407°
ABGELAUFEN
[Lidl ab 13.03.] Weltmeisterbrötchen für 0,19€
[Lidl ab 13.03.]  Weltmeisterbrötchen für 0,19€

[Lidl ab 13.03.] Weltmeisterbrötchen für 0,19€

Bei Lidl gibt es ab Montag dem 13.03. bis zum 18.03.17 das Weltmeisterbrötchen für 0,19€ statt 0,29€.

972857.jpg

Beste Kommentare

KotKurtvor 10 m

Die Discountbackabteilungen bieten Standardprodukte zu günstigen …Die Discountbackabteilungen bieten Standardprodukte zu günstigen Preisen.Warum soll man für ein schnödes Brötchen mehr ausgeben, als den Preis hier?Wenn der Bäcker die gleichen Produkte nur teurer anbietet verliert er seine Daseinsberechtigung.


Wow. Anscheinend hast Du noch nie ein handwerklich hergestelltes Backwerk gegessen, wenn Du der Meinung bist es sei das selbe Produkt. Wenn ich Brötchen und Brot meiner 4 (!) lokalen Bäckerein mit Discounter- oder Supermarktmarkenprodukten vergleiche, verstehe ich nicht wie solche Aussagen zu Stande kommen können.
Aber gut, wer keine so hohen Ansprüche an seine Lebensmittel hat, muss sich auch nicht wundern, wenn er irgendwann an Wehwehchen leidet. Bei Elektronik und Co, darf man ja gerne sparen, aber doch nicht beim einzigen Treibstoff für den eigenen Körper.

Und dann heulen wenn der lokale Handwerks Bäcker schließt!

shattavor 15 m

Und dann heulen wenn der lokale Handwerks Bäcker schließt!


Ich habe noch niemanden heulen sehen, weil "der lokale Handwerks Bäcker" schliessen musste.
Wenn der Bäcker die Zeichen der Zeit erkennt, sein Geschäftsmodell anpasst und fähig ist, muss er nicht schliessen.

Die Discountbackabteilungen bieten Standardprodukte zu günstigen Preisen.
Warum soll man für ein schnödes Brötchen mehr ausgeben, als den Preis hier?
Wenn der Bäcker die gleichen Produkte nur teurer anbietet verliert er seine Daseinsberechtigung.

Der Bäcker hat soviele Diversifizierungsmöglichkeiten. Indiduell, auf lokalen Kundengeschmack angepasste Produkte, serviceintensive Produkte (Kundenwunsch/Catering), saisonale Produkte, teilweise täglich wechselndes Sortiment.

Wenn der Bäcker mit solchen Angeboten Kunden gewinnen kann und dann Standardprodukte nicht überteuert anbietet, Kaufen Kunden sogar die komplette Backpalette dort.
44 Kommentare

10 Cent Ersparnis? Cold.

super lecker die Brötchen. Werde ich mich wieder eindecken

Vorsicht, in Vollkornprodukten ist grundsätzlich eine große Menge Glyphosat enthalten,
weil die Schutzschicht des Getreide Korns mitverarbeitet wird.

TehObviousvor 15 m

super lecker die Brötchen. Werde ich mich wieder eindecken

Wieviele kaufst du denn jetzt mehr als sonst?

Rohrlegervor 18 m

Vorsicht, in Vollkornprodukten ist grundsätzlich eine große Menge G …Vorsicht, in Vollkornprodukten ist grundsätzlich eine große Menge Glyphosat enthalten, weil die Schutzschicht des Getreide Korns mitverarbeitet wird.

​die Erklärung verstehe ich nicht, Glyphosat ist ein Totalherbizid, das kann nicht auf das stehende Getreide ausgebracht worden sein...

Rohrlegervor 25 m

Vorsicht, in Vollkornprodukten ist grundsätzlich eine große Menge G …Vorsicht, in Vollkornprodukten ist grundsätzlich eine große Menge Glyphosat enthalten, weil die Schutzschicht des Getreide Korns mitverarbeitet wird.

​Belege?

dschamboumpingvor 37 m

10 Cent Ersparnis? Cold.



34% Ersparnis! Hot.

Die sind super lecker, danke für den Deal.

Und dann heulen wenn der lokale Handwerks Bäcker schließt!

Weltmeisterbrötchen - LIDL - " super lecker " , nicht ernst gemeint, oder ?
Bearbeitet von: "FixundFertig" 8. Mär

shattavor 15 m

Und dann heulen wenn der lokale Handwerks Bäcker schließt!


