Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
LF 0,59: Volkswagen e-up! (83 PS) für 129€ mtl. (E-Auto, Privat-Leasing)
2379° Abgelaufen

LF 0,59: Volkswagen e-up! (83 PS) für 129€ mtl. (E-Auto, Privat-Leasing)

298
eingestellt am 17. Nov 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

LF 0,59: Volkswagen e-up! (83 PS) 🔋 für 129€ mtl. (E-Auto, Privat-Leasing)

Bock mal für wenig Geld ein Elektroauto zu fahren? Der neue Volkswagen e-up! ist ab nur 129€ monatlich zu haben, wenn euch die 10.000km Laufleistung im Jahr reichen. Alternativ lässt sich diese auch auf bis zu 25.000km erhöhen (mit Mehrkosten). Die Laufzeit beträgt 36 Monate. Wichtig bei diesem Deal: Die Preise beinhalten bereits die Umweltprämie von 2.000€, welche ihr erstmal vorstrecken müsst, dann aber im Anschluss per Antrag zurückholen könnt!

• Leasingfaktor: 0,59 (0,67)
• Listenpreis: 22.180€ brutto
• Leasinglaufzeit: 36 Monate
• Laufleistung: 10.000 km/Jahr
• Leasingrate: mtl. 129€ brutto
• Bereitstellungskosten: 695€

Es handelt sich um den neuen VW e-up! mit rein elektrischen Antrieb und dementsprechend natürlich automatischer Schaltung. Wenn man alle monatlichen kosten addiert, zahlt ihr hier in den ersten drei Jahren insgesamt 5.339€ brutto (129€ x 36 Monate + 695€). Auf jeden Fall ein günstiger Einstieg in die Elektromobilität im Autobereich. Die Reichweite beträgt je nach Fahrstil und Wetter übrigens rund 260 km.

1469341.jpg
Info: Um Leasing-Angebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich ganz einfach, indem man die Leasingraten durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.
Zusätzliche Info
MeinAuto Neupreis für Normalos (es handelt sich hier um die Basisversion des Kfz):
16.593,26€ bei Werksabholung in Wolfsburg
GF(real!): 0,89
Leasingtime Angebote
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Werschtsupp17.11.2019 13:20

160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im W …160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im Winter mit so einem Akku. Ergo is die Garantie vollkommen fürn Arsch. Zum Thema rechnen: bei meinen 5,5l Verbrauch auf 100km und 1,4€ pro Liter sind das 1700€ pro JahrBei 30cent pro kWh und 20 kWh Verbrauch pro 100km ergäbe das 1320€ Stromkosten pro Jahr. Ergo 380€ kostet der Stromer pro Jahr weniger.Sagen wir nach 10 Jahren is der Akku fällig. Unter 4000€ wird der sicherlich nicht gewechselt werden.Also, erleuchte mich bitte wo ich da einen Vorteil für den Stromer erkennen soll...


So ein Quatsch

Ich hab einen e-Golf, den ich im September 2018 abgeholt hab.
Der Akku ist ähnlich groß wie im Up!, das der Up jetzt ein Akku "upgrade" bekommen hat.

Mit dem Golf hab ich jetzt in 14 Monaten 44.000km gemacht und einen Jahres Durchschnittsverbrauch von 13,8 kw gehabt.
Das sowohl im Winter- als auch im Sommerbetrieb mit den jeweiligen Reifen.

Laden über eine Ladekarte kostet 0,25€/kWh und man darf nicht vergessen, das man 10 Jahre keine KFZ Steuer zahlen muss.

Wenn ein E-Up 20kw/100km verbraucht, dann fress ich einen Besen. Wahrscheinlich 20kw bei Vollgas auf der Bahn, Bergauf mit Gegenwind und Heizung an.

