen, aber ich bin total glücklich mit den Teil. Der Toner kostet mich einen Zehner, leider 6,00 EUR Versand zuzüglich und damit schaffe ich meine nächsten 10.000 bis 12.000 Seiten in schwarz.

Warum gibt es solche Angebote nicht mehr?

Ich suche noch nen Farblaser der EXTREM HOCHWERTIG druckt, Druckkosten sind nebensächlich, aber die Qualität der Drucke muss halt sehr gut sein, auch in Farbe und bei Bildern. Anschaffungskosten so bis 1k. Empfehlungen?



lost_Wolf:
Ich selber habe noch einen alten Lexmark. Habe den zwar schon ein paar Mal ersetzen müssen, aber ich bin total glücklich mit den Teil. Der Toner kostet mich einen Zehner, leider 6,00 EUR Versand zuzüglich und damit schaffe ich meine nächsten 10.000 bis 12.000 Seiten in schwarz.


Warum gibt es solche Angebote nicht mehr?




Du willst uns zum Narren halten. 10 Euro exkl. Versandkosten für 10.000 Seiten. Was soll das für Toner sein? Hergestellt mit Blumenerde im heimischen Garten? Solche Drucker gab es meines Erachtens noch nie. Die Industrie verkauft zwei Typen von Druckern:

Variante 1 kostet einen Haufen Kohle beim Kauf und generiert hierdurch bereits einen beträchtlichen Gewinn für den Hersteller. Die Erlöse aus den Verbrauchsmittelverkäufen sind deutlich geringer, der Toner ist auf lange Sicht sehr günstig.

Variante 2 ist preiswert im Einkauf. Die Technik des Druckers ist keineswegs so hochkarätig wie in Variante 1, der nahe an den Gesamtproduktions- und Vertriebskosten produzierte Drucker liefert dem Unternehmen erst im Anschluss an den Verkauf höhere Erlöse durch den Verkauf auffällig teurer Verbrauchsmaterialien. In solchen Fällen kostet eine Kartusche eine hohe Summe. Dem Käufer wird dies jedoch erst im Nachhinein bewusst. Steigt er dann um im Tintenstrahlersegment auf Nachfülltinte, entfällt jeglicher Garantieanspruch und der Druckkopf ist bei ein wenig Pech nach nach Patronen dicht.

Somit sollte man bei hohem zu erwartendem Druckvolumen immer auch die Folgekosten im Auge haben. Da lohnt es sich, 200-300 Euro beim Einkauf des Gerätes mehr auszugeben.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text