Locomore / Alternative zur Bahn
303°Abgelaufen

Locomore / Alternative zur Bahn

14€
30
eingestellt am 28. Jan 2016
Hallo liebe Community,

Auf Startnext findet Ihr ein Projekt, das eine Alternative zur Bahn liefern möchte.
Startschuss soll hier im September 2016 sein, Ihr könnt euch aber jetzt schon Gutscheine für die Tickets sichern und das Projekt somit unterstützen.

Fahrtziele werden in 3 Kategorien (A,B&C) unterteilt.

Kategorie C mit 2 Tickets für 14,00€ umfassst u.a.:
Stuttgart-Darmstadt
Kassel-Göttingen
Hannover-Wolfsburg

Kategorie B mit 2 Tickets für 26,00€ umfassst u.a.:
Kassel-Berlin
Frankfurt-Wolfsburg
Göttingen-Stuttgart

Kategorie A mit 2 Tickets für 44,00€ umfassst u.a.:
Berlin-Frankfurt
Berlin-Darmstadt
Berlin-Stuttgart

Teaser mal von der Seite kopiert:

Wir bringen neue Züge ins Rollen. Täglich fährt Locomore mit fairen und günstigen Preisen morgens von Stuttgart über Frankfurt und Hannover nach Berlin und nachmittags zurück. Für den Komfort sorgen modernisierte IC-Abteilwagen mit Arbeitstischen, freiem WLAN und Steckdosen. Der Zug ist mit 200 km/h auf dieser Strecke fast so schnell wie ein ICE und deutlich schneller als der Fernbus. Du kannst uns bereits jetzt mit dem Kauf von sehr günstigen, flexibel einsetzbaren Tickets unterstützen.

Beste Kommentare

"Startschuss soll hier im September 2016 sein..."

Abwarten. Der Flughafen Berlin-Brandenburg sollte auch schon ursprünglich im Oktober 2007 starten X)

Crowdfunding... daher Diverses und kein Deal...

Ehrlich gesagt ( ich bin vom Fach ), Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste !!!
Du kaufst jetzt die Tickets und der Club macht eine saubere Insolvenz bevor auch nur 1 Zug gefahren ist.
Keine Schwarzmalerei:

Leasekosten für eine moderne Lok : min € 35.000 p/m
waggonpark ( miete / leasing / unterhaltung ) : € 10.000 - 20.000 p/m
Trassengebühr ( DB Netz ) : ?
Personalkosten : ?
Additionelle Kosten ( Werbung / Service etc ) : ?

Rechnet mal aus..... oO

30 Kommentare

Verfasser

Fahrplan:
8810701-Z7rkW

Streckennetz:
8810701-uAerH

Streckenkategorien:

8810701-IvIiP

sieht aber nicht so günstig aus

Gutscheine für Züge, das es noch nicht gibt. Najo...

"Startschuss soll hier im September 2016 sein..."

Abwarten. Der Flughafen Berlin-Brandenburg sollte auch schon ursprünglich im Oktober 2007 starten X)

Ehrlich gesagt ( ich bin vom Fach ), Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste !!!
Du kaufst jetzt die Tickets und der Club macht eine saubere Insolvenz bevor auch nur 1 Zug gefahren ist.
Keine Schwarzmalerei:

Leasekosten für eine moderne Lok : min € 35.000 p/m
waggonpark ( miete / leasing / unterhaltung ) : € 10.000 - 20.000 p/m
Trassengebühr ( DB Netz ) : ?
Personalkosten : ?
Additionelle Kosten ( Werbung / Service etc ) : ?

Rechnet mal aus..... oO

shimmishimmishake

Rechnet mal aus..... oO


Der HKX kann das auch dazu dann noch freundlicheres Personal ;-)
Aber DB Netz wird auch bei diesem Konkurrenten ihrer Mutter helfen.

Bericht von SpiegelOnline: spiegel.de/wir…tml

Die Hürden sind sicher hoch, aber der Versuch ist aller Ehren Wert.

Merk

Crowdfunding... daher Diverses und kein Deal...

