955°
LG Electronics OLED 65B6D (65'' UHD Premium OLED HDR10 Dolby Vision, Triple Tuner, 4x HDMI, 3x USB, LAN + WLAN mit Smart TV, CI+, VESA, EEK A) für 2799€ versandkostenfrei [Mediamarkt]
LG Electronics OLED 65B6D (65'' UHD Premium OLED HDR10 Dolby Vision, Triple Tuner, 4x HDMI, 3x USB, LAN + WLAN mit Smart TV, CI+, VESA, EEK A) für 2799€ versandkostenfrei [Mediamarkt]
TV & HiFiMedia Markt Angebote

LG Electronics OLED 65B6D (65'' UHD Premium OLED HDR10 Dolby Vision, Triple Tuner, 4x HDMI, 3x USB, LAN + WLAN mit Smart TV, CI+, VESA, EEK A) für 2799€ versandkostenfrei [Mediamarkt]

Deal-Jäger

Preis:Preis:Preis:2.799€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin.

Bei Mediamarkt erhaltet ihr den LG Electronics OLED 65B6D für 2799€ versandkostenfrei.


PVG [Geizhals]: 3449€


• Diagonale: 65"/165cm
• Auflösung: 3840x2160
• Panel: OLED, HDR
• 3D: nein
• Tuner: 1x DVB-T/-T2/-C/-S/-S2 HEVC (H.265)
• Video-Anschlüsse: 4x HDMI, Komponenten (YPbPr)
• Audio-Anschlüsse: Digital Audio Out (1x optisch), 1x Kopfhörer (3.5mm)
• Weitere Anschlüsse: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, LAN, 1x CI+ 1.3
• Wireless: WLAN, Miracast, WiDi
• Betriebssystem: Web OS 3.0
• Audio-Gesamtleistung: 40W (2x 20W) • Besonderheiten: Webbrowser, Webservices, HbbTV, DLNA-Client, USB-Recorder, Ultra HD Premium, HDR10, Dolby Vision, Sprachsteuerung, Gestensteuerung
• Energieeffizienzklasse: A
• Jahresverbrauch: 212kWh
• Leistungsaufnahme: 145W (typisch), 0.5W (Standby)
• Abmessungen mit Standfuß: 145.1x88.2x22.5cm
• Abmessungen ohne Standfuß: 145.1x83.8x4.9cm
• Gewicht mit Standfuß: 25.40kg
• Gewicht ohne Standfuß: 22.10kg
• VESA: 400x200
• Farbe: schwarz

Beste Kommentare

Naja, finde OLED schon um einiges besser, alleine der Schwarzwert, Kontrast und die Blickwinkel stampfen jeden LCD in den Boden.
Bearbeitet von: "SchnaeppchenRatte" 13. Mai

Ohje, jetzt fühl ich mich auch noch gezwungen meinen Senf dazu abzugeben...

Zum Thema Plasma:

Es gibt zwei sehr simple Gründe warum keine Plasmas mehr verkauft werden bzw. die Produktion eingestellt wurde.

Zum einen der theoretisch hohe Stromverbrauch. Hersteller kennzeichnen bei Ihren Geräten im Regelfall den Maximalverbrauch, welcher bei Plasmafernsehern bekanntermaßen sehr hoch sein kann. Somit klebten dann schön die Aufkleber mit Energieeffizienz C und D auf den Fernsehern und das macht sich bei den "uninformierten" Kunden natürlich nicht gut. Auch die "Fachzeitschriften" haben diesen Scheiss so weiter kommuniziert jedoch wurden beim Thema Stromverbrauch von den meisten folgende Punkte ausser Acht gelassen: 1. Ein Plasma wird erst durch einen hohen Weißanteil ( sehr helles Bild ) zu einem Stromfresser und ein Plasma hatte damals von der Helligkeit die doppelte Leuchtstärke von LCD Bildschirmen. Regelt man also die Helligkeit auf das selbe Niveau eines LCD war die Differenz im Stromverbrauch zwar noch gegeben aber im Schnitt bei 10% Unterschied.

