461°
ABGELAUFEN
[Lidl ab 03.06] 30W Parkside Feinlötkolbenset 6,99 EUR
[Lidl ab 03.06] 30W Parkside Feinlötkolbenset 6,99 EUR
Home & LivingLidl Angebote

[Lidl ab 03.06] 30W Parkside Feinlötkolbenset 6,99 EUR

Preis:Preis:Preis:6,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Mal was für die Bastler unter uns. Ab kommenden Montag gibt es bei Lidl ein nettes Feinlötkolbenset. Vergleichbare Sets gibt es zB. bei Conrad für 11,99 EUR.

Artikelbeschreibung von Lidl:
Eigenschaften:
30-W-Lötkolben mit komfortablem Softgriff
Halterung mit 2 beweglichen Armen zum Fixieren von Werkstücken
Enthaltenes Zubehör:
2 Lötspitzen (1 x vormontiert)
4 Brandspitzen (2 xUniversal-, 1 x Spitz-, 1 x Kegelaufsatz)
1 Lötschwamm
20 g Löt-Zinn
Metall-Spiralfeder zum einfachen und sicheren Abstellen des Lötkolbens
Nennleistung: 30 W

Beste Kommentare

Haenk

Ich haette mich als Kind darueber gefreut.



Ich sollte mal für einen Schulbasar mit so einem "Brennpeter" genannten Ding Frühstücksbrettchen verzieren. In meinem jugendlichen Übermut habe ich Penisse auf die Brettchen gemalt.
Trotzdem sind wir alle los geworden. :P

Für den Notfall, wenn mal kurz was gelötet werden muss und das eine mal im Jahr, wo man das Teil braucht, sicherlich ausreichend. Werde mir einen holen.

Haenk

Ich haette mich als Kind darueber gefreut.


Für Elefantengrafittis auf Muttis Holzbrettchen?

Verfasser

parkside-feinloetkolbenset-plbs-30-a1--7

parkside-feinloetkolbenset-plbs-30-a1--8

parkside-feinloetkolbenset-plbs-30-a1.jp

59 Kommentare

Verfasser

parkside-feinloetkolbenset-plbs-30-a1--7

parkside-feinloetkolbenset-plbs-30-a1--8

parkside-feinloetkolbenset-plbs-30-a1.jp

... Hält einen Lötvorgang...

Nimm doch bitte lieber den aktuellen Lidl-Link als Deallink:

lidl.de/de/…-A1



cool...die nehm ich dann mal

Schrott, allein schon der Winkel des Lötkolbenhalters...

Zudem viel zu wenig Leistung und bescheidene Spitzenmontage oben drauf.

Der Preis ist super. Dass das nicht für die tägliche Benutzung geeignet ist, sollte jedem klar sein...

Ich glaube, da sind schon die Spitzen fuer meine PACE-Loetstation teurer
Fuer Hobby-Einsatz: Warum nicht. Ich haette mich als Kind darueber gefreut.

Für den Notfall, wenn mal kurz was gelötet werden muss und das eine mal im Jahr, wo man das Teil braucht, sicherlich ausreichend. Werde mir einen holen.

30watt und nicht regelbar.das das Teil überhaupt lötkolben heissen darf ;-)

Wer wirklich Interesse an einem Lötkolben hat und mit dem auch längerfristig glücklich werden will sollte sich mal die Einszeigermodelle von Ersa ubd Weller ansehn.Och denke das Geld ist dort gut angelegt.

Haenk

Ich haette mich als Kind darueber gefreut.


Für Elefantengrafittis auf Muttis Holzbrettchen?

Bruchi

30watt und nicht regelbar.


Da greift man den Lötkolben vorne und denkt man hätte den

komfortablem Softgriff

, beheizbar, in der Hand!

Haenk

Ich haette mich als Kind darueber gefreut.



Ich sollte mal für einen Schulbasar mit so einem "Brennpeter" genannten Ding Frühstücksbrettchen verzieren. In meinem jugendlichen Übermut habe ich Penisse auf die Brettchen gemalt.
Trotzdem sind wir alle los geworden. :P

BBsan

... Hält einen Lötvorgang...