Hot für Exilschwaben

shimmishimmishake

Rechnet mal aus..... oO



Die alles entscheidende Frage ist doch: wer steht hinter der Firma / Stiftung ?
Wie ist deren " Vitamin B " ?
Wie ist deren Verbindung zur Politik ?

Selbst Firmen von ex- DB Vorständen sind den Bach runtergegangen, weil der rote Riese übers Ministerium interveniert hat.
Apropos, unsere Brüder und Schwestern bei der SNCF machen das nich einen Tick besser.

Top

Kommentar

shimmishimmishake

Rechnet mal aus..... oO



Naja HKX fährt nur noch, da aus dem USA noch Gelder fließen.

Mittlerweile fährt er ja nicht mehr als Fernverkehrszug und die neuen Wagen (mit WLAN und co) kommen auch nicht mehr.

Mal sehen, wie lange der noch zu diesen Dumpingpreisen fahren wird.

Ein Zug pro Tag und Richtung. Flexibilität sieht anders aus. Da fahre ich lieber weiter mit der Deutschen Bahn.

Teurer, weniger flexibel, weniger Ziele und langsamer als die DB. Cold.

Gamer2003

Mittlerweile fährt er ja nicht mehr als Fernverkehrszug und die neuen Wagen (mit WLAN und co) kommen auch nicht mehr. Mal sehen, wie lange der noch zu diesen Dumpingpreisen fahren wird.


Der HKX fährt seit Dezember nicht mehr mit NOB Wagen. WLAN nütz auf der Strecke vom HKX eh nichts, da die Strecke so Scheiße durchs Niemandsland verläuft das ich nicht mal die hälfte der Zeit mit meinem LTE Hotspot+Zusatzantenne empfang habe.

Es gibt einen deutlichen Unterschied ziwschen HKX und diesem Anbieter: Locomore weiß, dass es Fernbusse gibt. HKX gibt es seit Mitte 2012, das neue Fernbusgesetz trat 2013 in Kraft. Ich weiß nicht, inwiefern HKX bei ihrer Planung schon Fernbusse berücksichtigen konnte. Vor der Liberalisierung gab es ja zB auch den Interconnex, der jahrelang fuhr, aber jetzt eingestellt wurde.

Ich wohne leider nicht an der Strecke. Falls die Linie Rügen - Berlin (idealerweise direkt weiter oder mit Anschluss nach NRW) tatsächlich realisiert wird, werd ich das auf jeden Fall mal testen.

"Projekt unterstützen" ≠ Deal

Ich würde da niemlas ein Ticket im voraus kaufen. Wer weiß ob das Ding jemals fährt. Locomore gehörte damals zur Gründung auch dem HKX Betreiber an, der HKX fährt heute nur noch weil man den Fahrplan massig ausdünnte und schlitterte nur an der Pleite vorbei weil man auf einem Abschnitt seit einiger Zeit als Nahverkehrszug fährt und dadurch finanzielle Leistungen von dem Bundesland erhält.
Im übrigen kann der Fahrplan nie so gefahren werden da es keine direkte Schienenanbindung zwischen Berlin Lichtenberg (Fernbahn) und Berlin Ostbahnhof (Fernbahn) gibt und ein riesiger Umweg gefahren werden müsste, mit dem Umweg wäre der angebliche Fahrplan nie umsetzbar.

Dann lieber wieder Metropolitan und richtiges First-Class-Reisen vielleicht ohne Sparpreise, aber mit vernünftiger Kalkulation. Die Preise waren ja leider sehr überzogen. Was in den IC2 als 1. Klasse verkauft wird, ist ja wohl ein schlechter Witz...

Schon IC2 gefahren? (Aus Interesse)

Gamer2003

Schon IC2 gefahren? (Aus Interesse)


Ja 1. Klasse und ich fand es war ein Witz. Sonst hätte ich das nicht geäußert!
Anders als bei herkömmlichen Zügen, sind die Türen nur durch diese Pseudoabteiltür getrennt. Ich finde es subjektiv lauter, als vorher. Von der 2. Klasse, in der diese Türen gleich ganz gespart wurden mal ganz zu schweigen. Früher hatten 1.Klasse Wagen auch ein anderes Fahrwerk. Es fühlte sich zumindest deutlich bequemer an. Natürlich gibt es einen Unterschied zw. 1. und 2. Klasse, aber ich finde vom Komfort ist in beiden Fällen der Rotstift zu stark angesetzt worden. Das soll ja für die nächsten 20-30 Jahre reichen...
P.s.: und auch Metropolitan ;-) nur war der Aufpreis leider zu stark, als das sich das hätte durchsetzen können


Ob das klappen kann? Nur eine Verbindung pro Tag?

