51°
Logitech GT
7 Kommentare

Preis ist okay, wobei ich im Jahr 2010 nur 70€ gezahlt habe. Lenkrad ist nicht so der bringer... lieber das g27 oder besser gleich die fanatec Produkte... kostet zwar mehr, dafür hat man auch mehr Spaß.

Naja selbst mit nem g27 vergeht irgendwann die Lust, oder man hat Phasen wo das Teil einstaubt. Hier liegt dann wenigstens weniger Wert in der Ecke

Locha2010

Preis ist okay, wobei ich im Jahr 2010 nur 70€ gezahlt habe. Lenkrad ist nicht so der bringer... lieber das g27 oder besser gleich die fanatec Produkte... kostet zwar mehr, dafür hat man auch mehr Spaß.


ja aber beim G27 kanns dir passieren, dass es 30 min nach dem Kauf das erste mal abschmiert und man nach nem halben Jahr nen Container für Gemischtwaren bestellen muss, weil sich schon ganze Räume mit defekten Lenkrädern ansammeln...8)
Da war das GT, wesentlich und das G25, viel besser...
Der Preis für diesen Deal ist ok, gabs Gestern auch schon als Blitzangebot (also Vorgestern), aber trotzdem unverschämt der Preis!

crazylex4S

Naja selbst mit nem g27 vergeht irgendwann die Lust, oder man hat Phasen wo das Teil einstaubt. Hier liegt dann wenigstens weniger Wert in der Ecke


muss ich auch noch drauf antworten sorry...
war ne Steilvorlage!
Hast du vollkommen Recht! Die Lust vergeht beim G27 sogar meist sehr sehr sehr schnell...
weil man es nicht nutzen kann, da mal wieder defekt!
Der Support bei Logitech ist mittlerweile ebenfalls unter aller Sau. Da bekommt man erstmal 3 Wochen überhaupt gar nichts zu hören...
meldet sich dann im Logitech Forum an, um seinem Problem ein wenig Luft zu machen.
Erst durch gezieltes öffentlichmachen des miesen bis gar nicht vorhandenen Supports, meldet sich dann ein "Schreiberling" von Logitech.com und bedauert die ganze Geschichte...
Dann folgen weitere Problemlösungsvorschläge seinerseits, was aber alles schon getestet wurde. Dann wieder Beschwerde über den schlechten Support-Support...
dann habe ich diesen Forenmitarbeiter gebeten da mal irgendwie Druck zu machen, er hat dann irgendwie den deutschen Kollegen darauf hingewiesen, dass es tatsächlich Leute gibt, die wenn sie einen "GrantieFall" auf der Logitech.de HP eröffnen und man Ihnen eine Email zuschickt wo drin steht "Wir melden uns innerhalb der nächsten 48 Stunden bei Ihnen", dann auch eine Antwort erwarten... ????????????? traurig

erst dann meldete sich tatsächlich ein Logitech.de Support Mitarbeiter per Mail und bedauerte dies alles zu tiefst,
ging auf mein spezifisches Problem nicht wirklich ein, empfahl mir das G27 nochmal an einem anderen PC zu testen und damit wurde mein Fall als "Problem gelöst" deklariert und das wars nun erstmal.
ooooooh man, what should i do?????????

Wusste gar nicht, dass es solche Probleme mit den G27 gibt... habe den 4 Monate genutzt und verkauft, da Fanatec doch deutlich besser (natürlich auch teurer ) ist.

crazylex4S

Naja selbst mit nem g27 vergeht irgendwann die Lust, oder man hat Phasen wo das Teil einstaubt. Hier liegt dann wenigstens weniger Wert in der Ecke