Für den Einsatzzweck der meisten doch völlig ausreichend Alle andren kaufen sich eh was andres

30W reichen vollkommen aus um wenige Gramm Zinn auf über 240°C zu erwärmen. Außerdem ist das Funktionsprinzip eines Lötkolbens so simpel, das man hier kein schnelles dahinscheiden erwarten muss.

Für diejenigen, die öfters löten wollen ist evtl. auch die Lötstation bei Lidl ganz interessant:
lidl.de/de/…rue

BBsan

... Hält einen Lötvorgang...


Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht... plötzlich blieb das Ding kalt!

BBsan

... Hält einen Lötvorgang...



Kann ich nicht bestätigen. Ich habe genau diesen Lötkolben seit ca 1 Jahr und er funktioniert noch super. Wer täglich damit arbeiten muss der kauft sich eh was besseres. Aber wer gelegentlich 'n Kabelbruch flicken will für den is das Ding völlig ausreichend. Nur der Halter is etwas kippelig aufgrund der ziemlich schrägen Feder und dem geringen Gewicht.

qopqop

30W reichen vollkommen aus um wenige Gramm Zinn auf über 240°C zu erwärmen. Außerdem ist das Funktionsprinzip eines Lötkolbens so simpel, das man hier kein schnelles dahinscheiden erwarten muss.


Und wer das Lötzinn statt das zu verlötende Teil erhitzt, der darf sich über kalte Lötstellen freuen

Leider ohne Temperatureinstellung sons würd ich mir den auch holen. Für Gelegenheitsverlöter hot

Moderator

Hot und bestellt Danke peterle

Bruchi

30watt und nicht regelbar.das das Teil überhaupt lötkolben heissen darf ;-) Wer wirklich Interesse an einem Lötkolben hat und mit dem auch längerfristig glücklich werden will sollte sich mal die Einszeigermodelle von Ersa ubd Weller ansehn.Och denke das Geld ist dort gut angelegt.



... Wobei die Einstiegsmodelle von Weller eine bescheidene Lötspitzenhalterung per Schraube haben. Diese verglüht mit der Zeit.
Mein Weller hat bei weniger als 30x Nutzung keine 2 Jahre gehalten.
Mein ERSA Multitip hält schon seit fast 10 Jahren bei deutlich häufigerer Nutzung:
reichelt.de/ERS…0BD

Einen billigen Lötkolben hatte ich auch mal - hör auf.

Der sieht auf den Werbefotos extrem dick für nen Lötkolben aus.
Für jemanden der nur nen paar dünne Kabel zusammenlöten will ist der vollkommen in ausreichend von der Leistung her.
Jeder der auch mal auf Platinen bzw. empfindlicheres löten möchte sollte sich was stärkeres holen. Gerade bei ner Massefläche wird die Wärme schneller abgeführt als ihr sie mit den 30W zuführen könnt. --> Die Platine und die Bauteile werden unnötig lange erhitzt und können schaden nehmen bis ihr eure Lötstelle endlich gesetzt habt.

Temperatureinstellung ist in meinen Augen garnicht so wichtig. Es ist schlimmer wenn ihr nen IC 30sek schmort, als ihn in 5sek mit 400°C oder gar 450°C festzulöten. Die Hitze wird meist ziemlich schnell über die Leiterplatte abgeführt, falls man sie eben nicht bereits Ewigkeiten vorgeheizt hat.

Ich hab privat ne günstige Lötstation mit einem 60W Lötkolben und einer Anheizleistung von 130W. Ok die hat ne Temperatureinstellung, aber ob die genau ist? Ich habs bisher nicht kontrolliert...

Habe das Ding schon ein paar Jahre (Haltbarkeit geht also in Ordnung) aber zum löten nicht besonders geeignet. Taugt wirklich nur für die einfachsten Dinge und dabei macht es echt keinen Spaß. Bis der Kolben mal warm ist dauert es ewig und dann ist er meist schon gleich zu heiß. Dazu ist er auch noch unhandlich und schwer. Habe mir daher vor einer Weile eine ERSA Station gekauft - damit kann man löten. Wenn, dann taugt das Lidl-Teil vielleicht für diese Holz-Einbrenn-Technik aber nicht fürs löten. Von mir ein klares COLD.