Der zweite Grund für das Aussterben der Plasmas ist einfach der Preis. LCD's sind sind der Herstellung bedeutend billiger und lassen sich dementsprechend auch günstiger verkaufen. Die großen Volumenhersteller - allen voran Samsung - haben erkannt, dass die Mehrzahl der Kunden gar keine Qualitativen Ansprüche an Ihre Fernseher haben. Solange der Fernseher möglichst groß und billig ist nehmen Sie so gut wie alles in Kauf.

Somit war der Käuferkreis der noch bereit war das notwendige "Kleingeld" für einen Hochwertigen Plasma ( am Ende "nur noch" 3.000 ) auszugeben zu begrenzt um noch wirtschaftlich arbeiten zu können.

Und jetzt brauch mir hier keiner mit am Markt vorbeientwickelt und schlechtes Marketing zu kommen...so ein Schwachsinn. Der Massenmarkt will einfach billig. Anderst kann man sich nicht erklären warum sich jemand einen 60" - 75" großen LCD in Wohnzimmer hängt der kein Schwarz darstellen kann und deutliche Lichthöfe aufweißt. Klar hatte der Plasma auch seine Eigenheiten, ich z.B. bin aber sowohl vom Nachleuchten wie auch Einbrennen verschont geblieben - habe aber auch nie einen Plasma von Samsung oder LG gekauft. BILLIG BILLIG BILLIG. Das ist die Devise.

Und somit erklärt sich auch warum wir noch keinen Siegeszug von OLED erleben und es nur einen Hersteller von Panels gibt. Die Hersteller lassen die Finger davon, weil Sich alle nur die Finger verbrennen. Die Mehrheit der Kunden ist nicht bereit den nötigen Preis für OLED zu bezahlen. Der einzige Grund warum wir derzeitig bezahlbare OLED haben ist simpel und einfach der Tatsache geschuldet, dass dort schon soviel Geld investiert und verloren wurde von LG, dass die gezwungen sind wenigstens eine teilamortisation zu machen. Gewinne macht LG aber bei einem 3.000 € teuren 65 " OLED nicht.

Zum Deal selbst...habe mit LG bis jetzt durchweg nur schlechte Erfahrungen gemacht, sowohl Service wie auch den Produkten an sich. Daher für mich ein Cold.



TomekPSvor 1 h, 58 m

Stimme zu.OLED ist die Zukunft und nicht zu übertreffen bei den …Stimme zu.OLED ist die Zukunft und nicht zu übertreffen bei den Schwarzwerten, allerdings gefällt mir die Leuchtkraft und das OS von Samsung einfach besser. Ich hab den KS8090.In zwei oder drei Jahren wird sich wohl der Markt Richtung OLED bewegen. Evtl. kommen bis dahin selbstleuchtende (echte) QLED-Fernseher auf den Markt... wer weiß...Preis trotzdem hot


Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später ist Plasma komplett vom Markt verschwunden. OLED hat die selben Probleme wie Plasma was Nachleuchten und Einbrennen anbelangt. Mir kommt definitiv kein OLED ins Haus. Was besseres als einen Sony ZD9 oder XE94 mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung kann man im Moment nicht kaufen.

Hatte 3x den KS7090 und die ekligsten Lichthöfe, katastrophal schlechte Ausleuchtung und jedes Mal eine offene Rückwand.

Dann hatte ich zum Testen den B6D hier... Hat den Samsung in jeder Hinsicht an die Wand gespielt, mir kommt nichts anderes mehr ins Haus.
Verstehe nicht wozu ich eine Flutlichtanlage im Zimmer brauchen soll...

122 Kommentare

Wie oft kommt der denn noch für diesen Preis?

Habe den drei Wochen hier gehabt und mit allen möglichen Einstellungen getestet. Hat mich nicht so überzeugt. Dieser Quantensprung hat e dann doch nicht. OLED ist nett, aber keine Revolution.
Ich habe weiterhin meinen KS7090. Da gefällt mir auch das OS besser als beim LG.

