Livescribe Pulse Smartpen 2GB 79,90€ + Pulse Smartpen 4GB 99,90€ + Echo Smartpen 4GB inkl. 4 A4-Blöcke und Livescribe Sticky Notes 159,90€
122°Abgelaufen

Livescribe Pulse Smartpen 2GB 79,90€ + Pulse Smartpen 4GB 99,90€ + Echo Smartpen 4GB inkl. 4 A4-Blöcke und Livescribe Sticky Notes 159,90€

79,90€
17
eingestellt am 21. Apr 2011heiß seit 21. Apr 2011
Der Online-Shop 1edu.de wird 1 Jahr alt und hat dazu Sonderangebote für den heutigen Tag:

- Livescribe Pulse Smartpen 2GB 79,90€ statt 99,90€
- Livescribe Pulse Smartpen 4GB 99,90€ statt 119,90€
- Livescribe Echo Smartpen 4GB inkl. 4 A4-Blöcke und Livescribe Sticky Notes 159,90€ statt 203,90€

Alle Bestellungen sind versandkostenfrei.

  1. Elektronik
Gruppen
  1. Elektronik
17 Kommentare

Gekauft, bingo! Aber das ist ja noch nicht mal alles: MICROSOFT OFFICE INKLUSIVE OUTLOOK FÜR 59,90. UUUUUND es gibt zu jeder Bestellung einen 25€-Einkaufsgutschein. DAS nenn ich mal Party! :-)

direkt gekauft.... nicht mal amazon hat es günstiger!

meint ihr das taugt wirklich etwas?

Hier kannst du ein paar Erfahrungsberichte lesen: 1edu.de/de/…edu

Ich kann den Echo nur empfehlen. Nutze den Smartpen seit ca. 4 Monaten regelmäßig für Besprechungen. Wirklich super.

Wie sieht es denn mit Umgebungsgeräuschen aus? In einer Vorlesung mit min. 100 Teilnehmern zum Beispiel?

Du wirst wohl kaum deinen Prof in nem Hörsaal mit 300 Mann aus 20 Metern Entfernung aufnehmen können. Das Mikro ist, denke ich, eher für eigene Sprachnotizen gedacht.

Kann den Smartpen auch nur empfehlen. Ist super cool für die Vorlesung. Zwei Kommilitonen von mir haben das Ding zur Cebit günstig bekommen. Da hatte ich mich geärgert, weil ich zu Spät bei dem Deal dran war. Heute hab ich grad zugeschlagen. Jetzt sind wir dann schon "mindestens" drei mit nem Smartpen. Der Hammer ist da der Austausch der Notizen. Hothothot!

Zu den Audio-Aufnahmen, in nem riesen Hörsaal funktioniert es so semi. Aber in nem Seminar absolut top! Und wie vorher geschrieben, der Hammer ist echt, dass du die Notizen (man kann sogar malen) sofort auf deinen Rechner ziehen und rumschicken/austauschen kannst. Kein Kopieren mehr nötig.

meine freundin hat nen pulse smartpen und wenn man da das headset drauf macht (integriertes mic) dann kann man die aufnahme bessser ausrichten

Wenn man das Headset benutzt kann man auch in Vorlesungen problemlos in guter Qualität aufnehmen. Das coole ist, dass das in 3D aufnimmt, so dass man auch später noch die Richtungen hört. Das ist praktisch. Lies mal hier: frankwittchen.blogspot.com/201…tml

Was mich auf den ersten blick etwas stört ist, dass ich immer dieses Mikrobedrukte papier benötige, damit alles erkannt wird.
Sprich ich muss entweder mit der ersten Lieferung mit dem kleine Notizbuch klarkommen - oder kauf das teure Paket mit den 4blöcken.
Und wo kaufe ich dann mein Papier und was kostet der Spaß sich das jedesmal schicken zu lassen?
Überzeugt mich grad nicht so.

Du kannst das Papier mit nem Laserdrucker selbst drucken.

das verstehe ich auch net. Muss man nicht extra diese spezielle gefertigte blöcke kaufen für den smartpen? Das Aufnehmen kann man auch mit dem Handy, nur verstehe ich nicht was an dem smartpen so besonders ist?

Wieviel Blöcke beschreibt ihr denn so im Jahr? Also mit nem 4-Pack kommt man locker über ein Semester.

Aufnehmen kann man natürlich auch mit dem Handy oder einem Diktirgerät. Aber das Ding verknüpft die geschriebenen Daten mit den Audio-Daten. Und unabhängig vom Audio, man hat alles Geschriebene digitalisiert auf dem Rechner und kanns verschicken und ... wenn man dann noch die Spracherkennungssoftware MyScript nutzt, wird das ganze auch noch digitalen Text umgewandelt. Die Software bekommt man da bei 1edu übrigends umsonst, wenn man Student oder Schüler und so ist.

Hier wird der Stift auch noch mal schön erklärt youtube.com/wat…ted

Ich versteh ehrlich gesagt den Hype um das Gerät nicht so ganz. Ich hab den IOGEAR GPEN200N hier: Der zuverlinkende Text der genau das selbe macht nur OHNE dass man spezielles Papier dazu braucht! Man schreibt überall damit! Ich geb ihn auch grad ab da ich mit meinem Studium fertig geworden bin. Falls jemand interesse hat, einfach melden.

Ich finde das Teil schon irgendwie cool, nur schade, dass ich schon am Ende meines Studiums bin, sonst hätte ich es mir sicherlich gekauft. Wie hier schon mal erwähnt, kann man sich das spezielle Micromuster auf dem Papier mit dem Livescribe Desktop selbst ausdrucken:
livescribe.com/de/…tml
livescribe.com/de/…aq/

Sputnik2k

Ich versteh ehrlich gesagt den Hype um das Gerät nicht so ganz. Ich hab den IOGEAR GPEN200N hier: Der zuverlinkende Text der genau das selbe macht nur OHNE dass man spezielles Papier dazu braucht! Man schreibt überall damit! Ich geb ihn auch grad ab da ich mit meinem Studium fertig geworden bin. Falls jemand interesse hat, einfach melden.


dieser Stift von IO Gear kann im Grunde nur digitalisieren, die Verknüpfung von Audio und Geschriebenes ist nicht möglich. Das benötigte Punktmuster stellt ein gewisser Nachteil dar, aber VERMUTLICH, ist es so aber viel exakter als die Technik vom IO Gear. Und auch dieser Clip-Sensor des IO Gears ist nicht unbedingt praktisch.
Und aus der Sicht eines HCI-Entwicklers finde ich die Möglichkeit sich selbst Menus und Knöpfe zeichnen und dann damit zu interagieren sehr interessant.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text