Der Golf hat z.B. einen 2 Phasen Lader drin, der 7,4kw auf Wechselstrom maximal laden kann.
Sprich bei leerem Akku in 4 Stunden wieder voll.
Man kann auch über das 230v 2kw ICCB, auch als Notladegerät bekannt, aufladen.
Bei 35kw Akkukapazität kann man sich ja ausrechnen wie lange das dauert.

Ansonsten kann man auch noch über CCS per Gleichstrom laden, wo dann 40/50kw in der Stunse geladen werden können.
Solche Schnelllader stehen auf Autobahnrastplätzen oder gerne mal bei Kaufland und Co.

Ich verbinde den Ladevorgang gerne mit dem Einkauf.
Einmal kostenlos Auto voll laden und einkaufen

Ansonsten lad ich zwischendurch auch zu Hause auf, über Nacht oder nach Bedarf.
VW
Wenn es nicht pressiert, würde ich warten, in paar Wochen wird die Prämie erhöht.
Deal natürlich für ein Elektroauto hot.
298 Kommentare
Wenn es nicht pressiert, würde ich warten, in paar Wochen wird die Prämie erhöht.
Deal natürlich für ein Elektroauto hot.
VW
Ich würde generell noch mit dem umstieg warten, der Markt ist aktuell in Aufbruch Stimmung bezüglich leasing Modelle. Ich erwarte in den nächsten 3 Jahren eigentlich dass priv. Leasing Modelle noch lukrativer werden und elektro bzw. Hybrid zum mainstream wird. Hier scheint es eher so zu sein, dass VW den Markt pushen möchte... Mal sehen wie die anderen nachziehen. Sobald die neue smart e flotte am Markt ist gibt's wohl auch von Daimler ne Kampf Ansage
Reichweite..?
Gringo081517.11.2019 10:41

Reichweite..?


Steht schon seit Anfang an dabei... bis zu 260km
Bearbeitet von: "Daffy2k1" 17. Nov 2019
Werksabholung?
Wenn man Glück hat macht die Leasingrate auch jeder lokaler VW Händler mit. Anfang Oktober bestellt für 155 Euro Leasingrate (mit CCS Ladedose, Winterpaket, Winterreifen). Von der Prämie hat man als Leasingnehmer ey nix. Die Prämie nimmt der Händler bzw. Leasingpartner als Anzahlung und diese kann man sich über den BAFA Antrag zurück holen.
Shut_up_and_take_my_cash17.11.2019 10:36

Ich würde generell noch mit dem umstieg warten, der Markt ist aktuell in …Ich würde generell noch mit dem umstieg warten, der Markt ist aktuell in Aufbruch Stimmung bezüglich leasing Modelle. Ich erwarte in den nächsten 3 Jahren eigentlich dass priv. Leasing Modelle noch lukrativer werden und elektro bzw. Hybrid zum mainstream wird. Hier scheint es eher so zu sein, dass VW den Markt pushen möchte... Mal sehen wie die anderen nachziehen. Sobald die neue smart e flotte am Markt ist gibt's wohl auch von Daimler ne Kampf Ansage


In drei Jahren kann man ja dann den nächsten Leasing Vertrag abschließen 😘
Redwhite81x17.11.2019 10:55

Werksabholung?


Wie oft soll ich dann an einer Ladestation zwangsweise pausieren?
Shut_up_and_take_my_cash17.11.2019 10:36

Ich würde generell noch mit dem umstieg warten, der Markt ist aktuell in …Ich würde generell noch mit dem umstieg warten, der Markt ist aktuell in Aufbruch Stimmung bezüglich leasing Modelle. Ich erwarte in den nächsten 3 Jahren eigentlich dass priv. Leasing Modelle noch lukrativer werden und elektro bzw. Hybrid zum mainstream wird. Hier scheint es eher so zu sein, dass VW den Markt pushen möchte... Mal sehen wie die anderen nachziehen. Sobald die neue smart e flotte am Markt ist gibt's wohl auch von Daimler ne Kampf Ansage