JustPeachvor 6 m

Wie oft kommt der denn noch für diesen Preis?


oft.... die Leute fahren ja voll drauf ab ... OLED kommt mir aber nicht ins Haus nicht mal für 1000€. Die Leute sollten sich mal informieren was wirklich in dem Gerät drin steckt

Sabi54vor 3 m

oft.... die Leute fahren ja voll drauf ab ... OLED kommt mir aber nicht …oft.... die Leute fahren ja voll drauf ab ... OLED kommt mir aber nicht ins Haus nicht mal für 1000€. Die Leute sollten sich mal informieren was wirklich in dem Gerät drin steckt


Deswegen lieber einen Sony aus der 9er Serie

derRoflervor 8 m

Habe den drei Wochen hier gehabt und mit allen möglichen Einstellungen …Habe den drei Wochen hier gehabt und mit allen möglichen Einstellungen getestet. Hat mich nicht so überzeugt. Dieser Quantensprung hat e dann doch nicht. OLED ist nett, aber keine Revolution. Ich habe weiterhin meinen KS7090. Da gefällt mir auch das OS besser als beim LG.

Stimme zu.
OLED ist die Zukunft und nicht zu übertreffen bei den Schwarzwerten, allerdings gefällt mir die Leuchtkraft und das OS von Samsung einfach besser. Ich hab den KS8090.

In zwei oder drei Jahren wird sich wohl der Markt Richtung OLED bewegen. Evtl. kommen bis dahin selbstleuchtende (echte) QLED-Fernseher auf den Markt... wer weiß...

Preis trotzdem hot

TomekPSvor 3 m

Stimme zu.OLED ist die Zukunft und nicht zu übertreffen bei den …Stimme zu.OLED ist die Zukunft und nicht zu übertreffen bei den Schwarzwerten, allerdings gefällt mir die Leuchtkraft und das OS von Samsung einfach besser. Ich hab den KS8090.


Tipp: Behalte den. Wollte ich damals( Nov. 2016) auch, aber damals war mit der Cashback-Aktion nur der KS7090 im Saturn im Angebot für 1799 Euro. Der 1000er mehr für den OLED lohnt sich für mich null.
Bearbeitet von: "derRofler" 13. Mai

Naja, finde OLED schon um einiges besser, alleine der Schwarzwert, Kontrast und die Blickwinkel stampfen jeden LCD in den Boden.
Bearbeitet von: "SchnaeppchenRatte" 13. Mai

Im direkten Vergleich zwischen ks8090 und B6D hat der Samsung in meinen Augen keine Chance. Aber wie immer gilt, jeder sollte das holen, was ihm persönlich am besten gefällt.

ich bin mit meinem VT60-Plasma noch immer sehr glücklich, kann mir die Entwicklung noch ein paar Jahre ansehen... ist zwar nur Full-HD, aber bei meinem Sitzabstand macht UHD eh keinen Unterschied... wobei HDR schon ziemlich nett ist

Hatte 3x den KS7090 und die ekligsten Lichthöfe, katastrophal schlechte Ausleuchtung und jedes Mal eine offene Rückwand.

Dann hatte ich zum Testen den B6D hier... Hat den Samsung in jeder Hinsicht an die Wand gespielt, mir kommt nichts anderes mehr ins Haus.
Verstehe nicht wozu ich eine Flutlichtanlage im Zimmer brauchen soll...

Hat mal kurz einer 2,8k übrig?

Aber alle sagen doch sie wollen den erst kaufen, wenn er nur noch 2000€ kostet. Also im Jahr 2018 als refurbished.





Habe den in 55". Top TV - hat von HDCP2.2 bis HDR (auch Dolby Vision), HDMI 2.0 mit 60fps, HEVC, 4K ... alles was man braucht.

Man muss sich nicht sorgen nur 50hz zu haben die im Prospekt auf 800hz aufgeblasen werden. Muss nicht auf die Anzahl der Zonen bei FALD achten, da jeder Pixel leuchtet.

Was will man mehr? Oled ist m.M nach ausgereift genug. Input Lag für Gaming auch niedrig genug seit dem neuen Update.

Dazu noch eine Magic Remote mit Mauszeiger + Spracheingabe.