Ich habe noch niemanden heulen sehen, weil "der lokale Handwerks Bäcker" schliessen musste.
Wenn der Bäcker die Zeichen der Zeit erkennt, sein Geschäftsmodell anpasst und fähig ist, muss er nicht schliessen.

Die Discountbackabteilungen bieten Standardprodukte zu günstigen Preisen.
Warum soll man für ein schnödes Brötchen mehr ausgeben, als den Preis hier?
Wenn der Bäcker die gleichen Produkte nur teurer anbietet verliert er seine Daseinsberechtigung.

Der Bäcker hat soviele Diversifizierungsmöglichkeiten. Indiduell, auf lokalen Kundengeschmack angepasste Produkte, serviceintensive Produkte (Kundenwunsch/Catering), saisonale Produkte, teilweise täglich wechselndes Sortiment.

Wenn der Bäcker mit solchen Angeboten Kunden gewinnen kann und dann Standardprodukte nicht überteuert anbietet, Kaufen Kunden sogar die komplette Backpalette dort.

KotKurtvor 10 m

Die Discountbackabteilungen bieten Standardprodukte zu günstigen …Die Discountbackabteilungen bieten Standardprodukte zu günstigen Preisen.Warum soll man für ein schnödes Brötchen mehr ausgeben, als den Preis hier?Wenn der Bäcker die gleichen Produkte nur teurer anbietet verliert er seine Daseinsberechtigung.


Wow. Anscheinend hast Du noch nie ein handwerklich hergestelltes Backwerk gegessen, wenn Du der Meinung bist es sei das selbe Produkt. Wenn ich Brötchen und Brot meiner 4 (!) lokalen Bäckerein mit Discounter- oder Supermarktmarkenprodukten vergleiche, verstehe ich nicht wie solche Aussagen zu Stande kommen können.
Aber gut, wer keine so hohen Ansprüche an seine Lebensmittel hat, muss sich auch nicht wundern, wenn er irgendwann an Wehwehchen leidet. Bei Elektronik und Co, darf man ja gerne sparen, aber doch nicht beim einzigen Treibstoff für den eigenen Körper.

Rohrlegervor 1 h, 42 m

Vorsicht, in Vollkornprodukten ist grundsätzlich eine große Menge G …Vorsicht, in Vollkornprodukten ist grundsätzlich eine große Menge Glyphosat enthalten, weil die Schutzschicht des Getreide Korns mitverarbeitet wird.


Ist eh kein Vollkorn

Morph007vor 4 m

Wow. Anscheinend hast Du noch nie ein handwerklich hergestelltes Backwerk …Wow. Anscheinend hast Du noch nie ein handwerklich hergestelltes Backwerk gegessen, wenn Du der Meinung bist es sei das selbe Produkt. Wenn ich Brötchen und Brot meiner 4 (!) lokalen Bäckerein mit Discounter- oder Supermarktmarkenprodukten vergleiche, verstehe ich nicht wie solche Aussagen zu Stande kommen können.Aber gut, wer keine so hohen Ansprüche an seine Lebensmittel hat, muss sich auch nicht wundern, wenn er irgendwann an Wehwehchen leidet. Bei Elektronik und Co, darf man ja gerne sparen, aber doch nicht beim einzigen Treibstoff für den eigenen Körper.


Ich finde diese “Brötchen“ auch nicht lecker. Dann lieber Brot vom Bäcker, wenn ich ich mir keine echten Brötchen leisten kann.

Morph007vor 18 m

Wow. Anscheinend hast Du noch nie ein handwerklich hergestelltes Backwerk …Wow. Anscheinend hast Du noch nie ein handwerklich hergestelltes Backwerk gegessen, wenn Du der Meinung bist es sei das selbe Produkt. Wenn ich Brötchen und Brot meiner 4 (!) lokalen Bäckerein mit Discounter- oder Supermarktmarkenprodukten vergleiche, verstehe ich nicht wie solche Aussagen zu Stande kommen können.Aber gut, wer keine so hohen Ansprüche an seine Lebensmittel hat, muss sich auch nicht wundern, wenn er irgendwann an Wehwehchen leidet. Bei Elektronik und Co, darf man ja gerne sparen, aber doch nicht beim einzigen Treibstoff für den eigenen Körper.



