[Lidl ab 20.02] 5 Weizenbrötchen für 0,52€
350°Abgelaufen

[Lidl ab 20.02] 5 Weizenbrötchen für 0,52€

39
eingestellt am 15. Feb 2017
Bei Lidl bekommt ihr ab Montag (20.02.2017) 5 Weizenbrötchen für 0,52€ statt 0,65€. Entspricht pro Stück 0,11€.

964082.jpg



Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich gehe nur zum Premium Bäcker handgestreichelte Luxusbrötchen kaufen. Und wenn diese 6 € Kosten, ich habe Stil und Moral und pöbel jetzt hier alle an die Discounter-Ware kaufen!
ich bleibe mal wegen der Kommentare hier (in Anlehnung an den Apfeltaschendeal)
Backereien vs. Aufbackware Kommentare in 3, 2, 1,...
1920 hat das selbe Brötchen 50 Milliarden Reichsmark gekostet.
39 Kommentare
ich bleibe mal wegen der Kommentare hier (in Anlehnung an den Apfeltaschendeal)
Perfekt für belegte Gästebrötchen!
Wow.0,13€ Ersparnis für Premiumbrötchen!
Bei ALDI gibt's das Brötchen für 0,09€ !
2,6 Cent Ersparnis pro Brötchen...insgesammt 13 Cent Ersparnis....der Deal wird brennen....
Sind immerhin 15%...nicht selten gibts hier Deals mit deutlich weniger Ersparnis ...ach ja. Perfekt, um das gemydealzte Nutella zu verbrauchen
Hm. Lecker Teiglinge aus China.
Wie kommt man auf 11 Cent? Das wären bei 5 Brötchen doch 55 Cent insgesamt. 52 :5 sind bei mir 10,4 Cent, was ja dann eher abzurunden wäre
Backereien vs. Aufbackware Kommentare in 3, 2, 1,...
Wie kann man sowas nur in sich reinstopfen. Da gehe ich lieber zum Bäcker meines Vertrauens und zahle 2,50 Euro für ein mit Liebe von Hand gefertigtes Brötchen. So ein Brötchen besteht schließlich aus teuersten Zutaten (Weizenmehl, Fett, Wasser, Hefe, Zucker, Salz). Gut, der AMG will ja auch bezahlt werden.
fantoxmas15. Feb 2017

Hm. Lecker Teiglinge aus China.

​Made in Germany... nix China. Die Lager der Hersteller sind voll... Das MHD rückt immer näher, also gibts Aktionen um die Lager leer zu bekommen. Produktionskosten für so ein Brötchen liegen bei vlt. 1..2cent. Immernoch Gewinn.
Es gibt Discounter die Teiglinge von Großbäckerein beziehen und sind damit nicht schlechter als die Brötchen die Ihr auch sonst kaufen könnt. Wie es bei LIDL aussieht weiß ich nicht.
Dazu gibt es etliche Bäckerein die ostlich unserer Grenze produzieren und hier auch nur aufbacken.
Bearbeitet von: "quijou" 15. Feb 2017
das kann doch bei dem Preis kein echtes Weizen mehr sein ...
Dealo000015. Feb 2017

das kann doch bei dem Preis kein echtes Weizen mehr sein ...


Ehm doch ist es
Ich gehe nur zum Premium Bäcker handgestreichelte Luxusbrötchen kaufen. Und wenn diese 6 € Kosten, ich habe Stil und Moral und pöbel jetzt hier alle an die Discounter-Ware kaufen!
Logiker15. Feb 2017

Perfekt für belegte Gästebrötchen!



die ist man dann recht schnell los
1920 hat das selbe Brötchen 50 Milliarden Reichsmark gekostet.
darthmall15. Feb 2017

die ist man dann recht schnell los



Das ist doch Sinn der Sache!
bierbaum15. Feb 2017

Ich gehe nur zum Premium Bäcker handgestreichelte Luxusbrötchen kaufen. U …Ich gehe nur zum Premium Bäcker handgestreichelte Luxusbrötchen kaufen. Und wenn diese 6 € Kosten, ich habe Stil und Moral und pöbel jetzt hier alle an die Discounter-Ware kaufen!