Habe mir vor dem Kauf über Monate eine lange Liste geschrieben, mit Features die ich haben will. Der erfüllt sie alle und mehr.
Bearbeitet von: "Produkttester" 13. Mai

Können die nicht lieber ein gutes Angebot für den 55 zoll raushauen. Dann muss Amazon noch mitziehen und ich schlag zu ☺️

KS8090 und LG OLED nicht vergleichbar Unterschied bei guten Material sicherlich 1-2 Stufen höher beim LG.
Schwer wird es für den OLED bei den FALD LCDs. Problem bei diesen LCDs ist dann aber der Blickwinkel.
Kleinste Abweichungen beim sitzen und schon wird das BILD beim LCD mau.

Sabi54vor 1 h, 8 m

oft.... die Leute fahren ja voll drauf ab ... OLED kommt mir aber nicht …oft.... die Leute fahren ja voll drauf ab ... OLED kommt mir aber nicht ins Haus nicht mal für 1000€. Die Leute sollten sich mal informieren was wirklich in dem Gerät drin steckt

Etwa gute Bildqualität?

derRoflervor 1 h, 12 m

Habe den drei Wochen hier gehabt und mit allen möglichen Einstellungen …Habe den drei Wochen hier gehabt und mit allen möglichen Einstellungen getestet. Hat mich nicht so überzeugt. Dieser Quantensprung hat e dann doch nicht. OLED ist nett, aber keine Revolution. Ich habe weiterhin meinen KS7090. Da gefällt mir auch das OS besser als beim LG.

Und ich fand web os GG Samsung blitzschnell und intuitiv...

Produkttestervor 55 m

Aber alle sagen doch sie wollen den erst kaufen, wenn er nur noch 2000€ k …Aber alle sagen doch sie wollen den erst kaufen, wenn er nur noch 2000€ kostet. Also im Jahr 2018 als refurbished. Habe den in 55". Top TV - hat von HDCP2.2 bis HDR (auch Dolby Vision), HDMI 2.0 mit 60fps, HEVC, 4K ... alles was man braucht. Man muss sich nicht sorgen nur 50hz zu haben die im Prospekt auf 800hz aufgeblasen werden. Muss nicht auf die Anzahl der Zonen bei FALD achten, da jeder Pixel leuchtet. Was will man mehr? Oled ist m.M nach ausgereift genug. Input Lag für Gaming auch niedrig genug seit dem neuen Update. Dazu noch eine Magic Remote mit Mauszeiger + Spracheingabe. Habe mir vor dem Kauf über Monate eine lange Liste geschrieben, mit Features die ich haben will. Der erfüllt sie alle und mehr.


Der große ausverkauf ist doch bald


Verstehe nie was alle mit Blickwinkel wollt. Aus welche. Positionen guckt ihr TV? Habe hier einen FALD und von jeder normalen sitz postion ist das bild gut ohne ausbleichen etc....
Sitze manche neben dem TV beim schauen?

Preis ist gut hier

Der KS8090 ist dennoch ein Top Fernseher. Besser wie die QLEDs was man so im Hifi Forum liest.

1000 Euro mehr ist kein Pappenstil. Für das Geld gibt's noch einen zweiten Hisense 65er fürs Gästeklo inkl. PS4 Slim ontop

Unterschiede sind im direkten Vergleich sicher sichtbar. Ein großes Manko ist aber aktuell eh das Material. Es will ja nicht jeder jeden Tag Planet Earth 2 gucken. Ansonsten bleibt noch Revenant und 2-3 Scheiben. Das war's.

Für die Netflix 4K Serien braucht's sicher nicht die beste Glotze in Earth

f.geschichtevor 5 m

Der KS8090 ist dennoch ein Top Fernseher. Besser wie die QLEDs was man so …Der KS8090 ist dennoch ein Top Fernseher. Besser wie die QLEDs was man so im Hifi Forum liest.1000 Euro mehr ist kein Pappenstil. Für das Geld gibt's noch einen zweiten Hisense 65er fürs Gästeklo inkl. PS4 Slim ontopUnterschiede sind im direkten Vergleich sicher sichtbar. Ein großes Manko ist aber aktuell eh das Material. Es will ja nicht jeder jeden Tag Planet Earth 2 gucken. Ansonsten bleibt noch Revenant und 2-3 Scheiben. Das war's.Für die Netflix 4K Serien braucht's sicher nicht die beste Glotze in Earth


Och für die 4K HDR(10) Serien auf Netflix und Amazon Video ist der OLED schon ganz nett. Mit den j2017er Modellen ist das im Schwarzbereich nochmals besser geworden. War aber mit dem 2016er schon passabel.

