234°
ABGELAUFEN
LG 55 Zoll 4K @ HH lokal für 1111 Euro

LG 55 Zoll 4K @ HH lokal für 1111 Euro

Elektronik

LG 55 Zoll 4K @ HH lokal für 1111 Euro

Preis:Preis:Preis:1.111€
Moin Moin,

Bei Saturn in Hamburg gerade im Angebot der LG 55UB836V mit Ultra HD und 55 Zoll für 1111 Euro.
Laut Idealo ist der nächste Vergleichspreis bei 1222,99 , hab jetzt auch niergends was besseres gefunden, entspricht einer Ersparnis von 111,99 => 19 % auf den Vergleispreis.

Details :

Typ: Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher mit 139 cm (55 Zoll) Bildschirmdiagonale
Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (Ultra HD), Bildwiederholrate: 900 Hz UCI
Empfang: Analog, DVB-T (Terrestrisch), DVB-C (Kabel), DVB-S (Satellit), CI+, WLAN
Anschlüsse: 3 x HDMI 2.0, 3 x USB 2.0, Digitaler Audioausgang (optisch), CI+-Slot, Ethernet (LAN), Scart
Lieferumfang: LG 55UB836V 139 cm (55 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A, 4x 3D Brillen, Fernbedienung, Magic Remote, Bedienungsanleitung

Gibt bei Amazon nur 5 Bewertungen ( 4 x 5 Sterne und 1 x 1 Stern )

12 Kommentare

hat der Twin/Hybrid Tuner?

Speckbirne

hat der Twin/Hybrid Tuner?



Meines Wissens bietet das LG überhaupt nicht an.

900Hz? Ich dachte 200 würden reichen....

Kann eventuell jemand was zu diesem TV im Vergleich zum LG 55UB850V (Idealo ab 1.149,-) sagen?

dfgdfgdfg

Kann eventuell jemand was zu diesem TV im Vergleich zum LG 55UB850V (Idealo ab 1.149,-) sagen?


Der 850V hat laut technischen Daten 1000Hz, aber nur 2 Brillen.

Der LG 55UB850V hat keinen HEVC Decoder, sprich UHD-Formate sind ihm gänzlich unbekannt.

Falls du später einmal UHD-Inhalte (Videos) anschauen möchtest, dann kann der Fernseher dies nicht verarbeiten.

Kolorado

Der LG 55UB850V hat keinen HEVC Decoder, sprich UHD-Formate sind ihm gänzlich unbekannt.



Warum verbreitet hier viele Unwahrheiten? Jeder muss wohl seinen Senf dazu geben, obwohl wenn er keine Ahnung hat und somit unnötig Kunden vom Kauf abhalten.

Der LG 55UB850V hat sehr wohl einen HEVC Decoder: lg.com/de/…50V

Also bitte erst die eigene Aussage validieren und keinen Quatsch erzählen!

Zitat von der LG Webseite:

Der Ultra HD-TV ist dank des eingebauten 4K HEVC 60p-Decoders bestens für 4K-Streaming ausgerüstet. Denn der Fernseher kann 4K-Inhalte mit 60 Frames pro Sekunde dekodieren und in absolute klare und ultrascharfe Bilder überführen. Das bedeutet, Sie können 4K-Content direkt aus dem Internet oder via USB streamen, ohne zusätzliches Gerät.





Danke, also lieber zum 850V greifen? Laut Webseite im Vergleich hat dieser noch Local Dimming und außerdem das neuere SmartTV (WebOS anstatt Netcast)

für was überhaupt 4K?
Wenn ich dran denke, wielange es gedauert hat das wir überhaupt HD bekommen haben.
Selbst das ist ja sogar teilweise eine Mögelpackung und nur 720P (bei manchen Sendern)

Flashworld

für was überhaupt 4K? Wenn ich dran denke, wielange es gedauert hat das wir überhaupt HD bekommen haben. Selbst das ist ja sogar teilweise eine Mögelpackung und nur 720P (bei manchen Sendern)


Also Netflix hat schon UHD.

dfgdfgdfg

Danke, also lieber zum 850V greifen? Laut Webseite im Vergleich hat dieser noch Local Dimming und außerdem das neuere SmartTV (WebOS anstatt Netcast)



Ja, ich werde mir den Fernseher auch die nächsten Wochen kaufen und habe schon einiges darüber gelesen. Anfangs schien WebOS langsam und träge zu sein (Oktober 2014) jedoch soll es durch das Update im Dezemer 2014 angenehm flüssig laufen.

WebOS ist auf jedenfall das worauf LG in den nächsten Jahren setzen wird, daher bist du damit deutlich besser dran bzgl. App Angebot, Funktionen und Updates.

Vorteile des 55UB850V gegenüber dem 55UB836V sind:

- WebOS (der 836V hat das alte Netcast, WebOS ist das neuere System und wahrscheinlich das System worauf LG in Zukunft setzen wird, d. h. mehr Apps, Funktionen und Updates)

- 1x USB 3.0 Port und 2x USB 2.0 (der 836V hat nur 3x USB 2.0)

- 1000 Hz interpoliert im Vergleich zu 900 Hz (beide haben nativ 100 Hz, die Interpolation sollte nicht überbewertet werden, da hier oft vom Hersteller mit Zahlen getrickst wird)

- angeblich(!) DVB-T2 (der 836V hat nur DVB-T)


Fazit: Im Grunde unterscheiden sich beide Fernseher durch das Betriebssystem WebOS und Netcast. Andere unterschiedliche Merkmale wie interpolierte 100 Hz (d. h. durch Software berechnet) mehr oder ein USB 3 Anschluss sind wahrscheinlich für die meisten eher weniger relevant.







Flashworld

für was überhaupt 4K? Wenn ich dran denke, wielange es gedauert hat das wir überhaupt HD bekommen haben. Selbst das ist ja sogar teilweise eine Mögelpackung und nur 720P (bei manchen Sendern)



ist den das Grundsignal schon UHD oder wird das einfach nur hochberechnet ?
ich kenne keinen Film der wirklich in UHD gedreht wurde !

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text