Glaube eher, dass es teurer wird. Die Nachfrage wird steigen und einige haben schon 1 Jahr lieferzeit.
Bearbeitet von: "flofree" 17. Nov 2019
Lars_ScholzD8D17.11.2019 10:56

Wenn man Glück hat macht die Leasingrate auch jeder lokaler VW Händler m …Wenn man Glück hat macht die Leasingrate auch jeder lokaler VW Händler mit. Anfang Oktober bestellt für 155 Euro Leasingrate (mit CCS Ladedose, Winterpaket, Winterreifen). Von der Prämie hat man als Leasingnehmer ey nix. Die Prämie nimmt der Händler bzw. Leasingpartner als Anzahlung und diese kann man sich über den BAFA Antrag zurück holen.



Die Anzahlung wird mit der Leasingrate verrechnet, insofern hat man als Leasingnehmer schon was davon.
SteveBrickman17.11.2019 10:28

Wenn es nicht pressiert, würde ich warten, in paar Wochen wird die Prämie e …Wenn es nicht pressiert, würde ich warten, in paar Wochen wird die Prämie erhöht. Deal natürlich für ein Elektroauto hot.


sicher ?? bei kauf gibts ja fast 5000€ (staat+vw) . auf was soll das erhöht werden??
Die 129€ wurden doch von VW schon auf der IAA angekündigt. Sollte also bei jedem VW Händler genau so erhältlich sein.
yami17.11.2019 11:08

sicher ?? bei kauf gibts ja fast 5000€ (staat+vw) . auf was soll das e …sicher ?? bei kauf gibts ja fast 5000€ (staat+vw) . auf was soll das erhöht werden??



Prämie steigt auf 6000 Euro - Hälfte trägt der Hersteller (der das natürlich vorher auf den Preis aufschlägt). Also steigt die Prämie von 2000 (derzeit) auf 3000 Euro.

Übrigens - die frühen Interessenten haben alle schon zugeschlagen - die Lieferbarkeit beim e-Up (und den baugleichen Mii und Go) liegt derzeit bei Juni 2020. Diese E-Fahrzeuge gehen so gut weg, dass sich VW nicht mal mit Werbung bemühen muss.
stacheljochen17.11.2019 11:14

Prämie steigt auf 6000 Euro - Hälfte trägt der Hersteller (der das na …Prämie steigt auf 6000 Euro - Hälfte trägt der Hersteller (der das natürlich vorher auf den Preis aufschlägt). Also steigt die Prämie von 2000 (derzeit) auf 3000 Euro.Übrigens - die frühen Interessenten haben alle schon zugeschlagen - die Lieferbarkeit beim e-Up (und den baugleichen Mii und Go) liegt derzeit bei Juni 2020. Diese E-Fahrzeuge gehen so gut weg, dass sich VW nicht mal mit Werbung bemühen muss.


ich wollte letzte woche so einen citigo kaufen,

ist aber leider keine verhandlungsbasis wegen der prämie laut verkäufer. war mir zu blöd, bin dann gegangen. selbes gabs ja schon bei der dieselprämie...
stacheljochen17.11.2019 11:14

Prämie steigt auf 6000 Euro - Hälfte trägt der Hersteller (der das na …Prämie steigt auf 6000 Euro - Hälfte trägt der Hersteller (der das natürlich vorher auf den Preis aufschlägt). Also steigt die Prämie von 2000 (derzeit) auf 3000 Euro.Übrigens - die frühen Interessenten haben alle schon zugeschlagen - die Lieferbarkeit beim e-Up (und den baugleichen Mii und Go) liegt derzeit bei Juni 2020. Diese E-Fahrzeuge gehen so gut weg, dass sich VW nicht mal mit Werbung bemühen muss.


Laut VW bei meiner Bestellung Anfang/Mitte Oktober war von 4 Monaten Lieferzeit die Rede, frühester LT laut Autohaus war KW5 2020.
Für Leute in Mietwohnungen leider immernoch nicht praktikabel, sonst würde ich gern auch elektrisch fahren.
BenC2217.11.2019 11:05

Wie oft soll ich dann an einer Ladestation zwangsweise pausieren? …Wie oft soll ich dann an einer Ladestation zwangsweise pausieren?