Was ist denn der Unterschied zwischen dem KS8090 und dem neuen MU8009? sind die vergleichbar oder ist der KS8090 eher mit dem Q7F zu vergleichen? Durch die Samsungpoiltik blicke ich echt nicht durch.

TomekPSvor 1 h, 58 m

Stimme zu.OLED ist die Zukunft und nicht zu übertreffen bei den …Stimme zu.OLED ist die Zukunft und nicht zu übertreffen bei den Schwarzwerten, allerdings gefällt mir die Leuchtkraft und das OS von Samsung einfach besser. Ich hab den KS8090.In zwei oder drei Jahren wird sich wohl der Markt Richtung OLED bewegen. Evtl. kommen bis dahin selbstleuchtende (echte) QLED-Fernseher auf den Markt... wer weiß...Preis trotzdem hot


Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später ist Plasma komplett vom Markt verschwunden. OLED hat die selben Probleme wie Plasma was Nachleuchten und Einbrennen anbelangt. Mir kommt definitiv kein OLED ins Haus. Was besseres als einen Sony ZD9 oder XE94 mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung kann man im Moment nicht kaufen.

derRoflervor 2 h, 8 m

Habe den drei Wochen hier gehabt und mit allen möglichen Einstellungen …Habe den drei Wochen hier gehabt und mit allen möglichen Einstellungen getestet. Hat mich nicht so überzeugt. Dieser Quantensprung hat e dann doch nicht. OLED ist nett, aber keine Revolution. Ich habe weiterhin meinen KS7090. Da gefällt mir auch das OS besser als beim LG.


Dann ist es ja doch nur ein Quantensprung

Material gibt's doch schon, Netflix versorgt Dolby Vision, Amazon HDR 10 und einige uhd Blu rays liefern das auch ganz nett. 2799 ist schon gut, muss man stark bleiben

OLEDs kommen um Sample & Hold nicht herum. Dabei erzeugt BFI (noch) kein akzeptables Bild. So viel Geld für unscharfe Bewegungen oder den Soap-Effekt... Leider gibt es aktuell keine Alternativen zur OLED-Technik.

f.geschichtevor 27 m

Der KS8090 ist dennoch ein Top Fernseher. Besser wie die QLEDs was man so …Der KS8090 ist dennoch ein Top Fernseher. Besser wie die QLEDs was man so im Hifi Forum liest.1000 Euro mehr ist kein Pappenstil. Für das Geld gibt's noch einen zweiten Hisense 65er fürs Gästeklo inkl. PS4 Slim ontopUnterschiede sind im direkten Vergleich sicher sichtbar. Ein großes Manko ist aber aktuell eh das Material. Es will ja nicht jeder jeden Tag Planet Earth 2 gucken. Ansonsten bleibt noch Revenant und 2-3 Scheiben. Das war's.Für die Netflix 4K Serien braucht's sicher nicht die beste Glotze in Earth



Hinter der KS-Serie und "QLED" steckt genau die gleiche Technik. Und zwar LCD mit Quantum Dot. Samsung hat schlichtweg den Namen zu "QLED" gewechselt, damit er möglichst ähnlich wie OLED aussieht. Damit soll dem potentiellen Käufer vorgetäuscht werden, dass er OLED kauft. Das sieht man sonst nur bei chinesischen Plagiaten.

Als Besitzer eines 65KS7090 muss ich aber trotzdem sagen, dass LCDs mit Quantum Dots von den Farben her schon sehr nah an OLED sind. Lediglich die Blickwinkel sowie der Schwarzwert sind wesentlich schlechter. Auch wenn ich unbedingt einen OLED wollte, war es mir der Aufpreis von über 1700€ nicht wert.

Sunny778vor 1 h, 58 m

Hat mal kurz einer 2,8k übrig?