HeadCRasher

Ob der besser ist als meiner?https://dl.dropboxusercontent.com/u/270297/IMG_7037.JPG



vermutlich nicht

Verfasser

Search85

Hot und bestellt Danke peterle



Warum bestellt? Gibt es offline im Laden zum abholen


firstbebu

Nimm doch bitte lieber den aktuellen Lidl-Link als Deallink:http://www.lidl.de/de/Qualitaet-hautnah-erleben-ab-03-06-/PARKSIDE-Feinloetkolbenset-PLBS-30-A1;)



Hatte es gegoogelt und den falschen Link in der Zwischenablage. Danke für den Hinweis!

Mal ne technische Frage: was nützt ein Lötgerät, der einstellbar ist?

hobbyking.com/hob…tml

Ein Nachbau vom Nachbau. Als aoyue tut sie bei mir seit ein paar Monaten zum Hobbygelöte.

@MG38: Muss man das wirklich erklären? Man kann die Temperatur einstellen auf die die Spitze geregelt wird. Dies ist zwingend für Lötungen im Bereich der Elektronik erforderlich, die Bastelstunde mit Oma Emma kommt ohne Regelung sicherlich aus, aber niemand der auch nur 2 Adern miteinander verlöten möchte (wobei es hier bessere Lösungen zum Teil gibt ala Stoßverbinder).

Kauft euch lieber eine Station von z.B. Aoyue die geregelt ist, besser als das hier zum Fenster rausgeschmissene Geld. Es gibt auch einige andere Lötstationen im unteren Preisbereich, z.B. von Pollin die bei einigen recht beliebt sind (z.B. im mikrocontroller.net Forum).

PS: Keine der enthaltenen Lötspitzen ist für Elektronik geeignet, hier nutzt man in der Regel Spitzen in Meiselform oder auch Lötdepotspitzen.

qopqop

30W reichen vollkommen aus um wenige Gramm Zinn auf über 240°C zu erwärmen. Außerdem ist das Funktionsprinzip eines Lötkolbens so simpel, das man hier kein schnelles dahinscheiden erwarten muss.



Yup, deswegen nur mit FLAMME

Moderator

Search85

Hot und bestellt Danke peterle


Ich hab mehrmals bestellt deswegen machen mir die versandkosten nichts aus

... und er hat auch keine galvanische Trennung zum Schutz vor Potentialausgleichsströmen.

Fazit: Für Elektronik ungeeignet und für alles andere zu schwach => braucht kein Mensch!

Kann ich damit SMD löten?

Einmal ERSA, nie mehr was anderes. Alles andere wirkt wie Spielzeug dagegen!

Kostet halt das 4-Fache

Glaubt ihr das Ding taugt was um ab und zu ein paar LEDs oder Kabel zu löten? oO

Lieber bei eBay einen gebrauchten Ersa- oder Weller-Lötkolben kaufen

Den Gleichen habe ich mir letztes Jahr zugelegt und war auch schon öfters in Betrieb (auch länger am Stück).
Er funktioniert immer noch.
Es gibt nur ein paar Nachteile;
-Die Spitze lockert sich öfters
-Der Fuß ist viel zu leicht, sodass die Station nicht fest steht (man kann ihn aufschrauben und etwas schweres hineinlegen)
-Die Spiralhalterung ist nicht perfekt (Spitze hat sich mal verfangen und den Kunsttoff aufgeschmolzen)

Da das Teil sehr günstig ist, sehe ich darüber hinweg. Für feine Arbeiten, würde ich was Anderes bevorzugen.

Als Hobby-Lötist nutze ich seid längerer Zeit dieses Modell, welches regelbar ist und mit 48 Watt gut funktioniert:

Lötstation


30W. Wird das Ding überhaupt warm?

Sauber danke für den Tipp

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text