Hast den Witz wohl nicht verstanden oder
Ich hätte lieber einen Deal für einen Golf 2 RP 1,8 90 PS
Mit einzeln 50km Fahrweg zur Arbeit kann ich noch lange warten bis ein E-Auto bei mir Sinn macht Bin gespannt drauf was bei den Kisten mal der Akkutausch kosten wird...
Werschtsupp17.11.2019 12:30

Mit einzeln 50km Fahrweg zur Arbeit kann ich noch lange warten bis ein …Mit einzeln 50km Fahrweg zur Arbeit kann ich noch lange warten bis ein E-Auto bei mir Sinn macht Bin gespannt drauf was bei den Kisten mal der Akkutausch kosten wird...


Ach Kollege... Rechne mal deine Jahreskosten an Sprit durch, dann wirst du vllt auch mal deine Aussagen überdenken...
Und beim Akkutausch gibt's ja nun mal gar keine Bedenken, bei 160.000+ km Garantie...
Kann jemand mal seine Erfahrungen mit einem solchen Auto teilen? Ist die Batterie gemietet oder wie genau läuft das? Wie lange braucht man zum Volltanken ubd was kostet es ? Wie ist die Haltbarkeit der Antriebsteile. Wie ist die Reichweite im Winter mit Hiezung, Licht und rario ?
ginatrick17.11.2019 12:44

Kann jemand mal seine Erfahrungen mit einem solchen Auto teilen? Ist die …Kann jemand mal seine Erfahrungen mit einem solchen Auto teilen? Ist die Batterie gemietet oder wie genau läuft das? Wie lange braucht man zum Volltanken ubd was kostet es ? Wie ist die Haltbarkeit der Antriebsteile. Wie ist die Reichweite im Winter mit Hiezung, Licht und rario ?


Die Batterie ist geleast. Wie der Rest vom Auto auch.
Volltanken dauert eine Minute, wenn noch 99,5 % Restladung vorhanden war.
Haltbarkeit ist super. Ansonsten halt MHD.
Im Winter mit Hiezung, Licht und Rario 12m. Kannst also bis zum Nachbarn rollen lassen, um dort einen Glühwein zu trinken.
elwynneldoriath17.11.2019 12:36

Ach Kollege... Rechne mal deine Jahreskosten an Sprit durch, dann wirst du …Ach Kollege... Rechne mal deine Jahreskosten an Sprit durch, dann wirst du vllt auch mal deine Aussagen überdenken...Und beim Akkutausch gibt's ja nun mal gar keine Bedenken, bei 160.000+ km Garantie...


160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im Winter mit so einem Akku. Ergo is die Garantie vollkommen fürn Arsch.
Zum Thema rechnen: bei meinen 5,5l Verbrauch auf 100km und 1,4€ pro Liter sind das 1700€ pro Jahr
Bei 30cent pro kWh und 20 kWh Verbrauch pro 100km ergäbe das 1320€ Stromkosten pro Jahr. Ergo 380€ kostet der Stromer pro Jahr weniger.
Sagen wir nach 10 Jahren is der Akku fällig. Unter 4000€ wird der sicherlich nicht gewechselt werden.
Also, erleuchte mich bitte wo ich da einen Vorteil für den Stromer erkennen soll...
Makita Auto.
Werschtsupp17.11.2019 13:20

160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im W …160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im Winter mit so einem Akku. Ergo is die Garantie vollkommen fürn Arsch. Zum Thema rechnen: bei meinen 5,5l Verbrauch auf 100km und 1,4€ pro Liter sind das 1700€ pro JahrBei 30cent pro kWh und 20 kWh Verbrauch pro 100km ergäbe das 1320€ Stromkosten pro Jahr. Ergo 380€ kostet der Stromer pro Jahr weniger.Sagen wir nach 10 Jahren is der Akku fällig. Unter 4000€ wird der sicherlich nicht gewechselt werden.Also, erleuchte mich bitte wo ich da einen Vorteil für den Stromer erkennen soll...


