[LIDL] Partygeschirr: Teller, Salatbesteck, Schalen
193°

[LIDL] Partygeschirr: Teller, Salatbesteck, Schalen

0,79€
16
lokaleingestellt am 30. Jun
Im Lidl gibt es ab Donnerstag Partygeschirr aus Kunstoff(Spülmaschinengeeignet) von Ernesto.

Teller 25 x 25cm
Salatbesteck 2-Teilig
Schale B 15 x H 6 x T 15cm

In passenden Farben gibt es auch Stuhlkisden für jeweils 3,99€.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Nicht cold !
Weil es kein Einweggeschirr- Besteck ist und nach dem Geschirrspüler wiederverwendet wird !
von mir Daumen hoch
16 Kommentare
Nicht cold !
Weil es kein Einweggeschirr- Besteck ist und nach dem Geschirrspüler wiederverwendet wird !
von mir Daumen hoch
Kuffivor 2 m

Nicht cold !Weil es kein Einweggeschirr- Besteck ist und nach dem …Nicht cold !Weil es kein Einweggeschirr- Besteck ist und nach dem Geschirrspüler wiederverwendet wird !von mir Daumen hoch


Die EU differenziert, die Umwelt leider nicht :-)
schnell noch eindecken!
Miercolesvor 18 m

Die EU differenziert, die Umwelt leider nicht :-)


Wenn du deinen Scheiß nicht recyclest, hast du damit sogar Recht.
Miercolesvor 48 m

cold, weil Plastikmüll. …cold, weil Plastikmüll. m.heise.de/tr/artikel/Statistik-der-Woche-Unser-taeglich-Plastikmuell-4067791.html[Bild]


Also kaufst du gar kein Plastik? Auch nichts im Geschäft was nicht umweltfreundlich verpackt ist? Total Schwasinn sowas. Kommt immer drauf an wie die Leute mit umgehen. Ganz vermeiden kannst du es sowieso nicht, auch wenn du es nicht kaufst werden es aber 1000 andere tun.
Miercolesvor 45 m

cold, weil Plastikmüll. …cold, weil Plastikmüll. m.heise.de/tr/artikel/Statistik-der-Woche-Unser-taeglich-Plastikmuell-4067791.html[Bild]


Was willste den sonst kaufen. Geht ja auch um das Gewicht. Und wieso entsorgen das verwendest du ja mehrere Jahre. Habe bisher noch nichts weggeschmissen.
mark_svor 19 m

Wenn du deinen Scheiß nicht recyclest, hast du damit sogar Recht.


ok, ich nehme es zurück. ist noch viel schlimmer: "Wie viel Plastikmüll wird in Deutschland tatsächlich recycelt?
Nur ein Prozent des Abfallaufkommens in Deutschland landet auf Deponien. Das heißt jedoch nicht, dass alles recycelt wird. Mit 61 Prozent wird Großteil des Plastikmülls in Deutschland zur Energiegewinnung verbrannt. Nur aus 38 Prozent entstehen neue Produkte" quelle
Nice, ne Polit-Debatte lostreten... Funktioniert auf social media nicht, bei News Seiten schon lange nicht, aber bei mydealz bestimmt, immerhin sind wir für differenzierte Kommentare bekannt!
Bearbeitet von: "Tellerwerfer" 30. Jun
smaurer123vor 28 m

Also kaufst du gar kein Plastik? Auch nichts im Geschäft was nicht …Also kaufst du gar kein Plastik? Auch nichts im Geschäft was nicht umweltfreundlich verpackt ist? Total Schwasinn sowas. Kommt immer drauf an wie die Leute mit umgehen. Ganz vermeiden kannst du es sowieso nicht, auch wenn du es nicht kaufst werden es aber 1000 andere tun.


Bin (leider) nicht der dalai lama 😄, aber bitte Plastik vermeiden, wo es Alternativen gibt. Mehr wollte ich garnicht. 😘
Bearbeitet von: "Miercoles" 30. Jun
Miercolesvor 35 m

ok, ich nehme es zurück. ist noch viel schlimmer: "Wie viel Plastikmüll w …ok, ich nehme es zurück. ist noch viel schlimmer: "Wie viel Plastikmüll wird in Deutschland tatsächlich recycelt?Nur ein Prozent des Abfallaufkommens in Deutschland landet auf Deponien. Das heißt jedoch nicht, dass alles recycelt wird. Mit 61 Prozent wird Großteil des Plastikmülls in Deutschland zur Energiegewinnung verbrannt. Nur aus 38 Prozent entstehen neue Produkte" quelle


Ok, und was geschieht mit deinem Porzellanteller?

