105°
ABGELAUFEN
[LIDL] Parkside Hochdruckreiniger PHD 150 D3 für 99,99

[LIDL] Parkside Hochdruckreiniger PHD 150 D3 für 99,99

Home & LivingLidl Angebote

[LIDL] Parkside Hochdruckreiniger PHD 150 D3 für 99,99

Preis:Preis:Preis:99,99€
Zum DealZum DealZum Deal
"Ab heute im Lidl zu haben"

Prakside PHD 150 D3: Solide ausgestatteter Hochdruckreiniger.


Eigenschaften:
Leistungsstarke Aluminium-Hochdruckpumpe mit langer Lebensdauer und hoher Korrosionsbeständigkeit
Ergonomischer Pistolengriff mit Kindersicherung
Stromsparendes Auto-Start-Stopp-System: Motorbetrieb nur beim Drücken des Pistolengriffs
Integrierter 1,5-Liter-Reinigungsmitteltank mit automatischer Zumischung bei Niederdruckbetrieb
Einfacher Reinigungsdüsen-Wechsel über Bajonettverschluss („Dreh-Klick-Verbindung")
Inklusive Zubehör: 1 Standard-Vario-Düse, 1 Turbo-Schmutzfräse, 1 rotierende Waschbürste, 1 Düsen-Reinigungsnadel, 1 Schnellanschluss für Gartenschlauchadapter, 500 ml Reinigungsmittel
Technische Daten:
Leistung: maximal 2.100 Watt
Fördermenge: maximal 450 Liter/Stunde
Druck: maximal 15 MPa (150 bar)
Netzkabel: ca. 5 m
Hochdruckschlauch: ca. 8 m

"Der Hochdruckreiniger der Eigenmarke Parkside kostet knapp 100 Euro, verfügt über 2.100 Watt Leistung und rückt dem Schmutz mit maximal 450 Litern Wasser pro Stunde zu Leibe. Dabei erzeugt er einen Druck von bis 150 bar. Der Schlauch des Parkside-Modells ist 8 Meter lang, das Stromkabel etwa 5 Meter. Zudem ist das Gerät mit einem 1,5 Liter großen Reinigungsmittel-Behälter ausgestattet, der die Flüssigkeit bei Niederdruck automatisch beimischt. Im Zubehör-Set sind drei Aufsätze enthalten: eine Vario-Düse, eine Schmutzfräse und eine rotierende Bürste. Außerdem gibt es eine Düsen-Reinigungsnadel, einen Schnellanschluss für Gartenschlauch-Adapter und passendes Putzmittel mit dazu.

Den zugehörigen Flächenreiniger müssen Sie separat kaufen. Er ist unter der Bezeichnung PFR 30 A1 ebenfalls ab Dienstag in den Lidl-Filialen und im Online-Shop für rund 20 Euro erhältlich.

Einschätzung
Wer eine kleine Terrasse reinigen und sein Auto säubern will, ist mit dem Parkside-Hochdruckreiniger gut beraten. Das mitgelieferte Zubehör macht das Gerät recht universell einsetzbar und attraktiv. Wer seinen Hochdruckreiniger im Dauerbetrieb einsetzen will, greift besser zu größeren Marken-Produkten von Kärcher & Co. "


Im Onlineshop kommen noch 4,95 € Versandkosten hinzu aber es gibt noch einen 10€ Newsletter Gutschein!

Beliebteste Kommentare

Hampez

Hat jemand Infos wie das Teil hier qualitativ ist? Bzw worauf sollte man besonders beim Kauf achten?



Also ich glaub das ist bzw. sind schwer zu beantwortende Fragen, wenn du einen wirkliche guten Hochdruckreiniger suchst, der "ewig" hält, mit dem du ordentlich was schaffst in der Stunde usw., dann greifst du zum Kränzle K 10.....zahlst aber auch fast 400 Euro.....ist er das denn Wert? Ich mein dafür bekommst du immerhin fast 4 von denen hier und vielleicht sagst du ich nutz den ja auch nur vielleicht 5-6 mal im Jahr.
In meinen Augen dazu ein klares JA und ich ge da auch gern später noch näher drauf ein.
Jetzt kann man allerdings auch sagen, ok ich geh in den nächsten Baumarkt und schau, dass ich einen Hochdruckreiniger kauf mit maximaler Garantie. Globus Baumarkt bietet z.B. 7 Jahre, da kann ich auch sagen, so lässt sich gut planen, hält er 7 Jahre is es ok, hält er länger...umso besser (jetzt mal abgesehen davon, dass es sicher auch den Ein oder Anderen Baumarkt gibt, der dir dann, wenn du z.B. nach 5 Jahren mit einem Defekt kommst, erzählt....Ganz klar DEINE SCHULD weil...)

