287°
LG 49UF6909 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD) + 6 Monate Netflix in 4k
13 Kommentare

Ultra HD kann man das meiner Meinung nach nicht nennen...Auflösung ist nicht alles. Stichwort "Subpixel".
Daher neutrale Bewertung meinerseits...

Ist er denn gut, wenn einem FullHD eigentlich völlig ausreicht?

Auch auf Amazon für den Preis zu bekommen.

Haha achso auf Amazon auch

2x HDMI :-(
Wiesoooooooooooo? Mind. 3 sollten Standard sein.

mandre

2x HDMI :-( Wiesoooooooooooo? Mind. 3 sollten Standard sein.



lt. LG-Homepage hat er 3: LG 49UF6909

Ob wenigstens eine davon HDMI 2.0 fähig ist konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen.

Gab es bei Cyberport mal für 499€

Hier gibts nen Test zum 43er, sollte technisch größtenteils identisch sein, zumindest nimmt er 4K/60p via HDMI entgegen.
Ich würde für das Geld lieber einen guten FHD suchen.

audiovision.de/201…st/

Bei Redcoon jetzt auch schon für 586€... Deswegen cold.

Moin. Bei Amazon gibt es auch den lg 43UF6909 für 480 bei 580 Idealo. Gibts hier ne klare Empfehlung zwischen den beiden?

Lohnt sich denn eigentlich der Kauf schon? Weiß einer ob es da schon reichlich Inhalt gibt (wo auch immer das sein mag)?

Schade, ohne 3D

Wir haben den LG 43UF680v und wollte den fast identischen LG 43UF6909, beide mit gleichem Panel wie der 49UF6909. Als Universalgerät zum Fernsehen, gelegentliche Bildbearbeitung und Präsentationen.

Leider ließ er sich
- im Gamma nicht farbgenau kalibrieren, der subjektive Farbeindruck war aber ausgezeichnet. Auch sonst keine der bei den anderen Marken häufigen Fehler. Nur für zB die Farbtreue von Textilien ist er wegen des RGBW Panels nicht genau genug. Reine Farben werden durch das RGBW Panel blasser dargestellt, aber nur absolut. Es fällt im Mehrmonitorbetrieb auf. Einzeln im TV Betrieb kommt 4K Video von Youtube, Amazon Video etc. umwerfend gut im Vergleich zu FullHD. Genauso fällt die reduzierte Subpixel Zahl nur im Abstand als Tischmonitor am PC auf, nicht über 1m Entfernung.

- der Mouselag bei Betrieb per HDMI am PC am MiniDisplayport war bei HD/60p kaum spürbar, aber bei 4K war nur 30p möglich und daher der Lag einen Tick zu hoch. ER hing an dem einen verfügbaren HDMI 2.0 Anschluss.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text