Ich glaube nicht, dass das gemeint war. Es geht hier vielmehr um den Vergleich Aufbackware Discounter und Aufbackware Bäcker, die schlichtweg gleich sind. Er sagt ja auch die gleiche Ware. Wenn du einen Bäcker in deiner Nähe hast, der noch selber backt, ist das natürlich eine ganz andere Geschichte. Aber darum ging es hier wohl nicht.
Und dass man davon krank wird, finde ich nun doch ein wenig übertrieben Da gibt es ganz andere Produkte, die man vielleicht nicht so oft konsumieren sollte

Morph007vor 21 m

...Wenn ich Brötchen und Brot meiner 4 (!) lokalen Bäckerein mit D …...Wenn ich Brötchen und Brot meiner 4 (!) lokalen Bäckerein mit Discounter- oder Supermarktmarkenprodukten vergleiche, verstehe ich nicht wie solche Aussagen zu Stande kommen können. ...


Super. Dann können sich diese Bäcker ja offensichtlich von den Discounterangeboten absetzen. Niemand muss schliessen und niemand heulen.

Ich habe nicht behauptet, dass die Produkte qualitativ bzw. geschmacklich gleich sind oder sein müssen.
Es gibt aber auch schlechte oder mittelmässige Handwerksbäcker, die eben nicht mehr bieten (können).
Kann der Bäcker mehr bieten und wird das vom Kunden auch so wahrgenommen ist doch alles im reinen.

Für jedes Angebot aus dem Prospekt ein Deal....sorry, cold.

christian80vor 5 m

Für jedes Angebot aus dem Prospekt ein Deal....sorry, cold.



Erinnere mich nicht, jemals ein Lidl Prospekt mit nur zwei Angeboten gesehen zu haben
(okay, vielleicht war das allgemein gemeint und nicht nur auf den Dealersteller bezogen, dann könnte es anders aussehen)
Bearbeitet von: "SkaSlappy" 8. Mär

Super lecker, danke. Die Bäcker heutzutage zocken doch nur ab. Fertigteigling für 10cent in Ofen und dann für 60 cent verkaufen. Kein Wunder, dass in der Einfahrt immer der neuste Q7 steht...

Die Weltmeisterbrötchen von Lidl gehen mal gar nicht, geschmacklich wie Furz. Preis ist dennoch sehr gut (wenn man sich es antun möchte...).

Discounter-Aufbackbrötchen-Deals haben was von Leasing-Deals, da kommen alle aus ihren Löchern und schreien, berechtigterweise, wie unendlich scheisse diese Dinger sind

dankomatvor 34 m

Super lecker, danke. Die Bäcker heutzutage zocken doch nur ab. …Super lecker, danke. Die Bäcker heutzutage zocken doch nur ab. Fertigteigling für 10cent in Ofen und dann für 60 cent verkaufen. Kein Wunder, dass in der Einfahrt immer der neuste Q7 steht...


Diese Verallgemeinerung ist natürlich kompletter Dünnpfiff, besonders in ländlichen Regionen könnten solche "Spezies" alsbald dichtmachen.

Morph007vor 1 h, 31 m

Wow. Anscheinend hast Du noch nie ein handwerklich hergestelltes Backwerk …Wow. Anscheinend hast Du noch nie ein handwerklich hergestelltes Backwerk gegessen, wenn Du der Meinung bist es sei das selbe Produkt. Wenn ich Brötchen und Brot meiner 4 (!) lokalen Bäckerein mit Discounter- oder Supermarktmarkenprodukten vergleiche, verstehe ich nicht wie solche Aussagen zu Stande kommen können.Aber gut, wer keine so hohen Ansprüche an seine Lebensmittel hat, muss sich auch nicht wundern, wenn er irgendwann an Wehwehchen leidet. Bei Elektronik und Co, darf man ja gerne sparen, aber doch nicht beim einzigen Treibstoff für den eigenen Körper.


Die Diskussionen gibt es bei jedem LIDL-Brötchen-Deal! Leider steigen die lokalen Bäcker ebenfalls auf die Fertigteig-Produkte um, um kosten zu sparen. Damit verlieren sie aber leider auch ihr Alleinstellungsmerkmal, wie schon KotKurt hingewiesen hat.
Bei uns gibt es z.B. ein Bäcker der liefert am Wochenende die Brötchen nach Hause. Da zahle ich dann gerne auch etwas mehr!
Bearbeitet von: "stanniatze" 8. Mär

UFOsektevor 3 h, 24 m

Wieviele kaufst du denn jetzt mehr als sonst?


ich friere die immer ein. Dann 40sek in die Mikrowelle und danach in den Toaster und sie schmecken fast wie frisch.
Hole meistens 30 auf einmal

SkaSlappyvor 3 h, 23 m

34% Ersparnis! Hot.