Solange es sich um wiederverwertbare Gegenstände handelt, ist es wohl so ziemlich egal ob Plastik, Holz, Metall oder Stein/Porzellan.
Alles muss aus Rohstoffen gewonnen und weiterverarbeitet werden.
Daher ist die einzig falsche Herangehensweise aus meiner Sicht die Nutzung von Einwegmaterialien, egal ob für den Kaffee oder das Grillen mit Freunden.
unmz1985vor 20 m

Ok, und was geschieht mit deinem Porzellanteller? Solange es sich um …Ok, und was geschieht mit deinem Porzellanteller? Solange es sich um wiederverwertbare Gegenstände handelt, ist es wohl so ziemlich egal ob Plastik, Holz, Metall oder Stein/Porzellan.Alles muss aus Rohstoffen gewonnen und weiterverarbeitet werden.Daher ist die einzig falsche Herangehensweise aus meiner Sicht die Nutzung von Einwegmaterialien, egal ob für den Kaffee oder das Grillen mit Freunden.


wdr Verbrauchermagazin "Plastikteller-Verbot: Wie gut sind Alternativen?"
Miercolesvor 3 m

wdr Verbrauchermagazin "Plastikteller-Verbot: Wie gut sind Alternativen?"


?

Am besten sei es aber komplett auf Einweg zu verzichten, empfiehlt die Verbraucherzentrale und bekommt dabei Zustimmung von den Umweltorganisationen Greenpeace und WWF.


Ich weiß nicht, ob du die den Deal richtig durchgelesen hast, hier handelt es sich nicht um Einweggeschirr.
unmz1985vor 2 m

?Am besten sei es aber komplett auf Einweg zu verzichten, empfiehlt die …?Am besten sei es aber komplett auf Einweg zu verzichten, empfiehlt die Verbraucherzentrale und bekommt dabei Zustimmung von den Umweltorganisationen Greenpeace und WWF.Ich weiß nicht, ob du die den Deal richtig durchgelesen hast, hier handelt es sich nicht um Einweggeschirr.


sorry, hab den Artikel nicht ganz gelesen. hier gibts ökologisches Mehrwegegeschirr: kinderoutdoor.de/201…us/
Miercolesvor 27 m

sorry, hab den Artikel nicht ganz gelesen. hier gibts ökologisches …sorry, hab den Artikel nicht ganz gelesen. hier gibts ökologisches Mehrwegegeschirr: http://kinderoutdoor.de/2013/05/oko-logisch-umweltfreundliches-camping-geschirr-aus-bambus/


Die Frage ist jetzt wieder die gleiche wie am Anfang: ist es ressourcenschonender den Bambus durch die Gegend zu karren und zu brennen, wie lange hält das im Vergleich zu Porzellan oder auch Plastik?
Was mich etwas irritiert ist die Aussage, dass es einerseits sehr stabil und langlebig sein soll, andererseits aber nach 3 Monaten unter der Erde zersetzt ist.

Und diese Versprechen sind immer grenzwertig, für so eine Zersetzung benötigt man meines Wissens nach einen richtigen Kompost, welcher die notwendige Wärme entwickelt. Ohne diese kannst du auch eine Zeitung für drei Monate eingraben und danach weiterlesen (Regen mal außen vor gelassen).

Ok, damit soll es nun aber auch genug sein für heute
unmz1985vor 5 m

Die Frage ist jetzt wieder die gleiche wie am Anfang: ist es …Die Frage ist jetzt wieder die gleiche wie am Anfang: ist es ressourcenschonender den Bambus durch die Gegend zu karren und zu brennen, wie lange hält das im Vergleich zu Porzellan oder auch Plastik? Was mich etwas irritiert ist die Aussage, dass es einerseits sehr stabil und langlebig sein soll, andererseits aber nach 3 Monaten unter der Erde zersetzt ist.Und diese Versprechen sind immer grenzwertig, für so eine Zersetzung benötigt man meines Wissens nach einen richtigen Kompost, welcher die notwendige Wärme entwickelt. Ohne diese kannst du auch eine Zeitung für drei Monate eingraben und danach weiterlesen (Regen mal außen vor gelassen). Ok, damit soll es nun aber auch genug sein für heute


okay. jeder hat gesagt, was er sagen wollte.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text