301°
ABGELAUFEN
[Lidl am 26.03.] 1 Liter Naturtrüber Apfelsaft für 65 Cent

[Lidl am 26.03.] 1 Liter Naturtrüber Apfelsaft für 65 Cent

FoodLidl Angebote

[Lidl am 26.03.] 1 Liter Naturtrüber Apfelsaft für 65 Cent

Preis:Preis:Preis:0,65€
Zum DealZum DealZum Deal
Lidl hat am heutigen Super-Samstag den naturtrüben Apfelsaft für 65 statt 89 Cent (26 Prozent Ersparnis) im Angebot.

Ungewohnte Verpackung, hier bei uns habe ich die noch nie gesehen, aber es kommt ja auf den Inhalt an. Und was soll man zu dem noch groß sagen? Es ist halt Saft aus Äpfeln ("ach!"), der nicht mit Gelatine ("bäh!" oder "lecker!", je nachdem ob man Veganer ist oder gerne Schweineschwarten knabbert) oder ähnlichem geklärt wurde.

Letztes Mal zum gleichen Preis im Januar:

mydealz.de/dea…293

16 Kommentare

Daß es Direktsaft ist, sollte in der Titelzeile stehen.

Ansonsten doppelt hot wegen der Dealbeschreibung.

Gerade das mit dem Direktsaft ist wichtig. Denn die meisten 100%Fruchtsäfte sind auch nur aus Konzentrat, dieser hier aber direkt aus den Äpfeln !

Saft aus gelatine? oO
Hab ich was verpasst?

Der Preis von 0,55 € war Legendär.

0,65 € ist schon fast Kaufland-Level, auch wenn Vitafit/Solevita von Lidl besser schmecken.

trotzdem HOT! für den Deal

icefish

Saft aus gelatine? oO Hab ich was verpasst?



Google ist dein Freund

Das Bundesministeriums für Ernährung warnt vor: Dünnschiss

Auch Direktsaft ist nicht zwangsläufig Zusatzstofffrei, es gibt keine Verordnung die das regelt, leider. Wer einmal Apfelsat selbt gemacht hat oder bei der Vermostung eigener Äpfel dabei war, weiß das dieser Saft völlig anders schmeckt. In Anbetracht des niedrigen Preises sollte man also nicht unbedingt ein frisches ungelagertes Produkt erwarten. Ich werde gelegentlich einmal einen Vergleichstest mit eigenen Säften machen. Und nein ich verkaufe keine Säfte, es ist nur für den Eigenbedarf.

Die haben nen neuen Lieferanten. kommt jetzt von Wesergold. mal sehen wie der schmeckt.

Hab noch recht viel vom vorletzten Angebot.
Hol aber u. U. trotzdem den hier zum Vergleich.

idur

Auch Direktsaft ist nicht zwangsläufig Zusatzstofffrei, es gibt keine Verordnung die das regelt, leider. Wer einmal Apfelsat selbt gemacht hat oder bei der Vermostung eigener Äpfel dabei war, weiß das dieser Saft völlig anders schmeckt. In Anbetracht des niedrigen Preises sollte man also nicht unbedingt ein frisches ungelagertes Produkt erwarten. Ich werde gelegentlich einmal einen Vergleichstest mit eigenen Säften machen. Und nein ich verkaufe keine Säfte, es ist nur für den Eigenbedarf.


Tja, irgendwann habe ich mir auch mal die Frage gestellt, wie z. B. die Firma "hohes C" es hinbekommt, dass ihre Säfte immer gleich schmecken. Egal zu welcher Jahreszeit ich ne Packung kaufe und egal ob in Hamburg oder München - der Saft in den vielen Millionen Verpackungen schmeckt annähernd immer gleich. Ist ein spannendes und trauriges Thema zugleich: Wer sich dafür interessiert muss mal nach Begriffen wie "Totalverflüssigung" und "Verzuckerung der Cellulose" googeln. Der Verbraucher denkt, er bekommt ein natürliches Produkt aus lediglich gepressten Früchten, die Behandlungen im Hintergrund müssen leider nicht gekennzeichnet werden.

Was mich auch noch stört: Auf den meisten Packungen ist meistens kein Herkunftsland angegeben. Aus gutem Grund, denn China ist der weltgrößte Produzent von Apfelsaft (die Chinesen selbst trinken kaum Apfelsaft, geht quasi alles in den Export). Auch hier findet in meinen Augen eine Verbrauchertäuschung statt. Würde "Made in China" auf dem Tetrapack drauf stehen, würden viele ihn nicht kaufen. Ganz selten sickert bezüglich der Herkunft mal was durch, wie beispielsweise damals bei Erdbeeren im Zusammenhang mit dem Norovirus .

idur

Auch Direktsaft ist nicht zwangsläufig Zusatzstofffrei, es gibt keine Verordnung die das regelt, leider. Wer einmal Apfelsat selbt gemacht hat oder bei der Vermostung eigener Äpfel dabei war, weiß das dieser Saft völlig anders schmeckt. In Anbetracht des niedrigen Preises sollte man also nicht unbedingt ein frisches ungelagertes Produkt erwarten. Ich werde gelegentlich einmal einen Vergleichstest mit eigenen Säften machen. Und nein ich verkaufe keine Säfte, es ist nur für den Eigenbedarf.



danke für diesen kommentar die kritische hinterfragung fehlt leider allzu oft in der heutigen welt.