​Hm. Schreibstil kann ich nicht entdecken.
Lidl verkauft für mich aktuell die besten Brötchen...
War gestern einmal beim Bäcker, eine Tüte Brötchen gekauft, das waren nur Luftgefüllte Teigkrusten...
dirtyharry15. Feb 2017

1920 hat das selbe Brötchen 50 Milliarden Reichsmark gekostet.


Hahahaha bester Comment seit langem
Ich vermute leute die beim "Traditions Bäcker" kaufen hauen sich heimlich Lidl Wurst dann auf die Brötchen
Bearbeitet von: "Vunk187" 15. Feb 2017
Bäckereien werden von Tag zu Tag weniger. Der einzige Weg für Bäcker noch zu überleben ist es das Geschäftsmodell in Richtung Imbiss zu wechseln.
Für 13 Cent ein Deal? Für mich cold, prozentuale Ersparnis hin oder her.
Dealo000015. Feb 2017

das kann doch bei dem Preis kein echtes Weizen mehr sein ...

​Das fragte ich mich auch am Montag im Kaufland. bei Mischbrot für 22cent
Vergleichspreis?????

Da kann ja jeder kommen und einfach was posten. Eben bei Kaufland gekuckt, da kostet 1 Weizenbrötchen 0,06€
--> Ultracold

(War zwar Ironie aber der "Deal" ist trotzdem )
JaJaJippihJey15. Feb 2017

​Hm. Schreibstil kann ich nicht entdecken.


Und nun?
Leere Kalorien sind selbst für 11 Cent noch zu teuer.
dirtyharry15. Feb 2017

1920 hat das selbe Brötchen 50 Milliarden Reichsmark gekostet.


nein, das war 3 Jahre später
Am 9. Juni 1923 kostete in Berlin 1 Liter Milch - 1440 Reichsmark
Am 2. Dezember 1923 waren es 360 Milliarden Reichsmark
mircn15. Feb 2017

Was schreibst du für einen Müll?Die Bäcker von heute benutzen auch nur no …Was schreibst du für einen Müll?Die Bäcker von heute benutzen auch nur noch diese fertigen Müll, den sie einfach in den Backofen schieben



Genau, denn alle Bäcker sind gleich!
Glutenfrei??
Letzte Woche bei ner netto Neueröffnung nur 9 Cent plus nochmal 20% Rabatt
KaPutty15. Feb 2017

​Made in Germany... nix China. Die Lager der Hersteller sind voll... Das M …​Made in Germany... nix China. Die Lager der Hersteller sind voll... Das MHD rückt immer näher, also gibts Aktionen um die Lager leer zu bekommen. Produktionskosten für so ein Brötchen liegen bei vlt. 1..2cent. Immernoch Gewinn.



Produktionskosten von 1-2Cent? Glaubst du ja wohl selbst nicht...
Leute...unterstützt doch lieber das Handwerk!
Andreas25109115. Feb 2017

HIer der …HIer der Beweis:http://www.stern.de/wirtschaft/news/billig-broetchen--6-fakten-zum-prebake-brot-aus-dem-supermarkt-6336994.html Siehe Punkt 5


Leider hat der Stern keine Quellenangabe. Möchte gerne mal die Quelle dazu sehen.
Bluetoothtony15. Feb 2017

Produktionskosten von 1-2Cent? Glaubst du ja wohl selbst nicht...

​Die Masse machts, pro Tag werden mehr als ca.2 000 000 Brötchen in einem einzigen Werk produziert.
2 Cent sparen?

alles klar, ich bin unterwegs, zu LIDL! und nehm mir noch Schoko Keks Minis für 69cent mit
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text