403°
ABGELAUFEN
[Lidl Online u. Offline] ab 19.1., Parkside Regelbare Lötstation PLS 48 B1, für gelegentliche Lötarbeiten

[Lidl Online u. Offline] ab 19.1., Parkside Regelbare Lötstation PLS 48 B1, für gelegentliche Lötarbeiten

ElektronikLidl Angebote

[Lidl Online u. Offline] ab 19.1., Parkside Regelbare Lötstation PLS 48 B1, für gelegentliche Lötarbeiten

Preis:Preis:Preis:9,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Für Gelegenheitslöter bietet Lidl in den Filialen ab dem 19.1. eine regelbare Lötstation an.
Online kann das Gerät bereits geordert werden (VSK +4,95 EUR), die Lieferung erfolgt laut Homepage jedoch auch erst im Zeitraum 19.-21.1.2015.

Das die Station nicht mit Weller oder ähnlichen (semi-)professionellen Lötstationen vergleichbar ist, dürfte wohl jedem klar sein.
Aufgrund des Preis-/Leistungsverhältnisses und der Temperaturregelung ist die Lötstation aus meiner Sicht durchaus ein Deal.

Eigenschaften:
-Temperatur von ca. 100–500 °C einstellbar
-Kompakte Station mit Lötkolbenablage, Lötschwamm, Zubehörfach und Netzschalter
-Ergonomischer Feinlötkolben mit Softgriff und austauschbaren Spitzen (Rund- und Flachform)
-Enthaltenes Zubehör: 1 Austauschspitze (Meißelform), 2 Spulen Elektronik-Lot à 10 g (Stärke 1,5 mm / 1,0 mm)

Technische Leistungsdaten:
-Nennleistung: 48 Watt
-Nennspannung: 230 Volt ~ 50 Hz
-Temperaturbereich: 100–500 °C

Die Lötstation war bereits in den letzten Jahren im Januar im Angebot bei Lidl.
http://www.mydealz.de/deals/lidl-offline-regelbare-lötstation-pls-48-b1-von-parkside-geringe-ansprüche-307375

Erfahrungsberichte findet ihr u.a. hier:
rc-werkstatt.de/ind…on/
http://www.schiffsmodell.net/topic/10758-l%C3%B6tspitzen-mit-gewinde/
circuit-board.de/for…177

Beliebteste Kommentare

Ich stelle wie üblich fest: gefährlicher Sondermüll, der von Unwissenden leicht mit Werkzeug verwechselt werden könnte.

41 Kommentare

Selbes Modell ist beim dritten Gebrauch abgeraucht. Auch von der Handhabung unterscheidet sie sich stark von Stationen von Weller oder Ersa. Der Preis ist natürlich unschlagbar und für sporadisches Zusammenlöten von irgendwelchen Litzen hat man dank Garantie mindestens 2 Jahre ein günstiges Werkzeug.

Habe das gleiche Modell letztes Jahr gekauft und nach der 2. Benutzung wurde es nichtmehr heiß. Nicht unbedingt empfehlenswert.

Bei mir das gleiche Verhalten wie bei HungryKnight. Hatte vll 5 mal was gelötet dann weg gepackt. Nach einem Jahr hab ich sie wieder ausgepackt und wollte was Löten. Aber nichts geschah. Defekt.

Lieber was anderes kaufen

Achja und jetzt habe ich folgenden Gaslötkolben von Weller

Ich stelle wie üblich fest: gefährlicher Sondermüll, der von Unwissenden leicht mit Werkzeug verwechselt werden könnte.

Kann ich bestätigen: Elektroschrott. Taugt nix.

Ja besser finger weg!

Genau wie der Conrad-Billig-Schrott. Aber kann mir wer eine Preisgünstige gute (ab-und-zu-mal) Lötstation empfehlen? Vllt. sogar mit gutem Preis?

Oh Mann das nervt, schon wieder ein coldvote als hot gevotet worden

oxCore

Genau wie der Conrad-Billig-Schrott. Aber kann mir wer eine Preisgünstige gute (ab-und-zu-mal) Lötstation empfehlen? Vllt. sogar mit gutem Preis?



Wenn du nur Ab und Zu was grobes lötest (Kabel zusammen etc.) die hier: amazon.de//dp…Q66

Für öfteren Gebrauch und feineres (Platinen, Bausätze, evtl. SMD) die hier: amazon.de/dp/…K68

ultracold
das ding kann einfach nichts taugen...