Und die Möglichkeit ser Verbraucher sich savor zu schützen. Ich kann nicht für jedes Produkt einzeln googlen bemühen bevor ich es kaufe... dann kann ich im Supermarkt einziehen für nen Wocheneinkauf.

Hot für den Hinweis, bisher war der trübe top, mal schauen, ich ich nachher noch eine Pappe, mit ebenfalls ökologisch bedenklicher Umverpackung hole.

Stichwort Recyclingfähigkeit von vermischten Rohstoffen.

idur

In Anbetracht des niedrigen Preises sollte man also nicht unbedingt ein frisches ungelagertes Produkt erwarten.


absoluter Quatsch. Das nennt man Lockangebot. Die Säfte werden nicht extra irgendwo aus dem hintersten Lager geholt, um das zu verkaufen.
TheOne68

Die haben nen neuen Lieferanten. kommt jetzt von Wesergold. mal sehen wie der schmeckt.



Also bei uns in 3 verschiedenen LIDL waren noch die alten Verpackungen und der alte Hersteller.

brezelbub

Was mich auch noch stört: Auf den meisten Packungen ist meistens kein Herkunftsland angegeben. Aus gutem Grund, denn China ist der weltgrößte Produzent von Apfelsaft (die Chinesen selbst trinken kaum Apfelsaft, geht quasi alles in den Export). Auch hier findet in meinen Augen eine Verbrauchertäuschung statt. Würde "Made in China" auf dem Tetrapack drauf stehen, würden viele ihn nicht kaufen. Ganz selten sickert bezüglich der Herkunft mal was durch, wie beispielsweise damals bei Erdbeeren im Zusammenhang mit dem Norovirus .



ich glaube gelesen zu haben, dass LIDL polnische Äpfel benutzt.
Aber du hast Recht, sensibles Thema. Nur verstehe nicht, wieso das Verbrauchertäuschung sein soll. Eher macht sich doch der Verbraucher lächerlich, wenn er jahr(zehnt)e lang Apfelsaft von Lidl oder Aldi aus ggf. chinesischen Äpfeln trinkt, aber wenn dies dann da drauf steht, nicht mehr trinken will.

Das ist wie zB mit Wurstaufschnitt. Wenn dort Zusatzstoffe drin sind, damit die schön aussieht, beschwert man sich darüber, aber keiner will einen eher (natürlichen) bräunlichen Aufschnitt kaufen.
Da sind wir doch selber Schuld. Kann die Firmen in bestimmten Punkten verstehen. Da muss eher ein Umdenken beim Verbraucher stattfinden.

Also ich kaufe nur Hohes C heimische Früchte. Die kommen wenigstens nicht aus China

1040bln

Daß es Direktsaft ist, sollte in der Titelzeile stehen.

Stimmt, hab' ich schlicht vergessen.
idur

Wer einmal Apfelsat selbt gemacht hat oder bei der Vermostung eigener Äpfel dabei war, weiß das dieser Saft völlig anders schmeckt.

Ja, kein Vergleich. Selbst der Bio-Saft von regionalen Streuobstwiesen kommt nach dem Pasteurisieren nicht mehr ansatzweise an einen 08/15-Süßmost ran. Rohmilchkäse schmeckt ja auch ganz anders als der normale.
brezelbub

Was mich auch noch stört: Auf den meisten Packungen ist meistens kein Herkunftsland angegeben.

Das ist m.E. das grösste Problem überhaupt bei der Deklaration von Lebensmitteln. Bei frischen Lebensmitteln geht es doch auch, m.E. müsste hinter jeder Zutat das Herkunftsland stehen, so wie Frosta es freiwillig macht.

nygidda

[quote=idur]In Anbetracht des niedrigen Preises sollte man also nicht unbedingt ein frisches ungelagertes Produkt erwarten.


absoluter Quatsch. Das nennt man Lockangebot. Die Säfte werden nicht extra irgendwo aus dem hintersten Lager geholt um das zu verkaufen.

egal ob für 69 oder für 89 ct lässt sich kein hochwertiger Saft herstellen, das dürfte wohl auch dir klar sein ;-) gepresst ist dieser Saft nicht, hier werkeln Schimmelpilze die zersetzen das Obst und werden später herausgefiltert bzw. durch den Erhitzungsprozeß abgetötet.

Gegen polnische Äpfel ist nichts einzuwenden, die chinesch produzierten Extrakte sind so süß, dass sie noch preiswert gesäuert werden müssen ehe sie für den Tetrapak Nektar handelsfähig gemacht werden. Die hier erwähnte Firma ist in der Branche nicht gerade bekannt für die Produktion hochwertiger Säfte.

Ich wollte auch nicht dem Dealhersteller auf die Füße treten sondern lediglich ein paar kritische Gedanken einfließen lassen ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text