Perserteppiche gibts ganz gern mal 90% Ersparnis. Das ist nach deiner Logik dann auch automatisch hot?

SkaSlappyvor 2 h, 30 m

Erinnere mich nicht, jemals ein Lidl Prospekt mit nur zwei Angeboten …Erinnere mich nicht, jemals ein Lidl Prospekt mit nur zwei Angeboten gesehen zu haben (okay, vielleicht war das allgemein gemeint und nicht nur auf den Dealersteller bezogen, dann könnte es anders aussehen)


Ja, allgemein - es geht mir darum das häufig ein Deal für ein Angebot aus einem Prospekt erstellt wird. Das macht es unübersichtlich und man überliest die richtigen Deals....und das sind meist keine Prospektangebote eines Discounters, die sich doch ähneln und auch immer mal wiederkommen...

dschamboumpingvor 1 h, 27 m

Perserteppiche gibts ganz gern mal 90% Ersparnis. Das ist nach deiner …Perserteppiche gibts ganz gern mal 90% Ersparnis. Das ist nach deiner Logik dann auch automatisch hot?



Nö. Es ging mir auch eher darum das Posting "10cent Ersparnis? cold" anzugreifen und ins Lächerliche zu ziehen. Grundsätzlich bewerte ich Deals nach Preis/Leistung. Mir schmecken die Weltmeisterbrötchen (nicht nur die vom Lidl, sondern allgemein) nicht, daher enthalte ich mich. Grundsätzlich finde ich halt das Argument, dass 10cent ersparnis für einen Deal zu wenig sind aber blödsinnig (wenn es um günstige Produkte wie hier geht). Hinzu kommt halt, dass es die Brötchen eher selten für so einen günstigen Preis gibt und ein paar andere Dinge, die man beachten könnte, aber das würde jetzt doch etwas weit führen

TehObviousvor 2 h, 9 m

ich friere die immer ein. Dann 40sek in die Mikrowelle und danach in den …ich friere die immer ein. Dann 40sek in die Mikrowelle und danach in den Toaster und sie schmecken fast wie frisch.Hole meistens 30 auf einmal

Puuuh, bist ja ein richtiger Brötchengourmet
Respekt, an deine Geschmacksnerven!

UFOsektevor 1 h, 1 m

Puuuh, bist ja ein richtiger Brötchengourmet Respekt, an deine …Puuuh, bist ja ein richtiger Brötchengourmet Respekt, an deine Geschmacksnerven!


da isses, weg musses

Morph007vor 6 h, 22 m

Aber gut, wer keine so hohen Ansprüche an seine Lebensmittel hat, muss …Aber gut, wer keine so hohen Ansprüche an seine Lebensmittel hat, muss sich auch nicht wundern, wenn er irgendwann an Wehwehchen leidet.


Ja, der Lidl "Bäcker" verwende kein Mehl sondern Rattengift !!!111
Wer sein Leben lang Brötchen vom Discounter Futtert, dessen Lebenserwartung ist durchschnittlich 10 Jahre geringer !!!1111

Baroenchenvor 3 h, 10 m

Ja, der Lidl "Bäcker" verwende kein Mehl sondern Rattengift !!!111Wer sein …Ja, der Lidl "Bäcker" verwende kein Mehl sondern Rattengift !!!111Wer sein Leben lang Brötchen vom Discounter Futtert, dessen Lebenserwartung ist durchschnittlich 10 Jahre geringer !!!1111

​Nein, aber hochwertige Zutaten darfst Du natürlich nicht erwarten und an Zusatzstoffen wird da mit Sicherheit auch nicht gespart um den Teigbrei einigermaßen wie ein Brötchen aussehen und schmecken zu lassen.

SkaSlappyvor 5 h, 58 m

Nö. Es ging mir auch eher darum das Posting "10cent Ersparnis? cold" …Nö. Es ging mir auch eher darum das Posting "10cent Ersparnis? cold" anzugreifen und ins Lächerliche zu ziehen. Grundsätzlich bewerte ich Deals nach Preis/Leistung. Mir schmecken die Weltmeisterbrötchen (nicht nur die vom Lidl, sondern allgemein) nicht, daher enthalte ich mich. Grundsätzlich finde ich halt das Argument, dass 10cent ersparnis für einen Deal zu wenig sind aber blödsinnig (wenn es um günstige Produkte wie hier geht). Hinzu kommt halt, dass es die Brötchen eher selten für so einen günstigen Preis gibt und ein paar andere Dinge, die man beachten könnte, aber das würde jetzt doch etwas weit führen



Dann hättest du das anders ausdrücken müssen - deinen Kommentar kann man nur so verstehen, dass prozentuale Ersparnis der einzige sinnvolle grad ist, um einen Deal zu bewerten.