JasBee

Ob das klappen kann? Nur eine Verbindung pro Tag?


Werden bestimmt noch mehr. Dieses ist nur ein Anfang oder?

JasBee

Ob das klappen kann? Nur eine Verbindung pro Tag?



Mehr werden es nur wenn die Gewinn einfahren mit dem Zug.
Das die mit dem Zug mit diesen ungüstigen Fahrtzeiten Gewinn einfahren darf aber bezweifelt werden.
Die werden scheitern, der HKX ist praktisch auch gescheitert (fährt nur noch je einmal an 4 von 7 Tagen) und der Interconnex wurde auch eingestellt. Wenn ein Anbieter nicht mind morgens, mittags und abends täglich Verbindungen anbietet ist das für Reisende uninteressant und die Leute fahren Bus (nur 2 Std langsamer) oder mit dem Sparpreis der DB.

Also eben noch was grundsätzliches: Ich hab ja nix gegen ehrliche Konkurrenz, aber wenn Vatter Staat, also wir über unsere Volksverdreher, Gesetze machen, wo von vornherein Anbietergruppen übervorteilt werden ( Billigflieger = NO TAX ON KEROSINE !!! ), oder Fernbusse, hat die Schiene als sicherstes und günstigstes ( nach Ratio der operationellen Jahre, man lese seit Beginn des vorigen Jahrhunderts ) Verkehrsmittel immer den Kürzeren gezogen. Und wenn unsere Dumbos in Bonn oder Bärlin dann auch noch die DBAG CEO´s mit abgehalfterten CEO´s von Airlines besetzen ist Mist garantiert vorprogrammiert. Deswegen dann auch mal wieder Streiks ohne Ende.

Schönes Projekt, hoffe dass es gelingt denn ich fahre sehr viel lieber Bahn als Fernbus und der DBAG kann ein wenig Konkurrenz auf der Schiene auch nicht schaden.

Ich vermute, dass die Bahn dieses Projekt platt machen wird, indem sie einfach, sobald es losgeht, massiv Sparpreise - ggfs. über unübliche Vertriebskanäle, um ihren normalen weniger preissensitiven Markt möglichst wenig zu kannibalisieren, - für die entsprechende Strecke auf den Markt wirft, bis die Konkurrenz aufgibt. Heute bereits bekommt man (in sehr geringen Mengen) Stuttgart-Berlin für 29 € (min. ggfs. BC 25), heute bereits verkauft die Bahn vergünstigte Spezialkontingente über Busvergleichs-Portale.
Dem Verbraucher kann's recht sein, bedeutet es doch für eine Weile richtig günstige Angebote auf der Strecke.

Es ist keine Strecke dabei, die ich in der nächstbeabsehbaren Zeit gebrauchen könnte, aber dass die BAHN KONKURRENZ bekommt, finde ich MEGA!!!

shimmishimmishake28. Jan 2016

Ehrlich gesagt ( ich bin vom Fach ), Vorsicht ist die Mutter der …Ehrlich gesagt ( ich bin vom Fach ), Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste !!! Du kaufst jetzt die Tickets und der Club macht eine saubere Insolvenz bevor auch nur 1 Zug gefahren ist. Keine Schwarzmalerei: Leasekosten für eine moderne Lok : min € 35.000 p/m waggonpark ( miete / leasing / unterhaltung ) : € 10.000 - 20.000 p/m Trassengebühr ( DB Netz ) : ? Personalkosten : ? Additionelle Kosten ( Werbung / Service etc ) : ? Rechnet mal aus..... oO


hat nur etwas länger gedauert, aber nun ist es soweit.
locomore.com/de/…11/
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text