Selbst wenn ich es hätte würde ich es net für nen TV ausgeben

Produkttestervor 1 h, 59 m

Was will man mehr? Oled ist m.M nach ausgereift genug.


Findest du? Ich weiß nicht wie der aktuelle Stand ist, aber afaik hat die Technologie immernoch große Probleme mit dem Altern der OLEDs, vor allem weil z.B. Blau schneller die Farbe verliert und sich damit die Farben verstellen.
Das Einbrennen ist wohl auch noch ein großes Thema, aber ich bin da auch nicht mehr auf dem Laufenden, kann jetzt alles besser sein.

manspartwomankannvor 20 m

Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später …Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später ist Plasma komplett vom Markt verschwunden. OLED hat die selben Probleme wie Plasma was Nachleuchten und Einbrennen anbelangt. Mir kommt definitiv kein OLED ins Haus. Was besseres als einen Sony ZD9 oder XE94 mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung kann man im Moment nicht kaufen.



Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Oled ist so dermaßen overhyped. Mein 65B6Dwar bei längeren Standbildern ständig am Nachleuchten. Hab ihn deshalb mit einem Sony FALD ersetzt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Nie wieder Oled.

manspartwomankannvor 22 m

Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später …Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später ist Plasma komplett vom Markt verschwunden. OLED hat die selben Probleme wie Plasma was Nachleuchten und Einbrennen anbelangt. Mir kommt definitiv kein OLED ins Haus. Was besseres als einen Sony ZD9 oder XE94 mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung kann man im Moment nicht kaufen.


Nur das die Test was anderes sagen. Alleine die A1 Serie von Sony ist absolute Referenz...

Sowohl ZD9 als auch XE9 haben DSE und Banding Probleme

manspartwomankannvor 24 m

Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später …Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später ist Plasma komplett vom Markt verschwunden. OLED hat die selben Probleme wie Plasma was Nachleuchten und Einbrennen anbelangt. Mir kommt definitiv kein OLED ins Haus. Was besseres als einen Sony ZD9 oder XE94 mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung kann man im Moment nicht kaufen.

Du hast es ja richtig drauf. Warum sind die Plasmas denn wohl verschwunden? Richtig, die Produktionskosten waren zu hoch und die Margen zu niedrig. Der Ottonormalverbraucher ist auch mit nem Plastik TV, den man für 250€ herstellen und dann für die breite Masse mit hohen Margen verkaufen kann, zufrieden. Da kann er schön sein HD Plus Abo laufen lassen und sich die Werbung der Privaten in besten Bonbonfarben ansehen. Fantastisch.

SeeeDvor 9 m

Findest du? Ich weiß nicht wie der aktuelle Stand ist, aber afaik hat die …Findest du? Ich weiß nicht wie der aktuelle Stand ist, aber afaik hat die Technologie immernoch große Probleme mit dem Altern der OLEDs, vor allem weil z.B. Blau schneller die Farbe verliert und sich damit die Farben verstellen. Das Einbrennen ist wohl auch noch ein großes Thema, aber ich bin da auch nicht mehr auf dem Laufenden, kann jetzt alles besser sein.


Die LG Panels sind WRGBs. Da ist nur Weiß drin darüber ein Farb filter so kommt es nicht dazu das Farben ungleich mäßig altern.
manspartwomankannvor 26 m

Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später …Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später ist Plasma komplett vom Markt verschwunden. OLED hat die selben Probleme wie Plasma was Nachleuchten und Einbrennen anbelangt. Mir kommt definitiv kein OLED ins Haus. Was besseres als einen Sony ZD9 oder XE94 mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung kann man im Moment nicht kaufen.


Das Problelm für mich bei OLEDs (was kaum einer erwähnt) bei Near Black Szenen schalten die punkte teils zu früh ab Sachen die ein LCD noch zeigt verschluckt ein OLED in einem Schwarzen Loch
Habe mir heute den A1 anschauen können auch der macht das (wenn nicht so extrem) FALD bleibt König in meinen augen was bild technik angeht.

