242°
ABGELAUFEN
Livescribe 8GB Echo Smartpen
Beliebteste Kommentare

Bis vor 10 Minuten bin ich noch davon ausgegangen, dass ich jede Art von Technikmist bei mir zuhause habe.
Weit gefehlt

Und was macht das Teil? Dosenöffnen? Dafür habe ich meine Fiskars Axt...

40 Kommentare

Und was macht das Teil? Dosenöffnen? Dafür habe ich meine Fiskars Axt...

Bis vor 10 Minuten bin ich noch davon ausgegangen, dass ich jede Art von Technikmist bei mir zuhause habe.
Weit gefehlt

Dosenöffnen funktioniert damit auch ganz hervorragend. Darüberhinaus aber ->‌ lmgtfy.com/?q=…pen

Sehr hot!

2,6 von 5 Sternen @ 56 Bewertungen: amazon.de/gp/…14S

Handschrifterkennung hat der nicht oder? Also dass mein handgeschriebener Text dann anschließend im Word oder einer anderen Textverarbeitung editiert werden kann?!

geil.

Sind sehr gute Stifte mit relativ ausgereifter Technik. Ich nutze selber den Stift der ersten Generation und nutze diesen immer noch viel und gerne.
Man sollte allerdings an die Papierkosten denken, die MicrodotBlöcke kosten schon ein wenig. Aber auch da gibt es immer wieder mal gute Angebote.
Während Besprechungen und in der Uni ist das mitschneiden des gesagten allerdings nicht von allen Sprechenden gerne gesehen !

RobertBergholz

Handschrifterkennung hat der nicht oder? Also dass mein handgeschriebener Text dann anschließend im Word oder einer anderen Textverarbeitung editiert werden kann?!


doch hat er. Man muss allerdings eine kurze Eingewöhnungsphase durchmachen mit dem schreiben auf dem Microdot Papier dann gehts aber.
Die geschriebenen Sachen werden dann einfach über das Dock portiert.

War da nicht mal was dass man das Papier auch ausdrucken kann?

Ich bin mittlerweile komplett auf iPad + upad und Evernote umgestiegen - aber wers nicht mag, auf sonem Tablet rumzukrakeln (is selbst mit nem Stylus noch ganz was anderes als mit Stift + Papier) ist mit diesen Stiften super bedient.

Ganz komfortabel sind die Wireless-Varianten (die muss man nicht zum auslesen per USB an den Rechner anschließen) - aber die sind ja leider nicht Gegenstand des Deals

Viel zu dicker Stift, sehr unhandlich, nach einiger Zeit richtig anstrengend. Letztens für 50 Euro wieder abgegeben.

Ist für Autoren gut,die viel schreiben

AK57

doch hat er. Man muss allerdings eine kurze Eingewöhnungsphase durchmachen mit dem schreiben auf dem Microdot Papier dann gehts aber.Die geschriebenen Sachen werden dann einfach über das Dock portiert.

Oh das ist ja klasse. Und das funktioniert zuverlässig? Auch was Aufzählungspunkte etc. angeht?!

JA tut es. Textportierung
Unter anderem sind auch so Gimicks wie Rechner und Wörterbuch über den integrierten Speicher nutzbar. Gibt auch sowas wie einen SmartPen APP Store.
Lies einfach ein bisschen über google, ich bin mit dem Teil jetzt seit 2 1/2 Jahren am arbeiten bzw. an der Uni und bin sehr zufrieden.

hab selber die 2 GB Variante vor einigen Wochen für 30 Euro erstehen können und bin sehr zufrieden damit. Und ja, das Papier kann man auch selber ausdrucken. Möchte ihn mittlerweile gar nicht mehr missen.

meiner Meinung nach zu teuer, für den geringen Nutzen (den ich dafür sehe)

Ich hatte mir das Gerät für's Studium gekauft. Die direkte Aufnahmefunktion ist ganz nett, aber man hört sich die Aufzeichnungen in der Regel sowieso nicht mehr an. Zudem ist die Erkennung von Strichen nicht immer 100%ig gegeben. Ich bin inzwischen auch bei iPad+Stift gelandet.

Für Meetings kann ich mir das Gerät aber gut vorstellen.

AK57

doch hat er. Man muss allerdings eine kurze Eingewöhnungsphase durchmachen mit dem schreiben auf dem Microdot Papier dann gehts aber.Die geschriebenen Sachen werden dann einfach über das Dock portiert.


Nein, das ist nicht klasse, sondern falsch. Myscript ist nicht dabei. Und was mit "Dock" gemeint ist, kapier ich auch nicht. Der Echo wird per MicroUSB-Kabel angeschlossen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text