Aber damit ist immer noch nicht beantwortet, was nun eigentlich wichtig beim Hochdruckreiniger ist.
Für viele ist das ganz einfach: DRUCK vieeeeel Druck.....und dann am Besten noch ordentlicher Wasserdurchsatz.
So kommen dann Hochdruckreiniger für 100 Euro mit 150 bar auf den Markt.

Nun muss man erst mal fragen worauf sich die 150 bar überhaupt beziehen...ist es wirklich der Arbeitsdruck oder nur der Abschaltdruck in der Pumpe, der nur kurzzeitig auftritt und nie bei dir vorn ankommen wird. Kränzle gibt beim K 10 z.B. einen Druck von 120 bar an (das ist der Arbeitsdruck bei denen), gleichzeitig aber auch einen zulässigen Überdruck von 135 bar (der wird bei vielen anderen als Druck angegeben). Ich glaub zudem 150 bar Arbeitsdruck dürften beim Anschluss ans normale Wechselstromnetz schon sehr schwierig werden, es sei denn man reduziert den Wasserdurchsatz erheblich.

Hier kommt jetzt auch der Wasserdurchsatz ins Spiel, entscheidend ist ja, dass das Wasser mit ordentlich Kraft auftrifft um den Schmutz zu entfernen, dafür sollte das Verhältnis zwischen Druck und Wasserdurchsatz nicht zu groß sein. Ansonsten zerstäubt es dir die Wassertröpfchen relativ schnell durch den hohen Druck und die Kraft is raus....dem kannst du dann nur entgegenwirken, wenn du mit der Düse näher ans zu reinigende Objekt gehst und dadurch reduziert sich natürlich die Fläche, die du pro Stunde schaffst. Also beim Vergleich nicht nur drauf achten Druck extrem hoch und Wasserdurchsatz im Vergleich zu vielen die ich gesehen hab, die z.B. mit 100 bar arbeiten auch gar nicht mal so schlecht sondern eben wie das Verhältnis ist. Natürlich steht außer Frage, dass ein höherer Druck mehr Potential bringt aber eben auch nur dann, wenn der Wasserdurchsatz entsprechend hoch ist.

Leistung ist aber jetzt immer eine Sache, die Haltbarkeit des Produkts eine Andere, genau hier wirds schwer zu vergleichen, da die Hersteller bei "billigeren" Geräten die Daten natürlich nicht so direkt rausgeben.
Grundsätzlich ist es jetzt z.B. so, dass der Motor wesentlich langlebiger wird, umso langsamer er dreht. Um das ganze aber zu realisieren braucht man mehr Kupferwicklungen und das steigert natürlich sowohl Gewicht als auch Preis (hier könnte man festhalten schwerer ist qualitativ eben doch manchmal besser). Der Kränzle K 10 wiegt z.B. 23kg, das ist mehr als Doppelt so viel wie dieser hier genannte Hochdruckreiniger (liegt aber nicht nur an den Wicklungen). Wenn der Motor dann langsamer dreht müssen auch Ventile weniger oft öffnen bzw schließen und auch der Anlaufstrom ist geringer all diese Sachen erhöhen die Lebensdauer wesentlich.

Auch bei den Kolben ist es beispielsweise so, dass bei guten Reinigern die Kolben keramikbeschichtet sind, das verringert den Verschleiß deutlich und erhöht die Lebensdauer (klar Öl-geschmiert wäre natürlich noch besser aber du willst ja kein Öl in deinem Wassersystem, insofern ist das da nicht möglich).

Aber wenn wir bei den Ventilen sind sollten wir auch dem Ventilgehäuse einen Blick widmen, hier gibt es auch eben welche aus Kunststoff, welche aus Alu und welche aus Messing. Das soll jetzt mal stellvertretend für mehrere Bauteile in den Geräten gelten (und bisher kann man ja auch sagen...ok ich nutz den Hochdruckreiniger ja gar nicht so oft, da bekommt der
gar nicht so viele Betriebsstunden ab, auf einen hochwertigen Motor und Kolben kann ich also verzichten).
Hier ist es nun so, dass die wirklich billigen Hochdruckreiniger häufig sogar auf Kunststoff setzen, was aber druckempfindlicher ist und auf Dauer auch spröde wird....egal ob du den Reiniger nun nutzt oder er nur rumsteht.