Ja rechne aber bitte auch die Steuern in deine Superrechnung mit ein.

Und welches Auto verbraucht in der Stadt 5,5l ?? Ganz sicher kein VW UP
Werschtsupp17.11.2019 13:20

160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im W …160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im Winter mit so einem Akku. Ergo is die Garantie vollkommen fürn Arsch. Zum Thema rechnen: bei meinen 5,5l Verbrauch auf 100km und 1,4€ pro Liter sind das 1700€ pro JahrBei 30cent pro kWh und 20 kWh Verbrauch pro 100km ergäbe das 1320€ Stromkosten pro Jahr. Ergo 380€ kostet der Stromer pro Jahr weniger.Sagen wir nach 10 Jahren is der Akku fällig. Unter 4000€ wird der sicherlich nicht gewechselt werden.Also, erleuchte mich bitte wo ich da einen Vorteil für den Stromer erkennen soll...



stern.de/aut…tml
Schnapperfuchs17.11.2019 12:55

Die Batterie ist geleast. Wie der Rest vom Auto auch.Volltanken dauert …Die Batterie ist geleast. Wie der Rest vom Auto auch.Volltanken dauert eine Minute, wenn noch 99,5 % Restladung vorhanden war. Haltbarkeit ist super. Ansonsten halt MHD.Im Winter mit Hiezung, Licht und Rario 12m. Kannst also bis zum Nachbarn rollen lassen, um dort einen Glühwein zu trinken.


Ich sehe du kannst Polemik. Und jetzt versuch mal ernsthaft auf die Fragen zu antworten oder lass es einfach. Dein Beitrag hat genau Garnichts gebracht ausser das du dich vielleicht extrem witzig findest.
Werschtsupp17.11.2019 13:20

160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im W …160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im Winter mit so einem Akku. Ergo is die Garantie vollkommen fürn Arsch. Zum Thema rechnen: bei meinen 5,5l Verbrauch auf 100km und 1,4€ pro Liter sind das 1700€ pro JahrBei 30cent pro kWh und 20 kWh Verbrauch pro 100km ergäbe das 1320€ Stromkosten pro Jahr. Ergo 380€ kostet der Stromer pro Jahr weniger.Sagen wir nach 10 Jahren is der Akku fällig. Unter 4000€ wird der sicherlich nicht gewechselt werden.Also, erleuchte mich bitte wo ich da einen Vorteil für den Stromer erkennen soll...


So ein Quatsch

Ich hab einen e-Golf, den ich im September 2018 abgeholt hab.
Der Akku ist ähnlich groß wie im Up!, das der Up jetzt ein Akku "upgrade" bekommen hat.

Mit dem Golf hab ich jetzt in 14 Monaten 44.000km gemacht und einen Jahres Durchschnittsverbrauch von 13,8 kw gehabt.
Das sowohl im Winter- als auch im Sommerbetrieb mit den jeweiligen Reifen.

Laden über eine Ladekarte kostet 0,25€/kWh und man darf nicht vergessen, das man 10 Jahre keine KFZ Steuer zahlen muss.

Wenn ein E-Up 20kw/100km verbraucht, dann fress ich einen Besen. Wahrscheinlich 20kw bei Vollgas auf der Bahn, Bergauf mit Gegenwind und Heizung an.

Der Golf hat z.B. einen 2 Phasen Lader drin, der 7,4kw auf Wechselstrom maximal laden kann.
Sprich bei leerem Akku in 4 Stunden wieder voll.
Man kann auch über das 230v 2kw ICCB, auch als Notladegerät bekannt, aufladen.
Bei 35kw Akkukapazität kann man sich ja ausrechnen wie lange das dauert.