Außerdem - 10 Cent Ersparnis kann (fast nie ein guter Deal sein, da fehlt einfach die "kritische Masse", die einen dazu bringt, Lebenszeit zu verwenden um etwas einzukaufen. Wenn man von dem Brötchen jetzt sinnvoll 1000 Stück kaufen könnte, wäre es was anderes - kann man aber nicht.

Stell dir vor, es gäbe ein Produkt von dem 100 Stück 2 Cent kosten, und dann gibt es sie reduziert zu 1 Cent. Sinnvoll brauchen kann man davon pro Jahr maximal 1. Das sind 50% Ersparnis, aber wäre es ein guter Deal? Eher nicht.
Wayne interessiert der 1 Cent Ersparnis, und dann auch noch auf 100 Jahre gerechnet.
Das Beispiel ist extrem, aber letztlich genau das selbe wie das Brötchen hier. Dass diese "kritische Masse" letztlich jeder anders bewertet, dürfte klar sein - aber bei 10 Cent sollte es keine Diskussion geben.
Dass das ganze natürlich ein reines Lockangebot von Lidl ist, steht noch mal auf einem ganz anderen Blatt, würde ich in die Bewertung hier gar nicht einfließen lassen.
Bearbeitet von: "dschamboumping" 8. Mär

Ideal zur Ernährung der Unterschicht.

dschamboumpingvor 21 h, 47 m

10 Cent Ersparnis? Cold.


Witzig, das zeug kostet ja sonst 5 Euro... oder was... haha

KinderRiegelvor 1 h, 39 m

Witzig, das zeug kostet ja sonst 5 Euro... oder was... haha


Wie meinen?

dschamboumpingvor 12 h, 25 m

Dann hättest du das anders ausdrücken müssen - deinen Kommentar kann man nu …Dann hättest du das anders ausdrücken müssen - deinen Kommentar kann man nur so verstehen, dass prozentuale Ersparnis der einzige sinnvolle grad ist, um einen Deal zu bewerten. Außerdem - 10 Cent Ersparnis kann (fast nie ein guter Deal sein, da fehlt einfach die "kritische Masse", die einen dazu bringt, Lebenszeit zu verwenden um etwas einzukaufen. Wenn man von dem Brötchen jetzt sinnvoll 1000 Stück kaufen könnte, wäre es was anderes - kann man aber nicht. Stell dir vor, es gäbe ein Produkt von dem 100 Stück 2 Cent kosten, und dann gibt es sie reduziert zu 1 Cent. Sinnvoll brauchen kann man davon pro Jahr maximal 1. Das sind 50% Ersparnis, aber wäre es ein guter Deal? Eher nicht. Wayne interessiert der 1 Cent Ersparnis, und dann auch noch auf 100 Jahre gerechnet. Das Beispiel ist extrem, aber letztlich genau das selbe wie das Brötchen hier. Dass diese "kritische Masse" letztlich jeder anders bewertet, dürfte klar sein - aber bei 10 Cent sollte es keine Diskussion geben. Dass das ganze natürlich ein reines Lockangebot von Lidl ist, steht noch mal auf einem ganz anderen Blatt, würde ich in die Bewertung hier gar nicht einfließen lassen.



Das sehe ich anders. Ich habe Ihn zitiert und meinen Post genau wie seinen aufgebaut. Hätte ich das anders gemacht, hätte das Posting an Witz verloren und darum ging es mir. Dir habe ich es jetzt auch extra noch erklärt, damit keine Fragen mehr offen bleiben.
Natürlich sind 10 cent kein Grund extra in den Lidl zu fahren. Aber wenn man eh einkauft, dann kann man sich das schon überlegen, dann in den Lidl zu fahren. Oder noch extremer: Wenn man eh im Lidl ist, kann man auch die Brötchen mal mitnehmen. Das sind dann 20 Sekunden meiner Lebenszeit und ich habe, wenn ich 4 Brötchen kaufe 40 cent gespart. Ist ein echt guter Stundenlohn
Dein Beispiel ist natürlich etwas komplett anderers, da es sich irgendwann logischerweise nicht mehr lohnt und es - wie schon erklärt - eben nicht nur auf die Prozentzahl ankommt. Bei etwas, dass ich für Schrott halte, kaufe ich auch bei 80% Ersparnis nicht.
Alles in allem: Nein, es geht nicht nur um die Prozentzahl, aber noch weniger geht es um die reine Ersparnishöhe, wie durch das erste Posting erklärt.