Aluminium ist da jetzt grundsätzlich schon besser und rosten kann das ja auch nicht...aaaber auch Aluminium wird durchs Wasser angegriffen (und nach der Nutzung bleibt ja auch immer noch etwas Wasser im Gerät), was dann auch doch wieder die Lebensdauer im Verglich zum Messing reduziert. Messing ist hier also die bessere Wahl, kostet aber natürlich wieder mehr und nicht nur, weil das Material teurer wäre, sonder weil man das Alu viel leichter in Form bringen kann.

Auf solche Sachen kann man achten, wie schon erwähnt stellt sich aber als Käufer die Frage wie rausfinden? Man kann schon auch ein wenig wie erwähnt nach dem Gewicht gehen und Hersteller hochwertiger Geräte wie Kränzle geben bestimmte Sachen bei den Hochdruckreinigern dann an. Bei Kärcher Professional findest du die Infos z.B. auch um jetzt nicht immer nur von Kränzle zu sprechen, bei der "Home&Garden" Linie aber eben nicht.

Jetzt ist es dir überlassen, was du von dem Gerät hältst aber mit einem Budget von z.B. 100 Euro kannst du sowas wie oben erwähnt natürlich nicht erwarten, egal welche Marke nun auf dem Gerät steht...da gehts eher darum das relativ beste fürs Geld rauszuholen.

Ach ja:
Auch bei Nilfisk findet man mit den Serien C, D, E, P und natürlich die richtige Nilfisk Alto Professional Serie immer mehr Infos zu Materialien usw. mit aufsteigender Serie und Qualität...und Preis natürlich

Die Idee sein Auto zu putzen finde ich geil. Das klappt bis die Cops vor der Tür stehen. Ausser man hat nen eigenen Ölabscheider.

16 Kommentare

parkside-hochdruckreiniger-phd-150-d3--1parkside-hochdruckreiniger-phd-150-d3--1parkside-hochdruckreiniger-phd-150-d3-zoparkside-hochdruckreiniger-phd-150-d3-zo

Die Idee sein Auto zu putzen finde ich geil. Das klappt bis die Cops vor der Tür stehen. Ausser man hat nen eigenen Ölabscheider.

Autos keinesfalls selber (bzw. besser formuliert: außerhalb extra dafür geschaffener Flächen) waschen - das ist Umweltsünde hoch 10!

FWB

Die Idee sein Auto zu putzen finde ich geil. Das klappt bis die Cops vor der Tür stehen. Ausser man hat nen eigenen Ölabscheider.


Praktizieren meine Nachbarn fast jeden Samstag, hatten auch schon öfters den "Trachtenverein" vor der Türe, aber lassen sich nicht davon abbringen ! oO

Hier interessiert es kein Schwein, wo man sein Auto putzt

Geht hier am Land prima. Auch wenn das Auto nur zweimal im Jahr Wasser (außer Regen) sieht.

Ich wasch schön im Hof meinen Wagen. Ölabscheider erübrigt sich aufgrund des Reinigungsmittels dank Tensiden sowieso

Ist für mich kein Deal. Das Teil mag gut sein, aufgrund der Aluminiumpumpe aber es ist kein Deal, da kein anderer Shop es teurer anbietet.

Hat jemand Infos wie das Teil hier qualitativ ist?
Bzw worauf sollte man besonders beim Kauf achten?

FWB

Die Idee sein Auto zu putzen finde ich geil. Das klappt bis die Cops vor der Tür stehen. Ausser man hat nen eigenen Ölabscheider.



AFAIK darf man sein Auto durchaus mit dem Hochdruckreiniger waschen - aber nur mit Wasser. Motorwaesche oder Waschmittel sind tabu.
Warum auch nicht - wenn Regen das Auto "waescht" gelangt auch nicht mehr oder weniger Dreck in den Abfluss.

t-online.de/rat…tml

Man kann auch mal bei der Stadt nachfragen bzw. auf deren Homepage nachschauen. Bei mir in der Stadt ist das in der Strassenordnung geregelt:

Jede Verunreinigung der Verkehrsflächen und Anlagen ist untersagt. Unzulässig ist insbesondere 3. das Reinigen von Fahrzeugen, Gefäßen u.a. Gegenständen, es sei denn, es erfolgt mit klarem Wasser. Zusätze von Reinigungsmitteln sind nicht erlaubt. Motor- und Unterbodenwäsche oder sonstige Reinigungen, bei denen Öl, Altöl, Benzin o.ä Stoffe in das öffentliche Kanalnetz oder in das Grundwasser gelangen können, sind verboten;



Hampez

Hat jemand Infos wie das Teil hier qualitativ ist? Bzw worauf sollte man besonders beim Kauf achten?