Ich habe auch schon Theater mit dem Logitech Support gehabt. Die Produkte sind grundsätzlich in Ordnung, aber Logitech selbst ist n absoluter Chaotenverein. Ich sollte nach langem hin und her wegen eines 20€ Cashbacks einen BRIEF per Einschreiben nach FRANKREICH schicken, um den Vorgang abzuschliessen! Das Cashback sollte innerhalb von 6 Wochen gezahlt werden, ich habe 6 Monate dafür gebraucht und hatte insgesamt 16x Kontakt auf 3 verschiedenen Sprachen! Ich hatte das Dilemma mal haarfein dokumentiert, und wollte es veröffentlichen, hätte ich das Cashback am Ende NICHT bekommen. So bleibt nur die Erinnerung

crazylex4S

[quote=04668][quote=crazylex4S] Ich habe auch schon Theater mit dem Logitech Support gehabt. Die Produkte sind grundsätzlich in Ordnung, aber Logitech selbst ist n absoluter Chaotenverein. Ich sollte nach langem hin und her wegen eines 20€ Cashbacks einen BRIEF per Einschreiben nach FRANKREICH schicken, um den Vorgang abzuschliessen! Das Cashback sollte innerhalb von 6 Wochen gezahlt werden, ich habe 6 Monate dafür gebraucht und hatte insgesamt 16x Kontakt auf 3 verschiedenen Sprachen! Ich hatte das Dilemma mal haarfein dokumentiert, und wollte es veröffentlichen, hätte ich das Cashback am Ende NICHT bekommen. So bleibt nur die Erinnerung



Also ich persönlich sehe das so: Die Produkte waren früher alle recht in Ordnung was Qualität angeht..
aber mittlerweile ist der Wurm drin!
Das Beispiel G27 spricht Bände. Die Defekte am Wheel sind zu ca 85% auf eine kleine minimale Schwachstelle zurückzuführen die mit einem Wechselkleinteil für wenige Cent, komplett zu vermeiden wären.
Logitech ist dies alles seit Jahren bekannt und damit wäre das Problem schon gelöst gewesen.
Man kann dieses selbst in wenigen Minuten ersetzen, Logitech würde dies keinen Cent mehr in der Produktion kosten, aber sie handeln nicht, dies muss einen Grund haben!
Sollbruchstelle? geplante Obseleszenz???
Erschwerend kommt noch folgender, mir durch längere Recherche, in Bezug auf Logitech bekannter Sachverhalt hinzu.
In den meisten Fällen werden die Garantiefälle beim G27 zu 95% durch Austausch abgewickelt, seltener dürfen die Wheels vom Kunden behalten werden. Nun hab ich durch investigative Arbeit in verschiedensten Foren u.ä. anderer Nationen (weil wie gesagt man beim deutschen Support an verschlossenen Türen klopft) erfahren, dass die absolut mit geringem Aufwand zu reparierenden Wheels eben nicht repariert sondern geschrottet bzw. was noch viel mehr in Frage zu stellen ist, teilweise mit dem Defekt als Neuware in Ländern verkauft werden wo das G27 Mangelware und dadurch sehr begehrlich und somit extrem teuer sind. Kurioserweise wird diese Praxis auch ( ist zumindest mein Eindruck aus den ganzen Berichten ) vorwiegend in Ländern angewendet, welche keine bis minimale Rechte für Käufer vorsieht und auch demokratische Rechtswege so gut wie ausgeschlossen sind.
Beispiel hierfür wäre z.B. Pakistan, wo das Wheel über 600USD kostet und ich von einem Kunden welcher dies trotzdem investieren wollte erfuhr, dass ca. 2 Stunden nach dem Kauf, bzw. nach 10 min spielen, die Kiste abrauchte und er ca. 3 Stunden nach Kauf im Laden erschien, aber dort weder Rücknahme, Umtausch, Kulanz oder irgendetwas anderes gemacht werden konnte.
Auch Logitech hats am Ende nicht tangiert, weil die rechtliche Lage dies nicht erfordert. ( Pfui Logitech )

Früher war Logitech ein Musterbeispiel für vorbildlichen Support und auch eine der kulantesten Firmen weltweit, die auch 2 Jahre nach Garantieablauf teilweise auf Kulanz getauscht haben oder zumindest 50% auf ein neues Gerät anbaten.

Ich finde eine solche Firma hat auch gesellschaftspolitisch Verantwortung zu übernehmen, wenn sie schon die Ressourcen der verschiedensten Ländern und deren Bevölkerung ausbeuten...
zumindest ein Mindestmaß sollte erwartet werden können!!!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text