SkaSlappy9. März

Das sehe ich anders. Ich habe Ihn zitiert und meinen Post genau wie seinen …Das sehe ich anders. Ich habe Ihn zitiert und meinen Post genau wie seinen aufgebaut. Hätte ich das anders gemacht, hätte das Posting an Witz verloren und darum ging es mir. Dir habe ich es jetzt auch extra noch erklärt, damit keine Fragen mehr offen bleiben.Natürlich sind 10 cent kein Grund extra in den Lidl zu fahren. Aber wenn man eh einkauft, dann kann man sich das schon überlegen, dann in den Lidl zu fahren. Oder noch extremer: Wenn man eh im Lidl ist, kann man auch die Brötchen mal mitnehmen. Das sind dann 20 Sekunden meiner Lebenszeit und ich habe, wenn ich 4 Brötchen kaufe 40 cent gespart. Ist ein echt guter Stundenlohn Dein Beispiel ist natürlich etwas komplett anderers, da es sich irgendwann logischerweise nicht mehr lohnt und es - wie schon erklärt - eben nicht nur auf die Prozentzahl ankommt. Bei etwas, dass ich für Schrott halte, kaufe ich auch bei 80% Ersparnis nicht.Alles in allem: Nein, es geht nicht nur um die Prozentzahl, aber noch weniger geht es um die reine Ersparnishöhe, wie durch das erste Posting erklärt.


Es geht sogar ausschließlich um die absolute Ersparnishöhe, wie man an meinem Beispiel direkt sehen kann. Keine Ahnung, warum du das immer noch nicht verstehst? Die prozentuale Ersparnis kann noch so hoch sein, relevant ist immer nur der absolute Betrag, denn nur davon kann ich mir dann was anderes kaufen.

Es gibt einen guten Artikel in der SZ über den Irrtum, dem du hier aufsitzt: sueddeutsche.de/wir…662

Hier ein Ausschnitt aus dem Interview:

Bei Ihnen ist zu lesen: Wenn Menschen 15 Euro beim Mieten eines Fahrrads sparen, freuen sie sich mehr, als wenn sie 100 Euro beim Autokauf sparen. Warum denn?

Wir schauen lieber darauf, wie viel wir im Vergleich zum Gesamtpreis sparen als auf die absolute Summe. Das ist irrational: Von den beim Autokauf gesparten 100 Euro können wir uns mehr kaufen als von den 15. Warum also? Wir lieben Schnäppchen, und die meisten halten sich für bessere Schnäppchenjäger als andere.

Bearbeitet von: "dschamboumping" 12. Mär

SkaSlappy8. März

34% Ersparnis! Hot.



Ich bin so froh das nicht nur noch Millionäre online sind! danke dir!

Bäh, schmeckt ja wohl überhaupt nicht. Nicht alles ist toll beim Discounter

M.Zuckerberg8. März

Ideal zur Ernährung der Unterschicht.



Nicht so hochnäsig. Da kannst du schneller landen, als du glaubst.

Es gibt Leute, die müssen jeden Cent umdrehen und es gibt die, deren einzige Maxime Billig heißt!

Lidl und die ganzen Aufbacker richten sich an diese Klientel und der Rest hat es schwer, überhaupt noch vernünftige Bäcker zu finden. Ich darf bis zum nächsten Bäcker erstmal 2 Kilometer fahren. Der Weg dahin ist mit drei Supermärkten und acht anderen Aufbackern gepflastert. Früher war das Verhältnis genau umgekehrt und auch Ärmere konnten sich die Brötchen vom Bäcker leisten.

Man darf durchaus fragen, warum das heute so (gewollt) ist. Ausgerechnet vom SPD-Mann Münterfering stammt glaube der Spruch: "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen."

Aber vielleicht erinnerst du dich an meinen Kommentar, wenn du in einigen Jahren oder Jahrzehnten überflüssig wirst.

Kenne jemanden, der in einem Unternehmen arbeitet die u.a. Brötchen für Netto Discounter produzieren. Er meinte auf meine Frage hin, wieso man die Brötchen so günstig verkaufen kann, dass die Brötchen die vom Fließband kommen würden, knapp 1 Cent kosten. Daher würde ich mir eher die Frage nach der Qualität stellen, nicht die des Preises.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text