Also ich glaub das ist bzw. sind schwer zu beantwortende Fragen, wenn du einen wirkliche guten Hochdruckreiniger suchst, der "ewig" hält, mit dem du ordentlich was schaffst in der Stunde usw., dann greifst du zum Kränzle K 10.....zahlst aber auch fast 400 Euro.....ist er das denn Wert? Ich mein dafür bekommst du immerhin fast 4 von denen hier und vielleicht sagst du ich nutz den ja auch nur vielleicht 5-6 mal im Jahr.
In meinen Augen dazu ein klares JA und ich ge da auch gern später noch näher drauf ein.
Jetzt kann man allerdings auch sagen, ok ich geh in den nächsten Baumarkt und schau, dass ich einen Hochdruckreiniger kauf mit maximaler Garantie. Globus Baumarkt bietet z.B. 7 Jahre, da kann ich auch sagen, so lässt sich gut planen, hält er 7 Jahre is es ok, hält er länger...umso besser (jetzt mal abgesehen davon, dass es sicher auch den Ein oder Anderen Baumarkt gibt, der dir dann, wenn du z.B. nach 5 Jahren mit einem Defekt kommst, erzählt....Ganz klar DEINE SCHULD weil...)

Aber damit ist immer noch nicht beantwortet, was nun eigentlich wichtig beim Hochdruckreiniger ist.
Für viele ist das ganz einfach: DRUCK vieeeeel Druck.....und dann am Besten noch ordentlicher Wasserdurchsatz.
So kommen dann Hochdruckreiniger für 100 Euro mit 150 bar auf den Markt.

Nun muss man erst mal fragen worauf sich die 150 bar überhaupt beziehen...ist es wirklich der Arbeitsdruck oder nur der Abschaltdruck in der Pumpe, der nur kurzzeitig auftritt und nie bei dir vorn ankommen wird. Kränzle gibt beim K 10 z.B. einen Druck von 120 bar an (das ist der Arbeitsdruck bei denen), gleichzeitig aber auch einen zulässigen Überdruck von 135 bar (der wird bei vielen anderen als Druck angegeben). Ich glaub zudem 150 bar Arbeitsdruck dürften beim Anschluss ans normale Wechselstromnetz schon sehr schwierig werden, es sei denn man reduziert den Wasserdurchsatz erheblich.

Hier kommt jetzt auch der Wasserdurchsatz ins Spiel, entscheidend ist ja, dass das Wasser mit ordentlich Kraft auftrifft um den Schmutz zu entfernen, dafür sollte das Verhältnis zwischen Druck und Wasserdurchsatz nicht zu groß sein. Ansonsten zerstäubt es dir die Wassertröpfchen relativ schnell durch den hohen Druck und die Kraft is raus....dem kannst du dann nur entgegenwirken, wenn du mit der Düse näher ans zu reinigende Objekt gehst und dadurch reduziert sich natürlich die Fläche, die du pro Stunde schaffst. Also beim Vergleich nicht nur drauf achten Druck extrem hoch und Wasserdurchsatz im Vergleich zu vielen die ich gesehen hab, die z.B. mit 100 bar arbeiten auch gar nicht mal so schlecht sondern eben wie das Verhältnis ist. Natürlich steht außer Frage, dass ein höherer Druck mehr Potential bringt aber eben auch nur dann, wenn der Wasserdurchsatz entsprechend hoch ist.

Leistung ist aber jetzt immer eine Sache, die Haltbarkeit des Produkts eine Andere, genau hier wirds schwer zu vergleichen, da die Hersteller bei "billigeren" Geräten die Daten natürlich nicht so direkt rausgeben.
Grundsätzlich ist es jetzt z.B. so, dass der Motor wesentlich langlebiger wird, umso langsamer er dreht. Um das ganze aber zu realisieren braucht man mehr Kupferwicklungen und das steigert natürlich sowohl Gewicht als auch Preis (hier könnte man festhalten schwerer ist qualitativ eben doch manchmal besser). Der Kränzle K 10 wiegt z.B. 23kg, das ist mehr als Doppelt so viel wie dieser hier genannte Hochdruckreiniger (liegt aber nicht nur an den Wicklungen). Wenn der Motor dann langsamer dreht müssen auch Ventile weniger oft öffnen bzw schließen und auch der Anlaufstrom ist geringer all diese Sachen erhöhen die Lebensdauer wesentlich.