Pa_XuLvor 1 h, 39 m

Was ist denn der Unterschied zwischen dem KS8090 und dem neuen MU8009? …Was ist denn der Unterschied zwischen dem KS8090 und dem neuen MU8009? sind die vergleichbar oder ist der KS8090 eher mit dem Q7F zu vergleichen? Durch die Samsungpoiltik blicke ich echt nicht durch.


MU8009 ist der 8090 nur ohne Quantom Dot Panel. 8090 zu Q7 ist der bessere vergleich.
Die KS Reihe würden ich vorziehen. Gerade aktuell preislich , werden von den Märkten rausgeballert
Bearbeitet von: "Vunk187" 14. Mai

manspartwomankannvor 35 m

Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später …Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später ist Plasma komplett vom Markt verschwunden. OLED hat die selben Probleme wie Plasma was Nachleuchten und Einbrennen anbelangt. Mir kommt definitiv kein OLED ins Haus. Was besseres als einen Sony ZD9 oder XE94 mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung kann man im Moment nicht kaufen.


Mein Plasma ist nun 7 Jahre alt und noch wie neu und wird bald durch einen noch größeren OLED ersetzt werden. Warum Plasma verschwunden sind? Weil Kunden dumm sind und deshalb auch 16:10 Bildschirme verschwunden sind.

S4sch4vor 15 m

Nur das die Test was anderes sagen. Alleine die A1 Serie von Sony ist …Nur das die Test was anderes sagen. Alleine die A1 Serie von Sony ist absolute Referenz...Sowohl ZD9 als auch XE9 haben DSE und Banding Probleme



In dem Fall schau dir mal diesen Bildvergleich an:



Der ZD9 hat ein wesentlich besseres Bild. Da stinkt der OLED völlig gegen ab. Zwar nur ein YouTube Video, aber dennoch eindeutig zu erkennen. Der A1 hat die selben Problemen wie die LGs. Haben ja sogar die selben Panels. Es stimmt zwar, dass manche ZD9 und XE94 mit DSE und Banding zu kämpfen haben, aber bei den meisten Geräten kommt dieses Problem nicht vor.

raftermannvor 3 m

Mein Plasma ist nun 7 Jahre alt und noch wie neu und wird bald durch einen …Mein Plasma ist nun 7 Jahre alt und noch wie neu und wird bald durch einen noch größeren OLED ersetzt werden. Warum Plasma verschwunden sind? Weil Kunden dumm sind und deshalb auch 16:10 Bildschirme verschwunden sind.


Hersteller sind selber schuld wenn sie kein Wettbewerbs fähiges Produkt bauen können und ihre vorteile dem Kunden nicht näher bringen können

Vunk187vor 16 m

Das Problelm für mich bei OLEDs (was kaum einer erwähnt) bei Near Black S …Das Problelm für mich bei OLEDs (was kaum einer erwähnt) bei Near Black Szenen schalten die punkte teils zu früh ab Sachen die ein LCD noch zeigt verschluckt ein OLED in einem Schwarzen LochHabe mir heute den A1 anschauen können auch der macht das (wenn nicht so extrem) FALD bleibt König in meinen augen was bild technik angeht.


Das ist nur eine von vielen Schwachstellen der OLED-Technologie. Einmal FALD, immer FALD.

manspartwomankannvor 1 h, 24 m

Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später …Haben die Leute von Plasma damals auch behauptet und einige Zeit später ist Plasma komplett vom Markt verschwunden. OLED hat die selben Probleme wie Plasma was Nachleuchten und Einbrennen anbelangt. Mir kommt definitiv kein OLED ins Haus. Was besseres als einen Sony ZD9 oder XE94 mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung kann man im Moment nicht kaufen.



Plasma ist verschwunden, weil die Hersteller damit in großem Stil Geld damit verloren haben
Pioneer wäre fast Pleite gegangen und Panasonic hat auch derbe drauf gezahlt, das bekam der Bilanz überhaupt nicht.
Ein Panasonic VT60 spielt im lichtarmen Raum (Rolladen halb runter am Tag) jeden bis heute hergestellten LED TV locker an die Wand. HDR und 4K alias UHD sind ganz nett, aber bei bis zu 65 Zoll, 3 Meter Sehabstand und den bislang verfügbaren TV-Bildquellen (ohne eigene Fotos) kein relevanter Zugewinn.