Ansonsten kann man auch noch über CCS per Gleichstrom laden, wo dann 40/50kw in der Stunse geladen werden können.
Solche Schnelllader stehen auf Autobahnrastplätzen oder gerne mal bei Kaufland und Co.

Ich verbinde den Ladevorgang gerne mit dem Einkauf.
Einmal kostenlos Auto voll laden und einkaufen

Ansonsten lad ich zwischendurch auch zu Hause auf, über Nacht oder nach Bedarf.
flofree17.11.2019 11:06

Glaube eher, dass es teurer wird. Die Nachfrage wird steigen und einige …Glaube eher, dass es teurer wird. Die Nachfrage wird steigen und einige haben schon 1 Jahr lieferzeit.


Die Vision der großen automobilhersteller geht eher in Richtung Weg von eigenem Fahrzeug, hin zum shared use. Dazu muss leasing auf ein ganz anderes Level gebracht werden. Ähnliche Entwicklung wie beim DSL Anschluss oder Handy Verträge.
yami17.11.2019 13:30

Ja rechne aber bitte auch die Steuern in deine Superrechnung mit ein. Und …Ja rechne aber bitte auch die Steuern in deine Superrechnung mit ein. Und welches Auto verbraucht in der Stadt 5,5l ?? Ganz sicher kein VW UP


Wenn ichs komplett durchkalkuliere muss ich auch den Preisunterschied zwischen Stromer und Benziner reinnehmen. Da machen die 100€ pro Jahr für den Wegfall der Steuer den Kohl auch nimmer fett.
Und was für ne Karre 5,5l in der Stadt braucht geht mir sonst wo vorbei da ich bei meiner Rechnung von MEINEM Fahrprofil und Streckenmix ausgehe. Und da stehen halt 80km Autobahn pro Tag an.
Bearbeitet von: "Werschtsupp" 17. Nov 2019
Werschtsupp17.11.2019 13:20

160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im W …160.000 km Garantie das die Kapazität über 70% bleibt. Viel Spass im Winter mit so einem Akku. Ergo is die Garantie vollkommen fürn Arsch. Zum Thema rechnen: bei meinen 5,5l Verbrauch auf 100km und 1,4€ pro Liter sind das 1700€ pro JahrBei 30cent pro kWh und 20 kWh Verbrauch pro 100km ergäbe das 1320€ Stromkosten pro Jahr. Ergo 380€ kostet der Stromer pro Jahr weniger.Sagen wir nach 10 Jahren is der Akku fällig. Unter 4000€ wird der sicherlich nicht gewechselt werden.Also, erleuchte mich bitte wo ich da einen Vorteil für den Stromer erkennen soll...


Hast du die Steuern einberechnet und mögliche dieselfahrverbote, dann dieselbedingte Wartung und Reparatur?
Ich bin mit meinem BiFuel von VW echt zufrieden. Autogas ist unschlagbar günstig, zahle 38 Euro Steuern p.a. Habe jetzt 100.000 KM runter und keine Probleme. Für meine Pendelfahrten perfekt!
Ich hab das jetzt mal für meine Situation ausgerechnet. Ich fahre eigentlich immer alte Autos für maximal 3000 €.
Aktuell ist es ein Suzuki Ignis 2003, 1,3L.

Für das E-Auto müsste ich gegenüber jetzt eine Vollkasko abschließen wodurch das das ganze rein wirtschaftlich uninteressant wird.

Ohne Einbeziehung der Leasingrate spare ich im Jahr knapp 120 €.
Shut_up_and_take_my_cash17.11.2019 13:48

Hast du die Steuern einberechnet und mögliche dieselfahrverbote, dann …Hast du die Steuern einberechnet und mögliche dieselfahrverbote, dann dieselbedingte Wartung und Reparatur?