Auch bei den Kolben ist es beispielsweise so, dass bei guten Reinigern die Kolben keramikbeschichtet sind, das verringert den Verschleiß deutlich und erhöht die Lebensdauer (klar Öl-geschmiert wäre natürlich noch besser aber du willst ja kein Öl in deinem Wassersystem, insofern ist das da nicht möglich).

Aber wenn wir bei den Ventilen sind sollten wir auch dem Ventilgehäuse einen Blick widmen, hier gibt es auch eben welche aus Kunststoff, welche aus Alu und welche aus Messing. Das soll jetzt mal stellvertretend für mehrere Bauteile in den Geräten gelten (und bisher kann man ja auch sagen...ok ich nutz den Hochdruckreiniger ja gar nicht so oft, da bekommt der
gar nicht so viele Betriebsstunden ab, auf einen hochwertigen Motor und Kolben kann ich also verzichten).
Hier ist es nun so, dass die wirklich billigen Hochdruckreiniger häufig sogar auf Kunststoff setzen, was aber druckempfindlicher ist und auf Dauer auch spröde wird....egal ob du den Reiniger nun nutzt oder er nur rumsteht.

Aluminium ist da jetzt grundsätzlich schon besser und rosten kann das ja auch nicht...aaaber auch Aluminium wird durchs Wasser angegriffen (und nach der Nutzung bleibt ja auch immer noch etwas Wasser im Gerät), was dann auch doch wieder die Lebensdauer im Verglich zum Messing reduziert. Messing ist hier also die bessere Wahl, kostet aber natürlich wieder mehr und nicht nur, weil das Material teurer wäre, sonder weil man das Alu viel leichter in Form bringen kann.

Auf solche Sachen kann man achten, wie schon erwähnt stellt sich aber als Käufer die Frage wie rausfinden? Man kann schon auch ein wenig wie erwähnt nach dem Gewicht gehen und Hersteller hochwertiger Geräte wie Kränzle geben bestimmte Sachen bei den Hochdruckreinigern dann an. Bei Kärcher Professional findest du die Infos z.B. auch um jetzt nicht immer nur von Kränzle zu sprechen, bei der "Home&Garden" Linie aber eben nicht.

Jetzt ist es dir überlassen, was du von dem Gerät hältst aber mit einem Budget von z.B. 100 Euro kannst du sowas wie oben erwähnt natürlich nicht erwarten, egal welche Marke nun auf dem Gerät steht...da gehts eher darum das relativ beste fürs Geld rauszuholen.

Ach ja:
Auch bei Nilfisk findet man mit den Serien C, D, E, P und natürlich die richtige Nilfisk Alto Professional Serie immer mehr Infos zu Materialien usw. mit aufsteigender Serie und Qualität...und Preis natürlich

Ab 26.05.15 im Lidl zu haben.

dealzz_

(jetzt mal abgesehen davon, dass es sicher auch den Ein oder Anderen Baumarkt gibt, der dir dann, wenn du z.B. nach 5 Jahren mit einem Defekt kommst, erzählt....Ganz klar DEINE SCHULD weil...)



Das geht noch perfider - hat mein Bruder mit seinem Rasenmaeher erlebt (AFAIR bei BAUHAUS, mit angeblich 5 Jahren Garantie). Die verlaengerte Garantie gilt nur, wenn man das Geraet jaehrlich in einer autorisierten Werkstatt warten laesst. Wer macht das schon...

Hampez

Hat jemand Infos wie das Teil hier qualitativ ist? Bzw worauf sollte man besonders beim Kauf achten?




Alter Schwede, mit so einer ausführlichen Antwort hätte ich im Leben nicht gerechnet!
Vielen Dank für die Mühe!

Also ich bin der Meinung das dies ein Top-Deal ist!
Denn für einen zweistelligen Betrag bekommt man sonst nirgends anders soviel Druck 150bar, selbst wenn der Effektivdruck nur bei ca. 130 liegen sollte ist dies immer noch viel mehr als vergleichbare Geräte...
Dazu dieses umfangreiche Zubehör, einen längeren Hochdruckschlauch als die Mitbewerber 6m anstatt 4 oder 5 ( bringt wirklich weniger Frust) und eine Pumpe aus Aluminium ist auch an Bord

Fazit: vergleichbare Geräte anderer Hersteller wie Nilfisk kosten mindestens 30% mehr!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text