Die Sony ZD9 und XE94 sind sehr gute TVs, sie wären auch meine erste Wahl bei LED, sind aber beileibe nicht frei von Nachteilen, lies mal HiFI-Forum dazu.
OLED ist zur Zeit bildqualitativ (im nicht taghellen Raum) die erste Wahl, wenn auch technisch noch nicht ganz ausgereift. Siehe dazu die Posts vom Urgestein und Profi "norbert s." im Hifi-Forum.

Achso, und was Prognosen betrifft, die sind bekanntlich schwierig, besonders wenn sie dir Zukunft betreffen.
Bearbeitet von: "voyager_2000" 14. Mai

manspartwomankannvor 8 m

In dem Fall schau dir mal diesen Bildvergleich an: [Video] Der ZD9 hat ein …In dem Fall schau dir mal diesen Bildvergleich an: [Video] Der ZD9 hat ein wesentlich besseres Bild. Da stinkt der OLED völlig gegen ab. Zwar nur ein YouTube Video, aber dennoch eindeutig zu erkennen. Der A1 hat die selben Problemen wie die LGs. Haben ja sogar die selben Panels. Es stimmt zwar, dass manche ZD9 und XE94 mit DSE und Banding zu kämpfen haben, aber bei den meisten Geräten kommt dieses Problem nicht vor.



Also ich habe dein Video gesehen. Das was dort gesagt wird ist:

1. ZD9 ist heller ( uninteressant wenn man nicht gerade bei Strahlendem Sonnenschein schaut)
2. ZD9 hat 3D - leider kaum content

Alles andere gewinnt der A1 - von der Bewegtbilddarstellung über Schwarzwert bis hin zur homogenität des Bildes

Der A1 hat das 7er Panel der LGs nicht das 6er von dem TV aus dem Deal


S4sch4vor 10 m

Also ich habe dein Video gesehen. Das was dort gesagt wird ist:1. ZD9 ist …Also ich habe dein Video gesehen. Das was dort gesagt wird ist:1. ZD9 ist heller ( uninteressant wenn man nicht gerade bei Strahlendem Sonnenschein schaut)2. ZD9 hat 3D - leider kaum contentAlles andere gewinnt der A1 - von der Bewegtbilddarstellung über Schwarzwert bis hin zur homogenität des BildesDer A1 hat das 7er Panel der LGs nicht das 6er von dem TV aus dem Deal



Es geht um das was man in dem Video sieht. Natürlich sagt der Typ im Video nichts schlechtes über den A1. Das ist ein Händler. Die verkaufen diese Geräte. Denk mal ein bisschen nach. In den Kommentaren von dem Video kannst du lesen welcher TV das bessere Bild liefert !!!

Hier geht es grundsätzlich um OLEDs. Nicht speziell den 65B6D. Also spielt es keine Rolle ob 6er oder 7er Panel.
Bearbeitet von: "manspartwomankann" 14. Mai

Vunk187vor 14 m

Hersteller sind selber schuld wenn sie kein Wettbewerbs fähiges Produkt …Hersteller sind selber schuld wenn sie kein Wettbewerbs fähiges Produkt bauen können und ihre vorteile dem Kunden nicht näher bringen können


Ob die selber Schuld sind sei mal dahingestellt. Ich sehe eher die Kunden als verlierer die wie hier eine. 65" TV für unter 1k haben wollen.

Mein Opa hat immer gesagt schickste Scheisse kriegste Scheisse.
Die Masse kennt weder ein vernünftiges Bild noch realistische Farben. Da wird im Schweine oder Planetenmarkt der auf 100% Kontrast und Helligkeit mit extremer Zwischenbildberechnung verhunzte TV abgefeiert...

Genau die Kunden sind der Grund. Oder weil man Ihnen gesagt hat das auf dem Plasma die Lieblingssender am Nachmittag schlechter aussehen, wegen der geringeren Helligkeit

Jeder der einen aktuellen LCD einem ZT oder VT60 vorzieht hat keine Ahnung

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text