Ne, aber meine ganze Rechnung ist ja eh hinfällig da nirgends aufgeführt wird wieviel so ein Batterietausch kostet.
Je nachdem wie ich das annehme ist das Ergebnis ja komplett verschieden
Aber wird mir eh nichts anderes übrig bleiben als noch ein letztes mal einen Verbrenner zu kaufen und dann in ein paar Jahre auf nen Stromer umzusteigen. Vielleicht sind bis dahin auch meine Bedenken nimmer so groß...
Alex30717.11.2019 13:41

So ein Quatsch Ich hab einen e-Golf, den ich im September 2018 …So ein Quatsch Ich hab einen e-Golf, den ich im September 2018 abgeholt hab.Der Akku ist ähnlich groß wie im Up!, das der Up jetzt ein Akku "upgrade" bekommen hat.Mit dem Golf hab ich jetzt in 14 Monaten 44.000km gemacht und einen Jahres Durchschnittsverbrauch von 13,8 kw gehabt.Das sowohl im Winter- als auch im Sommerbetrieb mit den jeweiligen Reifen.Laden über eine Ladekarte kostet 0,25€/kWh und man darf nicht vergessen, das man 10 Jahre keine KFZ Steuer zahlen muss.Wenn ein E-Up 20kw/100km verbraucht, dann fress ich einen Besen. Wahrscheinlich 20kw bei Vollgas auf der Bahn, Bergauf mit Gegenwind und Heizung an.Der Golf hat z.B. einen 2 Phasen Lader drin, der 7,4kw auf Wechselstrom maximal laden kann. Sprich bei leerem Akku in 4 Stunden wieder voll.Man kann auch über das 230v 2kw ICCB, auch als Notladegerät bekannt, aufladen. Bei 35kw Akkukapazität kann man sich ja ausrechnen wie lange das dauert.Ansonsten kann man auch noch über CCS per Gleichstrom laden, wo dann 40/50kw in der Stunse geladen werden können.Solche Schnelllader stehen auf Autobahnrastplätzen oder gerne mal bei Kaufland und Co.Ich verbinde den Ladevorgang gerne mit dem Einkauf. Einmal kostenlos Auto voll laden und einkaufen Ansonsten lad ich zwischendurch auch zu Hause auf, über Nacht oder nach Bedarf.


Danke für einen sinnvollen Post hinter dem Praxiserfahrung und keine Polemik oder Halbwissen steckt
Shut_up_and_take_my_cash17.11.2019 10:36

Ich würde generell noch mit dem umstieg warten, der Markt ist aktuell in …Ich würde generell noch mit dem umstieg warten, der Markt ist aktuell in Aufbruch Stimmung bezüglich leasing Modelle. Ich erwarte in den nächsten 3 Jahren eigentlich dass priv. Leasing Modelle noch lukrativer werden und elektro bzw. Hybrid zum mainstream wird. Hier scheint es eher so zu sein, dass VW den Markt pushen möchte... Mal sehen wie die anderen nachziehen. Sobald die neue smart e flotte am Markt ist gibt's wohl auch von Daimler ne Kampf Ansage


Klar kannst Du auch auf das S11 warten, aber wenns das S10 aktuell für unter 450€ gibt werden trotzdem einige zuschlagen.
Werschtsupp17.11.2019 13:46

Wenn ichs komplett durchkalkuliere muss ich auch den Preisunterschied …Wenn ichs komplett durchkalkuliere muss ich auch den Preisunterschied zwischen Stromer und Benziner reinnehmen. Da machen die 100€ pro Jahr für den Wegfall der Steuer den Kohl auch nimmer fett. Und was für ne Karre 5,5l in der Stadt braucht geht mir sonst wo vorbei da ich bei meiner Rechnung von MEINEM Fahrprofil und Streckenmix ausgehe. Und da stehen halt 80km Autobahn pro Tag an.


Dir ist aber schon bewusst dass selbst ein extremer Verbrauch von 20 kWh/100km (der bei mir nur bei null Grad Außentemperatur und Kurzstrecke auftritt) einem Energie-Äquivalent von zwei Litern Diesel entspricht?
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von hanswiegaarde. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text