Ich habe eine Aoyue. Ist eigentlich ganz ok. Ich glaub die engste Geschichte bis jetzt war bei ner PS2 . Und das hat geklappt.

Hmm, habe das Teil seit etwa 1,5 Jahren immer mal wieder im Gebrauch.
Hatte es für etwa 7€ bei ebay(Lidl-Reseller) erstanden.
Lötzeit zwischen 10 Minuten und 2 Stunden.
Hält bei mir - toi toi toi - daher ein hot von mir.

2 kaufen und das erste reparieren im Bedarfsfall

Meine ist auch nach ein paar Monaten abgeraucht, Kassenbon hatte ich natürlich nicht behalten
Zudem brauchte die elendig lange, um heiss zu werden.
Prädikat: Vollschrott!

Genau vo der Frage stand ich vor 7-9 Monaten. Ich habe mal geschaut, ob ich bei ebay eine von Ersa oder Weller zu einem guten Preis bekommen konnte, was aber erfolglos war. Da gehen selbst echte alte zu höheren Preisen weg, da vernünftige Stationen eben auch nicht nach 3-4 Jahren kaputt sind, sondern eben auch 10-15 Jahre gut möglich sind.
Ich habe mich dann einfach mal umgeschaut, was Conrad so für 60-100€ verkauft und dann geschaut, ob man die auch gebraucht bekommt. Ich bin dann bei einem älteren Modell von Conrad gelandet, was schon einige Jahre alt ist, aber es waren dann auch noch 4 weitere Spitzen dabei. Habe sie beim Verkäufer selber abgeholt und er zeigt mir dann auch, warum sie weichen musste. Er lötet oft und kaufte sich daher eine von JBC.
Er hat mir dann auch mal kurz den Vergleich gezeigt: Die Conrad braucht eben 10 Sekunden länger, bis sie bei 380 Grad ist und das Kabel vom Lötkolben ist starrer. Da er ebn auch mal größere Sachen lötet (also nicht nur Kabel oder kleine Platinen), wollte er eine mit mehr als 48 Watt.
Ich arbeite jetzt alle 3-4 Wochen mit ihr (seit eben 7-9 Monaten) und die läuft einwandfrei Ich löte Kabel und repariere und modifiziere Taschenlampen mit ihr (löte Kabel, kleine Platinen an Alu- bzw. Messingaufnahmen und das funktioniert sehr gut). Mir ist klar, dass Alu nicht optimal als Lötuntergrund ist, aber wenn das eben bei der Lampe verbaut ist.

Daher mein Rat:
Schau mal nach älteren Modellen der großen Versender, die aber neu nicht im Billigsegment (ich sage mal unter 25€) liegen. Sondern im unteren Bereich des Mittelfeld (50-80€ neu). Die kann man durchaus für 20-25€ + Versand gebraucht bekommen und öfters sind dann eben auch schon ein paar Zusatzteile wie Spitzen mit dabei. Davor würde ich noch schauen, wie die Station bewertet wird. Meine gab es auch mal bei Amazon und hatte da zwar nur wenige Bewertungen, aber keine lag unter 4 Sternen. Bisher bin ich zufrieden mit ihr.

Habe schon seit über 20 Jahren 2 kleine 16 Watt von Ersa und hab seit über 1 Jahr ein 30 Watt Billigteil für gröbere Sachen, welche den meisten Ansprüchen genügen dürfte. Für ein paar mal im Jahr reicht durchaus ein Billigteil.
Der zuverlinkende Text

Eine gute Lötstation hält locker 15 Jahre und wird häufig an die nächste Generation weiter gegeben(, damit man endlich was noch besseres kaufen kann).
Es muss ja nichts für 300 € sein, aber für 10 € kauft man sich nichts als Frust. Meistens geht sowas dann kaputt, wenn man Samstags Abends nach Geschäftsschluss schnell mal für die anschließende Party den entscheidenden Stecker für die Anlage reparieren muss :D.

Ist echt Müll! Rausgeschmissenes Geld. Hab sie geschenkt bekommen als Ersatz für meine Weller, aber das Ding ist echt ne absolut krasse Notlösung um höchstens zwei Kabel zusammenzulöten.

totaler schrott...
bei mir ebenfalls nach dem 2-3 mal defekt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text